» »

An alle mit Gebärmutter und/ oder Blasensenkung

NDant.ala_ 2 hat die Diskussion gestartet


Hallo wie habt ihr es gemerkt oder zu welchem Arzt seid ihr damit gegangen ! Ich habe seit längerem Blasenbeschwerden und Probleme beim Wasser halten und das nicht mehr soviel in die Blase passt und ich ständigen Harndrang verspüre. Habe nun bemerkt das mein Muttermund letzter Tag meiner Regel beim pressen auf WC nur 1-2- Fingerkuppen vom Scheideneingang entfernt ist ! Ist das schon ein Anzeichen einer Senkung oder völlig normal ?

Antworten
KhatzxeS


Hallo Nantala 2,

du gehört zum Gyn.

Ich habe schon jahrelang das Problem und jetzt bekomme ich die Gebärmutter am 12.4. entfernt, evtl.

die Blase etwas "geliftet".

Wie alt bist du denn?

Hast ud Kinder?

Wenn es noch nicht so schlimm ist kann man mit lokalen Hormonen und Beckenbodengymnastik noch einiges tun

LG

KatzeS

NDantalxa 2


Hallo KatzeS

Ich bin 32 Jahre alt und habe vor 9 Jahren meinen Sohn bekommen ( Dammschnitt /hoher

Scheidenriss) Habe mir nun schon einen Termin beim Gyn geholt, nächste Woche Mittwoch .

Sind das bei mir denn Anzeichen von einer Senkung , so tief tastbarer Muttermund und habe schon 4 Wochen nun Blasenbeschwerden Diagnose der Ärzte Reizblase weil sie nicht wirklich wissen was es sonst ist keine Keime vorhanden trotzdem Ständiger Basendruck. Ich war auch vor 3 Wochen beim Gyn zur Krebsvorsorge wäre ihr das aufgefallenwenn ich eine Senkung hätte ? Oder gibt es da spezielle Test´s wie man das sicher erkennt ?

KtahtzexS


Hallo Nantala 2,

das hätte deine Gyn eigentlich bemerken müssen.

Ich denke sowohl der tasbare Muttermund als auch die Blasenprobleme sind Anzeichen dafür, hab ich auch, bin aber ein paar Jährchen älter als du. Diese Probleme sollte deine Gyn aber abfragen vor allem nach problematischen Geburten.

In deinem jungen Alter wird man versuchen die GM zu erhalten. Es gibt Möglichkeiten mit Gewichten, Beckenbodengmnasik und mit Elektro-Stimulationen. Oder auch Estradiol örtlich. Also noch ist nicht aller Tage Abend...........

Ich hatte beim ersten Kind (vor 19 Jahren) einen Dammschnitt weil Sohn zu klein und zu früh dran war und auch Herz-Aussetzter hatte. Geburt ging einfach zu schnell (3 Stunden). Die zweite Entbindung (vor 17 Jahren) war dann noch schneller, 30 Minuten zu Hause im Wohnzimmer (ungeplant), viel gerissen............

Es werden erst alle Möglichkeiten ausgeschöpft, aber wenn die Gyn nicht selbst drauf kommt, kannste ja mal googeln.........

Wünsch dir alles Gute

LG

KatzeS

NNantal[a x2


Vielen Dank für die Infos mal schauen was beim Gyn dann rauskommt. Dir wünsche ich alles gute für deine OP im April und das dann alles gut wird !

Lg Nantala

Ntanta!la x2


Hallo Katze S

Es ist tatsächlich so das ich eine leichte Senkung der Gebärmutter habe und nun ins Beckenbodenzentrum nach Hamburg überwiesen wurde , habe dort aber erst einen Termin im Juli bekommen. Habe bei meinem Chef weil ich ja an der Quelle sitze mir eine Verordnung für Krankengymnastik ( Beckenbodenübungen ) ausstellen lassen. Mein Arzt wo ich immer hingehe wollte mir das nicht verschreiben , aber irgendetwas muss ich ja tun, möchte ungern eine Op machen lassen. wie stehen die Chancen das man das ohne OP noch retten kann ? Mein Chef macht mir da wenig Hoffnung . Ich habe beim tasten auch gemerkt das der gesenkte Muttermund scheinbar auf die Blase drückt und dadurch die Beschwerden da sind , die ich nun schon seit Sommer letzten Jahres Habe , dort haben sie in sehr leichter Form schon begonnen. Immer Scheideninfektionen Blasenentzündungen und Urologe aufsuchen alles immer ohne konkreten Befund keiner hatte eine Idee . Mein Chef meint es hat ohl keiner gemerkt weil man bei einer jungen Frau so schnell nicht drauf kommt , das die schon soetwas haben kann. Na Toll. Man hätte sicherlich schon eher was dagegen machen können , dann wäre es nun vielleicht nicht schon so schlimm.

Weißt du welchen Sport man machen kann oder welcher bei einer Senkung nicht gut tut? Habe nämlich auch immer Rückenschmerzen , möchte auch etwas abnehmen, einfach mal etwas mehr bewegen. Kann das auch schon helfen ?

Liebe Grüße

KxatzeDS


Hallo Nantala,

wenigstens weisst du jetzt dass du mit deiner Vermutung Recht hattest.

Ich denke im Beckenbodenzentrum werden sie erst alles ausprobieren, sprich, BB-Gymnastik, Gewichte, el. Stimmulation.

Wenn das nicht hilft würde ich mir ein KH suchen, das Gebärmutter-Erhaltend operiert (falls du sie behalten willst).

Ich hatte ja schon geschrieben, dass ich ein paar Jahre älter bin (49) und meine wurde am Montag entfernt, die vorgefallene Blase angehoben. Ich hatte jahrelang Blaseprobleme, wie schwerwiegend die waren, merke ich erst jetzt, da ich sie nicht mehr habe.

Ich kann es manchmal gar nicht glauben, wie viel weniger ich jetzt zur Toilette muss, früher ständig. Städtereisen waren ein Graus für mich weil ich immer auf der Suche nach einer Toilette war.

Montag wurde ich operiert, seit Dienstag geht es mir prima.

Der Druck im Bauch ist weg, der Darm nicht mehr träge und das Blasenproblem weg.

Ich hatte noch den Fehler begangen, vor 3 Jahren mit dem Westernreiten anzufangen, das hat

mir vermutlich den Rest gegeben - aber es ist gut so wie es ist.

Lass nicht zu lange mit dir experimentieren. Lieber eine OP (bei dir eben GBM-erhaltend) als sich ständig zu plagen. Und wenn du schon Druckgeschwüre hast liegt sie schon recht tief. Ich hatte noch keine.

Ich kann nur sagen, diesmal hab ich alles Richtig gemacht, die Entscheidung zur OP, das richtige Krankenhaus und auch der richtige Zeitpunkt (evtl. zu spät).

Das Lebensgefühl ist wesentlich leichter (im wahrsten Sinne des Wortes) und morgen werde ich aus dem KH entlassen.

Wünsch dir alles Gute und liebe Grüße

Karin

P.S. deine Rückenschmerzen können auch von der gesenkten Gebärmutter kommen. Google mal nach Symptomen. Mein niedergelassener FA hat bei mir nur eine 1st gradige Senkung festgestellt, der Arzt hier im KH dann eine 2t-gradige.

Ich bin seit einem Jahr im Fitness-Studio, Joggen kann ich wegen kaputtem Knie nicht, das halte ich wegen der Erschütterungen auch für nicht so gut.

Ich fahre Fahrrad, gehe auf den Cross-Trainer und mache Gerätetraining. (jetzt erstmal eben nicht). War aber so gut auftraniert dass ich OP und Narkose locker weggesteckt habe.

KaatlzexS


Sorry, hab deinen Beitrag nochmal genaua gelesen.

Ständige Blasenentzüngungen sind ein Zeichen dafür dass die Blase nicht komplett entleert werden kann weil die GBM im Weg ist. Also höchste Eisenbahn etwas zu tun. Evtl. muss bei dir auch die Blase angehoben werden, aber auch das geht (ich glaube auch vor allem in Hamburg) gebärmutter-erhaltend.

Ich glaube nicht, dass die Reduktion des Übergewichts am "inneren Zustand" etwas ändert, hab auch leichtes Übergewicht trotz Training.

Liebe Grüße

Karin

Mbama| Lixschen


**Hallo Nantala,**

mir erging es ähnlich wie Karin (wir "kennen" uns schon aus dem anderen Faden "Gebärmutterentfernung vaginal"), aber was ich auch ganz schlimm hatte - RÜCKENSCHMERZEN!!!!!!!

Ich war seit der Geburt meines Sohnes sogar Schmerzpatientin beim Neurochirurgen und seit meiner Op am 23.02. bin ich clean.

Im BBZ in HH bist Du sehr gut aufgehoben. Ich war in Berlin bei Prof. Tunn. Er läuft zwar etwas konträr, was die Op-Methode bei einer Gebärmutterentfernung mit Eurem Hamburger Prof. betrifft, aber unterm Strich sind beide Methoden sehr erfolgreich.

Genaueres dazu gern per PN.

Grundsätzlich kann Frau nur 20 % ihres Beckenbodens mit Gymnastik und Sport trainieren. Die restlichen 80 % lassen sich mit Elektrostimulation trainieren, sofern keine Mutterbänder unter der Entbindung gerissen sind. Dies wird man bei einer Urodynamischen Messung im BBZ ganz genau feststellen und dann sagt man Dir, ob eine Op nötig ist und wenn ja, ob Gebärmuttererhalotend operiert werden kann.

Für Dich erst einmal noch ein schönes We und viele liebe Grüße

K[atpzeS


Danke dir, Mama Lischen, dass du mich bestätigst und unterstützt

*:) *:) *:)

LG

Karin

N=an7tala2 2


Vielen Dank für eure ermutigenden Worte Katze S schön das bei Dir alles so gut geklappt hat .

Mal schauen wie es für mich weitergeht. Meint ihr es kann Schaden wenn man Aerobic oder Stepp Aerobic macht ?

Lg

M'amaY LiscZhexn


**Hallo Karin,**

warum sollte ich Dich nicht unterstützen?

Ich habe ja auch ein völlig neues, aber sehr positives Lebensgefühl wiedererlangt.

Bei mir kam ja noch die Inkontinenz bei Sport und Spiel oder beim Husten und Niesen dazu.

Und warte erst einmal ab, bis Du wieder mit Deinem Mann Schnackseln darfst - es ist, als würdet Ihr Euch neu kennen lernen. ;-) Mein GG kann seit der Op gar nicht mehr genug bekommen - ich aber auch nicht. |-o

**@Natala,**

wie eben geschrieben, hat mir Sport eigentlich gar keinen Spaß mehr gemacht und darum habe ich auch nur noch für meinen Job auf Kraft trainiert.

Fakt ist, wenn bei Dir auch nur ein Band gerissen ist, dann ist es eh Wurscht, was Du machst. Defekt ist Defekt, sagte mir der Prof..

Sicher wird es unter der Step-Aerobic noch schlimmer.

Du solltest in erster Linie Fahrrad-Fahren, auf den Steper und den Beckenboden direkt trainieren über die spezielle Gymnastik. Schweres Heben sollte für Dich auch tabu sein. Pilates ist auch sehr gut für den BB. Selbst Joggen ist eigentlich nicht anzuraten, aber bis Du Dir alles untersagst, solltest Du wirklich erst einmal ins BBZ gehen. Dort bist Du wirklich bestens aufgehoben. Bei uns in Berlin sind die Termine auch sehr langfristig, aber vielleicht rufst Du noch einmal an und bittest darum, Dich auf die Warteliste setzen zu lassen, falls jemand absagt?

In Berlin gibt es so eine Liste. So erging es meiner Bettnachbarin für ihren allerersten Termin. Ich selbst war mehr oder minder durch die Beziehungen meiner FÄ schnell rangekommen, denn eigentlich sollte bei mir auch nur der BB untersucht werden, aber dann haben sich extreme Blutungen und ein schlechter PAP-Wert dazugesellt, folglich musste ich schnell operiert werden und dann sollte alles in einem Abwasch passieren.

Übrigens, natürlich ist Übergewicht nicht gerade förderlich für den BB, aber massiver Gewichtsverlust ist noch schlimmer.

Du bist einfach zu jung für solche Problematik. Wenn ich raten soll, dann tippe ich auch bei Dir auf einen Bänderschaden. Das soll Dir aber keine Angst machen. Die Gb anzuheben und die Bänder zu straffen ist eher eine kleinere Op.

a2ndrezagabr*ielxa


Hallo Nantala! *:)

Wurdest Du in das Beckenbodenzentrum im Elim, Hohe Weide, überwiesen? Dort wurde ich im Februar operiert. Das ist sehr zu empfehlen. :)^

NUant>alax 2


Ich wurde nach Altona in die Beckenbodenklinik überwiesen.

u1l{li7x7


Hallo Nantala,

Mir geht es so ähnlich wie dir.Ich bin 33 und habe eine starke Beckenbodensenkung, Die Gebärmutter ist auch so weit unten.Die Blase hat sich gesenkt mein Inkontinz habe ich mit Beckenbodengymnatik in den Griff bekommen es ist aber ein täglicher Kampf(wann gehe ich auf Klo und wann nicht)Auch mit dem Darm habe ich so meine Schwierigkeiten. (Verstopfung). Zu einer OP konnte ich mich noch nicht entschließen Aber lange kann ich das nicht mehr aufschieben. Weil es immer nerviger wird. Meine Urologin hat nur gemeint wenn OP dann Nur von einem Spezialisten.Wahrscheinlich vordere und hintere Scheidenplastik die Gebärmutter anheben und mit einem Band festmachen.Ach ja meine Kinder sind 12 und fast 11Habe in Juni noch bei zwei Ärzten einen Termin, und dann schauen wir weiter.

Wenn Du etwas mehr auf den Rippen hast ist abnehmen schon sehr sinnvoll.Ich gehe zum B.z. 2mal die Woche zum walken.Ich habe vor ein paar Jahren gedacht ich müßte mit dem Laufen anfangen, war ein Fehler. Wünsche Dir alles Gute und melde Dich mal.

LG ulli77

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH