» »

Labienkorrektur

bdandiEtinb[andzitxo


@ Daruma,

oh ja ich weiss genau wovon du sprichst!

S|heylxly


Muss bis dahin aber noch eine ganze Zeit lang warten

Du berichtest von Deinem ersten Ritt, wie er war? :-D Ich drück Dir auf jeden Fall die Daumen, dass diese OP ein voller Erfolg war bzw. ist :)z :)^ :)^ Ich bin gespannt :)_

b9a{nditfinbaxndito


Na klar mach ich das!

baanditwinbawndxito


Falls es jemanden Interessiert:

Die OP ist jetzt 3 Tage her. Die eine Schamlippe war sehr stark angeschwollen, beide Schamlippen sind blau. Die Schmerzen halten sich doch sehr in Grenzen. Ich muss mich zwingen nicht viel rumzulaufen, dann tut es eigentlich garnicht weh. Wenn man länger läuft spürt man aber schon schmerzen (wobei die auch nicht schlimmer sind als die Schmerzen nach dem Reiten).

Langsam jucken die Fäden etwas, das ist etwas unangenehm, aber man kann sich damit gut arrangieren. Ich muss sagen insgesamt habe ich mir die Schmerzen deutlich schlimmer vorgestellt, ich freue mich aber trotzdem schon auf den Zeitpunkt wenn die Schwellung zurückgeht :p>

SMhelelxy


Na klar interssiert es uns :)z

Super, das freut mich total, dass sich die ganzen nachoperativen Probleme doch in Grenzen halten :-D :)^

Aber schone Dich lieber etwas mehr, als nachher zu wenig, damit es umso besser heilen kann :)* *:)

H~omo7Animal9Est


Und ich frage mich bei diesem Thema einmal wieder, warum gerade Frauen so auf den Hobbyreitsport stehen.

Frauen und Pferde, fast so unergründlich wie das Thema Frauen und Schuhe.

Ich sollte einmal ein Buch darüber lesen. Mir schwant aber geschlechtsspezifisches.

SUhebl lxy


Weil Pferde einfach wunderbare, faszinierende Wesen sind x:) x:) Sie sind sehr kooperative Wesen und sind in der Lage, sich mehr auf den artfremden Menschen einzulassen als andere Tierarten es sind und wünschen. Sie sind Dir gegenüber immer aufgeschlossen, freundlich, sanft, sie suchen Deine Nähe und freuen sich, Dich zu sehen, mit Dir zusammenzuarbeiten, sie sind dankbar für die Aufmerksamkeit, die Du ihnen entgegenbringst. Vorausgesetzt natürlich, Du bist ebenso freundlich zu ihnen und berücksichtigst ihre Bedürfnisse :)z

Du kannst mit ihnen viele Dinge erleben, die so mit anderen Tierarten nicht möglich sind. Dies ist sicher bei Hunden sehr ähnlich, aber der Unterschied zwischen Hunden und Pferden ist sicher der, dass Pferde Wesen sind, die doch eher eigenständiger und stolzer sind. Pferde sind Kameraden, die aufgrund ihrer Größe und Kraft auch schon etwas Beschützendes haben können, die Dich auch schon mal aus einer Not retten können, das können Hunde nicht unbedingt.

Dieses Buch scheint dieser Frage ebenso nachzugehen, ich habe es jedoch (noch) nicht gelesen ;-)

Und es ist so, Pferde sind wie eine Droge, wenn Du Dich einmal in sie verliebt hast, kommt Du nicht mehr von ihnen los, das ist aber nicht nur bei uns Frauen so, auch Männern geht es da nicht anders :)z Die weiblichen Pferdenarren findet man überwiegend in den ländlichen Reitschulen, unter den Berufsreitern gibt es aber auch eine riesige Zahl von Männern.

b~andiJtinbanxdito


:)^ Shelly das kann ich nur unterschreiben x:)

b\andXitinbabnditxo


Heute war ich zur Kontrolle beim Arzt. Scheint alles recht gut zu verheilen :-)

S+hellxy


Super! :)= :)^

apgun4ah


Off Topic:

Bei den Pferden ists wie mit Hunden, Wellensittichen, etc. Lt. Horst Stern ist die Bindung an artfremde Genossen reine Verzweiflung, weil der Mensch sie von ihren Artgenossen isoliert und diese Tiere, aufgrund ihres natürliches Drangs nach "Rudel", gar nicht anders können, als sich an den zu binden, der sich ihnen als "Partner" aufdrängt. Menschen nennen das dann "Liebe".

Zum Reiten:

Menschen, die so Eins mit ihrem Pferd sind, daß sie es ohne Gezurre und Gezerre im empfindlichen Maul lenken und steuern können, sich auf ihrem Rücken ohne einen, mit Riesengurten fest gezurrten, Sattel, Gerte und Tritten in den Leib halten können, haben wahrlich ein Gefühl für die Kreatur.

Alle Anderen folgen nur einem Trend, weils nen PseudoHauch von Freiheit gibt - für die Person, die sich von so einem armen Gaul durch die Gegend schleppen lassen....

Könnten die Pferde (Tiere) reden, sie würden sagen, befreit mich von diesem Joch... bitte...

Swhelxly


Ganz falsch liegst Du damit sicher nicht, agunah, aber so derart drastisch ist es auch nicht! Wen man die Pferde komplett ohne Gewalt und Zwang mit den Dingen vertraut macht, die eigentlich gar nicht zu ihrer Natur gehören, können sie auch Freude daran empfinden, je nachdem, welche individuellen Bedürfnisse, Talente, Vorlieben sie haben. Es gibt z.B. durchaus Pferde, die mit Spaß und somit auch freiwillig springen. Wenn ein Pferd keine Freude am Springen hat, wird es das auch nur mit höchstem Widerwillen tun und dementsprechend schlecht springen, so dass der Mensch an dieser Arbeit mit ihm auch keine Freude mehr hätte ;-) Bei jedem Pferd muß man schauen, was seine Vorlieben sind, wo seine Begabungen liegen. Da liegen eben die Unterschiede, es gibt Menschen, denen die Wünsche, Bedürfnisse, Gefühle eines Pferdes piepegal sind und diese Menschen behandeln die Pferde auch entsprechend :(v Und es gibt Menschen, für die das Wohlbefinden des Pferdes wirklich an oberster Stelle steht, so dass es auch im Zusammenleben mit dem Menschen glücklich werden/sein kann.

Ein Mensch ist auch nicht dafür gemacht, mit dem Auto durch die Gegend zu fahren und dennoch gibt es Massen von Menschen, die gerne im Auto sitzen. Und Menschen sind eigentlich körperlich auch nicht dafür geschaffen, viele der Sportarten zu betreiben, denen sie nachgehen. Nur als Beispiel ;-)

bDandtitiWnbandmito


Soedele, ich berichte mal wieder! Die Schwellung scheint endlich etwas zurückzugehen, wobei die linke SL immernoch doppelt so groß ist wie die rechte. Meine Schmerzen nach der OP sin übrigends geringer als ie Schmerzen nach dem Reiten (wobei die Schmerzen nach dem Reiten jeweils nur 2 Tage anhielten) das zeigt mir schon das die OP für mich die richtige Entscheidung machen. Leute die die Schmerzen aus kosmetischen Gründen auf sich nehmen kann ich aber echt nicht verstehen!

Was mich besonders freut ist das sich optisch nicht viel verändert hat! Am ersten Drittel meiner SL wurde garnichts weggeschnitten, sondern nur unten wo ich auch wirklich draufsaß ;-D Sprich groß anders aussehen tuts bei mir wirklich nur im Spiegel (von unten |-o ) Momentan mache ich mir noch etwas Sorgen das die eine SL nicht stark genug gekürzt wurde, aber denke das ist die Schwellung.

Ach und nur falls noch immer manche leute denken ich hätte mich aus kosmetischen Gründen operieren lassen, ich denke ich bin in der Region noch immer gut bestückt, aber eben nicht mehr da wo es weh tut :)^

Freue mich schon auf meinen ersten Ritt und wünsch mir das jetzt alles ganz schnell verheilt o:)

S/h5e2lly


Schön zu lesen, dass alles weiterhin gut am verheilen ist :)z Und ich drücke Dir die Daumen, dass die Wunden bald gar keine Probleme mehr bereiten, so dass Du wieder Deinem Job nachgehen kannst, ohne danach wundgeritten aus dem Sattel zu steigen :)^ :)* :)^

b{ancditainba\ndi2to


Gerade ist der Schmerz ganz schlimm und schlimmer als er vorher je war :°_ Ich hoffe ich hab nichts "kaput" gemacht. Ich hatte mir in den letzten 2 Tagen schon etwas mehr zugemutet und das Kühlen stark vernachlässigt. Etwas geblutet hat die Wunde gestern Nacht auch wieder :°_

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH