» »

Schmerzen beim Sex

M$imKi1088


ich hab irgendwie dann Angst, dass die größere dann nicht passt :(... oder passen die bei jedem?

Ja genau, ich welchsel drei bis viermal am Tag.

d1eenp.rexd


Ich (22, keine Kinder) hab kein Problem mit einer größeren Tasse.

Hier im Forum hab ich auch schon von vielen kinderlosen unter 30 gelesen, dass sie ohne Probleme mit einr großen Tasse zurechtkommen. Bei einer großen Tasse kann man sich einfach sicher sein, dass sie nicht überläuft auch wenn man mal länger nicht zum wechseln kommt.

JSane-Clxaude


bei der Meluna M und L unterscheidet sich eigentlich nur noch die Länge/ bauchigere Form. (und natürlich das Fassungsvolumen) Der Durchmesser bleibt gleich.

Welche Bedenken hast du denn genau?

MYimi1%08x8


na da ich ja beim Sex schon Probleme habe, habe ich irgendwie Angst, dass der größere Durchmesser dann nicht passt oder ebend extrem drückt oderso. Aber stimmt.. ist mir garnicht aufgefallen, dass die Durchmesser gleich bleiben. Gerade nachts kann man sich dann sicher sein, dass es ausreicht. Werde dann wohl doch besser die große Größe bestellen. Notfalls bestell ich einfach nochmal die kleinere.

Plfeffervm4inzlxikör


ich hab z.B. die große Lunette (wie deep.red auch oder?) – 21, kinderlos und verdammt eng Aber ich komm super klar :)z

dKeepU.Hrxed


@ Pfefferminzlikör

Ja, ich hab auch eine große Lunette. Und das klappt super. :)z

MCimi.108x8


okay, bin überzeugt :D. Ich versuchs mit der großen :)

BorittaDny2


at Mimi1088

Hey;),

ja also die meisten Ärzte erkennen Vestibulitis leider nicht, da können rote stellen an den Vaginalschleimhäuten sein, die aber viele auch nicht sehen..also erst durch eine Biopsie wurde das richtig rausgefunden...du kannst ja mal mit einem Wattestäpchen an die äußeren Vaginalschleimhäute tippen, dass müsste sehr stark schmerzen....das mit den Problemen beim GV kenn ich nur zu gut, würde es gerne auch mal erfahren...aber vielleicht klappts ja irgendwann:)

Das ist sgerät soll echt toll sein es heißt: Epi-no-plus...kannst ja mal im i-net gucken aber ist ein bisschen kostenspieliger....wenn du das ausprobiert hat kannste ja mal schreiben ob es was gebracht hat:)habe zurzeit nur bedingt i-net falls du noch fragen hast..musst dich dann ein bissl gedulden:)

Svprinwgchxild


Und wie soll der Epi-No bei Schleimproblemen helfen? Das ist ein Beckenbodentrainer.

Bdrittaxny2


Das Problem kann natürlich nicht durch den Epi-NO behoben werden..aber sie hat ja vlt gar nicht Vestibulitis(Vaginalschleimhäute sind betroffen, sind aber keine Schleimprobleme) sondern evtl. Vaginismus (Muskelverkrampfung), damit kann man die Muskulatur lockern, so dass es beim Eindringen nicht mehr ganz so schlimm ist und vor allem, dass der Damm nicht mehr reißt...machen Frauen auch zur Vorbereitung auf die Schwangerschaft:)

sbp.atz.05x6


Hallo Mimi 1088 !

Du schreibst immer vom 'EINDRINGEN' Deines Partners , Denke mal nach ,villeicht liegt hier im Unterbewußtsein ein Grund , daß Abwehr aufgebaut wird.

Ich würde Dir raten mal den GV nicht in den Vordergrund zu stellen.

Versuch dann mal aus dem Kuscheln bzw. Vorspiel heraus daß Du die Iniative übernimmst ,und die Vereinigung und die Bewegungen in Deinem Bereich liegen.

zB. Du setzt Dich drauf bzw. bist in der Hockestellung über deinem Partner und versuchst ganz vorsichtig seinen Penis aufzunehmen , daß dabei alles von Dir gesteuert ist , villeicht klapp's dann schmerzfrei.

Oder mal in der Seitenlage , Dein Partner liegt hinter Dir , unds du gibst nur so viel ,so Tief frei was DIR GUT TUT ; bzw. schmerzfrei ist .

Kopf hoch umd ohne Zwang die Liebe geniesen !

LG

S pringc7hixld


@ Britanny:

Ich habe selbst Vaginismus und besitze sogar einen Epi-No (hab ich geschenkt bekommen, um es auf Tauglichkeit bei Vaginismus zu testen). In Mimis Fall sehe ich den Nutzen darin nicht, über 100 € für etwas auszugeben, was ihr im Endeffekt vielleicht gar nicht hilft. Denn erstens ist nicht geklärt, ob eine Verkrampfung überhaupt eine Rolle spielt, und zweitens, falls sie eine Rolle spielt, stehen psychische Gründe im Vordergrund, an die man anders herangehen muss als mit einer auf körperliche Ebene reduzierte Behandlungsmethode.

Falls andere Vaginismus-Betroffene das hier lesen möchte ich auch noch allgemein etwas zum Epi-No als Behandlungsmöglichkeit von Vaginismus sagen: Die Methode ist unüblich und größtenteils auch ungeeignet. Bei der Muskellockerung scheitert der Epi-No schon bei mittelschweren Fällen, da der Ballon auch im zusammengefalteten Zustand leider zu groß ist. Ich sehe den Hauptnutzen eher beim Beckenbodentraining und der daraus resultierenden bewussten Kontrolle über den Muskel. Aber das ist leider bisher nur eine Theorie. Dafür so viel Geld auszugeben ist Quatsch.

@ Mimi:

Es kann auch sein, dass die Verkrampfung nur dann auftritt, wenn ihr versucht, Sex zu haben, aber nicht, wenn Du tastest. Das liegt daran, dass die Verkrampfung situationsbedingt auftreten kann.

Ich glaube Du hast recht, also dass es eventuell eine Kombination ist aus einer Schädigung der Schleimhäute durch die Pille, und einer leichten Verkrampfung, die durch die Angst vor den Schmerzen verursacht wird. Versuch es erstmal mit dem Absetzen der hormonellen Verhütung, und wenn Du danach immer noch Probleme hast, gib nochmal Laut (gerne auch per PN).


Falls mir jemand noch was schreibt: Ich bin die nächsten zwei Wochen im Urlaub, werde also so lange hier nicht antworten.

S@pringcohxild


Du schreibst immer vom 'EINDRINGEN' Deines Partners , Denke mal nach ,villeicht liegt hier im Unterbewußtsein ein Grund , daß Abwehr aufgebaut wird.

Das wurde mir hier auch schonmal unterstellt, aber tut mir leid, das ist nunmal der gängige Ausdruck dafür. Frauen, die keine Probleme beim Sex haben, nennen es auch "Eindringen". Was gibt es auch sonst für Möglichkeiten? "Ihn in mich aufnehmen"? "Den Geschlechtsakt ausführen"? Ich schreibe weiterhin "Eindringen", und dabei wird höchstens eine unterbewusste Abneigung gegen umständliche Ausdrucksweisen eine Rolle spielen.

Beim Rest Deines Beitrags kann ich allerdings zustimmen. :)^ Egal ob es sich um eine Schleimhautreizung oder sonstwas handelt, es ist ganz wichtig, diesen Druck und emotionalen Stress abzubauen, den Mimi mit Sex verbindet...

orlle txante


Übrigens bieten auch die Beratungsstellen von Pro Familia Beratungen zu sexuellen Problemen und zu Verhütung an (und die Berater nehmen sich mehr Zeit als die meisten Ärzte).

aY.fFisxh


Das wurde mir hier auch schonmal unterstellt, aber tut mir leid, das ist nunmal der gängige Ausdruck dafür. Frauen, die keine Probleme beim Sex haben, nennen es auch "Eindringen".

Ich habe beim Lesen auch darüber nachgedacht, wie man es sonst nennen sollte. Ich sage auch "Eindringen" – das ist kurz und jeder kann sich was drunter vorstellen. "Vereinigung" klingt für mich zu poetisch, um es in einem schlicht erklärenden Kontext zu benutzen (oder auch sonst ;-) ).

Lass mal von Dir hören, Mimi. :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH