» »

Heftige Regelschmerzen

B.lauerrLot'us


Dann schau dir bzw. schaut euch mal [[http://www.med1.de/Forum/Verhuetung/333302/ DAS]] und [[http://www.med1.de/Forum/Verhuetung/332858/ DAS]] an ;-)

l.awaz(zaA179


Bei mir hilft meistens auch die wärmflasche noch am besten!!!!

Das mit dem Magnesium werde ich aber auch mal ausprobieren.... :)z

l?inamlin#alinxa


Ich muss auch immer mindestens Ibuprofen auf 600 mg dosieren. Sonst wirkt es gar nicht.

Mit anderen Mitteln hatte ich keinen Erfolg. Aber eine Wärmflasche ist immer beruhigend, sodass man wenigstens ein bisschen Ruhe findet.

kR5'3x0


Danke nochmal für eure Hilfe und euren Beistand. :)=

Dank 400mg Ibuprofen, Tramal und Wärmflasche am Steiß sind die heftigsten Schmerzen nun überstanden.

Da wir uns entschlossen haben nichtmehr hormonell zu verhüten, stellt sich die Frage ob die Regelblutungen jetzt für längere Zeit jedesmal so stark ausfallen werden?

Mir ist klar dass man das allgemein nicht so sagen kann, bitte daher um evtl. einzelne Fallberichte :)

Grüße

Sxte$ll>ax80


Bei mir hilft Naproxen auch sehr gut (würde ohne Schmerzmittel zwei Tage flach liegen), ich nehme als Erstdosis 500 mg (sobald die Schmerzen anfangen, da mir sonst schlecht wird und dann gar nichts mehr hilft) und dann im Abstand von ca. 8 Stunden nochmals 250 mg. Vom Ibuprofen würde ich glaub ne ganze Schachtel brauchen, um das zu überstehen ;-)

Es ist bei Regelschmerzen sehr wichtig, dass man die Schmerzmittel rechtzeitig (also schon beim Einsetzen der Schmerzen) nimmt. Dieses mal hilft das deiner Freundin allerdings wohl leider nicht mehr weiter.

SRtelCla8x0


Bei mir sind die Regelschmerzen immer so schlimm. Ich versuche es zwar ab und zu ohne Schmerzmittel um zu sehen, ob es sich vielleicht gebessert hat allerdings bisher immer erfolglos.

SEGixrly


Ich hatte damals sehr krasse Regelschmerzen. So doll, dass ich mich sogar übergeben habe (deswegen habe ich mich für die Pille entschieden). Auf jeden Fall, das eine mal war es noch viel schlimmer. Da war erbrechen noch harmlos. Da hat mir meine Oma (ich war im Urlaub bei ihr) eine Saridon gegeben. Ich hab die genommen, und schwups waren die Schmerzen weg und ich vor Erschöpfung bin eingeschlafen. Halbes Jahr später (und das muss ich dazu sagen) habe ich gelesen, dass die Schmerztablette bei Stiftung Warentest ungenügend, ich glaube sogar mit 5,0 oder 4, bewertet worden ist. Ich empfehle diese tablett echt nur für den Notfall, falls die Schmerzen unerträglich werden. Und am nächsten Tag zum Arzt.

S$Girlxy


Hab nochmal nachgeguckt! Wurde von Ökotest mit 6,0 bewertet^^ Also, nur im Notafall! Und wenn sich alles etwas beruhigt hat, dann Kamillentee, Wärmflasche, Erholung. Hauptsache Wärme!

BXlauBerLotus


Also ich würde Tabletten, die mit der Note 6 bewertet wurden ÜBERHAUPT NICHT nehmen. Dafür gibt's ja dann doch genug andere gute und gut verträgliche Schmerzmittel, die man nehmen kann...

S4ternc<hen0x9


Ich finde es totol gut, dass ihr nicht mehr hormonell verhüten wollt und wie du dich um deine Freundin kümmerst! :)=

Was habt ihr denn in Aussicht zwecks nichthormoneller Verhütung?

Kmamikazoi0815


Mir ist klar dass man das allgemein nicht so sagen kann, bitte daher um evtl. einzelne Fallberichte :)

Bei mir ist die Mens im Normalfall immer so heftig. Allerdings gibt es ab und an Schwankungen in Intensität und Dauer (auch von den Schmerzen her).

Mit dem Magnesium habe ich, wie schon gesagt, extrem gute Erfahrungen gemacht. Ich hab das letztens aber auch schon den ganzen Zyklus über genommen und musste dann bei der Mens kaum noch etwas dazu nehmen, weil es einfach halbwegs erträglich war.

*:)

k"53!0


Ich finde es totol gut, dass ihr nicht mehr hormonell verhüten wollt und wie du dich um deine Freundin kümmerst!

Was habt ihr denn in Aussicht zwecks nichthormoneller Verhütung?

Das mit dem Kümmern ist doch wohl selbstverständlich :-)

Die nicht hormonelle Verhütung besteht momentan aufgrund schlechter Verträglichkeit der Hormonpräparate ihrerseits und extremer Schwangerschaftsparanoia meinerseits in Abstinenz ;-)

Bezüglich der Methoden nichthormonell kommen wir auf keinen grünen Zweig leider..

Entweder zu unsicher oder zu unangenehm, ist ein wenig eine verfahrene Situation momentan...

B1laulerLotu s


Bezüglich der Methoden nichthormonell kommen wir auf keinen grünen Zweig leider..

Entweder zu unsicher oder zu unangenehm, ist ein wenig eine verfahrene Situation momentan...

Über welche Methoden habt ihr denn bisher nachgedacht?

extremer Schwangerschaftsparanoia meinerseits in Abstinenz

Du hast also angst, dass sie schwanger wird, obwohl ihr keinen Sex habt oder habt ihr keinen Sex mehr, aufgrund deiner Schwangerschaftsangst? ":/

ki5q3x0


Nein ich denke nicht dass eine unbefleckte empfängnis ins Haus steht und wir einen neuen messias kriegen. ;-)

Kein Sex aufgrund Schwangerschaftsangst und fehlender Verhütung also.

BtlauerxLotus


Okay und nochmal... ;-D

Über welche Methoden habt ihr denn bisher nachgedacht?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH