» »

Langsam aber stetig steigender Tumormarker nach Ovarialkystom

Kyrank|exSr


Letzte Woche 1. Chemo ( Carboplatin & Placitaxel ) gehabt... seit gestern merkt sie die ersten NW..: Gefühlsstörungen in Händen und Füßen (kribbeln wie kurz vor´m "einschlafen"), Verstopfung, Schwindel...

Vor 3 Jahren hat sie erst nach der 3. Chemo die NW gemerkt...

Der Port tut ihr noch manchmal weh...

Ich weiß noch nicht ob man es als positiv werten kann : Mama hat Hunger und kann Mengen auf einmal verdrücken die sie normalerweise auf 3 Tage isst...

@ Speedyse :

Ich war stiller Mitleser ... :°_

SPpe^edysxe


:°_ :)*

vielleicht bemerkt sie die nebenwirkungen schon so früh, weil der körper sich noch erinnert an das letzte mal..............hab mal gelesen, dass es sowas gibt...........

das sie guten appetit hat liegt sicher auch am cortison, das mit der chemo meist mit verabreicht wird, damit der organismus sich nicht so sehr gegen das zellgift wehrt

ich wünsche euch weiterhin ganz ganz viel kraft :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

KzrankexSr


Vielen Lieben Dank Speedyse @:)

K9ranKkeSxr


Nun fallen ihr die ersten Haare schon aus...alles geht diesmal schneller als bei der letzten Chemo..

SRpee)dysxe


:°_ ich wünsche euch alles alles gute :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

bei mir fielen genau 8tage nach der ersten chemo die haare aus............................

wie verkraftet sie denn die chemo?

K6rapnkeSxr


Nun schon 4 Chemo´s gehabt.. mittlerweile hat sie einige psychische Tiefpunkte gehabt, weil sie komplett verdrängt hat dass auch mal die Leuco´s fallen können.. prompt hatte sie nur noch 2600 und war ein heulendes Elend..

sie hatte daraufhin nochmal ein Gespräch mit der Ärztin (und mit mir) hat auch seitdem regelmäßige Termine bei der Psycho-Onkologin...

am 1.6. kommt die nächste Chemo; die 6. (letzte Chemo ) wird geschoben weil da der Urlaub schon gebucht ist .. und die ersten 5 Tage nach der Chemo hat sie die stärksten NW´s

Jetzt fängt sie auch noch mit "Heilsteinen" an --> Glaube versetz ja bekanntlich auch Berge...

Kera}nkexSr


Die Chemo is geschafft.. 4 Wochen Reha sind auch vorbei... es sprießen wieder die ersten Haare... die Gefühlsstörungen (Polyneuropathie) in Händen und Füßen sind noch da..

Letzte Woche Anruf aus der Chemo- Klinik bezüglich Nachuntersuchungen : es gäbe jetzt wohl neuere Standards und es reichen in ihrem Fall wohl die ganz normalen Untersuchungen bei ihrem niedergelassenen Gyn. – > Bisschen skeptisch bin ich da schon ... woher soll man denn jetzt wissen ob die Herde denn kleiner und/oder weg sind ?? Jeden Monat sagen die Ärzte was anderes bezüglich Nachuntersuchungen .....

Sonst geht´s meiner Mama anundfürsich ganz gut.. hat noch mit kleineren Lebensmittelunverträglich- keiten zu kämpfen... fährt ansonsten schon wieder mit´m Radl kilometerweit durch die Gegend..

Grüße

K?ranUkeSxr


Jetzt hat sie die Entscheidung getroffen sich den Port bald entfernen zu lassen, da ja die "Chemo-Klinik" sagt dass sie keinerlei Behandlung/Nachuntersuchung mehr benötigt... Ich mißtraue dem Ganzen immer noch zumal ich leider keinerlei Info/persönl. Gespräch mit den behandelnden Ärzten hab..dann würd auch mich sicherer fühlen und könnte dann die Entscheidung vllt. besser verstehen..

K#rawnkxeSr


Heute erfahren dass leider der Tumormarker CA125 schon wieder steigt.. entzdl. Erkrankungen – die den TU-Marker auch steigen lassen können-- wurden ausgeschlossen..

Trotzdem läßt sie sich nicht davon abbringen sich den Port wieder entfernen zu lassen.. sie selbst sagt, daß sie nie wieder eine agressive Chemo machen läßt. Am Mittwoch findet wegen der Portentfernung ein Vorgespräch mit dem Chirurgen statt..

Mama kommt jetzt noch zu mir und wir reden nochmal über die ganze Thematik..

Ich hab´s ja gewußt, daß das alles doch nicht so gut gegangen ist wie immer alle Ärzte sagen...

Ich überleg mir schon, ob ich nicht ein Beratungstermin in der "Chemo-Klinik" ausmachen soll.. nur für mich. Wenn ich dann genauer informiert bin, könnte ich ja dann nochmal mit Mama sprechen... aber ob sie dass auch gut finden wird ..?!?

K2rannkeSxr


Soo.. gestern is der Port rausgekommen in nem ambulanten Eingriff.. hat Mama gut überstanden. Die nächsten Laborwerte stehen noch aus...

Ich hab das Gefühl dass das ganze in einem "Supergau" endet... Sie selbst sagte: "Ja mei dann hab ich halt noch 2 oder 3 schöne Jahre ,aber Hauptsache der Port is raus"... ob sie noch so lange hat kann keiner sagen.. ich hoffe es...

K;rank[exSr


So, jetzt ist es soweit... meiner Mama geht es wieder schlechter ... War letzte Woche im Krankenhaus wegen massiven Bauchschmerzen, Atemnot... Hat wieder nen Port bekommen und bekommt erneut Chemo. Die Nierrenwerte sind schlecht und ihr Hämoglobinwert ist stetig am abfallen... Ich hab Angst dass sie Weihnachten nicht mehr erlebt..

KPra>nkeSxr


Mama hat mittlerweile 2 Blutkonserven bekommen, weil das Hb so stark abgefallen ist... Sie hat heftig dicke Beine und trägt nun Kompresssionsstrümpfe und bekommt Lymphdrainagen. Der Bauch ist ein wenig dünner geworden .. aber sie vertägt die Chemo recht schlecht... ihr ist ständig schlecht und kann nur 1/4 Scheibe Brot essen... bekommt medizinische Trinknahrung..

Ihre Krankheit ist so fiess !!! Mama ist trotzdem noch optimistisch geblieben.. plant für Weihnachten und Silvester.. Als sie dann auch noch mit nem Geburtstagswunschfür Februar angefangen hat, hat´s mir nen "Stich " versetzt.. sie glaubt trotz allem, daß sie 100 Jahre alt wird !!! Da hat sie noch 40 Jahre vor sich !

Ich selber hatte schon mehrere Nervenzusammenbrüche.. mehrere Krankschreibungen und schon zum zweiten Mal ne Erhöhung der Antidepressiva.... ich kann nicht mehr .. ich hab keine Kraft mehr !! {:( :°(

KFrankexSr


Heute in Chemoklinik dabeigewesen und Arztgespräch geführt im Beisein von Mama.. Chemo läuft noch 3 Wochen weiter dann 2 Wochen Pause und KontrollCT...

Hb-Wert schon wieder am sinken, evtl. nächste Woche wieder Blutkonserven fällig. Leberwerte katastrophal hoch ( Gamma GT bie über 300 !) Extrem hohe Blutplättchen ( über 800 000 ! ) .. Internist vermutet Nebenwirkung von der Chemo.

Mal sehen wie´s weitergeht..

KDrankIeSr


Letzte Woche wieder 2 Blutkonserven bekommen

Heute erneute statinäre Aufnahme wegen ausgeprägter oberflächlicher Hautentzündung an beiden Oberschenkeln und hohen Blutwerten, bekommt jetzt Antibiotikum über den Port.., wieder ein Rückschlag :(v {:( :[]

Dka&rfumxa


Ich drücke euch ganz fest die Daumen @:) Gute Besserung an deine Mama und dir viel Kraft, liebe KrankeSr :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH