» »

Vaginose,Herpes,Pilz und 3 Blutungen im Monat–was ist bloß los?

Rrei2kli4ng hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich schreibe, weil ich derzeit mehr als unglücklich bin und mich frage, was mit meinem Körper los ist.

Ich war schon immer empfindlich für vaginale Infektionen, aber so extrem wie jetzt war es noch nie.

Hier mal der Ablauf des letzten Monats:

- aufgrund Verhütungspause und vaginaler OP hatte ich erst nach 7 Wochen wieder meine Periode und habe auch vor 4 Wochen erst wieder mit dem Verhütungspflaster angefangen.

- Erst hatte ich also 4-5 Tage Blutungen

- Dann Besuch der Therme, sprich Sauna und Schwimmen ( an diesem Tag ist mir mein Verhütungspflaster ein wenig abgegangen, aber nicht komplett. Habe kein Neues drauf gemacht, sondern den restlichen Monat mit neuen Pflastern durchgezogen)

- Dann Vaginose bekommen, mit Brennen, Jucken, üblem Geruch (wahrscheinlich durch Thermen-Besuch)

- Arilin verschrieben bekommen, aber nur 3 Tage genommen, weil ich dann wieder Blutungen bekommen habe

- also dann 1 Woche Blutungen

- dann Arilin 4 Tage weitergenommen.

- In der Zwischenzeit starkes Jucken an der Schamlippe bekommen (schon während der 1 Woche Blutung) und Schmerzen im Oberschenkel

- Diagnose beim Arzt: Vaginal Herpes

- 5 Tage Aciclovir in Tablettenform genommen

- nach 2-3 Tagen Aciclovir aber wieder starkes Jucken, Brennen und Ausfluss bekommen, wahrscheinlich weil durch den Herpes so viele negative Keime da unten waren, oder vielleicht auch durch das Aciclovir ?!?! Bin da recht empfindlich

- Es war so stark und mittlerweile kenne ich leider auch schon den Unterschied zwischen Vaginose und Pilz, so dass ich mir bei der Nachtapotheke noch Kadefungin gegen nen Pilz geholt habe.

- Gestern hab ich das letzte Aciclovir genommen und auch den letzten Applikator mit Kadefungin, aber heute brennt es vulvovaginal so stark, dass ich schreien könnte.

- Zudem hab ich das Verhütungspflaster vor 3 Tagen regulär abgemacht ( die Blutung zwischendrin war denk ich, weil das Pflaster halb abgegangen ist) und seit heute morgen wieder Blutungen...

Ich könnte so heulen. Schlittere von einer Infektion in die nächste und habe das 3. Mal in diesem Zyklus meine Tage.

Was ist nur los mit mir? Was will mein Körper damit sagen?

Das ist doch nicht normal!.

Lieben Gruß

Antworten
Kcamika_zi081x5


Ohjeas hört sich ja erstmal gar nicht gut an, d :°_

Vermutlich hast du dir durch den Thermenbesuch erstmal alle uneingeladenen Gäste mitgenommen, die möglich waren. Hattest du vorher schon Herpes? Oder dein Partner? Ansonsten könnt es nämlich sein, dass du den ebenfalls aus der Therme mitgenommen hast.

Blutungsveränderungen, Zwischenblutungen etc. können unter hormonellen Verhütungsmitteln immer mal vorkommen.

Infektionen übrigens auch. Gut möglich, dass bei dir das Pflaster deine Scheidenflora so ungünstig beeinflusst, dass du dir nun Infektionen im Dauertakt holst.

Ich würde an deiner Stelle jetzt mal schauen, ob die Infektionen alle abgeheilt sind und dann systematisch deine Schleimhäute aufbauen, mit MultiGyn-Actigel, Milchsäurebakterien und was es da so gibt.

Sollten die Infektionen danach immer noch vermehrt auftreten, kannst du dir ja mal Gedanken über einen Verhütungswechsel machen.

E^hesmaliger &Nutz?er (x#451150)


Hallo,

ich kenne das, dass der Körper manchmal wirklich komplett durcheinander ist. Clotrimazol ist ein ziemlich aggressiver Wirkstoff. Bei mir dauert es nach der Behandlung immer noch mindestens eine Woche, bis das Jucken und Brennen aufhört. Ich bin auch schon sehr erschrocken, weil ich während der behandlung mit Kadefungin Risse in der Haut der äußeren Schamlippen festgestellt habe. Auch in den Tagen danach lösen Kondome oder Gleitgel ein Starkes Brennen beim Sex aus.

Es kann gut sein, dass die Schmerzen gerade auch durch die Behandlung mit ausgelöst werden. Bei Kadefungin hatte ich mich wegen das andauernden Jucken und Brennen auch gefragt, wann der Pilz endlich weg ist, bis ich irgendwann gemerkt habe, dass die Haut einfach gereizt auf das clotrimazol reagiert.

Ich würde auch die Wirkung der hormonellen Verhütungsmittel nicht unterschätzen. Viele bekommen immer wiederkehrende Pilzinfektionen. Und eine Freundin von mir hatte fast alle zwei Wochen eine Infektion, dann verschiedene pillen ausprobiert und die Pille letztendlich ganz abgesetzt. Seither hatte sie keine einzige Infektion mehr. Trotz Schwimmbad.

Ist das Herpes jetzt verschwunden? Dann würde ich die Behandlung mit Kadefungin zuende führen und die Pflaster absetzen. Anschließend würde ich Vagisan, Vagiflor, Döderlein verwenden. Einfach um alles zu "entspannen". Ansonsten alles ausschalten was irgendwie störend auf die Flora wirken könnte. Keine Seife, kein Waschgel und auch keine horm. Verhütung.

Falls die bakterielle Vaginose nicht weg sein sollte, würde ich dann in vielleicht zwei Wochen eine Therapie mit Fluomycin N machen. Das hat soweit ich weiß kaum Nebenwirkungen (vor allem keine Hautreizungen, wird auch bei Schwangerschaften angewedet) und wirkt antibakteriell und antimykotisch, ist aber kein Antibiotikum. Und dann würde ich mir selbst und meiner Vagina Ruhe verordenen :) Ruhe, Ruhe, Ruhe. Vor allem keine Panick, ist auch so schon unangenehm genug :)

Liebe Grüße und gute Besserung,

FB

R9eiklitng


Hallo und tausend Mal Éntschuldigung, dass ich jetzt erst wieder schreibe.

Hatte ein Internetproblem, das natürlich nicht in einem Tag behoben war. Fast wie meine Vaginalen Geschichten ;-)

So, einige Zeit später ist zwar der Herpes nicht mehr sichtbar, aber ab und zu spüre ich schon noch, dass da mal was war. Vor ein paar Tagen hatte ich wieder extreme Nervenschmerzen im Bein, dass ich Angst hatte, der Herpes kommt wieder. Jetzt ist das soweit weg, nur ab und zu spüre ich ein Ziehen im Bein oder Po.

Das wünsch ich echt niemandem, krasser Virus !

Auch an der Haut, an der die Bläschen waren, kann ich, wenn ich Toilettenpapier benutze, noch spüren, dass da Bläschen waren.

Hab schon ziemlich Angst, dass es wiederkommt.

Ansonsten hab ich nach wie vor ein vaginales Brennen, dass ich besonders beim Sex spüre. Der Schmerz beim Sex war vor 2 Tagen so stark, dass ich Tränen bekommen habe... daher verzichte ich jetzt erstmal.

Kann das jetzt immer noch ne Nachwirkung von Arilin oder Kadefungin sein?

Muss sich das erst beruhigen?

So hatte ich das verstanden...

@ Kamikaze:

nein, vorher hatte ich noch nie Herpes. Auch nicht an der Lippe. Mein Partner auch nicht.

Aber wer weiß, wo ich mir das ursprünglich mal geholt habe? Kann ja auch im Körper schlummer und dann irgendwann erst ausbrechen...

Kann man Herpes wirklich im Schwimmbad oder der Sauna bekommen? Ich hab gehört, dass Herpes im Gegensatz zum Pilz "näheren" Kontakt braucht, sprich eher Geschlechtsverkehr.

Inzwischen taucht in meinen Kopf nämlich die Frage auf, ob mein Freund fremdgegangen ist und ich es von ihm habe...obwohl er ja nichts davon merkt...

@ Kamikaze:

Inwiefern kann das Pflaster die Scheidenflora ungünstig beeinflussen?

Ich hab das Pflaster ja jetzt erst wieder seit gut einem Monat...vorher hatte ich 5 Monate Pause...

kann das nach 1 Monat schon die Flora beeinflussen?

Ist natürlich wirklich zeitlich so, dass die ganze Story angefangen hat, nachdem ich das Pflaster gerade angefangen hatte (ca. 5 Tage nach Beginn)...ist schon ein komischer Zufall, oder?

@ flyingbirdy:

wie lange hat es bei dir dann gedauert, bis das Brennen beim Sex weg war?

Kannst du mir nochmal sagen, was diese 2 Wochen Behandlung bringen sollen? Was ist das genau?

Gruß

Auleoxnor


Inwiefern kann das Pflaster die Scheidenflora ungünstig beeinflussen?

Ich hab das Pflaster ja jetzt erst wieder seit gut einem Monat...vorher hatte ich 5 Monate Pause...

kann das nach 1 Monat schon die Flora beeinflussen?

Ist natürlich wirklich zeitlich so, dass die ganze Story angefangen hat, nachdem ich das Pflaster gerade angefangen hatte (ca. 5 Tage nach Beginn)...ist schon ein komischer Zufall, oder?

Es wird zumindest als mögliche Nebenwirkung in der Packungsbeilage aufgeführt.

Durch hormonelle Verhütung kann die Scheidenschleimhaut "trockener" werden. Was im Gesicht noch erwünscht ist (weniger Pickel) kann da aber die Empfänglichkeit für Infektionen erhöhen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH