» »

Orgasmus nach Gebärmutterentfernung???

Eulchexn32 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich bin 32 Jahre alt und habe vor 10 Wochen meine Gebärmutter inkl Gebärmutterhals und einen Eierstock durch einen großen Bauchschnitt enfernt bekommen. Nun habe ich seit einer Woche wieder Sex und bin vöölig verzweifelt. Ich kann bisher keinen Orgasmus bekommen. Haben schon alles ausprobiert (von außen, innen ich selber ectr.)!

Am schlimmsten ist aber das ich seid einer Woche Dauerlust habe!!! OK, für manche Frauen sehr schön, aber mittlerweile wird dieses eigendlich ja "schöne " Gefühl schon unangenehm!!! Gestern kamm dann plötzlich noch dazu, dass ich meinen Mann nicht mehr spüren konnte??!!(Eigendlich hätte ich auch ein Buch lesen können während dessen!*grins*) Da wir die letzten 15 Jahre super Sex hatten und ich IMMER mit Ihm zusamm kommen konnte, ist das jetzt die absolute Katastrophe!!! Wenn mir jemand vorher gesagt hätte, nach der OP bekommst du keinen Orgasmus mehr, dann hätte ich mir das aber 3 mal überlegt!!!

Vielleicht hat jemand ähnliche Erfahrungen wie ich und kann mir irgendwie helfen ??? ?

Vielen Dank

Antworten
phetrDa-lUie764


Vielleicht ist das eine reine Kopfsache, dass du also schon vorher Panik hast, keinen Orgasmus zu bekommen und dich so zu sehr unter Druck setzt. Also ich kann nur sagen, es ist nicht automatisch so, nach einer Gebärmutterentfernung keinen Orgasmus mehr bekommen zu können, also von der OP selbst , denke ich nicht, dass es bei dir kommt.

Meine OP war schon 2007, der Gebärmutterhals ist bei mir allerdings noch erhalten geblieben und auch die Eierstöcke hab ich noch. Anfangs nach der OP hatte ich auch das Gefühl, dass es nicht mehr so gut klappt mit dem Orgasmus. ich konnte zwar einen kriegen aber er war nicht so befriedigend wie vor der OP, die Kontraktionen der Gebärmutter fehlten mir total. Damals war ich wirklich auch verzweifelt, nach meinem ersten Orgasmus nach det OP hab ich angefangen zu heulen, was natürlich meinen Mann auch geschockt hat.

Aber nach einigen Monaten wurden die Orgasmen bei mir wirklich immer intensiver und heute sind sie mindestens genauso schön wie vor der OP, ich merke keinen Unterschied zu vorher mehr, also denke ich, bei mir wars damals vielleicht auch zum großen Teil Kopfsache, sicher hab ich mich einfach zu sehr unter Druck gesetzt und immer nur dran gedacht "hoffentlich merk ich keinen Unterschied " und dass es dann nicht klappt, wenn man sich so unter Druck setzt, ist ja eigentlich klar.

Ich weiß, es ist leicht gesagt, man soll sich keinen Druck machen, wenn man gerade so verzweifelt ist :°_

Ich wünsche dir alles Gute.

MHama Lnisxchen


**Hallo Elchen32,**

vielleicht solltest Du Deine Frage einmal in dem Faden "Hardcorecouching nach Hysterektomie" stellen?

Wir sind dort alle "mutterlos".

Wichtig ist es in meinen Augen auch, warum wurdest Du denn so jung schon operiert?

Kann es sein, dass Du nun ein psychisches Problem hast? War die Op eine Katastrophe für Dich oder war sie eine Erlösung?

Was ist mit Deinem Beckenboden? Leidest oder littest Du an Inkontinenz und oder ständiger Verstopfung?

Die meisten von uns haben eigentlich keine Orgasmusschwierigkeiten, aber sie sind natürlich nicht ausgeschlossen. Gerade, wenn Du vorher schon Probleme mit dem Beckenboden hattest und dieser vielleicht nicht gleich mitkorrigiert wurde, dann ist es durchaus möglich, dass Du nun "zu viel Freiraum" hast.

Viele liebe Grüße

EWlch5eAn32


Danke erst mal für die schnellen Antworten...

also mir wurde die Gebärmutter wegen Endometriose schwersten Grades entfernt. Ich hatte mit 16 Jahren die erste Bauchspiegelung und von da an fast jedes Jahr. Das ich meine zwei Kinder habe grenzt an ein Wunder...hatte aber auch vor der ersten Schwangerschaft einige Fehlgeburten. Vom Kopf her war also die OP die totale erleichterung!!!

Allerdings wurde ich vorher nicht über meine veränderte Sexualität aufgeklärt, sonst hätte ich es wohl noch nicht machen lassen!!!

Ich werd meine Frage auch mal in dem anderem Forum stellen.

bHirdFhouxse


also mit der gebärmutter kann das ja nicht viel zu tun haben. Der reiz geht ja von der Klitoris aus und nicht von der gebärmutter das einzige problem ist das da irgenwas mit den hormonen nicht stimmen könnte wegen dem einen eierstock. Aber plag dich nicht ab das wird sicher wider :D

LQianF-Jixll


also mit der gebärmutter kann das ja nicht viel zu tun haben. Der reiz geht ja von der Klitoris aus

Ich hab zwar meine Gebärmutter zum Glück noch, aber dieser Satz kann eigentlich nur von einem Mann stammen.

Das ist ja, wie wenn eine Frau sagen würde, dass die Prostata für einen Orgasmus völlig entbehrlich ist, solange es noch eine Eichel gibt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH