» »

Regelmäßig Analverkehr – rektale Untersuchung...?

cZlT6x78 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

mein freund und ich haben u.a. regelmäßig Analverkehr, da er es sehr gerne mag und ich das dann gerne für ihn tue. Für mich ist es zwar immer etwas unangenehm und es macht mir deshalb nicht so viel Spaß wie anderer Sex, aber ich mache es trotzdem gerne für meinen Freund.

Naja, manchmal geht es dabei auch mal etwas heftiger zu und er stößt richtig feste rein. Ab und zu tut mir das Poloch danach auch etwas weh, das wird dann aber immer schnell besser.

Das letzte Mal hat es danach leider auch ein klein wenig geblutet, was aber auch schnell wieder weg war.

Da sich mein Freund offenbar doch etwas Sorgen gemacht hat, hat er mich angesprochen, ob der Frauenarzt mich bei den Routineuntersuchungen auch rektal untersucht. Dann würde es ja auffallen, wenn z.B. etwas richtig verletzt wurde oder so.

Mein Frauenarzt hat mich bisher aber noch nie rektal untersucht und ich war eigentlich auch ganz froh ;-)

Jetzt mache ich mir aber doch Gedanken, ob es nicht besser wäre, wenn der Arzt mal schauen würde. Zumal ich eine gute Freundin von mir gefragt habe, die von ihrem Arzt immer rektal untersucht wird.

Jetzt zu meinen Fragen:

Wie ist das denn bei Euch – werdet ihr regelmäßig so untersucht? Was macht der Arzt denn genau bei der rektalen Untersuchung? Wird die Untersuchung dann auch direkt auf dem Stuhl gemacht? Kann ich den Arzt um die Untersuchung bitten – wäre mir natürlich schon sehr unangenehm?

Bin gespannt auf Eure Antworten Grüße Sandra

Antworten
BFlackvTomwcaxt


Hallo Sandra,

Dein Freund ist sehr vernünftig, wenn er Dich auffordert, Deinen Analkanal mal vom Frauenarzt untersuchen zu lassen.

Ich habe sehr viel Erfahrung mit Analverkehr, im Normalfall darf es dabei nicht zu Blutungen kommen. Solltest Du Dir eine Fissur (das ist ein kleiner Riss) einfangen, kann das in ein paar Jahren zu einem sehr schmerzhaften Blutsäckchen führen, das zwar wieder vergeht, die Fissur sollte spätestens dann aber verödet werden. (Seltener ist das Auftreten einer Verletzung der Darmwand, das sollte aber bei einer Untersuchung auch abgeklärt werden.)

Das kann man alles vermeiden, wenn man ein paar Dinge beachtet.

Dein Freund sollte Dich und Deinen "Hintereingang" geduldig durch massieren vorbereiten und dafür sorgen, dass Ihr, Du und Dein Anus, Euch entspannt.

Wenn Du selbst entspannt bist, wirst Du auch die Massage Deiner Rosette (zunächst OHNE Eindringen) als angenehm empfinden.

Der nächste Schritt Deiner Vorbereitung ist das gefühlvolle Einführen eines KLEINEN Dildos (3,0 x 13,5cm aus Jelly-Material, ca. € 4,50) unter Verwendung von viel Gleitgel (angewärmt).

Danach solltest Du noch weiter massiert werden (Rücken, Schultern, Beine...), damit Dein Schließmuskel Zeit hat, sich an die leichte Dehnung zu gewöhnen.

Diese Vorbereitung kann man später variieren und in viele Richtungen verändern.

Wichtiger wäre aber eigentlich, dass DU es als erregend empfindest und nicht nur Deinem Freund einen Gefallen tun willst. An der Rosette enden sehr viele Nervenbahnen, sie ist daher besonders gut geeignet, Dich dort zu stimulieren, vorausgesetzt, Du wurdest gut vorbereitet und bist entspannt.

Dein Freund braucht also nur etwas Geduld, dann bekommt er eine Freundin, die den Analverkehr genießt und ihn sich irgendwann sogar wünscht.

LG Blacky

AFleo8noxr


aus Jelly-Material

davon würde ich abraten, das ist gesundheitlich nicht ganz unbedenklich

MDondhäsYchenx91


meine frauenärztin hat mich noch nie rektal untersucht :=o

meine hausärztin aber schon, weil ich auch einen riss am after hatte, der aber durch eine antibiotikaunverträglichkeit kam.

am besten zum proktologen wenn du einen riss usw hast.

das ist meistens der richtige ansprechpartner :)^ ansonsten evtl auch die hausärztin

iRmpres`sioni stin


meine fä untersucht mich manchmal rektal. ist mir unangenehm, traue mich aber nicht etwas zu sagen. das läuft so ab: zuerst untersucht sie meine brust, dann lege ich mich auf den stuhl und sie tastet mich vaginal ab, dann steckt sie da so ein ding rein und macht einen abstrich. danach nimmt sie 2 finger steckt sie in meinen po und tastet den after ab. letztes mal, als ich da war, hat sie sogar ein finger in den po und einen finger in die scheide gemacht und dann abgetastet, wozu das gut sein soll weiß ich allerdings nicht. ist mir aber wie gesagt unangenehm nachzufragen. als ich noch jungfrau war hat sie mich nur rektal untersucht.

S|andra2x006


Du solltest wirklich den Mumm aufbringen, mit deiner Ärztin zu reden, impressionistin! Das geht gar nicht, dass du nicht weißt wofür eine Untersuchung gut ist, und dass dir etwas unangenehm ist und du es erduldest, ohne etwas zu sagen oder den Sinn zu kennen. Entmündige dich bitte nicht selbst so! Es ist dein Körper. Ich hoffe auch die Ärztin lässt dich obenrum nach dem Abtasten wieder etwas anziehen?

D=arumxa


nimmt sie 2 finger steckt sie in meinen po

Tut das nicht weh? Wenn ich bei der SB ein wenig für den AV übe (habe das bald vor), dann bekomm ich, obwohl ich erregt und entspannt bin, mit viiiiiiieeeel Gleitgel trotzdem kaum zwei FIingerspitzen von mir rein (und ich habe sehr (!) kleine Hände/Finger), mit einem Finger komm ich dank Training mittlerweile aber ganz gut klar.

als ich noch jungfrau war hat sie mich nur rektal untersucht.

:-o Sorry aber.. ich bin grad irgendwie froh das mein FA nicht auf solche Gedanken kommt.

i mpre@ssiEonistin


schmerzen habe ich dabei nicht und das dauert auch nur ein paar sekunden. vielleicht sollte ich wirklich mal nach fragen warum sie das macht. aber dann denke ich mir die hat das studiert und wird nichts machen was nicht nötig ist... ist ja wahrscheinlich für sie auch nicht angenehm...

i{mpreossiojnismtin


ja klar zieh ich mich danach oben rum wieder an!!

mya{nchimaxl


Das kommt mir jetzt auch komisch vor, Impressionistin und ich frag mich, ob sie nicht andere Motive hat, so etwas zu tun ???

SkandraI20x06


Ärzte sind alle studiert und tun oft unnötige aber teure Dinge, verschreiben ab und zu Quatsch, machen auch mal Fehler.. rektale Untersuchung, wenn sie plausibel erklärt wird, aber alles zu dulden, weil "der Arzt schon weiß warum" ist schon ein wenig blauäugig, immerhin verdient der Arzt, kann einen Posten mehr auf die Rechnung schreiben etc.. also von daher darf man die Halbgötter in Weiß schon auch mal kritisch nach einem Sinn oder Grund fragen, das ist das gute Recht jedes Patienten, finde ich.

L0ol3a20-10


Hallo :-) !

Meine FA untersucht mich immer rektal...allerdings nur mit einem Finger ;-) . Sie zieht da sowas wie ein kleines Kondom über ihren Finger und macht Gleitgel ran und dann tastet sie so die ersten 5-6cm ab. Als ich das erste mal bei ihr war, nachdem mein alter FA in Rente ging, bin ich richtig erschrocken. Sie sagt dir das nicht, so als ob das selbstverständlich wäre. Aber mein alter hat das nie gemacht und auch keine/r meiner Freundinen. Ich finds aber klasse-sie sagt sie schaut so nach Darmveränderungen bzw. krebs. Klar, ist das nicht so ganz aufschlussreich, aber besser wie gar nichts...sagt sie. Frag einfach, ob es möglich wäre, ob sie dich rektal untersucht...mehr wie nein sagen kann sie//er ja nicht.

MTaxndy6c8


Benutzt ihr Gleitgel?

irmpres,sionistxin


nächstes mal werde ich nachfragen. würdet ihr, wenn es für mich keine plausible erklärung gibt, den arzt wechseln?

mMan#chxmal


@ Impressionistin,

ich hab vielleicht auch nur übertrieben. Wenn du sagst, dass es nur kurz ist, dann ist es sicher bloß Routine....Und sie wird dir sicher einen Grund nennen können!!!

LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH