» »

Langsam aber stetig steigender Tumormarker nach Ovarialkystom

KrrEa'nkexSr


Danke kann ich gebrauchen :°(

KgrankexSr


Heut bei Mama gewesen, noch nicht wirklich Besserung in Sicht.

K/rankNexSr


Chemo ist momentan ausgesetzt. Hab morgen wieder Gespräch mit behandelndem Arzt.

UFrsixna


Liebe KrankeSr

Ich habe deine Einträge gelesen. Es tut mir sehr leid für deine Mama, sie kämpft gegen die Krankheit mit allen Mitteln. Ich weiss wie schwer es auch für Angehörige ist; manchmal weiss man gar nicht woher man die Kraft nimmt, aber man schafft es weiterzumachen, zu funktionieren.

Alles Liebe für deine Mama und viel Kraft für dich.

Ursina

K0rank(eSr


Danke Ursina,

manchmal weiss man gar nicht woher man die Kraft nimmt, aber man schafft es weiterzumachen, zu funktionieren.

Wenn die Kraft schwindet passiert dann sowas, siehe Faden:

Angst in eine Essstörung zu rutschen

KArankLeSxr


Was so furchtbar kräfteraubend ist, ist dieses ewige "auf und ab" ihres Zustandes.. mal gehts ihr gut ,nach 2 tagen geht´s ihr wieder schlecht.. das allerschlimmste ist , daß ich auch noch "vom Fach" bin und meine med. Kenntisse diesbezüglich auch nicht einfach ignorieren kann-.

K#ralnkexSr


Mama seit Montag wieder zu Hause .. muß Antibiotika Tabletten für 14 Tage nehmen, Chemo ist weiterhin pausiert..

Vor 2-3 Wochen haben wir nicht gedacht dass sie Weihnachten noch erlebt und jetzt ist gleich Silvester.. :)-

K~rankxeSr


Entzündung aus den Beinen weg, am Donnerstag schon wieder Chemo gehabt... Blutwerte schlecht aber stabil.

K<r"ankexSr


Mama kann kaum was essen, ihr ist sehr oft schlecht. Wiegt nur noch 44 kg !!

sYc\hn)upfenx08


:)* :°_

KwrxankexSr


Mama hat schlimmen Lippenherpes, ernährt sich momentan wieder von Trinknahrung. Sie ist blass und wirkt schwach.

m[issWmarxple9


krankeSr :)* :)* :)*

ich wünsche deiner mama alles liebe und dir sehr viel kraft :)* :)* :)*

Akhor0nblxatt


Habe gerade vor ein paar Tagen in einer Sendung im TV gesehen, dass man Frauen mit einer neuen Methode behandelt hat, wo Ovarien betroffen waren und wo der Krebs in der Bauchwand war. Man hat irgendwie den Bauchraum von innen besprüht und die Tumoren verschwanden.

Man suchte sogar Patientinnen für weitere Studien, wo die Ausgangssituation Ovarialkrebs war.

Visite, NDR? Jedenfalls war es diese Woche. Da vielleicht mal schauen, wo das ganze stattgefunden hat. Die Patientinnen galten inzwischen sogar als geheilt mit dieser völlig neuen Methode.

KEranke]Sr


Das hört sich primär gut an, doch meine Mama wehrt sich gegen jegliche neue BauchOP. Und wenn ich ankommen würd um ihr zu sagen dass das "nur" eine Studie ist !?! -> Ohje !! Bitte kein Versuchskaninchen sein !!

Momentan ist ihr Zustand stabil, hat noch Chemopause. Hat ganze 200 gramm (!) zugenommen ....

K7ran2keSr


Heute wieder mit Chemo angefangen da die Blutwerte stabil sind. Chemo soll noch bis Ende März weiterlaufen. Gewicht niedrig (45kg) aber stabil. Hätt nicht gedacht dass Mama sich wieder so gut "aufrappelt". @:) :)- *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH