» »

Beruhigt mich bitte mal schnell!

jvduprBelovxe hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich bräuchte mal ein bisschen Rat, bzw. Beruhigung.

Bei mir wurde gestern beim FA Besuch festgestellt, dass ne relativ große Zyste geplatzt ist. Hatte davor ca. 10 Tage so ein dumpfes Drücken links und dachte schon, es wäre die Blase. Meine FA hat mir die geplatzte Zyste als großen dunklen Fleck im Ultraschall gezeigt und meinte, dass sich das jetzt von selber regulieren würde, die Flüssigkeit irgendwie wieder vom Körper aufgenommen werden würde.

Habe auch so gut wie keine Beschwerden mehr, nur auf der linken Seite momentan schnell Seitenstechen.

Blöd wie ich bin, hab ich aber im Internet nochmal über geplatzte Zysten nachgelesen und nun hab ich ziemlich Angst, dass dieses Seitenstechen ein Hinweis darauf sein könnte, dass sich da was im Bauchfell ablagert usw.

Müsste ich irgendwelche Schmerzen haben, wenn es irgendwie gefährlich werden könnte?

Hab meinen Kontrolltermin erst nächste Woche Donnerstag.

Boah, hätt ich doch bloß nicht nachgelesen, hab echt Schiss grad.

Bitte schreibt schnell was!

jduprelove

Antworten
wpho3_mwade_wxho


Zysten hatte ich auch schon, sie kommen und gehen.

Ich würde mir da keine Sorgen machen, wenn der Arzt auch nichts weiter gesagt hat.

Wenn Du jetzt kaum oder keine Beschwerden hast, dann gehst Du ganz normal zur Kontrolle. Sollte es schlimmer werden, dann solltest Du natürlich vorher vorstellig werden.

k-afte,ena


Ich habe im moment auch eine relativ große Zyste,auch an der linken Seite.Mein FA meinte das man das mit einer Bauchspiegelung beheben könnte.Auch wenn die Zyste platzen würde.Aber er sagte auch das die eigentlich harmlos wären und die nach 1-2 Wochen von alleine weg gehen würden.Außer die Schmerzen werden schlimmer,dann sollte man vorsichtshalber nochmal zum FA gehen.

j4dupr2eloxve


Naja, eigentlich vertrau ich auch meiner FA. Mh, nur bei mir ist sie ja schon geplatzt. Und die Rede von ner Bauchspiegelung war gar nicht. Habe keine Schmerzen, nur leichte Druckgefühle auf der linken Seite.

Aber laut meiner FA ists halt noch ein paar Tage gereizt.

Nur diese ganzen Horrorgeschichten im Internet, die machen mir echt Angst. Vonwegen inneren Blutungen, Notoperation, Eierstock kaputt usw.

Sind geplatzte Zysten wirklich nicht so schlimm?

V^iktMoria,_26


Hallo,

soweit ich weiß werden Eierstockzysten beim Rausoperieren mit Bauchspiegelung sogar absichtlich eröffnet, weil man sie sonst schlecht durch den kleinen Arbeitskanal bei der Laparoskopie raus bekommen würde. Das ist bei dir also quasi auf natürlichem Wege passiert, also wahrscheinlich nicht gefährlich.

Da ist ja dann eigentlich nur Flüssigkeit drin, was sollte sich da ablagern? Flüssigkeit kann vom Bauchfell problemlos resorbiert werden.

Gefährlich können Ovarialzyten werden, wenn sie sich drehen und sich somit selbst von der Blutversorgung abschneiden. Das tut dann aber auch extrem weh und wäre eine Indikation für eine Not-OP. Das ist bei dir aber sicherlich nicht der Fall, weil die Zyste ja schon geplatzt ist. Solange du keine Schmerzen hast und dich eigentlich gut fühlst, würde ich mir keine Sorgen machen und auf deine Frauenärztin vertrauen. Wie dein Eierstock alles überstanden hat, kann deine Ärztin wahrscheinlich auch mit dem Ultraschallgerät erkennen.

Alles Gute!

jSduprelxove


Danke für eure Antworten!

Heute mache ich mir schon etwas weniger Sorgen. Habe zwar immer noch manchmal nen leichten Druck, aber das ist ja wahrscheinlich normal.

Ich warte jetzt nächste Woche mal ab :)

jKduptrelxove


Huhu,

habe nochmal eine Frage. Ich nehme die Pille (noch, in drei Tagen ist das Blister zu Ende und dann wird abgesetzt!). Eigentlich sollte das Risiko für Zysten doch unter der Pille verringert sein, schon komisch, dass ich dann eine hatte (vor ein paar Monaten hatte ich schonmal dieselben Beschwerden, ich denke das war auch eine Zyste).

Hat jemand Erfahrungen mit Zysten unter der Pille? In meiner Packungsbeilage steht auch, dass es eine Nebenwirkung der Pille sein kann (Valette, übrigens)...

habe ein bisschen Angst, dass das ohne Pille noch mehr Zysten werden.

Würde mich über Erfahrungen freuen!

VPir:tuosa


Ich hatte mehrfach unter Pilleneinnahme eine Zyste. Da Kinderwunsch bestand, setze ich die Pille ab. Leider hatte ich auch weiterhin mehrfach Zysten. Mein damaliger Frauenarzt machte dann eine Bauchspiegelung (oB) und einen Hormonstatus. Er stellte fest, dass ich zu viele männliche Hormone hätte. Ich sollte mehrere Wochen/ Monate ein cortisonhaltiges Medikament nehmen und außerdem ein Medikament um die Eierstöcke zu stimulieren (wegen Kinderwunsch). Ich fand das merkwürdig und wechselte den Frauenarzt. Der neue Frauenarzt riet mir zum Absetzen von beiden Medis und ich hatte dann noch kurz danach 1 mal eine Zyste und dann war der "Spuk" vorbei.

Sechs Monate später wurde ich dann auch ganz normal schwanger. Das Ganze ist nun circa 14 Jahre her..habe mittlerweile zwei Kinder und nehme schon seit Jahren wieder die Pille. Eine Zyste hatte ich bis jetzt nie wieder! Also, mach dir nicht so viele Sorgen @:)

VJirtu2osa


Ach ja, damals als das mit den Zysten anfing, nahm ich übrigens auch die Valette.

hOeli.x pom&atia


Eigentlich sollte das Risiko für Zysten doch unter der Pille verringert sein,

In der Regel wird die Pille ja auch benutzt, um Zystenblidung zu verringern. Aber Manche haben eben Pech und haben unter der Pille mehr Zysten als ohne. Es ist nun mal eine mögliche Nebenwirkung.

habe ein bisschen Angst, dass das ohne Pille noch mehr Zysten werden.

Das ist schon möglich. Aber es kann genauso sein, dass du keine Probleme haben wirst.

!"b6oh86x!


Hey,

ich habe gerade deine Geschichte gelesen und ich muss sagen mir geht es ganz genau so!

Ich hatte etwas Unterleibsschmerzen und das dann beim Frauenarzt mal erwähnt, hatte sowieso n Termin, ob ich ansonsten extra hingegangen wäre weiß ich net.

Naja der hat dann n Ultraschall gemacht und festgestellt das ne Zyste geplatzt ist. Also auch n dunkler Fleck beim Ultraschall. Und der Arzt versicherte mir, dass es total harmlos sei und dass man da nix machen kann, der Körper würde das schon allein wieder hinrkriegen. Mir wurde nur ein Ananasenzym verschrieben (wenn du Interessa hast, kann ich dir den genauen Namen mal schreiben) das den Vorgang beschleunigen soll.

Er hätte mir auch Schmerztabletten verschrieben, aber die wollte ich net.....

Naja jedenfalls hab ich dann auch den großen Fehler gemacht Dr. Google zu fragen und fand dann auch dass e gefährlich sein kann und hab dann auch Angst bekommen....

Ich hoffe mal unsere Frauenärzte hätten uns gesagt wenn es irgendwie gefährlich sein könnte, oder??

Ich hab erst in 2 Wochen ein Termin zur Nachkontrolle und mach mir auch irgendwie Sorgen....

Habe im Internet auch irgendwas von leuten gelesen, bei denen die Flüssigkeit net wegging und die dann operiert werden mussten, kann sowas denn passieren??

Ich bin auch irgendwie beunruhigt :(

jtdup(reWloQvxe


Hallo zusammen :)

eigentlich gings mir ja die letzten Tage schon besser. Nur jetzt bin ich seit 4 Tagen richtig schlimm erkältet und schwupps, merke ich auch wieder Druck im Unterleib und Druck auf der Blase (also halt ganz wenig, weniger als am Anfang jedenfalls).

Wisst ihr, wielange das so dauert, bis der Körper die Flüssigkeit aufgenommen hat? Meine ist mindestens schon seit 6 Tagen geplatzt, vielleicht auch schon länger (ich habs nicht gemerkt).

Ist das noch normal? Die Angabe von meiner FA "ein paar Tage" klingt für mich eigentlich nach weniger als ner Woche. Es fühlt sich so an, als sei da immer noch Flüssigkeit.

Und danke für die Beantwortung meiner Frage wegen der Pille. Ich warte mal ab, wie es so nach dem Absetzen wird.

Bin gespannt auf meinen FA Termin diese Woche. Hoffentlich ist die Flüssigkeit schon weniger!

Liebe Grüße

jVdugprel8ove


Ach !boh68!,

meinste Bromelain POS? Davon hab ich mir vorgestern Abend eine geschmissen wegen stark geschwollenem Hals.

Aber das wirkt doch abschwellend? Und geht die Flüssigkeit denn weg, indem irgendwas abschwillt? Ich dachte, die müsste irgendwie vom Gewebe wieder aufgenommen werden oder sowas.

Oder wie funktioniert das genau mit der Flüssigkeit, kennt sich da einer aus?

!!boh&86!


also wie das genau mit der Flüssigkeit funktioniert, weiß ich leider auch nicht.

Ich hab von meiner Ärztin Proteozym N bekommen, das soll das Stoffwechselgeschehen beschleunigen, damit die Flüssigkeit halt schneller wieder vom Körper aufgenommen wird.

Muss man täglich 2-4 Tabletten vor dem Essen nehmen. Meine Ärztin hat mir das zwar aufgeschrieben, aber ich denke das bekommt man auch ohne Rezept einfach so in der Apotheke. Auf der Packungs steht Nahrungsergänzungsmittel, also ist es ja kein richtiges Medikament....

jodudprelxove


So,

war heute nochmal beim FA.

Sie meinte, dass da weniger Flüssigkeit sei und dass es normal sei, dass der Druck immer noch ein bisschen da ist. Aber sie hat mir leider schon wieder Angst gemacht, sie meinte, der Rest müsste jetzt eigentlich mit meinen Tagen (habe sie heute bekommen) weggehen... wenn nicht, müsste man nochmal anders an die Sache herangehen, denn:

dann ist eventuell gar keine Zyste geplatzt und das Wasser kommt von woanders her?! Aber sie meinte, dass das wohl eher unwahrscheinlich sei.

Trotzdem mach ich mir mal wieder ein bisschen Sorgen. Sie hat was von Entzündungen im Bauchraum gesagt usw.

klingt nicht so prickelnd ehrlich gesagt.

Aber eigentlich klang es doch nach Zyste oder? Ich hab halt komischerweise nur nicht gemerkt, wie und wann sie geplatzt ist. Müsste man das normalerweise merken?

Meine Mutter sagt mir auch schon, ich sollte mal aufhören zu denken, ich hätte gleich das schlimmste...^^

Könnt ihr mich trotzdem nochmal kurz beruhigen, bitte? Das letzte mal hat nämlich gut geklappt :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH