» »

Langsam aber stetig steigender Tumormarker nach Ovarialkystom

KMrankexSr


Leider war die erste zystische Raumforderung an der Darmwand auch eine Metastase .. deswegen hat sie ja dann auch eine Chemo bekommen... :°(

Leider liegt der Rundherd an der Vena cava & Aorta und man muß davon ausgehen dass sie eine sog. Peritonealcarzinose hat... :°(

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Peritonealkarzinose]]

Nächste Woche Beratungstermin in der Klinik wo sie die OP und Chemo hatte..

Vllt. wird auch noch ein PET Scan vor der OP gemacht.

[[http://de.wikipedia.org/wiki/PET-Scan]]

Z_wack"44


:)* :)_ :)*

KwrankQeSxr


Gestern Gespräche mit Gyn. (Oberarzt) und Onkologe (Oberarzt): Der GYn plädiert zu ner OP wegen Biopsie zur histolog. Bestimmung da nicht eindeutig ist ob die Herde gut oder bösartig sind da die Grunderkrankung ja ein halb gut-halb bösartiger Tumor war, anschließend je nach Histo ne Chemo;

der Onkologe meint , da die Lebensqualität nicht eingeschränkt ist und die Tumormarker (Ca125) noch nicht die 100 geschweige denn die 1000 erreicht haben und die Herde relativ lang gebraucht haben um zu wachsen ( 2 1/2 Jahre nach Chemo) würde er nochmal warten , 1/2 - jählichweiter kontrollieren und erst dann was unternehmen wenn die Herde Beschwerden machen (Schmerzen oder Verdauungsprobleme)..

Nun sind wir gedanklich aber in der Zwickmühle:

1. Wenn es gutartig wäre könnte man ja warten, aber dann sollten die Tumormarker ja eigentlich nicht steigen

2. Wenn es bösartig wäre könnte man ne Chemo machen und darauf hoffen dass man diesmal alle entarteten Zellen erwischt und es länger als 2 1/2 Jahre dauert bis wieder Herde auftauchen

3. Wenn es wieder Halb gut- halb bösartig ist dann kann man zwar wieder OP und Chemo machen aber es ist keine Heilung in Aussicht, denn dann muß man sich darauf einstellen dass mal alle 2 Jahre neue Herde findet und alle 2 Jahre ne Chemo machen muß

Also egal wie man es dreht und wendet es ist und bleibt Sch.... !!! :(v

ZQwacPk4x4


Die Zwickmühle ist doch gar nicht so kompliziert: Fall1 scheint nicht zuzutreffen; die Begründung lieferst Du selbst. Fälle 2 und 3 laufen auf eine zweite Chemo hinaus, und da muß die Patientin selbst wissen, ob so etwas für sie in Frage kommt. Wäre ich an ihrer Stelle, würde ich dem Rat des Onkologen folgen.

K7ran'keSr


@ Zwack:

Meine Mama würde auch das "Abwarten und Tee trinken -Prinzip" favoritisieren... nachdem sie aber immer wieder Schmerzen nahe der rechten Niere angibt , dort sitzt laut MRT ein Rundherd , gibt uns das schon auch zu denken.... und abzuwarten bis Metas so groß sind dass sie Darmbeschwerden bis hin zum Darmverschluß verursachen, oder die Vena cava ganz infiltriert ist, ist auch nicht so prickelnd...

Mal abwarten was heut in der Tumorkonferenz besprochen wird...

sAujnlnsy8x0


Hallo

Also um erstmal die Frage zu klären was ein Tumormarker ist!!!

Botenstoffe die nahelegen das es einen Tumor gibt ,gutes Mittel zur Verlaufskontrolle der Entwicklung des Tumors aber NICHT zur Feststellung.Können auch nur gemessen werden wenn es schonmal einen bösartigen Tumor gab.

Allerdings ist davon auszugehen wenn die Werte stetig steigen das es da eine bösartige Neoplasie geben könnte...erst recht wenn sie schon Schmerzen hat...

Würde mir nochmal eine Zweitmeinung einholen und dann auf alle Fälle die Pat. selber entscheiden lassen ....und auch respektieren wie Sie sich entscheidet

Alles alles Gute *:)

ZNwVackx44


KrankenSr, Krebs ist nie prickelnd. Ich vermute, dass später rückschauend betrachtet das jetzige Stadium für Deine Mama noch das glücklichste sein wird. Das könnte auch den Onkologen zu seinem Rat motiviert haben. Chemo ist ein Erlebnis (hatte meine im letzten Jahr), das so belastend ist, dass kein Dritter (auch Kinder nicht) das Recht hat, sich in die Entscheidung des Patienten einzumischen. Erlaube doch auch einmal den Gedanken: Wie würdest Du Dich denn später fühlen, wenn Deine Mama die Chemo nicht überleben würde?

Zjwa0ck644


... ich meine für den Fall, dass Du sie dazu überredet hättest.

sFunn7yx80


Hallo

Wollte mal vorsichtig anfragen ob es was neues gibt?

Liebe Grüsse

K!rPan]k#eSr


Erneuter Anstieg der Tumormarker.. Die Hoffnung dass der Anstieg "NUR" durch Gallensteine bzw. Gallenentzündung ist, ist zerplatzt wie eine Seifenblase aufgrund PET-CT-Scan .. alle beschriebenen Herde sind auffällige Lymphknoten und haben "Aufgeleuchtet"... soll heißen hoher Zuckerstoffwechsel, deswegen gestern mit Onkologen und Gyn. gesprochen... Diagnose : Peritonealcarzinose... sofort Chemo einleiten...Zum Glück noch keine Wasseransammlungen im Bauchraum..Und dass die Lymphknoten NUR wegen einer anderenentzündlichen Geschichte auffällig sind konnte ausgeschlossen werden..

Morgen Gespräch mit Chirurgen wegen Port ... morgen auch schon erste Blutabnahme und Voruntersuchungen für Chemo...

WIR sind völlig fertig...

@ Zwack44 :

Deine Frage ist durchaus berechtigt...Meiner Mama geht es körperlich sehr gut und Aszites (Bauchwasseransammlung) hat sie gottseidank auch NOCH nicht... die letzte Chemo hat sie auch gut vertragen, desswegen machen wir und die behandelnden Ärzte ja auch keine Sorgen dass sie die Chemo nicht überlebt..

@ sunny80 :

Der Fall meiner Mama ist etwas verzwickt, da der (wohl) Primärtumor ein Mischtumor war (hier sind sich die Ärzte nicht so einig , es gab zwar einen Primärtumor am Ovar, jedoch war damals schon an der Darmwand ein auffälliger Knoten entfernt worden, von dem es nur eine eingeschränkt beurteilbare Probe gab ).. und eigentlich nach einer OP gar keine Chemo braucht, die Ärzte meinen dass hier ein Sonderfall in Bezug auf den Tumor gibt...

Heut in der Arbeit hat es mir sprichwörtlich den Boden unter den Füßen weggezogen als ein Arzt im Spass sagte: in 10 Monaten ist Weihnachten.... da gab es mir einen Stich und ich antwortete wie im Reflex, dass dasss ein Sche... Weihnachten wird weil ich nicht weiß ob das das letzte Weihnachten sein wird... :°(

Außerdem mußte ich auf Arbeit woanders aushelfen wo Krebs Frauen liegen.... das war so schrecklich für mich.. ich konnte dort nicht lange arbeiten

Ich hab das Gefühl dass sich alles wiederholt... hab ja meine Tante (also Mama´s Schwester) auch schon an Krebs verloren und deren Papa ist auch an Krebs verstorben... :°(

Alles Mist.....

Und bei mir ist ein Gallenblasenpolyp dazugekommen der auch wächst... alles BÄH... :°( :°(

K#rKankxeSr


Heut haben wir geschlagen 5 Stunden in der Klinik verbracht für alle Voruntersuchungen.. Mittwoch bekommt Mama den Port gesetzt. Wenn alles gut geht dann auch evtl. schon Do. oder Fr. die erste Chemo... die Blutwerte (bis auf Tumormarker) waren alle im Normbereich...

Es hat sich aber auch heute herrausgestellt, dass Mama schon 3kg abgenommen hat...sie wiegt nur noch 49kg... o.k. sie ist nur 1,52m groß ... aber weiter abnehmen sollte sie nicht mehr.. Sie sagt zwar dass sie sich mit dem Gewicht wohlfühlt, aber es haben auch die anderen Fam.-mitglieder bemerkt dass sie abgenommen hat...

:°( :°( :°(

wenn es denn wenigstens sonst keine Probleme geben würde ... aber dem ist nicht so ...

ich find das alles zum ko....

Ich will dass das alles nur ein schlechter Traum ist und gleich aufwache , aber es ist leider die bittere Realität...

K&ra>nkxeSr


Port in ambulanter OP bekommen.. alles gut gegangen..

Start der Chemo am Mittwoch...

SNpeedOyse


lass dich mal ganz lieb umarmen :°_

ich drücke deiner mum ganz fest die daumen, dass die chemo gut anspricht und sie noch lange zeit bei dir ist :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Kyran=kmeS-r


Vielen lieben Dank Speedyse !!! Kann ich gut gebrauchen... ich sitz in nem großen tiefen Loch momentan..

:°( :°(

S4pSee1dyUse


:°_ ich kann dich sehr gut verstehen :°_

habe auch eine krebserkrankung hinter mir und heut vor einer woche starb meine schwester an lungenkrebs.....................

ich hoffe für dich, dass dein mum alles gut verträgt :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH