» »

vaginaler Ultraschall bei Jungfrau

S=teLllax80


Wie mein Hymen aussah, weiß ich leider nicht mehr. Aber da ging definitiv nicht mal ein mini O.B. durch, ein vaginaler Ultraschall wäre da absolut nicht gegangen :|N :|N

Die ersten zwei mal Sex waren etwas unangenehm (aber nicht halb so unangenehm, wie die Versuche mit dem O.B. ;-D ).

Ich war zwischendurch mal in einer Praxis mit drei Gynäkologinnen :(v und die waren alle drei recht grob und unsensibel (hab auch schon während der Untersuchung geheult). Ich habe mich bei meinen männlichen Gyns nach der Untersuchung nie so schlecht gefühlt und ich hatte auch nie Schmerzen. Komischerweise waren die Männer auch sonst viel einfühlsamer, wenn ich ein Problem hatte.

Probiers einfach mal aus, wenn dir der Arzt beim Gespräch nicht gefällt und unsympathisch ist, kannst du ja immer noch wieder gehen ;-)

*:)

lLari8x9


Also ich wurde von meiner FA auch nicht gefragt ob ich noch Jungfrau bin, weil ich wohl kein Häutchen mehr habe (bins aber auch noch und auch 21 ;-D ) und es hat nach der normalen Abtastuntersuchung trotzdem geblutet. Da war ich auch ziemlich sauer, wie rabiat die anscheinend da reinstochern, und ich bin extra zu ner Frau gegangen :-|

Ich glaub aber die blöde Vorsorgeuntersuchung ist immer unangenehm, da muss man halt leider durch.

r^e?d_skxy


@ helix pomatia

Ja, du hast Recht... bei der ersten US-Untersuchung war ich so fertig nach 4-monatiger Blutung, dass ich gemeint hab, das wäre nötig. Ich wusste ja nicht, was da verkehrt lief... aber dieses Mal war ich einfach nur zu schüchtern um mich irgendwie zu wehren. Ich sollte viel bestimmter meinen Standpunkt vertreten.

@ stella80

Das überrascht mich schon, dass ich hier immer wieder lese, dass männliche Gyns vorsichtiger sind usw. Das hätte ich nicht erwartet. Tut mir leid, dass sie so grob mit dir waren. :°_

Ja, ich werds beim nächsten Mal versuchen... jetzt hab ich ja 1 Jahr Zeit (sofern ich nicht vorher irgendwelche Probleme) habe einen geeigneten zu finden. :)z

@ lari89

Mich hat man das immer vor der Untersuchung gefragt. Ich hab mal wo gelesen, dass es auch Mädchen gibt, die ohne Hymen auf die Welt kommen. Vielleicht wars bei dir so, oder es ist durch Sport oder so eingerissen.

Ich versteh echt nicht, warum die so grob sind. Die wissen ja selber, wies sich anfühlt :-/ .

c&heeky(angYel81


@ red_sky

Ich versteh echt nicht, warum die so grob sind. Die wissen ja selber, wies sich anfühlt

Gerade eben weil sie es wissen. Ganz nach dem Motto: Hab dich nicht so, ich überlebe es ja auch. Männern sagt man eher nach, weil sie NICHT wissen wie es sich anfühlt sind sie vorsichtiger.

Hab aber auch die Erfahrung gemacht. Eine FÄ retktale Untersuchung ohne was zu sagen (sehr entwürdigend) und bei ner anderen tat der Abstrich weh.

Bei meinem jetztigen männl. Gyn tut nicht mal der vaginale US weh...

I[nimifnxi


Ich war auch schon bei beiden Geschlechtern. Der männliche Gyn war mittelmäßig einfühlsam, die Frau relativ rabiat, der Gynefix männl Gyn war super sanft und meine neue weibliche Gyn ist auch super sanft und verständnisvoll :)

Man sieht, dass suchen lohnt sich!

tIinkerJbRelll


wie inimini schon gesagt hat....es gibt gsd auch sanfte weibliche gyns

meine neue ist auch total lieb und sehr sehr vorsichtig...und hat (obwohl mein hymen da schon kaputt war) bemerkt, dass ich noch jungfrau war und hat dementsprechend kleine instrumente verwendet + bauchdeckenultraschall

Man sieht, dass suchen lohnt sich!

definitiv!

und diese suche kann halt leider wirklich lange dauern! aber man sollte auf keinen fall aufgeben und sich mit einer groben oder inkompetenten gyn abfinden!

was ich empfehlen kann: unbedingt vor der eigentlichen untersuchung einen termin nur zur beratung ausmachen!

dann kann man sich schonmal ein bild davon machen, ob man "auf einer wellenlänge ist"...meine neue gyn hat das so gemacht, dass wir uns beim ersten termin lange unterhalten haben und sie mich danach gefragt hat, ob ich mich wohl genug fühle für eine untersuchung, oder das lieber lassen möchte....

bei diesem beratungsgespräch unbedingt schon die "problemchen" ansprechen...also die sorgen, dass die untersuchung wehtut, dass man den ultraschall nicht vaginal haben möchte, dass man bedenken hat, ob das hymen "normal" ist und und und

dann kann man an den antworten des gyns schon gut sehen, ob das ein potentieller kandidat/eine kandidatin ist, bei dem/der man in behandlung bleiben möchte

viel erfolg bei der suche :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

du könntest auch deine freundinnen fragen

empfehlungen sind immer hilfreich!!

r/ed_xsky


Hallo,

ich wollte mich nochmal für eure Antworten bedanken. Hat mir wirlich sehr geholfen, auch psychisch das Ganze irgendwie zu verarbeiten.

Ich bin mir jetzt auch sicher, dass ich zu dieser FÄ nicht mehr geh. Hab gestern noch in einem Gyn-Forum nachgefragt, wie wichtig vaginaler US denn ist und ob man das unbedingt machen sollte. Eine Ärztin hat geantwortet, dass es nur wichtig ist, wenn Anzeichen auf eine Erkrankung gegeben sind... sonst kann man ja ablehnen.

Hör mich mal in meinem Freundeskreis um, vielleicht gibts da ja supernette Gyns :-D.

Danke @:) @:) @:)

red_sky

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH