» »

rötlicher ausfluss nach vaginalcreme?

B?arbZarosKsa590


Ein Wirkstoff gegen Pilze ist Nystatin. Einnahme über 3 Wochen nötig. Dann Aufbau des Darms mit Milchsäurebakterien und geeigneten Darmbakterien als Kapseln.

l7una1f234


ich verhüte mit der Kupferspirale, also für mich unwahrscheinlich, dass es von den Hormonen kommt.... habe ja beim Arzt mich auf Darmpilze untersuchen lassen und da hats mich fast vom Hocker gehauen. Mein Darm ist praktisch voll von Pilzen..... :°(

Nehme auch schon seit letztes Jahr Oktober Tabletten dagegen um die Darmflora wieder aufzubauen aber jetzt ist der Pilz wieder gekommen und bin dadurch jetzt wieder am Nullpunkt.....

K1am~ikaziE0815


Das mit der Kupferspirale hab ich schon in einem anderen Faden eben entdeckt, da war ich wohl einfach zu langsam @:)

Welche Tabletten hast du denn genommen? Waren das 'nur' Mittel zum Wiederaufbau der Darmflora oder hast du auch konkret eine Pilzbehandlung gemacht?

Verwendest du Tampons? Behandelst du deinen Freund immer mit? GV mit Kondomen während der Infektionszeit?

Baust du nach einer Behandlung deine Schleimhaut (Vaginalschleimhaut) denn auch wieder mit Milchsäurebakterien auf?

Bei welchen Anzeichen verwendest du denn die Creme?

B)arbaroAssam5x0


Einnahme von Antimykotika ohne radikale kohlenhydratreduzierende Diät ist vergebliche Mühe! Dann ziehen sich alle Bemühungen ewig hin, helfen nicht - sind frustrierend. Leider begünstigen die weiblichen Hormone offenbar eine Fehlbesiedlung. Also erhöhte Aufmerksamkeit!

liuna1;23x4


Also....

Tabletten hab ich jetzt die Regacan. Angefangen mit Symbioflor, dann Symbioflor 1,und anschließend 2. Über Monate hinweg...

Verwende Tampons, aber nur an den starken Tagen. GV hatte ich schon lange nicht mehr, da ich während der "Pilzzeiten" auch schmerzen habe und das so stark gereizt ist.

Creme benutze ich dann, wenn ich ein Jucken, Brennen verspüre. Bekomme dann auch so einen bröckeligen Ausfluss....

Bharbaryoss<a50


hier mal ein Beispiel für eine brauchbare Anleitung (soweit ich das auf die Schnelle gesehen habe)

[[http://www.agenki.de/gesundheits-ratgeber/anti-candida-pilz-diaet.php]]

l una{1x234


@ Barbarossa50

Danke, bist ein Schatz.... @:) War echt hilfreich dieser Link

KOamika:zi$08x15


Ich würd mir an deiner Stelle mal überlegen den Arzt zu wechseln. Regacan, genauso wie Symbioflor, sind keine gezielten Antimykotika, behandeln also nicht deine bestehende Pilzinfektion :-/

Verwende Tampons, aber nur an den starken Tagen. GV hatte ich schon lange nicht mehr, da ich während der "Pilzzeiten" auch schmerzen habe und das so stark gereizt ist.

Tampons trocknen die Scheidenschleimhäute leider extrem aus. Zumal an der Oberfläche Bakterien und Pilze sehr gut haften bleiben. Ein Menstruations-Cup wäre da ratsamer.

Nach einer Behandlung mit Pilzcreme (jetzt bei Vaginalpilz) ist es auch sehr wichtig, die Schleimhäute wieder mit Milchsäurebakterien aufzubauen. Je besser die Vaginalflora, desto schwieriger haben es Infektionen.

A6mel4yx79


ich habe mir die Anti-Pilz-diät jetzt auch mal runtergeladen. Danke für den Link @:)

@ kamikaze

ich benutze seit der letzten Mens den Mooncup - ma sehen, wie es sich langfristig auswirkt. Bin gut damit zurechtgekommen.

Die Pille hab ich über ´1,5 Jahr nicht mehr genommen. Hatte aber in der Pillenfreien Zeit sowie in der Schwangerschaft immer wieder mit Pilzen zu kämpfen.

Ich finde auch, die Pilze ansich nicht das Problem, die bekomm ich mit einer 6 Tageskur immer wieder weg, aber die "Nachwehen" wie Brennen, jucken, gereizte Haut- DAS ist das Schlimme und unangenehme daran. Das zieht sich bei mir immer über Wochen/Monate.

Multigyn Actigel nehm ich regelmäßig. 1x die Woche proforma und vor und nach dem GV.

Tampon wie gesagt, seit der letzten Mens nicht mehr. Slipeinlagen ebenfalls nicht.

Wo und wie wird der Darm nach Pilzen untersucht? Gibt man da ne Stuhlprobe ab? Beim Hausarzt? Oder müssen die da direkt in den Darm schauen und ne Probe nehmen?? *grusel*

B)arbaro-ssa5x0


Man schickt eine Stuhlprobe in ein Mikrobiologisches Labor. Die Entnahmetechnik hängt vom Klo ab (Tiefspüler oder Flachspüler). Es gibt dafür ein Röhrchen, in das mit einem Löffelchen mehrere etwa erbsengroße Portionen eingefüllt werden..

siehe z.B. hier:

[[http://www.hauss.de/]] unter Labor kann man PDF- Dateien runterladen.

Hier kann Ihr Therapeut auch Versandtmaterial anfordern.

Ich hoffe das wird mir jetzt nicht als Werbung ausgelegt.. Bitte googlen Sie ggf. nach anderen Labors!

BGarbaRrossxa50


Es sei mir erlaubt, den Blick von der Vagina wegzuführen.

Pilze im Darm - Pilze im weiblichen Genitalbereich.

Pilze und Bakterien halten sich in der Natur u. damit auch im Körper im Gleichgewicht. Antibiotika (1. Medikament vor dem Krieg Penezillin) werden aus den Gegenspielern von Bakterien gemacht: Pilzen. Sie drängen die Bakterien (Entzündung) zurück. Dadurch u. durch all die anderen Stoffe, die wir zu uns nehmen (Nahrungsergänzungsstoffe wie Konservierungsmittel u. Farbstoffe, Zuckerersatzstoffe, Geschmaksverstärker, Hormone etc.) wird aber u.U. ein Ungleichgewicht hergestellt, aufrechterhalten u./oder verstärkt. Erst wenn die Pilzseite wieder "heruntergefahren" und die gesunde bakterielle Seite wieder im Magen-Darmtrakt (Fläche Fußballfeld) aufgebaut ist, kann im gesamten Körper u. damit auch auf den Schleimhäuten und der Haut wieder eine normale Mikroflora entstehen. Dann werden auch im Vaginalbereich wieder ausgewogene Keimverhältnisse einkehren u. erhalten bleiben können.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH