» »

seit Konisation keine Menstruation mehr

n/euEer~_us5er280x1 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

vorweg: ich bin neu hier und habe mich noch nie an Forumsdiskussionen irgendwo beteiligt, also wenn ich aus Unwissenheit irgendwelche Regeln missachten sollte, seht es mir bitte nach... :-)

Am 04.06.2010 wurde bei mir eine LEEP bzw. Konisation und Gebärmutterhalskürettage durchgeführt. Soweit so gut…ich war 7 Tage später bei meinem Frauenarzt zur Kontrolle. Laut seiner Aussage ist alles gut gegangen.

Leider habe ich seit dem meine Menstruation nicht mehr bekommen. Ok, mein Zyklus ist ohnehin recht lang (35 – 37 Tage), daher habe ich mir zuerst keine Gedanken gemacht. Zudem habe ich eh damit gerechnet, dass die erste Menstruation nach der OP ausbleiben könnte, wegen der Ausschabung (?). Daher habe ich mir beim Ausbleiben der ersten Menstruation auch keine Gedanken gemacht.

Mittlerweile ist meine Periode aber auch zum zweiten Mal ausgeblieben.

Am 18.05. war ich erneut beim Frauenarzt. Ich habe ihm davon erzählt, dass ich seit der OP keine Menstruation mehr hatte. Er hat zwar etwas verdutzt geschaut, aber er sagte, das läge sicher am Stress aufgrund der OP. Aber VOR der OP hatte ich weitaus mehr Stress als jetzt, und da habe ich auch meine Tage ganz normal bekommen. Hinzu kommt, dass ich in den letzten Tagen die typischen Anzeigen hatte, die ich habe, bevor ich meine Tage bekomme, also Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, ziehen im Bauch, cremiger Zervixschleim schlechte Laune…das ganze Programm halt >:( Aber meine Tage sind bisher nicht gekommen. Das wäre jetzt die dritte Menstruation, die ausbleibt…. Ich bin ein wenig enttäuscht von meinem Frauenarzt, dass er mit dem Thema so nachlässig war und gar nicht näher darauf eingegangen ist.

So, nun zu meiner Frage:

Ich habe mal gelesen, dass zu den Risiken einer LEEP / Konisation und Gebärmutterhalskürettage gehört, dass der Gebärmutterhals verkleben kann….ich habe nun Angst, dass das auch bei mir der Fall sein könnte. Kann das sein?

Der Zervixschleim kommt aber ganz "normal" raus. Leider weiß ich aber nicht genau, wo der gebildet wird. In der Gebärmutter oder außerhalb in der Scheide?

Das Wundsekret ist auch ganz normal rausgeflossen. Der muss doch aus dem Gebärmutterhals stammen, oder?

Kann es sein, dass mein Körper auf den Stress der OP reagiert, ohne dass es mir bewusst ist?

Ist es vielleicht gar nicht so ungewöhnlich, dass die Periode nach einer Konisation ausbleibt?

Kann eine OP am Unterleib den Hormonhaushalt derart durcheinander bringen?

….ich habe so eine Angst, dass ich jetzt keine Kinder mehr bekommen kann….

Tausend Dank für Eure Antworten vorab!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Antworten
nNeue9r_userR28x01


...Sorry, ich habe mich mit dem Datum vertan, ich meinte naürlich den 04.03.2010 als Datum der OP!!!!!

S`tel=la80


Ich hatte nach der Konisation die Blutung ganz normal (die erste ist aufgrund der Ausschabung ausgeblieben, aber danach war alles wie vorher auch), allerdings habe ich da die Pille noch genommen.

Hat dich dein Gyn am 18.05. denn nochmal untersucht? Im Ultraschall sieht man z.B. ob die Gebärmutterschleimhaut aufgebaut ist oder nicht.

Natürlich kann eine OP den Körper durcheinanderbringen auch wenn es dir nicht direkt bewußt ist.

nFeuer_Qusexr2801


HI Stella 80,

nein, mein Gyn hat mich am 18.05. nicht per Ultraschall untersucht. Ich habe zwar danach gefragt, aber er meinte, dass sieht man nicht unbedingt, ob man seine Menstruation bekommt. Ich glaube, ich gehe bald mal zu einem anderen Frauenarzt, um eine zweite Meinung zu haben....

Ob bei der OP was verletzt wurde, so dass sich meine Schleimhaut nicht mehr aufbaut?

S)telelax80


Also mein Gyn hat mir beim Ultraschall immer erklärt, wie stark die Schleimhaut aufgebaut ist ??? und mir auch immer auf dem Bildschirm gezeigt, wo er das jetzt gerade sieht....

Wo wurde die Konisation denn gemacht? Kannst du da nicht kurz anrufen und nachfragen ob das irgendwie besorgniserregend ist, dass die Mens bisher ausgeblieben ist??

Mach dir nicht zu viele Sorgen, eine Konisation ist für einen guten Arzt ein Standardeingriff, da wurde bestimmt nichts verletzt. Vermutlich reagiert dein Körper jetzt halt einfach auf den ganzen Stress und alles.....so ungewöhnlich ist das nicht. Jeder Mensch reagiert anders.

Dein Gyn hat dich ja bereits untersucht und es war offensichtlich alles OK. Im Krankenhaus wird man normalerweise auch untersucht, bevor man entlassen wird, da müsste ja dann auch alles OK gewesen sein. Also mach dich nicht verrückt. Manchmal nimmt einen so ein Eingriff mehr mit, als man es sich im ersten Moment eingestehen kann und da kann die Mens dann schon mal ausbleiben.

:)* :)*

sCenseleess_mDind


Hallo zusammen

Also ich hatte letzten Freitag eine Konisation... hatte im september pap2 und dann im dezember pap3 wurde dann gleich ins spital weitergeleitet...

So seit der o.p keine Schmerzen und auch kein Bluten.. gar nichts nicht mal ein Tropfen.. Gut hatte jetzt 6 jahre keine Periode mehr.. weiss nicht ob es an dem liegen kann,.

Unser kinderwunsch ist starck, daher möchten wir wenn alles i.o ist in 3 monaten anfangen:D

Ist das normal dass man gar keine Blutungen hat??

lg

M}sEMin7saxm


ÄHm, Du hattest seit sechs Jahren keine Menstruation? Hat man denn klären können, warum das so ist?

svens9elesPs_minxd


Ich hatte 5 Jahre die Mirena... und danach gleich die Cerazette.. ich möchte aber die Pille Absetzen, damit ich wieder einen normalen Zyklus bekomme.. Laut Arzt soll ich aber 6 Monate mit absetzten warten.. Wieso auch immer...

Ich werde sie Trozdem absetzen wenn alles verheilt ist, und dann eben mit Kondom verhüten, ist doch meine sache wie ich verhüte??

Sie meinte auch mit Kinder soll ich 6 monate bis zu 1 jahr warten.. was mir doch sehr lang erscheint.. da wir doch kinder wollen.. :)..

Und laut Krebs seite Deutschland dürfe man nach 3 monaten.. wenn denn auch alles im gesunden entfernt worden ist..

lg

MFedixhra


Ähm, das Ausbleiben der Blutung ist eine bekannte Nebenwirkung der Pille, sofern du sie seit der OP nimmst.. ;-)

s#enseslesLs_mixnd


Ja das ist mir bekannt ;-)

Nur dachte ich dass man durch die O.p doch blutungen bekommt?? Wird doch dort was geschabt.. kenne mich eben zu wenig aus ;-)..

Und was denkt ihr über die Pille absetzen, und Kinder??

M,edixhra


Hm, ne Koni hatte ich noch nicht, aber die Blutungen wären eher von der Wunde als von der Mens. ":/

Wenn du die Pille nicht mehr nehmen willst, setz sie ab, ich seh das Problem auch nicht. *g*

s5ense,le0ssa_mixnd


Ja eben denke ich auch... Da ich auch seit dieser Pille totale Stimmungsschwankungen habe, habe sie jetzt nur noch genommen, dass ich eben vor der O.p keine Mens habe und bis es verheilt ist..

Aber danke für Antworten, das erste Forum wo mal geantwortet wird ^^..

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH