» »

Sterilisation

shilbwefrbraut


Wie lief der Eingriff ab?

Musste morgens 7.00 Uhr im KH sein (wurde ambulant gemacht), war 9.00vUhr dran und durfte kurz vor 14.00 Uhr wieder nach Hause.

Der Eingriff dauerte ca. 25 Minuten (Eileiterdurchtrennung dreifach und diagnostische Spiegelung)

Habt Ihr den bei der Ärztin eures vertrauens machen lassen?

Mein FA operiert nicht selbst, also KH-Ärzte.

Welche Kosten kommen auf mich zu?

Bei mir waren es knapp 500 €. Ich hab aber auch schon von 650 € gelesen.

Wie stark ist man eingeschränkt nach der OP?

Die Narkose schwächt natürlich, also ein wenig Schonung ist schon angesagt. Es muss abgesichert sein, dass in den ersten 24 Stunden jemand bei dir ist, falls der Kreislauf wegsackt.

Schmerzen, Probleme, Nachwirkungen?

Ich hatte keine Probleme mit dem Gas, aber andere kämpfen ein paar Tage damit. Ich bin am selben Abend noch ein Stück spazieren gegangen, spürte wie das Gas zuerst das Zwerchfell und dann die Schulter erreichte und dann war es auch schon vorbei. War eine gute Woche krank geschrieben und fühlte mich auch danach noch nicht zu 100% einsatzfähig (ab Mittag spürte ich meinen Unterleib). Nach 2,5 Wochen ging es mir richtig gut.

Nachwirkungen können stärkere Regelblutungen sein.

Nur als Hinweis: Die Ärzte machen sowas ungern unter 35. Sie haben schon sehr oft eine Änderung der Lebenpläne erlebt und die Bitte nach Refertilisierung, was nicht sonderlich erfolgversprechend ist. Selbst ich, damals über 40, wurde darauf hingewiesen.

Du wirst vorher ausführlich über die Konsequenzen aufgeklärt und musst dafür unterschreiben. Damit sichern sich die Ärzte ab.

Die Entscheidung liegt allein bei dir.

w2hitMe magxic


danke für deine Antworten.

Ich habe auch schon gehört, das es nicht einfach ist diesen Eingriff zu bekommen.

ich möchte mit meiner FA auch erst mal darüber sprechen.

Die Kosten sind auch nicht unerheblich, und soviel geld habe ich zur Zeit auch gar nicht. Das müsste ich mir erst zusammensparen.

Ich habe nur so wahnsinnige Angst schwanger zu werden, da die Folgen nur schrecklich für mich wären.

sOiwlberbrxaut


Hast du mit deinem Mann zusammen mal darüber nachgedacht, dass er sich sterilisieren lassen könnte? Der Eingriff ist einfacher und soweit ich weiß auch etwas kostengünstiger.

w&hitje maxgic


Hallo Silberbraut,

leider steht die Sterilisation von meinem Mann nicht zur Debatte, da er einen schweren herzfehler hat und dadurch Bluter ist.

Alles was auch nur im entferntesten mit einem operativen Eingrif fzu tun hat, muss erst durch den Kardiologen abgesegnet werden, dann muss er Medikamentös umstellen und die Gefahr das trotzdem was schiefgeht ist ungemein höher.

Nur als beispiel: er war wegen einer normalen Weisheitszahn - op 4 Wochen im KH inkl. 3 Tage Intensivstation wegen Nachblutungen und Komplikationen.

Die Idee ist gut, aber leider nicht umsetzbar.

s:il:ber&bxraut


Das tut mir sehr leid für deinen Mann. Es ist sicher nicht einfach, mit dieser Krankheit zu leben, wenn jede kleine Verletzung im Prinzip lebensgefährlich werden kann.

Ich hoffe, du findest Ärzte, die deine Beweggründe verstehen!

Viel Glück :)*

w|hite mxagic


Ich habe eine sehr nette Frauenärztin. Ich hab am 11.08. das gespräch mit ihr und dann werd eich ihr die Situation erklären. ich hoffe sie versteht mich.

Übers Knie brechen will ich das natürlich nicht, es ist ja schon ein extremer Eingriff.

Aber man kann ja schon mal den Weg ebnen. Spätestens mit 35 will ich das auf jeden Fall gemac t haben.

Ob es dann nurn dieses JAhr oder erst nächstes Jahr wird, ist mir eig. wurscht. Hauptsache es geht voran.

k8ep262


Hallo white magic,

ich hatte seit meinem 18. Lj die Pille genommen. Nach zwei Kindern hatte meine FÄ in 2000, ich war da 38 Jahre alt, mir dazu geraten, auf die Pille zu verzichten wegen der übl. Gefahren. Ich muss dazu sagen, ich bin Nichtraucherin!Da ich mich mit einer Spirale nicht anfreunden konnte, hatte Angst vor Entzündungen und anderen Begleiterscheinungen, habe ich mich zu einer Sterilisation entschieden.Musste einen Tag vor OP in der Klinik sein. Abends bekam ich einen Einlauf und wurde rasiert. Da ich irgendwie nicht darauf vorbereitet war -einfach zu naiv, Internet war noch nicht so fortgeschritten – war es mir peinlich.Eingriff war ganz easy, am Abend lief ich schon wieder herum, null Schmerzen. Im Nachhinein würde ich es nicht wieder tun, weil jede Menstruation einfach Sch..... war. Extrem stark mit richtigen Schleimpropfen.Tampons kann ich nicht verwenden, da ich eine Gebärmuttersenkung habe und der Tampon nicht da sitzt, wo er sitzen soll.Beim letzten Mal habe ich stündlich die Binde gewechselt, Gott sei Dank am Samstag, in der Firma wäre es einfach grässlich gewesen. Gebärmutterentfernung steht mir nun bevor

w$hite lmagxic


Kep

Das klingt ja nicht sehr aufbauend.

Als du schwanger werden wolltest, und die Pill enicht genommen hast. Ging es da auch schon so schlecht mit der Regel?

Wenn eine Sterilisation für dich nicht mehr in Frage kommen würde, welche Methode würdest du heute favorisieren?

E(hema;liger cNutzBer (&#2828x77)


@ kep:

hast du mal eine Verödung der Gebärmutterschleimhaut in Erwägung gezogen?

klep6x2


Hallo white magic,

um schwanger zu werden, habe ich die Pille abgesetzt.Dann haben wir darauf geachtet, dass ich mind. 1 x meine normale Regel bekomme, beide Male war ich gleich darauf schwanger. Daher habe ich keine Vergleichserfahrungen. Nach der 1. Schwangerschaft war meine Gebärmutter abgeknickt. Heute leide ich an einer Gebärmuttervergrößerung und an einer Gebärmuttersenkung, darum auch die anstehende OP, liebe Aleonor. Die Diagnose wurde aber erst Nov. 2008 gestellt. Heute würde ich mir, glaub ich, eine Hormonspirale einsetzen lassen.Jedenfalls erstmal probieren, die Sterilisation wäre dann bei Nichtgefallen ja immer noch eine Möglichkeit

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH