» »

Was sagt ihr zu den Aussagen des Arztes Dringend

lGaraYklarxa hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich bin total verunsichert und frustriert.

Vor ca. 3 Jahren habe ich die Pille abgesetzt, da ich Single war. Nach 3 Monaten sind mir vereinzelt, aber trotzdem etwas vermehrt die Haare ausgefallen. ES gab keine kahlen STellen oder so. Mein neuer Freund hat sofort Panik gemacht und ich bin zu meinem Hausarzt. Der hat ne Blutprobe gemacht und nix Auffälliges gefunden. Deshalb hat er mich zum Hautarzt überwiesen.

Der Hautarzt hat auch nochmal Blut genommen und nix gefunden.

Er meinte, ich MÜSSE die Pille unbedingt wieder nehmen und noch ne Hormonlösung ca. 1 Jahr lang auf den Kopf auftragen.

Dann hat er drei Monate später diese Haarwurzeluntersuchung gemacht und nichts großartiges gefunden. Lediglich etwas Haarausfall oder wie auch immer er es ausgedrückt hat.

Nun wollte ich die Pille wieder absetzen, da ich sie nich mehr vetrage. Meine Frauenärztin meinte, dass ein leichter Haarausfall nach Absetzen der Pille normal ist und sich wieder einpendelt.

Mein Hautarzt hat das ganze nun aber anders dargestellt:

Ich hätte nur noch Haare auf dem Kopf, weil er mir die richtige Pille empfohlen hätte. Er weiß nicht, woher der Ausfall kommt, kann an den Hormonen liegen, allerdings müsste ich die Pille mein Leben lang nehmen, wenn ich keine Glatze will. Auf mein nachfragen, ob das nicht einfach nur von der Pille kam, sagte er, dass mir, hätte ich die Pille nie genommen, die Haare wohl schon längst ausegangen wären. Komisch war auch, dass er nun behauptete, er hätte gesagt, dass ich die Lotion ein Leben lang verwenden muss. Mir fallen aber die Haare nicht mehr aus. Da meinte er, dass das nur eine Ruhephase vor dem nächsten Ausfall wäre.

Ich kann das nicht wirklich nachvollziehen, da ich die Pille seit 14 Jahren nehme und vorher schöne Haare hatte...mittlerweile hab ich viele, aber dünne Haare (sagt meine Friseuse).

Kann ich diesem Hautarzt überhaupt trauen? Was sagt ihr? Nen zweiten Arrzt dazu holen?

Mir fallen im Moment keine Haare aus, ich hab nur Angst, dass das, was der Arzt sagt eintrifft und ich nach Absetzen der Pille ne Glatze bekomme.

Antworten
MdonixM


Hallo,

ich bin total verunsichert und frustriert.

Vor ca. 3 Jahren habe ich die Pille abgesetzt, da ich Single war. Nach 3 Monaten sind mir vereinzelt, aber trotzdem etwas vermehrt die Haare ausgefallen. ES gab keine kahlen STellen oder so. Mein neuer Freund hat sofort Panik gemacht und ich bin zu meinem Hausarzt. Der hat ne Blutprobe gemacht und nix Auffälliges gefunden. Deshalb hat er mich zum Hautarzt überwiesen.

Der Hautarzt hat auch nochmal Blut genommen und nix gefunden.

Er meinte, ich MÜSSE die Pille unbedingt wieder nehmen und noch ne Hormonlösung ca. 1 Jahr lang auf den Kopf auftragen.

%-| %-| Was war denn das für ein Spezialist??

Haarausfall nach dem Absetzen der Pille ist normal und resultiert durch die ansteigenden Testosteronspiegel im Körper. Auch das ist eine Nachirkung der Pille und der Körper braucht einfach etwas, um das wieder auf die Reihe zu bekommen. Du warst übrigens genau im üblichen Zeitschema-bei den meisten beginnt es nach 3 Monaten. Es war also völlig unnötig, mit Pille UND einer Hormonlösung da dran zu gehen. Ich könnte mich schon wieder über soviel ärztliche Inkompetenz aufregen!

Nun wollte ich die Pille wieder absetzen, da ich sie nich mehr vetrage. Meine Frauenärztin meinte, dass ein leichter Haarausfall nach Absetzen der Pille normal ist und sich wieder einpendelt.

:)z :)^ Sehr gute Ärztin!! Sie hat Recht!

Ich hätte nur noch Haare auf dem Kopf, weil er mir die richtige Pille empfohlen hätte. Er weiß nicht, woher der Ausfall kommt, kann an den Hormonen liegen, allerdings müsste ich die Pille mein Leben lang nehmen, wenn ich keine Glatze will. Auf mein nachfragen, ob das nicht einfach nur von der Pille kam, sagte er, dass mir, hätte ich die Pille nie genommen, die Haare wohl schon längst ausegangen wären. Komisch war auch, dass er nun behauptete, er hätte gesagt, dass ich die Lotion ein Leben lang verwenden muss. Mir fallen aber die Haare nicht mehr aus. Da meinte er, dass das nur eine Ruhephase vor dem nächsten Ausfall wäre.

Ich kann das nicht wirklich nachvollziehen, da ich die Pille seit 14 Jahren nehme und vorher schöne Haare hatte...mittlerweile hab ich viele, aber dünne Haare (sagt meine Friseuse).

Kann ich diesem Hautarzt überhaupt trauen? Was sagt ihr? Nen zweiten Arrzt dazu holen?

Suche dir einen anderen Arzt, denn dieser hat keine Ahnung! Auch ich habe durch die Pille dünne, strähnige Haare bekommen. Davor hatte ich dicke Locken!

Nach dem Absetzen hat auch bei mir ein leichter Haarausfall eingesetzt, der war dann aber nach kurzer Zeit vorbei. Mittlerweile sind meine Haare wieder lockig und viel dicker-ohne Pille!

Also, hör nicht auf diesen inkompetenten Blödsinn! @:)

B lacSkRmosxe84


Ich schließe mich MoniMs Meinung an, ich mache auch gerade diese Erfahrung ;-)

l}ar*aklaYrxa


Danke für die schnelle Antwort.

Habe mir einen Termin bei meiner FA geben lassen und werd das Absetzen dann mit ihr besprechen. ZUsätzlich suche ich mir einen neuen Hautarzt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH