» »

Dermoidzyste

uendinxe hat die Diskussion gestartet


habe eine zyste, ca. 8 X 6 cm groß. die frauenärztin meint, es handele sich wahrscheinlich um eine dermoidzyste. weiß jemand, ob sich hinter solchen zysten wirklich ein unterdrückter zwilling verbirgt? können sie nach einer OP wiederkommen? wie hoch ist denn die gefahr einer entartung? grüsse Undine

Antworten
AXn-drexa80


Hallo Undine..., hab zwar noch nix von einer Dermoidzyste gehört, aber was Zysten allgemein betrifft, können die schon nach einer OP wiederkommen... Habe selber eine ähnlich große Zyste direkt neben der Gebärmutter und das schon seit ein paar Jahren... Faustregel ist: solange sie nicht stört sollte man sie so lassen wie sie ist... Wenn sie natürlich Schmerzen verursacht, raus damit... Manche Zysten gehen auch von ganz alleine weg und zwar genauso schnell wie sie gekommen sind.. Hoffe ja dass dies mit meiner Zyste irgendwann mal passiert, obwohl ich eigentlich momentan keine großartigen Beschwerden habe...

Liebe Grüße

buivefkxa


hallo undine

Ich hatte auch vor 10 jahren eine dermoid Zyste am Eierstock, die mir damals mitsammt Eierstock entfernt wurde. Jetzt habe ich am anderen Eiserstock wieder eine, wohl noch relativ klein und der Arzt meinte die würde er nicht entfernen, das wäre nicht nötig und wahrscheinlich hätte er damals die erste auch nicht entfernt. Das kommt wohl auf die Grösse an. Ausserdem will ich natürlich meinen einzigen Eierstock behalten!!

Soweit ich das verstanden habe gehen dermoid Zysten (sind eigentlich Tumoren und keine Zysten) nicht von alleine weg, aber sie sind auch kein Krebs und entarten wohl auch nicht. Was mich beunruhigt ist wie schnell sie wohl wachsen und ob mein zweiter Eierstock auch in Gefahr ist...wenn also jemand mehr Erfahrung hat sagt doch bitte Bescheid.

SNternTschnupApal


Bei der Dermoidzyste handelt es sich um eine gutartige Geschwulst, die häufig an den Eierstöcken sitzt (sie kann auch an der Nasenwurzel, in der hinteren Augenregion und im gesamten Schädel vorkommen).

Die Dermoidzyste ist angeboren, sie wird aber fast immer erst im Rahmen einer gynäkologischen Untersuchung festgestellt, wenn sie bereits erheblich gewachsen ist. Sie kann apfelsinen- bis kindkopfgroß sein und ist aus den unterschiedlichsten Geweben zusammengesetzt. Nervenstrukturen, Muskulatur, Knorpel, kleine Knochen, Haare und auch völlig ausgebildete Zähne können in der Dermoidzyste vorkommen.

Die operative Entfernung einer solchen Zyste ist notwendig, da sie immer weiter wächst und auch bösartig entarten kann.

In 15% aller Fälle von Eierstocktumoren handelt es sich um eine Dermoidzyste.

Dermoidzysten können auch im männlichen Hoden vorkommen; dort haben sie allerdings eine recht hohe Enartungswahrscheinlichkeit und sind damit recht gefährlich

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH