» »

Ich bin zu sauer zum Lecken

R!ebeWccxa hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute. Ich hab seit einigen Monaten ein sehr unscheinbares Problem, das ich aber nicht mehr länger ignorieren kann und will.

Mein Vaginalschleim ist so sauer geworden, daß er nicht mehr angenehm schmeckt. Je nachdem wann im Zyklus ist es so extrem, daß es sogar beim Fingern kribbelt, sollte man eine kleine Verletzung etc. an der Hand haben.

Weitere Beschwerden hab ich nicht, aber wir möchten eben auch oral unseren Spaß haben.

Fragen: Woran kann das liegen? Was kann ich dagegen tun?

Kann es an der Ernährung liegen (fleischarm und kohlenhydratreich)?

Hintergrundinfos: Es war nicht immer so.

Ich hab vor einem halben Jahr der Pille auf den Nuvaring gewechselt.

Vorsichtshalber hab ich vor zwei Monaten eine Behandlung mit Clotrimazol (3 Tage) gemacht. Währenddessen hab ich natürlich nicht getestet, aber danach war alles wie vorher.

Danke schon jetzt für die Antworten..

Antworten
H<yRpenrioxn


Woran kann das liegen?

Hm

Hast du schon mit deinem Gynäkologen darüber gesprochen?

Was kann ich dagegen tun?

Bis die Ursache gefunden ist, kann in der Zwischenzeit ein [[http://de.wikipedia.org/wiki/Lecktuch Lecktuch]] hilfreich sein. So müsst ihr nicht auf Oralverkehr verzichten, bis herausgefunden wurde warum du "sauer" gewirden bist.

Ich schlage vor,dass du das mit deinem Arzt mal besprichst.

Gruss

S;pringOchild


Das Scheidenmilieu ist sauer und soll sauer sein; damit schützt die Scheide sich gegen Krankheitserreger.

Normalerweise ist Östrogen dafür verantwortlich, dass die Scheide sauer bleibt (glaube ich), vielleicht ist da irgendwas im Ungleichgewicht. Aber das weiß Dein Frauenarzt sicher besser und kann das auch gleich untersuchen.

Je nachdem wann im Zyklus

Meinst Du in der Pause? ??? Die Verhütung mit dem Nuvaring unterdrückt den natürlichen Zyklus; der Eisprung wird verhindert und die Hormone auf einem gleichbleibenden Niveau gehalten. Deswegen sollte es bei Dir eigentlich keine zyklusbedingten Unterschiede der Schleimqualität geben.

t*utti\_fr`utt?i


Ich hab seit einigen Monaten ein sehr unscheinbares Problem, das ich aber nicht mehr länger ignorieren kann und will.

Hintergrundinfos: Es war nicht immer so.

Ich hab vor einem halben Jahr der Pille auf den Nuvaring gewechselt.

Vielleicht liegts am Nuvaring, dass der deinen "Geschmack" verändert?! ":/

R=ebweAcca


Danke für die Hilfsversuche.

@ Hyperion

Also die Gyn sagt, es sei alles in Ordnung, ich brauche "mir keine Sorgen zu machen". Das finde ich ja gesundheitlich auch ganz gut, hilft aber nicht.

@ Springchild

Klar ist das Scheidenmillieu sauer und soll es auch bleiben, aber doch bitte nicht so, daß es die Haut anätzt! (Absichtliche leichte Übertreibung.)

Ich hatte bis zum Nuvaring über Jahre eine Pille, die Cyproteronacetat enthielt, um meinen damals erhöhten Testosteronspiegel zu senken. Auch, wenn das nicht möglich sein sollte: Auch damals gabs schon zyklische Unterschiede in Geschmack, Schmerzempfindlichkeit der Brust, Stimmung, etc. So ein weiblicher Körper lässt sich eben auch von Hammerepillen nicht komplett unterdrücken. ^^

Irgendwann (da schien mit der pH schon etwas niedrig) stiegen die Leberwerte und der Cholesterinspiegel (zB TRG >500 ---> ähm, ich nenns mal.. ungesund an), was zum Wechsel auf den Ring geführt hat. Der Säuregehalt stieg zwar weiterhin an, ich weiß aber nicht inwiefern das mit dem Ring zusammenhängen kann. Der Gyn war eine solche NW bislang genauso wenig untergekommen, wie der Packungsbeilage.

Der Ring veränfdert den Zyklus ja eh schon um einiges weniger als jede Pille, da er nicht systemisch wirkt.

Naja, ich hab ein neues "Projekt" gestartet: Ohne künstliche Hormone leben.

Eim Monat ist schon rum. Die Periode kam etwas zu früh etwas stärker, dafür absolut beschwerdefrei. Kein PMS, keine Schmerzen, nichts.

"Sauer" war ich dennoch, aber von einem ersten unregulierten Zyklus nach über 10 Jahren hab ich auch nicht allzu viel erwartet. Naja, ich werdes beobachten. :p>

IEt's_mJu.stx_Me


Auch, wenn das nicht möglich sein sollte: Auch damals gabs schon zyklische Unterschiede in Geschmack, Schmerzempfindlichkeit der Brust, Stimmung, etc. So ein weiblicher Körper lässt sich eben auch von Hammerepillen nicht komplett unterdrücken. ^^

Das kann eigentlich nicht sein. Die Pille versetzt die körpereigene Hormonproduktion in Tiefschlaf.

Möglich wäre, dass die Wirkung in der einnahmefreien Pause schwächer wurde und sich dann im Laufe der Einnahmedauer mit steigender Hormonkonzentration in deinem Blut wieder gesteigert hat. Auch das ergäbe ein zyklisches Verhalten.

Der Ring veränfdert den Zyklus ja eh schon um einiges weniger als jede Pille, da er nicht systemisch wirkt.

Das ist ein Gerücht. Der Ring wirkt wie eine Pille, nur dass die Aufnahme der Hormone eben über die Schleimhaut deiner Scheide erfolgt. Von dort geraten die Hormone genauso in dein Blut wie bei der Pille. Aufgrund dieser direkten Aufnahmeüber die Schleimhäute kann es sein, dass dein Scheidenmilieu durch den Ring stärker verändert wird als durch die Pille.

Nebenwirkungen sind übrigens völlig unabhängig von der Stärke der Dosierung.

Naja, ich hab ein neues "Projekt" gestartet: Ohne künstliche Hormone leben.

:)^

"Sauer" war ich dennoch, aber von einem ersten unregulierten Zyklus nach über 10 Jahren hab ich auch nicht allzu viel erwartet. Naja, ich werdes beobachten.

Gib deinem Körper Zeit sich zu erholen. Der muss ja jetzt erstmal seine komplette Hormonproduktion wieder in Gang bekommen.

Srpring|chicld


Klar ist das Scheidenmillieu sauer und soll es auch bleiben, aber doch bitte nicht so, daß es die Haut anätzt!

Es gibt solche Teststreifen, um den pH-Wert der Vagina zu bestimmen. Ich weiß nicht, wie teuer sowas ist, aber es würd mich mal interessieren, wo der Wert bei Dir genau rumschwirrt. Alleine dafür, dass es kribbelt, müsste er unter 2 rumdümpeln. Zum Vergleich hab ich mir mal andere Werte angeschaut: Wein z. B. hat einen pH-Wert von 2,8 bis 3,5, und da kribbelt ja auch nichts. ???

Suchen bei Google hat mir übrigens keine Erkenntnisse über zu niedrige pH-Werte in der Vagina gebracht, offenbar wird nur ein zu hoher Wert als Problem angesehen.

Ich auch muss sagen, dass ich selbst manchmal ziemlich zitronig schmecke, aber das hat mich bisher ehrlich gesagt nicht gestört.

Naja, ich hab ein neues "Projekt" gestartet: Ohne künstliche Hormone leben.

Wenn's Dir irgendwie hilft: Das schaff ich schon seit über 27 Jahren. :-) Ich halte das auch für eine sehr sinnvolle Lösung, denn wo der Körper sich selbst reguliert, geht meist weniger schief. Man darf gespannt sein. :)*

RBebec|cxa


Ja, ich bin grundsätzlich auch immer eher ein Fan von natürlichen Körpervorgängen. Ich vertraue meinem Körper, die Natur wird sich schon was dabei gedacht haben.

Gegooglet hatte ich auch schon, und ich hab auch nichts gefunden. Tatsächlich wurde auch in der Ausbildung nur von zu hohem pH gesprochen.

Ich hab mal versucht den pH mit normalem Indikatorpapier zu messen, aber das war zu ungenau. Es gibt Handschuhe, die für die vaginale pH-Messung in der Schwangerschaft gedacht sind, weil ein Zusammenhang mit pH und Infektionen, ergo Fehlgeburten besteht. Die sind mir aber mit ich meine um die 15€ zu teuer.

Ich hab mir auch schon Gedanken über die pH-Werte im Genaueren gemacht, allein schon aus pharmazeutischen Gründen.

Tja, jetzt darf ich mir was Neues überlegen: Bleibe ich hormonfrei, oder nicht? Schließlich müssen wir ja trotzdem verhüten. Derzeit benutzen wir Kondome, aber auf Dauer?

Mein Schatz hat in Erwägung gezogen sich ein Stäbchen implantieren zu lassen, um so die Verhütung in die Hand zu nehmen. Allerdings wissen wir nicht was das kostet. Habt ihr davon gehört?

:[]

Ixt'sH__Jusxt_Me


Mein Schatz hat in Erwägung gezogen sich ein Stäbchen implantieren zu lassen, um so die Verhütung in die Hand zu nehmen. Allerdings wissen wir nicht was das kostet. Habt ihr davon gehört?

Für Männer? Das kann maximal ein Prototyp sein. :-o

Bisher ist meines Wissens nach kein derartiges Produkt übers Versuchsstadium hinausgekommen – die Herren haben sich an den Nebenwirkungen (ähnlich denen bei der Pille für die Frau) gestört.

I>t's_J$ust1_Me


Kennst du schon den [[http://www.med1.de/Forum/Verhuetung/333302/ Leitfaden für hormonfreie Verhütung]]?

Suprinngchixld


Tja, jetzt darf ich mir was Neues überlegen: Bleibe ich hormonfrei, oder nicht? Schließlich müssen wir ja trotzdem verhüten. Derzeit benutzen wir Kondome, aber auf Dauer?

Ich empfehle wärmstens Kupferspirale oder Kupferkette (Gynefix)... wenn es bei mir möglich wäre hätte ich mir schon längst eine einsetzen lassen.

Derzeit benutzen wir Kondome in Verbindung mit NFP, so dass wir die Gummis auch mal weglassen können. Macht sich ganz gut. :-)

Rcebejcca


Nachtrag nach einem Jahr:

So extrem sauer wie mit Hormonen bin ich nicht mehr.

Zyklusbedingt gibt es die üblichen Schwankungen, und im Vergleich zu anderen Frauen bin ich noch immer die säuerlichste die ich kenne, aber sonst liegt alles im grünen Bereich.

Ich hatte keine gynäkologischen Probleme mehr, und zumindest ab und zu werde ich auch geleckt. :p>

_Gd[elmilxah_


Freut mich für dich, dass es sich zum Positiven entwickelt hat! Darf ich fragen, wie ihr nun verhütet? Ich bin hier über das Forum auf NFP aufmerksam geworden, mache das mittlerweile seit 2,5 Jahren und bin total zufrieden, falls das was für dich wäre... :-)

*:)

T=echn:ixker_06


...und im Vergleich zu anderen Frauen bin ich noch immer die säuerlichste die ich kenne...

Macht man da den ultimativen Geschmackstest? ;-D

Ich habe erst drei Frauen gelegt...2000 bis 2008 ne Jugendliebe, eher süß...dazwischen 2006 ne zweimonatige Beziehung, hatte drei Kinder, zwei aus ne Ehe mit nem Türken, sie schmeckte bitter, möchte es nicht sagen, doch fast wie Dönerfleisch ohne Soße, und zuletzt meine Ex, doch nur 1 bis 2 Male.

Tja, so vie Erfahrung habe ich da auch nicht! :-(

R,ebeScc2a


Hihi, bei mir sind es auch drei..

und eine davon war richtig süß.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH