» »

Frage zu meinem Kitzler

s|chaf*fxi


Tja manchmal einfach nur den MANN fragen. @:) @:) :p>

BIlauFerLoxtus


Jaja :=o ;-D

s0abbLs


Wieso Fragen ":/ . schaffi hat den Faden entdeckt und musste mir dann gleich erzählen wie dass bei mir ist |-o :=o ;-D .

Aber wäre eine Möglichkeit einfach mal den Partner zu fragen, manches nimmt man selbst doch ganz anders war ;-)

B@laueDrLLotus


schaffi hat den Faden entdeckt und musste mir dann gleich erzählen wie dass bei mir ist |-o :=o ;-D .

Und das hast Du bei dir noch nie selbst entdeckt? Du brauchst dafür nen Partner, der dir verklickert wie du wann da unten aussiehst und dich anfühlst? Komisch... ":/

Aber wäre eine Möglichkeit einfach mal den Partner zu fragen, manches nimmt man selbst doch ganz anders war ;-)

Doof nur, wenn man keinen hat ;-D :=o

swab?bs


@ BlauerLotus

Und das hast Du bei dir noch nie selbst entdeckt? Du brauchst dafür nen Partner, der dir verklickert wie du wann da unten aussiehst und dich anfühlst? Komisch...

So war dass nicht gemeint ;-D . Klar weiß ich wie ich aussehe, wie ich mich anfühle und wie sich was verändert ;-) . Nur dass der Kitzler hart wird habe ich selbst nicht so wahrgenommen, dass er sich verändert ja, aber so wie mein Freund das beschreibt, nein, frag mich nicht warum, ich hab nie so wirklich darauf geachtet ;-) . Wird Zeit dass ich da mal drauf achte |-o

Doof nur, wenn man keinen hat ;-D :=o

Stimmt |-o . Mir ist das selbst nicht aufgefallen, wundert mich auch ":/ . Dabei dachte ich immer ich weiß alles über mich |-o

!Tbohx86!


@ schaffi und sabbs

danke für eure beiträge, es erleichtert mich wirklich, wenn ich lese, dass andere frauen das auch haben.... die ganze theorie von den andern mit schwellkörpern usw is ja schön und gut, aber trotzdem ist es natürlich besser wenn jemand aus eigenen erfahrungen berichten kann, dass es bei ihm genauso ist und vor allm die tatsache, dass sabbs sich selbst nicht darüber bewusst war, würde auch erklären warum gerade zu anfang des fadens viele frauen geschrieben haben, dass sie sowas bei sich nicht haben.... das hat mir wirklich etwas die angst gnommen.

wann ich mal so direkt fragen darf: kann es sein, dass du einfach nicht so oft masturbierst und es dir vielleicht deshalb nicht aufgefallen ist??

hast ja offensichtlich n partner und dann ist dasja nicht so unbedingt nötig ;-)

@ BlauerLotus

ich habe kein komisches Verhältnis zu meinem körper oder zu sex, wirklich nicht.... ich habe eher ein komisches verhältnis zu krankheiten, ich denke man kann mich eben schon als hypochonder bezeichnen.... ich glaube ich kann mittlerweile einfach nicht mehr unterscheiden was normal und was krankhaft ist.... ich mach mir eben um alles viel zu viele sorgen und hab dauernd angst, eine schlimme krankheit zu haben....ich hatte eben angst dass es irgendn geschwür oder tumor oder was weiß ich was sein könnte und das macht mir eben solche angst...

Aber wäre eine Möglichkeit einfach mal den Partner zu fragen, manches nimmt man selbst doch ganz anders war ;-)

leider gibt es da niemanden, den ich fragen könnte....

aber vielen dank, dass ihr für mich da seid!

s'aMbbs


@ !boh86!

Ok, eine sehr direkte Frage ;-D . Aber wenn es dir weiterhilft auch eine direkte Antwort |-o :

Klar masturbiere ich auch, trotz Partner ;-D . Allerdings meist die "Kurzversion" und ich bin bisher noch nicht darauf gekommen mal den Kitzler z.B. zwischen zwei Finger zu nehmen und mir einen Überblick über die "Festigkeit" zu machen |-o . Dass heißt ich merke zwar oberflächlich dass sich was tut, wie er sich verändert, aber ob er "hart" wird, die Frage hat sich mir nie gestellt ;-)

Ich habe ein ähnliches Problem wie du, ich achte sehr extrem auf meinen Körper, aber da ich mich nicht jeden Tag nackt vor den Spiegel stelle und mich von oben bis unten abtaste kenne ich mich zwar sehr gut, aber es gibt immer mal etwas was ich noch nicht bemerkt habe, obwohl es schon lange lange oder immer da war ;-) . So z.b. meine Skoliose, die gut sichtbar gewesen sein muss, lange bevor die ersten Schmerzen kamen und ich überhaupt mal gemerkt habe dass die Rippen sich verschoben haben. Zu dem zeitpunkt hatte ich mich arbeitsbedingt sehr auf meinen Rücken etc. fixiert und dann viel mir auf dass da was komisch ist, lag aber auch daran dass es besser sichtbar wurde weil ich stark abgenommen hatte. Mit Hypochonder hat dass nichts zu tun, man wird immer mal wieder was entdecken was man vorher nicht sah, zum Teil weil man sich dann erst mal so richtig mit dem Körperteil oder der Stelle beschäftigt und sich fixiert, vorher fällt es dann nicht auf weil es einem im Gesamtbild normal vorkam.

Aber ich denke ien psychologisches Problem hast du durch deine Angst schon, weil du einfach vermehrt, genauso wie ich, auf deinen Körper achtest, dass schriebst du ja selbst im Endeffekt schon ;-) . Du gehts durch die Angst ganz penibel deinen Körper durch und dann kann man schonmal was normales finden was man vorher eben weil es normal es ist nicht bemerkt hat. Ich weiß nicht wie ich dass besser beschreiben kann ;-) .

Vielleicht wäre für dich ein Anfang, deine Ängste mal mit einem Arzt oder Psychologen zu besprechen und etwas dagegen zu tun @:) .

Mach dir nichts daraus, du bist nicht die einzige die mal die normalsten Dinge findet, ich hab auch schon so manchen Arzt zum schmunzeln oder verzweifeln gebracht :=o ;-D .

Lieben Gruß @:)

sAabbos


Entschuldige die Rechtschreibfehler |-o . Kommt davon wenn man erst schreibt und dann denkt |-o @:) *:)

BclaumerL8otus


ich glaube ich kann mittlerweile einfach nicht mehr unterscheiden was normal und was krankhaft ist.... ich mach mir eben um alles viel zu viele sorgen und hab dauernd angst, eine schlimme krankheit zu haben...

Naja, aber das hat auch damit zu tun, dass du dich und deinen Körper anscheinend nicht wirklich gut kennst, denn dann würdest Du dir über sowas gar keine Gedanken machen bzw. gleich erkennen können, dass es sich um nichts Krankhaftes handelt.

Ich mein das ja nicht böse oder so, aber vielleicht wäre eine Therapie oder sowas gar nicht so verkehrt?! @:) :)*

!~b'ohx86!


@ sabbs

vielen dank für deine antwort

also ich merk das, dass da was hartes ist auch einfach so beim drüber reiben, ich muss ihn dazu nicht irgendwie zwischen zwei finger nehmen und ausprobieren wie fest er denn nun wirklich ist...

naja also glaube schon, dass ich etwas hypochondrisch bin, allerdings komischerweise erst seit etwa einem halben jahr, früher war ich total anders... und wenn ich meine freunde sehe, die machen sich nicht um jeden scheiß so viel gedanken wie ich.... das nervt mich schon irgendwie, ich würd gerne wieder normal werden, aber ich weiß einfach nicht wie....

das mit dem psychologen habe ich schonmal probiert, aber das bringt mir nix.... ich war glaub ich 3 mal dort. ok, ihr könnt jetzt natürlich sagen, dass man nach 3 mal natürlich noch nicht viel merken kann, aber selbst die psychologin hat gemeint, dass das keinen wert hat, sie denkt, dass diese art der therapie nix für mich ist und hat mir empfohlen mir antidepressiva verschreiben zu lassen, was ich aber nicht möchte.... daher bin ich jetzt genauso weit wie vorher....

@ BlauerLotus

ich denke, dass ich meinen körper schon gut genug kenne, vielleicht besser als viele andere... aber es verändert sich immer mal wieder etwas am körper, also auch sachen die nicht wirklich schlimm sind, hier mal n pickelchen oder was weiß ich was oder muttermale, die kenn ich ja auch nicht alle auswendig, da hab ich auch öfters mal das gefühl, dass irgendwo neue auftauchen.... und naja die sache mit meinem kitzer.... ich war eben, wie vorhin schon geschrieben, vorher total anders, ich war nicht so ängstlich... vllt hab ich da irgendwann mal etwas hartes bemerkt, aber das war mir egal, wenn es da ist, wirds schon dahin gehören... so in etwa habe ich eben damals gedacht.... nur jetzt denke ich eben irgendwie anders, eben seit märz und seit märz habe ic hmich nur noch sehr selten selbst befriedigt und dabei ist es mir eben dann aufgefallen, damals war dann allerdings das letzte mal masturbieren auch schon 3 monate oder so her und naja, dann kann man das ja nicht mehr alles so genau sagen.... aber ich denke, selbt wenn es evtl vorher schonmal da war, dann war es das definitiv nicht jedes mal, weil dann wäre es mir wohl wirklich aufgefallen.... ob es jetzt immer da ist, kann ich allerdings auch nicht sagen, da ich kaum noch masturbiere...

eine therapie hatte ich ja, wie oben schon beschrieben, schonmal begonnen, aber es hat eben einfach nicht geklappt, und antidepressiva möchte ich nicht... daher muss ich eben irgendwie gucken wie ich damit klarkomme...

!$boht86x!


hallo,

ich habe mich ja schon lange nicht mehr gemeldet.

Also ich habe es mir nun nach sehr lange zeit endlich mal wieder selbst gemacht..... und naja, also zunächst, bevor ich richtig angefangen habe, hab ich halt mal so über meinen kitzler gefahren und absolut nix gemerkt und als ich dann weiter gemacht habe, naja, ich hab versucht nich zu viel am kitzler direkt zu reiben, und ich hab nicht wirklich was gemerkt.... klar is da alles bisschen größer und hörter geworden, aber nicht so wie diese harte stelle die ich vorher gemerkt hatte....

kann ich dann nun davon ausgehn, dass alles ok ist??

soll ich es trotzdm noch beim frauenarzt ansprechen??

BClaNueArLoxtus


und ich hab nicht wirklich was gemerkt.... klar is da alles bisschen größer und hörter geworden, aber nicht so wie diese harte stelle die ich vorher gemerkt hatte....

Naja, die Erregung ist halt nicht immer gleich...es macht ja auch nen Unterschied, ob der Partner Hand anlegt oder man selbst.

Ist diese harte Stelle denn jetzt dauerhaft da? Nee gell? Also...

kann ich dann nun davon ausgehn, dass alles ok ist??

JA, du kannst davon ausgehen, dass alles okay ist! :)z :)z :)z

soll ich es trotzdm noch beim frauenarzt ansprechen??

Das kannst du gerne machen, der wird dir aber auch nichts andere sagen können ;-)

!vboCh86!


@ BlauerLotus

Ist diese harte Stelle denn jetzt dauerhaft da?

ne, ist sie nicht, hab ja jetzt nix mehr davon gemerkt....

JA, du kannst davon ausgehen, dass alles okay ist!

ich hoffe es :)

Das kannst du gerne machen, der wird dir aber auch nichts andere sagen können

Ich werde es bis dahin einfach mal weiter beobachten und dann entscheiden, was ich mache...

BQlaue2rLxotus


Genau, hört sich alles supi an!

Also nicht weiter darüber nachdenken, sondern sein Leben leben und genießen ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH