» »

Schmerzen beim Sex

BRrit,tany2


Huhu,

wer hat denn hier was gegen das Wörtchen "Eindringen"??? Habe das immer so genannt...:)Ich würde die Pille für eine Zeit absetzen, allerdingst braucht es 6-9 Monate, bis man evtl. eine Verbesserung verspürt..habe die Pille jetzt auch abgesetzt und hoffe auf Verbesserung:)Natürlich kann es auch psychisch sein aber das ist nicht immer richtig, bei mir ist es bewiesen, dass es nicht psychisch ist, deswegen kann man es andeuten, aber nicht nur darauf schieben...

mit dem EPI-NO wusste ich nicht, mir hat man gesagt der hilft:( Ist ja doof, verspürt man da echt keine Verbesserung?So dass das Eindringen angenehmer ist?lg

Meim:i10x88


Hallo Ihr Lieben,

sorry, mein Internet hat die letzten Tage gesponnen. Kam nicht eher wieder rein :(.

Das mit dem Epi-No hört sich echt super an. Da der aber leider ja echt nicht billig ist, werde ich das erst ausprobieren, wenn das mit dem Absetzen der Pille nicht besser wird.

Das Eindringen an sich ist zwar schmerzhaft, aber halb so wild. Der Schmerz geht ja nach ein paar Bewegungen dann weg. Und mit viel Vorsicht vom Partner kann der Schmerz echt im Rahmen gehalten werden. Aber so nach 5 Minuten oderso tuts dann ebend am Damm so weh. Manchmal denke ich, wenn man den irgendwie "weiten" könnte, wäre das Problem nicht mehr. Aber das ist ja nicht so einfach. Haben ne zeitlang einfach ganz oft bewusst Sex gemacht, damit der Damm vllt. einfach "geweitet" wird oderso und sich dran gewöhnt. Natürlich immer mit Gleitgel undso. Aber dann wurde es von Mal zu Mal schlimmer und die Zeit bis zu der es dann weh tut, wurde immer kürzer. Selbst wenn ich dann danach mal Pipi musste, hat das ganz schön gebrannt. Es war wohl ziemlich wund dann dadurch. Kann denn da der Epi-No auch was bringen?

Mit dem Speiseöl habe ich übrigens die letzten Tage einfach mal gemacht. Schaden kanns ja nicht. Aber haben noch nicht getestet, obs was bringt ;-D

Ich melde mich auf jeden Fall, sobald ich irgendetwas Neues zu berichten habe auf jeden Fall :)

MFoiniM


JA, ich weiß, ihr seid all glorreiche Ausnahmen! Euch hat gar nichts weh getan. Deshalb rede ich ja auch Schrott. Die Pille schützt zu 99,5% vor einer Schwangerschaft. Schaut euch mal ein oder zwei Talkshows an, da sitzen genug glorreiche Ausnahmen!

Naja, wenn du schon alles genau nimmst: Die Pille verhindert eine Schwangerschaft, je nach Präparat, mit einer Wahrscheinlichkeit von 99,9-99,7%, bei der Qlaira ist man sich noch nicht ganz sicher, ob sie nicht etwas "schlechter" ist.

Und: Natürlich verdienen Ärzte an Verschreibungen, ist sogar tariflich mit den Krankenkassen abgeklärt. Worauf hier viele Abzielen sind die Belohnungen durch die Pharmaindustrie, die nicht immer monetär sind. Diese fallen wohl, nach den letzen Umschichtungen im Gesundheitssystem, nicht mehr ganz so üppig aus, aber es gibt sie. Das wirst du, je nachdem ob du nur Angestellte sein wirst oder deine eigene Apotheke hast, auch noch mitbekommen. Nur wirst du dann womöglich auch nicht laut "Betrug" rufen, wenn dir ein Pharmaunternehmer eine Vortragsreihe auf Mallorca anbietet.

Und, nochmal @grimoire:

Deine "Qualifikation" (die ja noch keine ist ;-) ) kann hier nicht überprüft werden. Insofern könntest du auch Kartoffelkäfersammler sein-ich könnte jetzt ja auch einfach behaupten, ich sei Apothekerin und würde demnächst meinen Doktortitel bekommen. Darüberhinaus haben viele hier keine Qualifikation in medizinischer Hinsicht, dennoch ist ihr Urteil und Fachwissen oft sehr fundiert und richtig.

Kommen wir zur Kupferspirale: Hierzu gibt es ja GsD nun eindeutige Empfehlungen des Fachverbandes der Gynäkologen. Kupferhaltige Verhütung ist nunmehr auch bei jungen Frauen vor einer Entbindung indiziert, vor allem dann, wenn keine hormonelle Verhütung in Frage kommt. Das die neuen Spiralen auch kleiner sind und dadurch möglicherweise weniger Schmerzen hervorrufen hat sich ja mittlerweile herumgesprochen. Zu Bedenken gebe ich auch, dass die Hormonspirale Mirena, die recht gerne von Frauenärzten auch bei jungen Frauen gesetzt wird, sogar größer ist als viele Kupferspiralen.

Dazu gibt es natürlich noch das rahmenlose Präparat, die Gynefix.

Mautti0r810


Hallo

Hatte auch lange Probleme .

Ich war nachdem Ich die Pile genommen habe viel zu trocken, Gleitgel hat nicht viel genützt.

Habe meinen Gyn gefragt, er meinte sofort das es an der Pille liegen kann.

Steht sogar bei Nebenwirkungen, in der Gebrauchsanweisung.

Habe diese dann abgesetzt, und hatte danach keine Schmerzen mehr :-D

Hoffe mal das es bei dir auch was bringt, Ich habe auch schon nach kurzer zeit einer verbesserung gemerkt, drücke die Daumen

*:)

Mbimil1x088


@ Mutti:

das baut mich auf :)! Danke fürs Daumendrücken. Nächsten Dienstag nehm ich die LETZTE Pille :)z *freu*

BWrit<taGny2


Hey Mädels,

ich bin es wieder und total fertig:(War heut in der Uniklinik in Münster und da ist mir ein total inkompetenter Arzt begegnet, bin schon richtig wütend geworden >:( Er war zwar gründlich aber seinen Rat zufolge, solle ich abwarten und es würde von alleine weggehen, wie bei fast allen Frauen..ach und das hätten ja eh ganz viele...außer seinen Rat zu einer Op hat er nicht viel gesagt nur das ich Vagisan benutzen soll, was ja nur ein Gleitmittel ist und Vestibulitis garantiert nicht weggmachen wird!!Zudem habe ich wohl eine Verletzung nahe der Harnröhre auf die er sich die ganze Zeit bezogen hat, was ich aber nicht verstehen kann, denn daher kommen garantiert die inneren Schmerzen beim Gv nicht, zudem meinte er ich hätte diese nur durch häufigen Gv bekommen...was ich ja kaum noch habe...das Gespräch wandelte sich zum Thema Verhütungsmethoden..als ich meinte, dass ich die Pille abgesetzt habe...riet er mir, diese zu nehmen, da ich ja sonst schwanger werde...als ich meinte dass man ja noch anders verhüten kann, lächelte er mich an und meinte, dass ich dann aber nicht meckern soll, wenn die OP nicht stattfinden kann, wenn ich ein Baby bekomme..spätestens da (sorry das ich das jetzt so sage) hätte ich ihm am liebsten eine Ohrfeige gegeben..!!!Verhütung ist ja jedem selbst überlassen!!Bis auf sein Pillen bla bla, meinte er noch ich soll vagisan täglich nehmen und intimduschen mit Multy-Gyn tabletten...frag dazu aber erstmal meine Ärztin...oder habt ihr damit schon Erfahrungen?Kann mir aber nicht vorstellen, dass das davon weggeht...Sein Tipp ist warten und egal was ich ihm vorgeschlagen habe, er blokt alles ab und mein Vorwurf, dass ich schon seit 2 Jahren warte und es immer noch da ist hat er ignoriert...also es war ein totaler Reinfall..und so langsam versink ich im selbstmittleid..weiß nicht mehr was ich tun soll...mir will oder kann ja keiner helfen..und leide extrem darunter, dass es vlt niemals weggeht..also hier nochmal eine Bitte an alle diejenigen, denen etwas geholfen hat oder die es bekämpft haben...bitte meldet euch bei mir..bin langsam nur noch auf mich angewiesen, denn in die Ärzte hab ich langsam das vertrauen verloren...könnt mir auch gerne schreiben, wenn ihr einen guten Arzt kennt, der auch Ahnung hat(wär schön im Raum Nrw)...aber ein Besuch in der Uniklinik Münster könnt ihr euch sparen..will natürlich nicht für alle Ärzte da sprechen, aber das war einer der, nach eigener Aussage, am meisten mit Vestibulitis Kranken zu tun hatte und wenn der schon nichts weiß....liebe Grüße *:) ps. nicht wundern sende den Text zu mehreren Foren;)

Mbim/i1088


ohje :( das hört sich aber wirklich nach einem Arzt an, der seinen Beruf eindeutig verfehlt hat :|N !!!! Tut mir leid, dass Dir da auch nicht geholfen werden konnte. Du hast lange auf den Termin gewartet und gehofft oder ??? :-( :°_

Ich weiß ja selbst noch nicht wirklich, was ich machen soll. Pille ist erstmal abgesetzt. Aber falls ich noch eine andere Lösung finden sollte oderso, werde ich sie hier sicherlich posten!!!!

Und mach Dich nicht zu sehr fertig. Ich weiß selbst, ist leichter gesagt, als getan. Aber wert ists das einfach nicht!

Wünsch Dir alles alles Gute und Kopf hoch... :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

B#rittxany2


Hey;) :-)

Vielen Dank für die netten Worte;)Habe echt sehr lang auf den Termin gewartet und dann sowas...aber werde mir jetzt einen Termin in Berlin bei Dr. Mendling holen, der nimmt einen wenigstens ernst...hoffe der kann mir helfen..sonst werde ich es mal mit so einer Abothyllösung versuchen?Hast du damit Erfahrungen?Wie lange hast du Vestibulitis denn?lg :)* :)- Ps: habe meine Pille jetzt auch seit 3 Monaten abgesetzt und hoffe, dass es was bringt..aber da muss man sich ja eh so lange gedulden ":/

M|im8iP108x8


Huhu :-) ,

wie gehts dir? hast dich ein wenig von dem doofen Arzt und den Sprüchen erholt?

Mit Dr. Mendling ist doch dann zumindest nochmal eine gute Chance :)^ ! Ich drück gaaaanz doll die Daumen, dass er Dir helfen kann.

Ich habe in dem Sinne ja keine diagnostizierte Vestibulitis... Bei mir wurde einfach NICHTS festgestellt. Und ich bin die eingebildete Kranke :-/ ! Aber mit dem Absetzen der Pille spüre ich schon einige positive Veränderungen! Mein Freund und ich wir verzichten Momentan auf GV und vergnügen uns halt anders ;-D ! Aber er meinte schon, dass ich in jedem Fall bei Erregung feuchter bin, als sonst. Das freut mich total. Vllt. lags bei mir wirklich an der Pille bzw. an zu trockenen Schleimhäuten. Habe gerade meine Periode und vllt. versuchen wir es dann danach nochmal. Ich denke zu viel erwarten kann man aber nicht nach gerade mal einem Monat.

Ich glaube diese ganzen Geschichten sind echt ewig lange Geduldsspiele... wirklich ätzend, wenn man einfach nicht weiß, was hilft und ob das, was man dann noch als Chance sieht, hilft. Ich bin eh ein total ungeduldiger Mensch :-/ ! Und der Erwartungsdruck wird irgendwie auch immer größer!

Naja, wann hast Du denn den Termin bei dem Dr. Medling? Berichte mal, was er gesagt hat, ja? :-) :)* :)* :)* !

Bgrittanxy2


Hey;)

Ja hab mich ein bisschen erholt und versuch jetzt positiver in die Zukunft zu blicken:)aber kennst das sicher manchmal hat man einfach diese downs:)Hab nächste Woche nochmal einen Termin bei meiner Gyn und dann sprechen wir über die neue Behandlung mit der Abothyllösung, die ich jetzt mal in Angriff nehmen werde...fahre allerdings erstmal für länger in den Urlaub und denke, dass ich die Behandlung dann erst ab Oktober machen werde...wenn das dann auch nichts gebracht hat, werde ich nach Berlin fahren:)Wenn es soweit ist erzähl ich dir natürlich alles und auch von der neuen Therapie..hab auch zusätzlich erfahren dass es so eine Neuraltherapie in Aachen gibt, wo schon viele Vestibulitis Erkrankte geheilt werden konnten, der spur muss ich auch unbedingt nachgehen;)Dann stehen die Chancen, dass es von der pille kommt ja eh nicht schlecht bei dir, wenn Vestibulitis nicht einmal diagnostiziert wurde...hoffe ich für dich..ich hab die Pille seit 3 Monaten abgesetzt aber spüre leider noch keine Verbesserung..aber da braucht man ja auch so lange Geduld ":/ Naja wenigstens hab ich jetzt weider ein bisschen mehr Hoffnung:)Nehme zurzeit vagisan, glaub das tut mir gut, denn die Vaginalschleimhäute sind nicht mehr so feuerrot..aber find das komisch, weil ist doch nur ein Gleitgel oder?Welche Pille hast du denn genommen?valette oder eine die gut gegen AKne ist?dann könnte das wirklich alles von der Pille kommen:)Werde dir auf jedenfall, wenn ich was neues weiß, immer fleißig schreiben:)liebe grüße @:) :)*

Mzimi1x088


Bei Vestibulitis kann man die Scheide glaube ich garnicht wirklich berühren, weil überall kleine Risse sind oder?! Ich habe halt beim Berühren oderso keine Probleme. Es scheuert beim Sex halt an einer Stelle (Am Damm) einfach immer nur so heftig, dass ich wund werde.

Ich habe die Desmin 30 genommen. Die ist nicht gegen Akne oderso. Hatte nie Hautprobleme. Die Desmin 30 ist wohl eine seeehr niedrig dosierte Pille. Eine der schwächsten lt. meiner Ärztin. Hatte früher immer die Desmin 20. Aber die wurde irgendwann dann erhöht auf 30.

Oh mit der Neuraltherapie hört sich ja sehr gut an :)^ ! Ich bin gespannt und hoffe für Dich , dass es was bringt!

Aber der Urlaub tut bestimmt auch gut :)! Schalte ein wenig ab und komm auf andere Gedanken. Man kann sich ja auch echt verrückt machen mit solchen Geschichten!

Achja und Tampons habe ich auch erstmal verbannt. Bin auf die Menstasse umgestiegen. Trag sie heute das erste Mal. Das soll auch was bringen!

Bin gespannt, was Du dann mit Neuraltherapie berichtest!

Liebe Grüße zurück *:)

BcrittWavny2


Hey;)

Ja ist halt alles rot und tut beim anfassen weh, schon bei einer leichten Berührung:( Hört sich nicht so wirklich wie eine Vestibulitis bei dir an...hab schonmal gehört, dass ein Nerv auch daran schuld sein kann...hmm wünsch dir viel glück, dass man dir was diagnostizieren kann und so dagegen angehen kann...mit der Menstasse ist ne gute Idee..weiß aber so gar nichts darüber..tut das beim Einführen weniger weh?Dann sollte ich das vlt auch mal in Erwegung ziehen..obwohl die menstasse wohl nicht kleiner als ein Minitampon ist oder?Tut es denn bei dir überhaupt beim Einführen weh?oder mehr mein Akt?Habe am di nochmal einen Termin wollte erst noch was anders versuchen, hoffe die Therapie hilft:)lg o:) :)- :)*

MCimi1.0x88


hm, ok, ne, die Menstasse ist schon größer, als ein Tampon vom Durchmesser. Also man kann sie ja zusammenfalten. Und zusammengefaltet führt man sie ein. Wenn man sie dann loslässt, dann positioniert sie sich halt vorm Muttermund. Es gibt einen ganz guten Faden hier. Den setz ich gleich mal rein :)^ ! Vllt. hat da ja jemand mit Vestibulitis + Menstasse Erfahrung?!

Das Einführen tut bei mir nicht so sehr weh. Ich muss halt aufpassen, dass die Tasse bloß nicht am Scheideneingang schon auseinandergeht. Beim Rausziehen tuts bissl weh, weil ich die Tasse da nicht mehr zusammendrücken kann und dann müssen die 4 cm Durchmesser (und das ist schon die Kleinste Tasse, die ich gefunden habe) ebend durch den Scheidenausgang irgendwie raus. Dabei dehnt sich alles halt. Wie eine kleine Minigeburt ;-D ! Aber ist nicht schlimm und ich glaube, dass das auch nur Gewöhnungssache ist. Ich glaube bei ner echten Geburt zerfetzt bei mir alles :-X :-/

[[http://www.meluna.eu/index.php/menstruationsbecher/mensbecher-kugel.html]]

^^ Die da habe ich in blau 8-) :)^

Nein, rot ists bei mir nur nachm GV. Ich habe jetzt durch die Menstasse auch den genauen "Punkt" gefunden, der immer so weh tut. Nachm GV strahlt der Schmerz immer weiter aus. Aber mit der Tasse merke ich genau die Stelle, die mir zu eng erscheint und beim GV auch so weh tut. Weiß noch nicht genau, ob ich deswegen nochmal zum Arzt soll. Der kann ja auch nix machen, außer das bisschen Haut (ist wie ein Häutchen direkt am Damm aber ein bisschen weiter innen. (Nein, nicht das Jungfernhäutchen ;-D ) wegschneiden :-o ! Und davor hab ich Panik :-( .

Haste Dienstag bei nem normalen FA nen Termin?

Ich hoffe so sehr für Dich, dass die Therapie Dir hilft :)* :)* :)* :)* ! Wird bestimmt bald alles gut sein und wir schreiben nur noch darüber wie wundervoll doch der GV sein kann x:) ;-)

M]imi1x088


[[http://www.med1.de/Forum/Gynaekologie/451680/11608020/]]

^^ der Menstassenfaden :-)

B5ricttaxny2


Hi Mimi1088,

sorry das ich erst jetzt schreibe bin im moment sehr beschäftig...das mit der Menstasse hört sich echt gut an..aber in meinem Zustand ist das glaub ich noch nichts...würde die sicher nicht alleine eingesetzt bekommen..werde erstmal bei meinen Mini-Tampons bleiben;)Aber wenn bessere Zeiten anbrechen, werde ich das sicher mal ausprobieren;)Ja genau hab den Termin bei meiner FA, da wollten wir mal alles besprechen..werde ihr auch von dem Punkt erzählen, den ich habe...vlt. gibt die mir ja mal eine Antwort die das erklärt...find das schon komisch mit dem Punkt..naja werde ich dir dann berichten:)lg *:) @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH