» »

Hilfe bei bakterieller Vaginose

wJomanx88 hat die Diskussion gestartet


hallo ihr Lieben,

ich habe schon seit Längerem ein Problem und wollte gern wissen, ob ihr mir vielleicht mit Erfahrungen und anderen Tips weiterhelfen könnt.

Vor ca. einem Jahr, ich war gerade ungefähr nen Monat mit meinem Exfreund zusammen und nicht sehr glücklich in dieser Beziehung, hatte ich ziemliche Probleme mit Juckreiz an und in der Scheide und habe auf nen Pilz getippt, da ich das zuvor schon mal hatte. Meine FA war gerade im Urlaub und die Vertretung hat nur mal kurz "reingeschaut" und mir dann was gegen Pilz verschrieben, das brachte aber keine Besserung.

Als meine FÄ aus dem Urlaub wieder da war, bekam ich auch das Ergebnis meiner letzen Untersuchung bei ihr: eine dicke bV, die dann mit Antibiotika behandelt wurde.

Irgendwann bekam ich plötzlich starke Schmerzen in der Scheide. D.h. zuerst konnte ich sie gar nicht lokalisieren, hab zuerst auf Blasenentzündung getippt und war sogar deswegen mal beim Bereitschaftsdienst, der mir Antibiotika gab.

Wegen dem Verdacht auf BE bin ich dann auch nochmal zur FÄ, aber entweder war es gar keine oder das Antibiotika hatte seine Wirkung schon erzielt.

In den nächsten Wochen hatte ich immermal mit leichtem Juckreiz und leichten Schmerzen zu kämpfen und war auch wieder bei der FÄ, aber der pH-Wert war okay und einen Abstrich darf sie wohl wegen der Krankenkasse nur aller halben Jahre ins Labor schicken. Irgendwann gingen die Beschwerden dann auch wieder weg.

Darum war ich sehr überrascht, als ich nach meiner Kontrolluntersuchung im Oktober wieder erfahren musste, dass ich eine Entzündung hatte. Ich sollte mir das Rezept für das AB in der Praxis abholen. Im Oktober war ich schon über drei Monate von meinem Freund getrennt und hatte in der Zeit auch keine sexuellen Kontakte ... .

Ich war unsicher, ob ich das Medikament nehmen sollte, hab es dann aber sicherheithalber doch getan. Die Sprechstundenhilfe erklärte mir, dass es die guten Bakterienkulturen nicht schädigt und ich keine Angst vor ner Pilzinfektion haben müsste. In der Zeit bis zur letzen Untersuchung hatte ich schon immermal den leisen Verdacht wieder eine Infektion zu haben, wegen leichtem Geruch und etwas grünlich/ gelblichen Ausfluss (allerdings habe ich auch keine Ahnung wie ich normal riechen müsste und der Schleim aussehen muss). Und tatsächlich bestätigte sich dies. Ich habe dann nochmal genau bei der FÄ nachgefragt, weil ich mir echt Sorgen gemacht habe. Zum einen meinte sie, dass ich meinen Partner (sind seit Ende Dez.09 zusammen) nicht anstecken kann, zum anderen müsse ich auch nicht befürchten, dass die Entzündung weiter nach oben wandert und Eierstöcke und Co. in Mitleidenschaft zöge. Sie sagte auch, dass manche Frauen das immer hätten und es sein kann, dass es wieder weg geht, wenn sich meine Lebensituation mal ändert, ich also weniger Stress habe oder einfach einen geregelten Tagesablauf (bin Studentin).

Ich hab mir mal den Laborbefund kopieren lassen, aber wirklich gebracht hat das nix

Da steht unter zytologischem Befund: Gruppe I/II angekreuzt.

Proliferationsgrad 3- 4

entzündliches Zellbild und bei

Leu (kozyten wahrscheinlich): ++

Alles in allem also kein Grund zur Sorge??

Aber ich bin eben doch beunruhigt, sollte ich mal zu einer anderen FA gehen? Ich finde meine bisher ziemlich gut, sie macht z.B. bei jungen Frauen z.B. den Ultraschall kostenlos, der normalerweise Zusatzleistung ist.

Ich nehme zur Zeit die Femigyn, die wie ich gelesen habe, ziemlich Testosteron betont sein soll (oder irgendein ähnlicher Wirkstoff) meine FÄ meinte, dass die Entzündung durch eine andere Pille mit mehr Östrogen weg gehen könnte. Sollte ich das probieren?

Nach der letzten Diagnose hab ich schon bisschen hier recherchiert und bin auf das balance activ gel gestoßen, was ich mir auch bestellt hab und hab dann nach dem AB zwei Wochen Anwendung damit gemacht.

Außerdem nutze ich seit zwei Zyklen eine Menstruationstasse. Und weil die heute ziemlich unangenehm roch, wusste ich, dass die Entzündung entweder immernoch da ist, oder gar nicht weg war :(

Ich werde diesen Monat 22

ich sehen meinen Freund z.Z. alle zwei Wochen am Wochenende

nehme seit ich 17 bin die femigyne

meine FÄ hat mir bis jetzt immer Vagimid vaginal N verschrieben

Vielleicht habt ihr ja nach dem Lesen meines kleinen Romans noch Muse mir irgendwie weiter zu helfen?

Antworten
AKleonxor


nehme seit ich 17 bin die femigyne

Schon mal in die Packungsbeilage geguckt? Die Pille kann Infektionen begünstigen.

Ich würde dir raten die Pille abzusetzen und ein Präparat zum Aufbau der Scheidenflora (gibts in der Apotheke) zu verwenden.

N7orejia00 7


mir gehts ziemlich aehnlich :-( wenn nichts mehr hilft muss ich wohl die pille absetzen, allerdings waere mir das sehr unlieb, da ich immer sehr starke regelschmerzen hatte und diese mit der pille komplett weg sind.

A4leconoxr


Gegen Regelschmerzen kann man aber auch anders vorgehen.

Schau mal im Unterforum Gynäkologie, ganz oben ist ein Faden festgepinnt.

w0omaxn88


@ Aleonor

vielen Dank für deinen Rat!

mir gehts genau wie Noreia007, ich hatte vorher auch starke Schmerzen und auch einen echt kurzen Zyklus (da gibts nunmal keine andre Möglichkeit den zu verlängern) mit einer Woche starker Blutung, da hab ich ganz ehrlich keine Lust drauf, außerdem verhüten wir mit Pille und Kondom und wollen diese Sicherheit nicht missen, ich hab auch schon dran gedacht sie abzusetzen, aber ich würde das eigentlich zum Schluss probieren ...

AXleo@nor


Wenn du zwei Verhütungsmethoden kombinieren möchtest könntest du alternativ zur Pille auch ein Diaphragma oder eine Kupferkette verwenden.

wEomnan88


aber die o.gen. Vorteile der Pille würden wegfallen ... sonst würde ich mich auch mit NFP befassen

A/leonxor


Da muss man dann halt entscheiden wo für einen die Prioritäten liegen.

Ich vermiss die Pille jedenfalls nicht.

Njorexia007


mit ner kupferkette soll man ja auch sehr starke schmerzen waehrend der mens bekommen. einige koennen ja auch leicht auf die pille verzichten, das verstehe ich ja auch, aber manche haben nun mal wirklich starke schmerzen waehrend der tage, wo sie nichts machen koennen, und da ist es nicht so einfach, diese einfach wieder in den kauf zu nehmen ":/

YKpsxylon


Vor ca einem Jahr warste für einen Monat mit deinem Exfreund zusammen... Hat der Juckreiz denn erst mit diesem Exfreund angefangen? Und ist seit dem geblieben? Oder hattest du es schon vorher und es hat sich mit Ihm verschlimmert?

Wenn deine Ärztin noch keinen richtigen Abstrich machen konnte, könnten es vielleicht Clamydien sein, die diesen Ausfluss hervorrufen und dann kann es ja nicht weg gehen, wenn gegen was falsches behandelt wird. Du könntest es zum Beispiel von deinem Ex bekommen haben, der es vielleicht selber noch gar nicht gemerkt hat. Bei Männern ist es entweder so, dass Sie es sehr stark merken oder aber es gar nicht mitbekommen und diese fiesen kleinen Bakterien, immer weiter rum tragen.

Ypsylon

w!omavn8x8


@ ypsylon

leider kann ich mich nicht genau erinnern, wie das ablief.

ich meine bei der FÄ zur Kontrolle gewesen zu sein, bevor wir zusammen kamen. Die Symptome traten erst auf, als wir zusammen waren und den Befund von der normalen Untersuchung – also starke Entzündung – bekam ich nachdem wir schon zusammen waren, aber der war ja von vor der Beziehung, so zu sagen, und vorher hatte ich ca. 3 Jahre garkeinen Sex ...

N2o0reiTa0x07


Kann man denn irgendetwas zur vorbeugung tun, wenn man urlaub am meer macht? fahren bald in den urlaub und ich moechte mich dann nicht nach dem baden mit irgendwelchen infektionen rumschlagen ":/

wZoma n8(8


du kannst nach dem Baden im Meer (wer weiß was da so drin rumschwimmt) oder Pool (Chlor greift die Schleimhäute an) mit Milchsäurebakterien in Zäpfchenform oder vaginal Tabletten die Scheidenflora stabilisieren. Oder du nimmst multi gyn actigel oder auch das o.gen. balance activ gel mitnehmen, das kannst du zur Behandlung, aber auch zur Vorbeugung gegen BV nehmen!

NEoreiYa0k07


muss ich davor wohl mal meine reiseapotheke aufruesten :=o

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH