» »

Labienkorrektur

cJete/ru\m cen<sxeo


Bandi

Ich verurteile Dich doch nicht.

Es gibt aber eine Menge Leute, die, nachdem sie einen Beruf erlernt haben, feststellen müssen, daß sie ihn nicht ausüben können, mich eingeschlossen. Da muß man eben abwägen: zwischen OP und einem anderen Beruf/Berufung. Wenn Du auf keinen Fall auf das Reiten verzichten willst, hast Du Dich doch schon entschieden.

Zum Schamhaar hatte ich nichts geschrieben. Das hätte sicher keinen größeren Einfluß als ein zweiter Slip.

Smch&neeli2ppchexn


@ banditinbandit:

ja, da hast Du einen schönen Link online gestellt, mit so tollen vorher/nachher Bildern.

Dir ist schon klar, dass bei solchen Seiten die verunglückten Fälle nicht zu sehen sind.

LG

RqotObäcklchien68


@ banditinbandito

Eine Intimbehaarung würde da rein garnichts bringen, glaub mir, da wo es drückt wachsen schilchtweg keine Haare.

Doch schon, bei mir wachsen sie von außen über den ganzen Schambereich, wenn ich daran rumschneide, liegen die Labien frei. Meine inneren sind auch länger als die äußeren. Wenn du rasierst, hast du die kurzen Stoppeln, die kratzen zusätzlich. Ich würds wenigstens mal wachsen lassen, auch wenn das deinem Geschmack nicht so entspricht, aber deswegen einen chirurgischen Eingriff zu wagen, bevor du das versuchst hast, finde ich voreilig.

Ich reite doch nun auch schon mein ganzes Leben und kann da auch aus Erfahrung sprechen, daß Rasieren die Sache ganz schön unangenehm macht.

bUexa23


Stoppeln verschlimmet das ganze noch mehr, das stimmt. Ich bin deshalb sehr darauf bedacht immer frisch rasiert zu sein, sonst ist es gar nicht zum aushalten.

Slhelxly


Natürlich habe ich angst vor den Risiken aber es macht die Sache jetzt nicht besser mir immer wieder zu erzählen wie schrecklich es ist..

Du mußt wissen, was Dir wichtiger ist, Deine Leidenschaft, die Du zum Beruf gemacht hast, für den Du (im Vergleich zu Deiner Gesundheit lächerliche) 5 Jahre gelernt hast oder Deine körperliche Gesundheit/Unversehrtheit. Wenn bei Dieser OP etwas schief gehen sollte, kann sich das gravierend auf Dein Sexualleben auswirken, wodurch Du unter Umständen auch psychisch stark leiden kannst. Ich weiß nicht, ob es (Dir) das wirklich wert ist ":/

Mitte Juli stehen meine letzen Prüfungen an, mitte August muss ich umziehen und ab dem 1.September ziehe ich ins Ausland. da bleibt nicht viel Zeit zum Nachdenken

Genau das klingt nach einer Kurzschlußentscheidung, die Du möglicherweise mal bitter bereuen könntest. Ich finde es ein wenig kurzsichtig, dass Du gleich die Hammermethode, die mit einigen Risiken verbunden ist, wählst, anstatt vorher noch andere Optionen auszuprobieren, wie die Einspritzung von Eigenfett oder speziell für Dich angefertigte Polster beispielsweise. Wie sich die Leidenschaft und Liebe für Pferde auf einen auswirkt, weiß ich ja selber, aber die eigene Gesundheit sollte einem das Allerwichtigste sein.

Und, sorry, wenn ich das so sage, aber nach dem, was ich zwischen Deinen Zeilen lese, scheint es mir nicht, dass Du Dir das gut überlegt hast und dass Du sicher bist, dass Du das wirklich möchtest. Mir ist klar, dass Du das als lächerlich abtun wirst, aber das ist mein Eindruck :-/ Ich schreibe Dir dies lediglich, damit Du Dir das Ganze erneut durch den Kopf gehen läßt, ohne dass Du Deine Prüfungen und den Umzug ins Ausland dabei berücksichtigst, und Du dann entscheiden kannst, wie Du dieses Problem als nächstes angehst!

Du sagst:

Natürlich habe ich angst vor den Risiken aber es macht die Sache jetzt nicht besser mir immer wieder zu erzählen wie schrecklich es ist..

Diese Risiken und Gefahren sind aber nun mal vorhanden. Und wenn da etwas schiefgeht, hast Du zwar Deinen Job als Hippologin, aber nicht mehr die sexuellen Empfindungen, die Du jetzt noch hast, was nicht nur Dein Sexualleben enorm beeinträchtigen kann/wird, sondern Dir auch sonst im Leben Probleme bereitet, wenn daraus größere psychische Probleme entstehen, was sehrwohl möglich ist. Schlimmstenfalls hast Du Deinen Job, aber bist nicht mehr in der Lage, ein glückliches Sexualleben zu führen. Das darfst Du bitte nicht vergessen :)*

b~anjditinban=dito


Bandi

Ich verurteile Dich doch nicht.

Es gibt aber eine Menge Leute, die, nachdem sie einen Beruf erlernt haben, feststellen müssen, daß sie ihn nicht ausüben können, mich eingeschlossen. Da muß man eben abwägen: zwischen OP und einem anderen Beruf/Berufung. Wenn Du auf keinen Fall auf das Reiten verzichten willst, hast Du Dich doch schon entschieden.

Zum Schamhaar hatte ich nichts geschrieben. Das hätte sicher keinen größeren Einfluß als ein zweiter Slip.

ceterum censeo

Genau das habe ich gemacht, zwischen OP und Lebenserfüllung abgewägt. ICh habe abgewägt was für mich schlimmer wäre, ein Leben lang ein unerfülltes Sexleben oder ein Lebenlang Schmerzen beim reiten. Ein Leben ohne Reiten wäre für mich schlimmer als ein Leben ohne sex.

Zumal Ich jetzt noch jung bin und die Risiken dadurch recht gering sind. Ich habe mir zum Beispiel überlegt was ich für Narben habe und wie sich die Empfindungen um diese Vernarbungen herum verhalten. Ich habe an meinem Körper viele Narben manche schlimmer manchmal weniger schlimm. An meinem Schienbein habe ich eine Narbe von einem Holzstock der bis auf den Knochen vorgedrungen ist und 1 Woche lang nicht bermerkt wurde ( nebenbei hatte ich mir den Oberarm gebrochen und wurde deswegen operiert). Am Oberarm habe ich demenstprechend auch eine OP Narbe. Hier fand ein Schnitt durch den Muskel statt um den Knochen anzubohren. Die Narbe im Arm zwickt manchmal und hat fehlempfindungen dei durchaus unangenehm sein können. Alle anderen Narben an meinem Körper verhalten sich unaufällig und ich habe keine Probleme. Wenn ich mir meine Schamlippen anschau sind da keine Muskeln drin, das ist schlichtweg überschüssige Haut auch habe ich gelesen das bei Geburten auch Risse der Schamlippen vorkommen und diese meist auch problemlos verheilen. Ich mache mir hier gedanken über wunden und Empfindungsstörungen im Schambereich.

ganz ehrlich, ich habe seit Jahren wunden und Empfindungsstörungen in diesem Bereich, durch eine OP besteht immerhin die Möglichkeit das diese bald ein Ende haben wenn ich nichts mache werden sie bleiben.

Ich hab keine 2 slips sondern speziell angefertigten gelpolster für in die hose probiert und das hat auch nur wenig gebracht... und mein ganzes leben lang damit rumlaufen, nein danke!

:°_

ja, da hast Du einen schönen Link online gestellt, mit so tollen vorher/nachher Bildern.

Dir ist schon klar, dass bei solchen Seiten die verunglückten Fälle nicht zu sehen sind.

LG

Schneelippchen

Jap ist mir klar, es ging auch nicht um vorher nachher bildr bei dem Link. So wie oben links siehts bei mir aus. Dient rein der anschaulichkeit damit man sich das vorstellen kann :)*

Wie das nachher aussieht ist mir schnurzpiepegal-

Doch schon, bei mir wachsen sie von außen über den ganzen Schambereich, wenn ich daran rumschneide, liegen die Labien frei. Meine inneren sind auch länger als die äußeren. Wenn du rasierst, hast du die kurzen Stoppeln, die kratzen zusätzlich. Ich würds wenigstens mal wachsen lassen, auch wenn das deinem Geschmack nicht so entspricht, aber deswegen einen chirurgischen Eingriff zu wagen, bevor du das versuchst hast, finde ich voreilig.

Ich reite doch nun auch schon mein ganzes Leben und kann da auch aus Erfahrung sprechen, daß Rasieren die Sache ganz schön unangenehm macht.

Rotbäckchen68

Ich bin auch beizeiten mal nicht so gut rasiert und wenn ich faul bin lasse ich das auch mal wachsen. ICh kann die sagen das da unten an meinen Labien keine Behaarung hinreicht, nicht mal ansatzweise. Mit stoppeln habe ich keine probleme, ich habe einen elektrischen raisierer und die Haut ist da nicht großartig gereizt und die wunden kommen sicher nicht von stoppeln... stoppeln hab ich eigentlich nie wirklich, ausser wenn ich mal nen nassrasierer in die hand nehme, dann wirds unschön.

@ Shelly:

Du mußt wissen, was Dir wichtiger ist, Deine Leidenschaft, die Du zum Beruf gemacht hast, für den Du (im Vergleich zu Deiner Gesundheit lächerliche) 5 Jahre gelernt hast oder Deine körperliche Gesundheit/Unversehrtheit. Wenn bei Dieser OP etwas schief gehen sollte, kann sich das gravierend auf Dein Sexualleben auswirken, wodurch Du unter Umständen auch psychisch stark leiden kannst. Ich weiß nicht, ob es (Dir) das wirklich wert ist

genau das habe ich abgewägt. Ein leben ohne Pferde ist schlimmer als ein leben mit unerfülltem Sex was nicht heißt das mir ein erfülltes sexualleben unwichtig wäre. Ich habe nicht 5 Jahre meines Lebens investiert, seitdem arbeite ich nur daran mir meine Träume zu erfüllen. Wenn ich in den Reitstall gehe kann ich endlich wieder atmen und alles fällt von mir ab. Egal wie schlacht es mir geht im Reitstall sind alle Sorgen vergessen sowas schmeißt man nicht weg, schon garnicht wegen einer OP mit relativ geringem Risiko. :)*

Das risiko ist da und wird immer da sein, aber wenn ich es nicht eingehe werden da auch immer die Schamlippen sein die bei jedem Pinkeln brennen. Mit wundgerittenen Schamlippen kann man auch kein 100% erfülltest Sexleben haben, schonmal darüber nachgedacht?

Ich denke über die Geschichte nicht erst nach seit ich in diesem Forum bin. Die Gedanken darüber habe ich schon lange und ich habe nun mal auch von den positiven Erlebnissen gehört, von leuten bei denen alles Problemlos geklappt hat und die keine Schmerzen mehr haben. Ich möchte auch Schmerzfrei meine Leidenschaft ausleben können und ich glaube ich würde mir ewig die Frage stellen warum ich es nicht getan habe...

Polsterungen jeglicher Art habe ich bereits versucht und die Eigenfettmethode scheint mir nicht wirklich realistisch in meinem Fall

mse`lOlixebexllie


Ich finde das sowas muss jeder für sich entscheiden und das hat banditinbandito anscheinend jetzt etgültig für sich entschieden und wenns schiefgeht, ist es auch ihr Problem ( und das ihres Mannes, denn der wird ja auch drunter leiden, falls ihr Sexleben danach nicht mehr gut wäre)

Ich selbst würde mir nie im Leben meine Schamlippen kürzen lassen, weil für mich ein tolles Sexleben mit zu den wichtigsten Dingen im Leben gehört. Aber wenn du dich entschieden hast, das machen zu lassen, dann wünsche ich dir dafür alles Gute und hoffe für dich , dass bei der OP alles gut läuft und vor allem, dass das Ergebnis nachher überhaupt was bringt und du nicht ,trotz kurzer Labien noch Beschwerden beim Reiten hast, denn es ist ja gar nicht gesagt, dass du danach beschwerdefrei bist, wenn die äußeren Schamlippen so dünn sind, dass vielleicht auch gekürzte Schamlippen noch immer "stören" beim Reiten. Aber ich wünsche dir, dass alles so wird, wie du es dir jetzt vorstellst und dass du nachher glücklich mit deiner Entscheidung bst :)*

bDandiJtineb#an(dhitxo


@ Melliebellie

:)_ Ja da hast du recht es muss jeder für sich entscheiden und es wird immer stimmen geben die dafür sprechen und stimmen die dagegen sprechen. Man darf auch nicht immer den Teufel an die Wand malen. Wenn alles gut geht kann ich ja trotzdem ein erfülltes sexleben haben. Vlt wird es nach der OP schlechter, vielleicht aber auch besser. Vorher kann mir das niemand sagen. Mein Partner versteht mich und sieht wie ich leide wenn ich vom Reiten komme. Er hat absichtlich seine Meinung zu der OP nich geäußert weil er mich nicht beeinflussen möchte und wird mich aber in jedem Fall unterstützen. Er weiss was mir der Reitsport bedeutet und er ist der einzige dem ich ständig die ohren vollheule wenn ich mal wieder nicht vernünftig gehen kann wenn ich aus dem Reitstall komme.

Sehs auch mal so, sein sexleben ist auch nicht erfüllter wenn ich ständig sag "sorry schatz, heute nicht, ich bin mal wieder wundgeritten" oder wenn ich die Zähne zusammenkneife und dann trotzdem mit ihm schlafe und mich nicht fallen lassen kann weils ständig schmerzt ist es auch nicht besser...

bianditi[nbandxito


Per Pn erreichte mich eben ein meines erachtens sinnvoller vergleich. Bei einem zu großen Busen der zu Rückenschmerzen führt wäre eine Brust OP auch zu befürworten, bei mir und meinen Schamlippen ist das nicht wirklich anders

baandihtinbaxndito


Mein OP Termin steht jetzt fest. Noch 3 Wochen

Sphellyy


Mit wundgerittenen Schamlippen kann man auch kein 100% erfülltest Sexleben haben, schonmal darüber nachgedacht?

Diesen Aspekt habe ich wirklich noch nicht bedacht ":/ Was, wenn man das auch aus diesem Blickwinkel betrachtet, natürlich richtig ist!

Ich bin auch der Meinung, dass natürlich jeder für sich entscheiden muß, was er tun möchte und was nicht. Wie ich schon schrieb, klang das für mich, als ich Deine Postings las, wirklich so heraus, als hättest Du mit dieser Entscheidung jetzt einfach kurzen Prozeß gemacht, um es eben hinter Dich zu bringen. Dass Du viele Arten von Polsterungen auch schon probiert hattest, wußte ich jetzt auch nicht, Du hattest in Deinem EP kurz erwähnt, dass Du ein spezielles Gelpad, für den Sattel, meine ich, probiert hattest. Deshalb mein letztes Posting, weil ich dachte, die Entscheidung könnte ein wenig schnell geschlossen sein, ohne, dass Du Dir wirklich bewußt gemacht hast, was das für Folgen haben kann. Aber, als Außenstehender steckt man da natürlich nicht so drin wie wenn man selbst betroffen ist :-/

So hoffe ich für Dich und wünsche es Dir von ganzem Herzen, dass diese OP in 3 Wochen komplikationslos verläuft, die Wundheilung ohne Schwierigkeiten verläuft, Du hinsichtlich Deiner Sensibilität nichts eingebüßt hast und Du nach diesem Eingriff diese Probleme los bist, Du endlich auch glücklich sein kannst, wenn Du vom Pferd wieder abgesessen bist :)z :)z

Ich werde Dir in 3 Wochen die Daumen drücken :)^ :)^ :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

b(anditi3nbangdito


Diesen Aspekt habe ich wirklich noch nicht bedacht Was, wenn man das auch aus diesem Blickwinkel betrachtet, natürlich richtig ist!

Ich bin auch der Meinung, dass natürlich jeder für sich entscheiden muß, was er tun möchte und was nicht. Wie ich schon schrieb, klang das für mich, als ich Deine Postings las, wirklich so heraus, als hättest Du mit dieser Entscheidung jetzt einfach kurzen Prozeß gemacht, um es eben hinter Dich zu bringen. Dass Du viele Arten von Polsterungen auch schon probiert hattest, wußte ich jetzt auch nicht, Du hattest in Deinem EP kurz erwähnt, dass Du ein spezielles Gelpad, für den Sattel, meine ich, probiert hattest. Deshalb mein letztes Posting, weil ich dachte, die Entscheidung könnte ein wenig schnell geschlossen sein, ohne, dass Du Dir wirklich bewußt gemacht hast, was das für Folgen haben kann. Aber, als Außenstehender steckt man da natürlich nicht so drin wie wenn man selbst betroffen ist :-/

So hoffe ich für Dich und wünsche es Dir von ganzem Herzen, dass diese OP in 3 Wochen komplikationslos verläuft, die Wundheilung ohne Schwierigkeiten verläuft, Du hinsichtlich Deiner Sensibilität nichts eingebüßt hast und Du nach diesem Eingriff diese Probleme los bist, Du endlich auch glücklich sein kannst, wenn Du vom Pferd wieder abgesessen bist :)z :)z

Ich werde Dir in 3 Wochen die Daumen drücken :)^ :)^ :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Shelly

:)_

Danke,

Weisst du natürlich hab ich angst und ich frag mich auch jetzt ständig ob es richtig so ist (zumal ich wohl eine der Frauen bin die ihre Schamlippen so wie sie sind schön und ansehnlich findet) Aber die Schmerzen kann man einfach nicht mal eben ausblenden (auch wenn ich mir das echt wünschen würde)

SxhellMy


Oh ja, das kann ich mir denken, dass Du trotzdem Angst hast :°_ Nein, mit solchen Schmerzen zu leben ist sicher nicht einfach, zumal die im Intimbereich wahrscheinlich besonders unangenehm sind, könnte ich mir vorstellen :-/

Aber manchmal muß man einen solchen Schritt vermutlich gehen, um seine Ziele und Wünsche erfüllen zu können. Wenn Du magst, teile uns doch nochmal mit, an welchem Tag genau Du operiert wirst, damit wir speziell dann an Dich denken können :)z :)^

M?agyflowxer


Bei uns im Stall wird das Thema "Wundreiten" relativ locker beredet. Es gibt kaum eine Frau, die da nicht schon betroffen war.

In Bezug auf die Schamlippen-Form konnten wir keine Unterschiede ausmachen. Es zeigte sich, dass Frauen mit kleinen, verborgenen Schamlippen genauso betroffen sind.

Einen Zusammenhang liess sich eher beim Reitstil/Sitz feststellen: diejenigen, die viel ausgesessen reiten (Dressur, Western, Wanderreiten, bareback, etc.) sind deutlich stärker betroffen, als diejenigen, welche häufig im Entlastungssitz reiten oder zumindest die Sitzposition öfter wechseln.

Rasieren und Reiten ist oft heikel: mit Stoppeln ist man sofort wund, frisch rasiert reiten führt bei einigen Frauen zu "Rasierbrand". Man muss da den idealen zeitlichen Abstand finden.

Wenn ich mich wund reite (meine inneren SL stehen auch etwas vor), dann nicht an den vorstehenden Teilen, sondern körpernah im Uebergang von äusseren zu inneren Schamlippen. Ich trage seit Jahren nur noch Bundfalten-Reithosen, die bringen etwas "Luft" an den Unterleib und ich achte auf einen hohen Baumwoll-Gehalt. Im Winter, wenn ich mit langen Unter- und Thermohosen reite, habe ich mich übrigens noch nie wund geritten... Es kann also auch an zu engen, wenig atmungsaktiven Reithosen liegen. Wäre vielleicht ein Test wert...

b_anbditintbaSnditxo


@ Mayflower

In Bezug auf die Schamlippen-Form konnten wir keine Unterschiede ausmachen. Es zeigte sich, dass Frauen mit kleinen, verborgenen Schamlippen genauso betroffen sind.

Oh wei nun machst du mir Sorgen.... also wenn ich mich wundreite dann grundsätzlich nur an den inneren lippen (die bei mir eher aussen vorstehen) oh man... das wirft mich gerade echt aus der bahn, wenn die lippen weg sind und die Schmerzen nicht wär das mal so garnicht schön :|N :-/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH