» »

Wöchentliche Menstruation

M-ajoxrsxki hat die Diskussion gestartet


Hallo :-)

ich hab da ein problem... ich bekomme seit ca 2,5 Monaten meine regel jede woche ca 4 tage lang. also an hormonen kann es nicht liegen, da ich keine pille oder sonstiges nehme! die blutung sieht auch total komisch aus, dunkel und irgendwie abgestanden oder so?!

vor 2 jahren hatte ich meine tage ein halbes jahr lang gar nicht... aber dann hat sich wieder alles normalisiert.

naja. zuerst dachte ich, das käme durch den prüfungsstress, doch die habe ich schon seit einem monat beendet und es hat sich nicht gebessert. ich hab mir schon einen termin beim frauenarzt machen lassen, aber die haben erst einen termin im september frei gehabt. :-o

ich bin auch immer so müde und hab unterleibsschmerzen.

hatte von euch schon jemand das gleiche problem oder weiß jemand was das sein könnte? bin langsam echt beunruhigt. und meine regel müsste sich eigentlich eh so langsam normalisiert haben, da ich sie schon 8 jahre habe...

über antworten würde ich mich freuen! :-)

Antworten
RGemut-la


Da du auch Schmerzen hast solltest du beim Arzt Druck machen damit du einen früheren Termin bekommst. Vielleicht hast du Hormonschwankungen oder eine Entzündung. Auf jeden Fall sollte es so schnell wie möglich behandelt werden, du verlierst sonst zuviel Blut.

Vgoudka


Ich bin zwar ein Mann und kenn mich damit nicht aus^^ aber geht lieber mal zum Arzt @:)

r'ed_Fskxy


Hallo,

Du solltest wirklich versuchen so schnell wie möglich einen Termin zu bekommen. Die Müdigkeit deutet auf Eisenmangel hin. Bei so komischen Dauerblutungen kann sich das sehr schnell summieren :-(.

Schau, dass du bis zum Arzttermin Eisen bekommst. Hier (Österreicht) braucht man dafür ein Rezept. Weiß nicht, wie es ist, wo du bist, aber so Säfte (Nahrungsergänzungmittel) gibts auch so. Da ist zwar nicht so viel drinnen, aber besser als nichts bis zum Termin.

Hatte meine Mens auch letztes Jahr 4 Monate lange, aber die war auch nicht normal. Das war immer so schwallweise und dann wieder 1-2 Tage fast nichts und dann wieder weiter.

Hab damals sehr viel Blut verloren, war auch die ganze Zeit müde...

Ich hab eben auch lange gewartet bis ich zum Arzt gegangen bin, weil ich immer in den "Pausen" meinte, es höre jetzt ja auch auf.

Gefunden hat man bei mir keine wirkliche Ursache. Wird wahrscheinlich eine Hormonstörung gewesen sein...

Ruf den Arzt an und weise auf die Dringlichkeit hin, bis September ist eindeutig zu lange.

Ich hab damals 2 Tage später einen Termin bekommen.

Und wenn das nicht funktioniert, dann geh ins Spital, in die Ambulanz. Hab ich vor 3 Jahren auch mal gemacht, als ich auch ne komische Blutung hatte.

Wünrsch dir alles Gute! @:) @:) @:)

rJed_xsky


Österreich* ;-)

Y'uZrikxa


Das sind ja noch über 2 Monate?! Bitte ruf nochmal bei deinem Arzt an und schildere das Problem, es kann nicht sein, dass du mit Dauerblutungen so lange warten musst. In solchen Fällen können die dich sicher einschieben. Einen Eisenmangel hast du wahrscheinlich schon durch den ständigen Blutverlust, daher solltest du vielleicht gleich deine Blutwerte mit ermitteln lassen um den Mangel dann entsprechend auszugleichen...

Es muss nichts schlimmes sein, vielleicht wirklich nur eine kleine Hormonstörung die sich von selbst wieder gibt. Eine sofortige Untersuchung und Beobachtung ist aber auf jeden Fall angebracht, damit es dir bald wieder besser geht und die Ursache schnell gefunden wird.

Ich wünsch dir gute Besserung! Halt uns auf dem Laufenden :)*

MxajTorxski


danke für die antworten :-) werde ich machen... @:) *:)

M'ajor@ski


Können Zysten eigentlich gefährlich werden?

R!e)mu5-la


Kommt drauf an womit sie gefüllt sind und wie gross sie sind und ob sie aufplatzen. Meinst du du hast eine?

Mcajorsxki


ja, ich glaub schon...

K7amiUkazMi081x5


Können Zysten eigentlich gefährlich werden?

Die meisten Zysten sind harmlose, mit Flüssigkeit gefüllte Follikelzysten. Die können nur insofern gefährlich werden, dass sie sich im allerungünstigsten Falle drehen und dir einen Eileiter abklemmen o. Ä.

Das passiert aber sehr sehr selten, macht sich durch starke Schmerzen bemerkbar und die Gefahr besteht eigentlich auch nur bei recht großen Zysten.

Ich hab auch mal eine Zyste über mehrere Jahre gehabt. Die hat am Anfang auch solche Probleme wie Schmerzen und Dauerblutungen produziert.

KbamPikazi#08x15


Ich würde übrigens an deiner Stelle auch nochmal beim Arzt anrufen.

Ungeklärte (Dauer-)Blutungen gehören definitiv zu den Fällen, die nicht 2 Monate auf die lange Bank geschoben werden sollten.

M)ajor{ski


Wieso hattest du denn so lange eine Zyste? Nicht entdeckt, oder wie?

KBamilkazui08x15


Doch, schon entdeckt, aber es gab keine Notwendigkeit sie zu entfernen und einfach so, wollte ich meinen Bauch auch nicht aufschnibbeln lassen ;-)

M|ajoJrsxkxi


achso...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH