» »

Haarausfall nach Geburt

nHikiE_ta hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Habe im Juli meine Tochter zur Welt gebracht. Habe seit einigen Wochen verstärkten Haarausfall was ich schon nicht mehr lustig finde. Nach der Geburt hatte ich noch gar nix, erst wo ich die Pille, die ich während der Stillzeit nahm, abgesetzt hatte, da dauerte es nicht all zu lange und ich kann mir sie büschelweiße rausziehen. Ich weiß, das viele sagen das das mit der Hormonumstellung zu tun hat. Aber nach mehr als 8 Wochen müßte es doch mal weningstens etwas abklingen! Oder? Da ich solangsam an der Stirn lichte werde, bin ich fast der Meinung, das es damit nichts mehr zu tun hat. Nehme seit ca. 6 Wochen, jeden 2ten Tag eine halbe Tablette zur Senkung meines Cholisterinsspiegels. Vielleicht hat es ja auch damit etwas zu tun? Wer kann mir helfen? Verhüte auch schon wieder mit Neo-Eunomin, was ja auch eine sehr gute Pille gegen Haut- und Haarprobleme ist. Bin kurz davor mir meine Haare raspel kurz zu schneiden, war so stolz darauf sie endlich wieder lang zu haben!! Und jetzt sowas! Bitte gebt mir Ratschläge, bin Euch sehr dankbar!!

Danke im Vorraus!!

Antworten
TVRAUvMFRrAxU


Hallo Nikita!

Ich selbst hab damit keine Erfahrung, aber eine Bekannte von mir hatte dieselben Probleme nach der Geburt ihres Sohnes. Sie hat dann zur Verhütung die Hormonspirale verwendet. Bei ihr hat es erst ca. 2 oder 3 Monate nach der Geburt angefangen. Sie bekam total stumpfes, glanzloses Haar und es sind ihr auch viele Haare ausgegangen.

Ihr war das furchtbar peinlich und sie hatte Angst, deshalb zum Arzt zu gehen (was ich persönlich doof finde), deshalb bin ich für sie in die Apotheke und hab ihm das Problem erklärt. Der Apotheker hat mir dann ein Mittel empfohlen, das hab ich ihr dann gekauft. Leider weiss ich nicht mehr, wie das geheißen hat, aber sie hatte nach 3 oder 4 Wochen keine Beschwerden mehr.

Vielleicht fragst du auch einfach in der Apotheke, ansonsten kann dir bestimmt ein Hautarzt helfen.

Ich hoffe, meine Antwort konnte dir helfen,

Liebe Grüße,

ngikix_ta


Hallo Traumfrau,

danke für Deine schnelle Hilfe. Werde nächste Wo mal mit meinem FA telefonieren und der soll mir mal was aufschreiben. Es ist echt deprimierend zu sehen, tag für tag, wie die Haare einem ausgehen. Würden sie weningstens unter den Armen oder an den Beinen ausfallen, was glaube ich allen anderen Frauen auch besser gefallen würde, dann wäre ich ja schon zufrieden. Aber den Kopf, den zeigt man ja jeden Tag und dann noch mit so'n paar Fusseln.

Danke Dir trotzdem!!

Schönen Nikolaus wünsch ich noch!!

fAlecmkxi


Hallo,

bei mir fing der Haarsausfall auch erst ca. 3-4 Monate nach der Geburt an und dauerte ca. 3 Monate. Bei mir konnte man richtig sehen wo ich in der Wohnung gelaufen bin, weil ich eine "Spur" hinterlassen habe. Überall Haare und ich war auch schon am Verzweifeln, weil ich Geheimratsecken bekam. Hab mir auch aus der Apotheke was geholt (weis nicht mehr wie es hieß) es hilft aber alles nur recht wenig. Ausserdem ist das Zeug ziemlich teuer gewesen. Hab noch ein bisschen Geduld und wenn´s gar nicht besser wird würde ich mit dem FA nochmal drüber reden. Vielleicht konnte ich Dir etwas Mut machen

viele Grüsse Gerti

k{i@ttxy79


geht mir auch so...!

Genau zu dem Thema habe ich auch vor ein paar Tagen eine Diskussion eröffnet, weil ich langsam aber sicher wirklich verzweifelt bin... Ich habe Ende August meine Tochter bekommen. Jetzt nehme ich den zweiten Monat wieder die Pille (Minisiston). Direkt nach der Geburt hatte ich überhaupt keine Probleme, der Haarausfall fing erst an als ich die Pille wieder genommen habe. Die erste Zeit habe ich gedacht das läge an der Hormon-umstellung, aber mittlerweile habe ich echt Angst daß ich eines morgens aufwache und habe kein einziges Haar mehr auf dem Kopf!!! Alles ist voll, das Bettlaken, der Boden im Bad wo ich mich immer kämme, die Couch, der Boden davor, meine Kleidung... Einfach ALLES! Und das wo ich so stolz auf meine fast hüftlangen Haare bin... Mir wurde hier erklärt daß das die Haare sind die während der Schwangerschaft nicht ausgefallen sind (also die Anzahl die man normal täglich verliert). Nehme jetzt 2 Wochen täglich Biotin, soll ja gut für die Haare sein, aber es nutzt alles nix... Vielleicht sollte ich ja doch mal zum FA?! Allerdings ist der so begehrt daß man gut 4-6 Wochen auf einen Termin wartet,und bis dahin bin ich wahrscheinlich KAHL!!! Wünsche trotzdem allen einen schönen Nikolaustag, und danke für die Hilfe!

m arg5it|35


hallo kitty79

ich hab auch im august einen lieben sohn geboren. und nun habe ich deinen beitrag gelesen und wollte dir sagen das ich genau dasselbe problem habe ;-( hast du schon etwas genaueres erfahren was den haarausfall etwas stoppt. habe auch lange haare und mir kommt vor sie werden immer dünner...es belastet mich ehrlich gesagt sehr. nehme zur zeit die elevit vitamintabletten ein, die wurden mir von der apotheke empfohlen.

liebe grüsse aus österreich und alles gute

margit

dpanielba2000x5


re

DIE loesung bei haarausfall ist regaine.bei mir hats geholfen und ich hatte maechtig starken haarausfall,die haare sind mir bueschelweise ausgefallen.ich hab nur geheult.regaine kriegt man in der apotheke,und ist medizinisch die beste loesung gegen haarausfall und die haare wachsen auch nach.enthaelt den wirkstoff minoxidil.ist nur sehr teuer und man muss mind.3-4 monate durchziehen.lg

kyityty7x9


@ Margit

Hallo Margit!

Ich habe schon einige "Selbstversuche" gestartet - leider erfolglos... Habe für den 28. endlich einen Termin beim FA ergattert, werde brav die 10 € Eintritt zahlen und Dir berichten wenn ich neue Erkenntnisse habe... Habe mich in meiner Verzweiflung schon erkundigt wo ich mir Extentions machen lassen kann - habe bald weniger Haare als ein Mitt-Sechziger Mann... ;-)

LG, Kitty

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH