» »

Wie lange ist es ohne Pillenpause "gesund"?

f<luttexrby


naja, Pickel waren das nicht, das war schon richtige Akne. Und das lief in Koordination mit nem Hautarzt.

S9amlexma


Trotzdem hätt ich das nicht getan. Die Pille ist ja ein Medikament und die Diane eine der schlimmsten, soweit ich weiß.

fLluttexrby


Ihr habt mich gleich soweit, dass ich in den gelben Seiten mal komplett neue Ärtze suche. Am Besten auch gleich n Zahnarzt, wenn schon, denn schon ^^

E]hem(aligker NutzerM (#2825877)


[[www.top-docs.de]]

fWlutZtCeraby


Mit 17 und nem festen Freund is die Pille als Lösung deines Akne-Problems irgendwie sehr einleuchtend....

S6amlemxa


Sicher ;-) Hab ich damals ja auch so gemacht, hab drei Mal gewechselt, dann NFP gemacht und aufgrund starker Beschwerden bei der Periode wieder angefangen :-(

fAlutt}erbxy


Genau das ist ja auch meine Angst, was mach ich denn, wenn hinterher alles noch schlimmer is? Wenn ich dann dauernd son Kopfweh hab wie jetzt in der Pause?

SCaml/exma


Die Ursache der Migräne suchen und nicht die Symptome behandeln. Vielleicht ist sie ja dann weg.

f]luNttetrby


Das wäre sooooo schön. Aber zu allererst mache ich mal nen Termin bei meiner neuen Frauenärztin und kläre, ob das mit der Migräne von der Pille kommen kann, bzw ob ich ohne besser dran bin und was sie stattdessen vorschlägt. (Frage 1 und 2 weiß ich ja bereits ;-))

Ich danke dir!!

Staml7emxa


Nunja... wenn sie keine gute Ärztin ist, wird sie Frage 1 und 2 vehement abstreiten ;-)

Als Alternative: [[http://nfp-regeln.de.tl/Home.htm]] und [[http://www.med1.de/Forum/Verhuetung/333302/]].

fplutteTrby


Ich bin ja jetzt seit kurzem Privat-Patientin....vielleicht wirkt sich das auf die Kompetenz der Beratung aus ;-D

Meine Freundin hat den Nuva-Ring. Meinste das wäre ne Alternative? Sie darf die Pille nicht wegen Thrombosegefahr und der wirkt ja nur lokal, von den Hormonen her.

SuamUlYema


Nein, wäre es nicht. Die Hormone gehen auch ins Blut und die Hormonmenge ist sogar höher, da konstant Hormone abgegeben werden.

Lokal wirkt kein hormonelles Verhütungsmittel ;-) Die Hormone müssen ja ins Gehirn und nicht in die Gebärmutter.

f luWttxerbxy


hmm... dann hab ich das System wohl nicht durchschaut oder nicht begriffen als sies mir erklärt hat. Aber dann wäre das mit der Thrombose ja auch noch n Risiko, oder?

Nunja.

S5am!lexma


Genau. Alle hormonellen Verhütungsmittel erhöhen das Thromboserisiko.

Erhemaligere Nutzer3 (=#282877)


Der Nuvaring ist bei erhöhtem Thromboserisiko kontraindiziert.

Manchen Ärzten sollte man echt die Zulassung entziehen. >:(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH