» »

"empfindliche Haut" am Scheideneingang – wahnsinnige Schmerzen

Bcellexna hat die Diskussion gestartet


Hallo,

mittlerweile bekomme ich seit 7 Jahren meine Tage und genauso lange mühe ich mich schon vergeblich, einen Tampon einzuführen. Das gelingt mir wenn nur unter wahnsinnig starken Schmerzen, die dann auch mehrere Tage anhalten.

Ich war vor einem Jahr deswegen schon mal beim Gynäkologen. Er meinte, ich hätte eine sehr starke Beckenbodenmuskulatur, wäre aber alles in Ordnung, und das Problem käme wahrscheinlich daher, dass meine Haut am Scheideneingang sehr sensibel und deswegen schmerzempfindlich sei. Ich sollte also regelmäßig die Haut massieren, dann würde es schon weggehen.

Naja, das mache ich jetzt schon ein Jahr lang und bin mittlerweile so weit, dass ich mit ein bisschen Gleitgel meinen Mittelfinger relativ schmerzfrei einführen kann. Aber alles andere klappt überhaupt nicht, an Tampons ist noch immer nicht zu denken.

Okay, ich kann damit leben, Binden zu benutzen, aber irgendwann würde ich auch gerne mal Sex haben, und wenn ich schon Schmerzen habe, wenn es nur ein Finger ist, wie soll das dann jemals gehen?

Ich bin echt verzweifelt und weiß nicht, was ich noch machen soll.

Hat vielleicht jemand ähnliche Probleme (gehabt) und kann mir einen Rat geben?

Antworten
Sfprin,gc_hild


@ Bellena:

Hat die frauenärztliche Untersuchung denn ohne Probleme geklappt? Also konnte er ein Spekulum etc. einführen?

Wo genau tut es Dir weh? Ist es direkt am Scheideneingang oder ein bis zwei Zentimeter "hinter" dem Eingang?

Wenn Du eine sehr starke Beckenbodenmuskulatur hättest, könntest Du den Muskel auch bewusst entspannen und hättest somit keine Probleme etwas einzuführen.

S+prinegchxild


... hab zu früh auf Enter gedrückt... ich wollte vor dem letzten Satz eigentlich noch schreiben, dass es mir unwahrscheinlich erscheint, dass Du wegen "empfindlicher Haut" nichts einführen kannst. Da ist in 99 % der Fälle der Beckenboden im Spiel.

Bcell<enxa


Hat die frauenärztliche Untersuchung denn ohne Probleme geklappt? Also konnte er ein Spekulum etc. einführen?

Er konnte es einführen, allerdings hatte ich auch dabei höllische Schmerzen, die noch etwa drei Tage lang angehalten haben.

Der Schmerz ist bei Einführen direkt am Eingang. Sobald ich z.B. den Tampon mal ein Stück weit drin habe ist es auch okay, dann kriege ich ihn gut zum Sitzen und spüre ihn auch nicht mehr.

Wenn Du eine sehr starke Beckenbodenmuskulatur hättest, könntest Du den Muskel auch bewusst entspannen und hättest somit keine Probleme etwas einzuführen.

Ich mache schon länger Übungen für die Beckenbodenmuskulatur und kann sie auch bewusst an- und entspannen.

Das Problem sind eigentlich nur die Schmerzen am Scheideneingang, aber die sind halt so stark, dass ich dann auch nicht wirklich verhindern kann, dass ich mich verkrampfe.

SxprBingch]ild


Hmm verstehe.

Also wenn Du schon eine leichte Verbesserung verspürst ist das ja schonmal ein Anfang. Vielleicht kannst Du den Vorgang noch irgendwie unterstützen – zum Beispiel, indem Du statt Gleitgel Olivenöl (ohne Zusätze!) verwendest?

tmhecol|ourpurplxe


Mir ging es sehr, sehr ähnlich wie du beschreibst. Der Grund bei mir war ein dickes und fast geschlossenes Jungfernhäutchen, das schliesslich in einem kleinen Eingriff durchtrennt werden musste. Hat sich dein FA mal zu diesem Thema geäussert?

BqellWenLa


@ Springchild:

Was würde es denn für einen Unterschied machen, wenn ich Olivenöl statt Gleitgel benutze?

@ thecolourpurple:

Wie gesagt hatte ich letztes jahr beim FA wegen meiner Schmerzen einen Termin ausgemacht und bin daraufhin gynäkologisch untersucht worden. Er meinte, anatomisch wäre alles in Ordnung, also gehe ich mal davon aus, dass es nicht mit dem Jungfernhäutchen zusammenhängt. Wenn das der Fall wäre, hätte er es ja sehen müssen, oder?

Es ist auf jeden Fall noch da, ein Loch ist aber drin und ich spüre eigentlich auch keinen Widerstand, zumindest nicht beim Einführen von kleineren Sachen wie Finger oder Tampon.

Mehr als ein Finger geht allerdings nicht – weiß aber nicht, ob das an den Schmerzen/Verkrampfen liegt.

Vielleicht sollte ich nochmal zu einem anderen FA gehen und eine zweite Meinung einholen?

Ich habe jetzt einen Freund und tierische Angst, keinen Sex haben zu können ...

Sypringclhild


Was würde es denn für einen Unterschied machen, wenn ich Olivenöl statt Gleitgel benutze?

Olivenöl pflegt im Gegensatz zu Gleitgel die Haut; so könnten unnötige Reizungen der Haut eventuell vermieden werden.

Wenn das der Fall wäre, hätte er es ja sehen müssen, oder?

Würd ich auch sagen.

Mehr als ein Finger geht allerdings nicht – weiß aber nicht, ob das an den Schmerzen/Verkrampfen liegt.

Wenn Deine Schmerzen an einer Verkrampfung lägen würdest Du deutlich einen Widerstand spüren, und sowieso sollte das nicht der Fall sein, wenn Du Deinen Muskel bewusst an- und entspannen kannst.

Ich habe jetzt einen Freund und tierische Angst, keinen Sex haben zu können ...

Das ist nichts, wovor man Angst haben muss. Es gibt genügend andere Arten, miteinander Spaß zu haben.

Und da Du schon Verbesserungen spürst, ist das vermutlich nur eine Geduldsfrage. Einfach weitermachen mit den Massagen – vielleicht kann Dir Dein Freund ja dabei behilflich sein?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH