» »

Scheidenpilz und Partner

tpraurixg06 hat die Diskussion gestartet


Hallo! *:)

Ich habe mir soeben meinen 2. Scheidenpilz eingehandelt und mußte gestern meinen Mann vertrösten. Ich hab ihm gleich gesagt, dass ich einen Pilz befürchte und heute hat's die FA bestätigt.

Offenbar hatte mein Mann noch nie ein Partnerin, die auch mal so einen blöden Pilz hatte. :-o %-| Selbst in seiner längerjährigen 1. Ehe ist ihm dieses Problem offenbar nie untergekommen (seine Ex hält sich eh für eine Hygienequeen %-| %-| - tut nix zur Sache, aber ich kann's mir nicht verkneifen...)

Er hat zwar absolut nichts in die Richtung gesagt, aber ich habe so den Verdacht, er findet mich vielleicht etwas ungepflegt oder ekelig deshalb. Ich hab ihm zwar versucht zu erläutern, dass der Großteil der Frauen ein Lied davon zu singen weiß und, dass übertriebene Hygiene sich eher gegenteilig auswirkt. Aber irgendwie fühl ich mich jetzt nicht so toll. :-(

Meinen ersten Pilz hatte ich vor ca. 1/2 Jahr und jetzt schon wieder. Und wenn ich 's mir genau überlege, hat er mich auch schon seit einer Ewigkeit (vielleicht sogar seither?? ??? ) nicht mehr oral verwöhnt. |-o

Wie sehen das die Partner von pilzgeplagten Frauen?

Und an die Frauen: sagt ihr das dem Partner immer, wenn ihr einen Pilz habt? Ich mein, wenn Ansteckungsgefahr besteht, muß man es ja sagen. Aber verheimlicht ihr es auch manchmal?

Antworten
IHnv:ic7t9us


Ich sags meinem, wenns nötig ist, nicht schlimm für ihn... :-)

t3ra)urig0y6


Ich mach mir wahrscheinlich auch zuviele Gedanken. Aber diesmal hätte ich es ihm auch gar nicht sagen müssen, weil er sich noch nicht angesteckt haben kann und, weil er die nächsten Tage eh im Ausland ist. %:|

Ich hoffe, dass es so bad kein nächstes Pilz-Maleur geben wird :-/

Ccyaxra


vielleicht nochmal aufklären lassen..

son scheidenpilz kann Frau sich schnell holen..

ich selber hatte ihn erst vor kurzem, weil ich zulange antibiotika nehmen muss..

hat ja nix mit mangelnder oder übertriebener hygiene zu tun, sondern eigentlich nur mit einem ungleichgewicht der scheidenflora.

M\ongiM


Dass dein mann auch symptomlos sein kann (und damit auch ein Überträger ;-)) ist dir bekannt?

Hast du ansonsten Probleme mit Scheidentrockenheit?

Wenn solche Pilze öfter vorkommen, kann ein Ungleichgewicht der Scheidenflora "schuld" sein. Da gibt es dann mehrere Möglichkeiten:

1. Milchsäurezäpfchen aus der Apo

2. ein regenerierendes Gel (zB Multi Gyn acti, Majoranagel von Wala oä)

3. (falls du hormonell verhütest) die hormonelle Verhütung absetzen (die führt leider gerne zu Schleimhautproblemen)

In jedem Fall, aber das weißt du wahrscheinlich, nur mit Wasser oder einer Intimpflege waschen und va nur Baumwollunterhosen tragen. Die sollte man dann auch bei 90° waschen.

C]yaFra


hin und wieder ein tampon mit joghurt einführen hilft auch wunder zur vorbeugung..

tVraurixg06


Danke für eure Antworten! @:)

@ MoniM Dass er auch Überträger sein kann,

hab ich ihm schon bei meinem ersten Pilz gesagt ;-D

Diesmal kann er es aber kaum sein, da wir seit mind. 1 Woche keine Berührungen da unten hatten ;-D , weil ich meine Periode hatte. Da macht mein Mann ja auch gerne eine großen Bogen meine Scheide und wartet sicherheitshalber noch ein, zwei Tage, nachdem ich grünes Licht gegeben habe %-| %-| ;-D

Ich habe sonst eigentlich keine Probleme. Hab vor 2 Monaten die Pille abgesetzt. Wie gesagt, ist dies auch erst mein 2. Pilz. Vielleicht hat der letzte Freibadbesuch meine Scheidenflora gekippt :-D

Wäschst du deine Unterhosen wirklich alle bei 90 Grad? Die werden dann doch auch so schnell kaputt, finde ich... Ich hab mir jetzt Sagrotan gekauft und kipp das zur Wäsche (Kochwäsche wär bestimmt besser) Unterhosen wasche ich aber sonst auch bei mind. 60 Grad. :)z

LAola20N10


Ich sags meinem Freund nur, wenn er anfängt zu fummeln...ansonsten interessiert es ihn ja eh nicht. Ihn juckts aber auch so wenig...hab ihm halt mal erklärt, dass es einfach davon kommt, wenn der PH-Wert dort unten nicht stimmt...genauso wie bei meinem Aquarium, da ist der PH-Wert ja auch wichtig für das wohl meiner Fische. Das hat er wohl einfach verstanden und macht sich darüber keine Gedanken.

Ich hatte das letzte Mal vor 4 Jahren einen Pilz, in diesem Jahr auch 3 Mal...weder davor oder nochmal danach-keine Ahnung was da bei mir los war. Ich glaub, das lag daran, dass ich damals so wenig getrunken hab und oft ne BE hatte. Dann bekam ich AB und danach immer nen Pilz. Seitdem nicht mehr. Ich wasche meine UW bei 60 Grad, bei höheren Temperaturen würden die meisten Teile kaputt gehen. Das reicht aber auch, zur Not kannst du ja auch einen Hygienespüler benutzen. Ansonsten bitte keine Seife unten ran und vielleicht bei der Hitze auf synthetische Wäsche und Slipeinlagen verzichten.

tmraurisg06


den nächsten Pilz binde ich ihm jetzt auch nicht mehr unbedingt auf die Nase :)z

BE ist Blasenentzündung? Aber AB.. keine Ahnung ":/ :-)

Seife lasse ich nun wieder weg. Hab's nach dem ersten Pilz eine Zeit lang so gemacht, aber in letzter Zeit wieder vergessen und mich automatisch untenrum eingeseift. {:(

Laola2x010


Mit AB meinte ich Antibiotikum...sorry. Bei mir war das nur damals so und wenn du dann noch bissle was dazu tust...viel Seife, wenig Luft, dann ists wohl zuviel. Ohne was könnt ich da auch nicht duschen, ich benutz jetzt die Intimwaschlotion von Vionell, find ich echt gut...gibt aber auch noch andere...wichtig ist halt, dass sie PH-neutral ist.

Maon}ixM


Wäschst du deine Unterhosen wirklich alle bei 90 Grad?

Nur wenn ich einen akuten Infekt habe-was ich GsD seit mehr als 3 Jahren nicht mehr hatte.

Hattest du die Pilze erst seit dem Absetzen?

tvra7urigc06


@ MoniM

Nein, den ersten Pilz hatte ich, als ich noch die Pille nahm. Allerdings weiß ich nicht genau, ob ich da wirklich einen Pilz hatte ":/ . Ich hatte ein leichtes Brennen und Jucken und wollte zur FA. Das war glaub ich vor Weihnachten und sie hatte längere Zeit keinen Termin frei, - auch nicht für so dringende Fälle {:( %-| (hab mittlerweile gewechselt!). Daher habe ich von der Sprechstundenhilfe das Rezept bekommen und beim nächstmöglichen Termin hat die FA dann noch kontrolliert, ob's wieder ok ist.

S(tellxa80


Wasser ist zur Reinigung des Intimbereichs vollkommen ausreichend (das ist hygienisch genug ;-D und übertriebene Reinigung kann Pilze tatsächlich begünstigen, weil das die natürliche Scheidenflora zerstört).

Ich würde aber nach der Pilzbehandlung noch was für die Vaginalflora tun, damit sich alles wieder erholen kann. Das Multigyn Actigel finde ich auch ganz gut. Ich benutze das regelmäßig und habe seitdem keine Probleme mehr mit Pilz und Co.

Lass dich von deinem Mann nur nicht runterziehen. Er sollte sich vielleicht eher mal Gedanken über seine Einstellung zum weiblichen Körper und dessen natürliche Vorgänge machen.

Ich erzähle es meinem Mann immer, wenn ich eine Pilzinfektion habe und er findet das gar nicht schlimm. Ist es ja auch nicht! Schließlich hast du keinen Tripper oder sonst was erklärungsbedürftiges sondern eben "nur" einen Pilz. :)* :)*

ttraurbig06


@ Stella80

Danke für deine Antwort! @:)

Dieses Multigyn Actigel wär vielleicht interessant.

Ich muss jetzt meinen Mann kurz in Schutz nehmen, denn er hat nie gesagt oder angedeutet, dass er sich ekelt. :)z Er hat mich nur gefragt, ob er auch was nehmen muss. ICH hab halt so das Gefühl, dass ihm das Ganze nicht so ganz geheuer ist. Weil er es eben offenbar noch nie erlebt hat mit früheren Partnerinnen.

Ich erzähl ihm halt auch viel über "Frauensachen" ]:D Mehr, als er vielleicht wissen will - aber ich finde es nur gut, dass Männer da auch Bescheid wissen. Seine Ex hat diese Dinge wohl immer schön verborgen gehalten und sich als unfehlbares, perfektes Wesen präsentiert %-| (ich glaub man merkt, dass ich sie nicht so wirklich leiden kann :|N :-p )

Mein Gott, in so einem Frauenkörper ist halt viel mehr los, als bei den Männern ;-) Das will ich dann eben auch mitteilen können. :-p

D#er_Ni[x_Wgeisxs


Wie sehen das die Partner von pilzgeplagten Frauen?

Also für mich ist diese Frage sehr einfach (aus der Erfahrung) zu beantworten: LOCKER ;-D

Man|n benutzt eben die selbe Creme – oder was auch immer – um sicher zu gehen, dass kein Jo-Jo-Effekt mit gegenseitiger Re-Infektion passiert.

Wo liegt das Problem? Nach ein paar Wochen ist das Problem eben kein Problem mehr....

Seine Ex hat diese Dinge wohl immer schön verborgen gehalten und sich als unfehlbares, perfektes Wesen präsentiert

Dazu fällt mir nur der böse Spruch ein:
Legally Blond ???

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH