» »

Heftige Regelschmerzen

k&5R30 hat die Diskussion gestartet


Meine Freundin hat nach absetzen der Pille (1. Zyklus danach) äusserst heftige Regelschmerzen, bei normaler Blutungsstärke.

Keine Besserung nach 400mg Ibuprofen (2x Dismenol). Leider Non-Responder auf Tramal (Tramadol), also das Schmerzmittel zeigt keine Wirkung, soll ja bei einem gewissen Prozentsatz der Leute vorkommen.

Könnte Buscopan helfen?

Wäre es möglich dass warme Kompressen hilfreich sind?

grüße

Antworten
K*amikpaQzi08x15


Probier mal Buscopan (ohne Paracetamol!) in Kombination mit Ibuprofen. Die Ibu kann sie, sofern die Tabletten teilbar sind, auch auf 600mg hochdosieren.

Ansonsten könnte sie, allerdings vermutlich erst bei der nächsten Mens, hochdosiertes Magnesium probieren. Gibts als Granulat in der Apotheke und ist besser verträglich als das aus der Drogerie. Damit kann sie dann schon ein paar Tage vor der Mens beginnen und die Einnahme während der Blutung fortsetzen.

Manche Frauen hier haben auch Erfolge mit Schafgarbentropfen erzielt. Die werden dann aber über den ganzen Zyklus hinweg genommen.

Warme Kompressen (Wärmflasche, oder auch Badewanne) können ebenfalls hilfreich sein. Bei manchen hilft auch Bewegung, dadurch werden die Muskeln etwas gelockert und verkrampfen nicht so.

Schmerzmittel sollten übrigens nach Möglichkeit nicht gemischt werden. *:)

ky5/30


Paracetamol, Ibuprofen, Parkemed, Aspirin sind alles COX-II hemmer, (ein Enzym das 'Fett' zu Prostaglandinen umwandelt) die die entstehung von Prostaglandinen, also "schmerzvermittler" hemmen.

Nun reguliert eine andere Gruppe Prostaglandine, die jedoch auch über COX gebildet werden die Blutgerinnung. Nimmt man jetzt zuviel dieser Schmerzmittel, müsste doch auch die Regelblutung stärker werden, was wiederum negative konsequenzen hätte, oder irre ich mich da?

Ich befürchtete dass die 400mg schon das harte Limit sind, deshalb der überlegte Umstieg auf Opioide (Tramal), was allerdings nicht Anschlägt.

Sie meint so starke Schmerzen hatte sie nochnie. Ist ein Arzt / Notaufnahme indiziert?

KzamikaMzi\081x5


Nun reguliert eine andere Gruppe Prostaglandine, die jedoch auch über COX gebildet werden die Blutgerinnung. Nimmt man jetzt zuviel dieser Schmerzmittel, müsste doch auch die Regelblutung stärker werden, was wiederum negative konsequenzen hätte, oder irre ich mich da?

Blutverdünnende Wirkung ist mir ehrlich gesagt nur von Aspirin bekannt ":/

Zumindest bei Wiki steht, dass die verminderte Blutgerinnung bei Ibu weniger stark sein soll, als bei Aspirin. Eine Expertin bin ich, was das betrifft, aber auch nicht. Ich kann lediglich aus eigener Erfahrung sprechen und die sind bei Ibu außerordentlich gut.

Abgesehen davon: selbst wenn die Blutung stärker wird, wird ja nicht mehr Gebärmutterschleimhaut abgeblutet als sonst. Die Blutung ist also höchstens schneller vorbei, die Menge an Blut wird aber nicht verändert.

Sie meint so starke Schmerzen hatte sie nochnie. Ist ein Arzt / Notaufnahme indiziert?

Wenn ich nur 400mg Ibu nehme, habe ich auch noch so starke Schmerzen, dass ich nicht stehen, gehen oder liegen kann. Mit Buscopan in Kombination ist es ok. Buscopan ist auch kein Schmerzmittel, sondern ein krampflösendes Mittel, weswegen es mit dem jeweils bestverträglichen Schmerzmittel kombiniert werden kann. 600mg Ibu vertrage ich ebenfalls, ohne negative Auswirkung auf die Blutung.

Ich würde es erstmal mit den von mir vorgeschlagenen Tips probieren, bevor man den Arzt konsultiert.

l"awHazza1T9


Also bei mir hilft immer...wenn ich ne wärmflasche hinten übers Steißbein lege...bei manchen hilft es auch..wenn du sie vorne auf den unterleib legst...versuch das mal...

KGamikhazi081x5


Achja, die letzte Mens habe ich es übrigens mal mit Magnesium versucht und fand es sehr gut. Die Schmerzmitteldosis konnte ich verringern, brauchte an dem Tag nur Buscopan und konnte auf das Ibu sogar komplett verzichten. :)z

B3lauer]LAotuXs


Bei meiner ersten Regel nach Absetzen der Pille hatte ich auch so starke Schmerzen wie noch nie.

Habs versucht auszuhalten, konnte dann aber bis 2 Uhr morgens nicht schlafen und hab mir dann 2 Ibus eingeworfen...

Ansonsten hat es mir auch geholfen mich in ne schön warme (fast heiße) Wanne zu legen, das entspannt!

Das soll sie mal versuchen!

BAlau4erLo$tuxs


Achso, seit dem nehme ich auch Magnesium und hab eigentlich gar keine Schmerzen mehr :)z

KZamika}zi08x15


Habs versucht auszuhalten, konnte dann aber bis 2 Uhr morgens nicht schlafen und hab mir dann 2 Ibus eingeworfen...

Welche Dosierung war das dann? 400? 800? Hat sich das auf deine Blutungsstärke ausgewirkt? Würde mich mal interessieren, weil ich das bei mir nämlich noch nicht feststellen konnte @:)

BjlaueIrLoxtus


Ich seh auch grad (in meiner Kurve) das war im 2. Zyklus.

Das waren 2 x 400er Ibus...

Auf meine Blutung hat sich das nicht ausgewirkt. Is ja auch eigentlich nicht so wichtig, obs mehr blutet, dadurch wird es ja nicht automatisch schmerzhafter oder? ":/

kl530


Wow, der seelische Beistand durch dieses Forum ist echt grandios ;-)

Danke an alle fleißigen Posterinnen! (ihr seit großartig :)^ )

Die Schmerzen sind weiterhin sehr stark, entschloss mich jetzt zusätzlich zu den 400mg Ibuprofen 100mg Tramal (Tramadol als Hydrochlorid) zu geben. Da das Schmerzmittel zentral (im Hirn) wirkt ist eine Wechselwirkung zu erwarten, lediglich von Wirkungsverstärkung habe ich gehört, was aber bei einem partiellen Non-Responder nicht zu tragisch sein dürfte.

Der tipp mit der Wärmeflasche am Steißbein war auch nicht übel, von wärmeflasche 'vorne' wirds schlimmer.

B7lauerDLotxus


Ansonsten, heiße nasse Lappen sind sehr gut, bei mir zumindest, die Feuchtigkeit ist überaus wichtig.

Und mit Magnesium könnt ihr es trotzdem versuchen, schaden tut's auf jeden Fall nicht, und krampflösend kann es immernoch wirken.

GYlitze}rSt*ern>chen21


Also ich selbst habe auch immer sehr sehr starke Regelschmerzen.

Ich nehme dann die ersten beiden Tage 3-4 Dysminalgit (Dieses Medikament wird nur über einen Arzt aufgeschrieben und man kann sie nicht frei in der Apotheke kaufen). Mir helfen sie meistens, aber auch nicht immer!

Ansonsten versuche ich es immer, dass ich mein Steissbein mit Wärme bestrahle.

Versuchen zu entspannen und sich nicht hineinsteigern in die Schmerzen, dass mache ich meistens ziemlich "gerne" (eher ungewollt, aber es kommt wirklich vor) und dadurch verkrampfe ich dann meistens doch mehr als alles andere.

Möchte sie denn die Pille nicht mehr weiternehmen oder schwankt sie eher zwischen einer neuen Pille? Wenn dann würde ich auf jedenfall Kontakt zu dem Frauenarzt aufnehmen.

Gute Besserung wünsche ich ihr @:)

l.umpDie1x8w


Bei mir hilft die banale Wärmefläsche immer noch am besten :)z

kp53x0


Dyminalgit ist Naproxen, ein Medikament das auch wie Ibuprofen, Paracetamol, ASS und Konsorten wirkt, jedoch wirkt es hormonsensitiv über zwei wege und ist damit deutlich Potenter.

Von Tramal ist eine leichte Besserung eingetreten, müssen also ziemliche Schmerzen sein da Tramal sehr potent ist.

Ganz toll der Tipp mit dem Steißbein scheint echt zu helfen!

Sie hat die Pille abgesetzt weil wir umsteigen wollen auf ein anderes Verhütungsmittel umsteigen, erst war die Idee Implanon, wegen der Nebenwirkungen und der deutlichen Verwachstungstendenz sind wir davon abgekommen und stehen nun ganz ohne verhütung da ":/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH