» »

Nie Probleme gehabt, plötzlich starke Schmerzen beim Eindringen

MCorga9nIeLeF"ay


Es war so gemeint, dass es dadurch, dass es einige Tage weh tut, beim nächsten Sex dann halt beim Eindringen schmerzt (wenn man nicht wartet, bis es "abgeheilt" ist)

CI hab ich deshalb auch machen müssen (oder Kondome, was ich ja garnet mag), dabei hab ich es vorher echt immer so geil gefunden wenn....ja... :-/

KNamikaziF0815


Es war so gemeint, dass es dadurch, dass es einige Tage weh tut, beim nächsten Sex dann halt beim Eindringen schmerzt (wenn man nicht wartet, bis es "abgeheilt" ist)

Ja durchaus klar, aber offensichtlich beziehen sich bei mir ausschließlich aufs Eindringen und das sogar noch auf eine ganz bestimmte Stelle beim Scheideneingang zu lokalisieren. Das ist nicht gerade typisch, wenn man auf das Sperma empfindlich reagiert ;-)

K\amikazPi08x15


sich bei ihr

Nicht bei mir..menno

M#orgaNneLe\Fay


Das mit der bestimmten Stelle weiß ich leider nicht, bei mir wars halt am kompletten Eingang, aber die Beschwerden waren gleich. Wünschen würd ichs ihr irgendwie nich ;-D

Aber naja, immer noch besser, als keine Ursache finden. Ich kann ein Lied davon singen wie es ist, nur Schmerzen zu haben..wünsch ich keinem :=o

S(ophxerl


Hey,

erst nocheinmal großes Dankeschön, dass ihr euch alle so rege beteiligt.

Also zur "Sperma Unverträglichkeit", das halte ich für nicht wahrscheinlich. Es tut mir ja nicht nur beim Sex weh, sondern bei jeglicher Art der Penetration und das auch sofort beim Eindringen (zumal ich gar nicht soweit komme, dass irgendwo Sperma wäre :-( ). Der Schmerz kommt direkt oben nach dem Eindringen. Die "Schmerzfläche" würde ich auf ca. 2x2 cm schätzen, also wirklich auf einem Punkt.

Daher denke ich auch nicht, dass es sich um Vaginose handelt, denn wenn ich das richtig weiß, bezieht sich das auf generelles Verkrampfen der Scheidenmuskulatur beim Eindringen ? Auch wenn ich ganz bewusst probiere mich zu entspannen, tut mir dieser Punkt weh, die restliche Muskulatur ist dann aber entspannt.

Eine Zyste war auch einer meiner ersten Einfälle, aber man hat weder auf dem Ultraschall noch auf dem CT etwas gesehen.

Kondome habe ich seit ich meinen Freund habe (und natürlich vorher AIDS Test etc.) nicht mehr benutzt. Nur probeweise (mit und ohne Latex), um zu sehen ob es damit funktionieren würde, was es ja leider nicht getan hat.

Auf Chlamydien wird bei meiner FÄ halbjährlich getestet, allerdings sagen sie dass das über die Urinproben erfolgt. Muss man dafür wirklich einen Harnwegabstrich machen ?

Ja, seit die Beschwerden unter der Gynefix aufgetreten sind, waren sie immer konstant da und haben sich auch nicht im Schmerzbild verändert oder so. Ich hab gerade gemerkt, dass ich mich oben verschrieben habe: Die Schmerzen sind 3 Monaten nach dem Setzen der Gynefix aufgetreten und 5 nach dem Setzen habe ich sie mir ziehen lassen.

BDasFileia


Ach du Arme tust mir echt leid :( Ich hatte ja die gleichen Beschwerden wie du, habe sie aber klar mit den Kondomen in verbindung gebracht. Wird es bei dir besser, wenn ihr mal zB eine Woche keinen Sex habt?

Hast du das Gefühl die Stelle ist angeschwollen?

Ich hatte auch da Gefühl, dass die Frauenärztin gar nicht richtig verstanden hat, wo es mir wehtat und wo es angeschwollen war.

Wie wärs denn, wenn du wirklich nochmal die Pille absetzt und dann auch 1 Jahr lang dabei bleibst und dir auf längere Sicht über eine Hormonfreie Verhütung Gedanken machst?

Ich habe übrigens auch seit 4 oder 5 Monaten Gynefix.

:)*

SZophverxl


Hey Basileia,

Sex haben wir ja leider gar keinen mehr, weil es aufgrund der Schmerzen einfach nicht möglich ist. Und das seit 2 Jahren... :-(

Ja, ich hab schon das Gefühl, dass die Schwelle angeschwollen ist, aber die FÄ meinen immer dass alles ganz normal aussehen würde.

Ich glaube wirklich nicht, dass es an der Pille liegt, weil die Beschwerden ja aufgetreten sind, nachdem ich sie 3 Monate schon nicht mehr genommen hatte. Und die Schmerzen sind ja genau auf einem Punkt, aber keiner der FÄ sieht bzw. findet etwas.

Meine größte Hoffnung wäre es wirklich, dass jemand diesen thread liest der genau die gleichen Symptome hat (bzw. hoffentlich hatte) und mir helfen kann.

M/org=ane9LexFay


Ich hab es auch, aber meine Diagnose wird dich nicht weiterbringen :|N

Echt, bei dir auch schon 2 Jhre? Partner hat verständniss?

B"ri$tta|nxy2


Hey:)

Also das du genau einen Punkt hast, der dir schmerzt ist bei mir auch..so als wäre genau eine stelle entzündet..nur wie schon oben beschrieben habe ich zusätzlich noch äußerlich die Rötungen...aber das Innere ist ja das was mich so belastet und warum Sex eingentlich gar nicht mehr möglich ist....2 cm ist dieser Punkt auch bei mir entfernt..ist zumindest nicht so weit drin...wie gesagt, ich würde mir einen Termin in der uniklinik holen...kann dir auch schreiben wie es bei mir nächste Woche verläuft bei Bedarf..wollte da auch nochmal nachfragen wegen dem Punkt..lg @:) *:)

S%oph&erl


Hey,

ja, ich habe total Glück mit meinem Partner, er ist total geduldig und steht mir bei der Suche nach einer Diagnose immer zur Seite. Aber natürlich ist es trotzdem ziemlich belastend für unsere Beziehung.

Brittany2, dein Schmerzpunkt hört sich ja genauso an wie meiner. Ich war schon in der Uniklinik (in München), allerdings haben die auch nichts gefunden. Vielleicht hast du ja mehr Glück ? Ich drück dir auf jeden Fall ganz doll die Daumen. Und es wäre wirklich super, wenn du berichten könntest ! Bin sehr gespannt.

Liebe Grüße

Btritutany2


Hey;)Ja berichte dir dann alles;)Und Danke für das Daumen drücken;)

Swt7ellxa80


Sex haben wir ja leider gar keinen mehr, weil es aufgrund der Schmerzen einfach nicht möglich ist. Und das seit 2 Jahren...

Dann würde ich an deiner Stelle die Pille dringend mal absetzen und ausprobieren, ob sich im Laufe eines Jahres oder so keine Besserung zeigt. Ich habe auch lange nicht geglaubt, dass solche Schmerzen mit der Pille zusammenhängen können. Allerdings bin ich jetzt seit ca. 1,5 Jahren pillenfrei und habe keine Schmerzen mehr!

Ansonsten ist diesen Schmerzen nichts anderes vorausgegangen?? Keine Vaginalinfektion oder so?

Clamydien lassen sich übrigens nur sehr schwer nachweisen, wenn man sie schon länger hat und es ist tatsächlich möglich, dass die Untersuchung beim Gynäkologen nichts ergibt und man trotzdem welche hat. Lt. meinem Urologen sind sie per Harnröhrenabstrich am zuverlässigsten zu diagnostizieren. Der wird übrigens morgens gemacht, bevor man das erste mal auf der Toilette war! Von daher halte ich es für nicht sehr wahrscheinlich, dass man da in einer Urinprobe, die irgendwann im laufe des Tages abgenommen wird noch sehr viel finden kann.

SbophWerxl


Hallo Stella80,

ja, ich werde die Pille wohl noch mal absetzen und abwarten. Momentan habe ich ja auch nicht wirklich Alternativen, welche ich noch ausprobieren könnte.

Welche Art Schmerzen hattest du denn ? Und wie viele Monate nach der Pille sind sie verschwunden ? Das würde mich sehr interessieren, v.a. wenn du eventuell ähnliche Symptome hattest ?

Hm, ich hatte kurz nachdem die Schmerzen aufgetreten sind ein Pilzinfektion. Aber die treten bei Frauen ja auch ziemlich häufig auf, oder ? Mit Kadefungin behandelt und seitdem keine mehr gehabt.

Einen Harnröhrenabstrich hat der Neurogynäkologe bei mir gemacht,allerdings weiß ich ehrlich gesagt nicht, ob er auf Chlamydien getestet hat.

SQtellYa80


Ich hab dir ne PN geschrieben.

Wenn ein Harnröhrenabstrich gemacht wurde, wurden die Clamydien bestimmt überprüft, du kannst aber auch anrufen und nachfragen.

s{ne?exwitt


Hi,

ich hatte das gleiche Problem nachdem mir im Scheidenbereich Condylomata entfernt wurden. Noch Jahre danach (genau genommen fast 10 Jahre!!) konnte ich keinen normalen Geschlechtsverkehr haben. Kein Arzt konnte mir helfen und auch ich konnte die Stelle ganz genau mit dem Finger ertasten. Wenn ich es mit Sex ausprobiert hatte, hat es sich auch angefühlt als ob einer mit dem Messer hin und her fährt. Danach hatte ich meistens Infektionen. Die meisten Ärzte wollten mir zwar helfen, aber gaben es nach einer Weile auf. Ein Arzt meinte, es könnte eine Rückbildung des Jungfernhäutchens sein, ein Hautfetzen wird so immer wieder beim Eindringen mit hinein gezogen. Dadurch kommt es zu den Schmerzen und Infektionen. Er war sich aber sehr unsicher und wir haben das Thema daher leider nicht weiter verfolgt. Erst ein paar Jahre später hatte ich Glück bei einem neuen FA, der mir genau dies auf den Kopf zu gesagt hat. Er hat auch gesagt, dass man dies nur operativ beheben kann. Es werden Schnitte gemacht und das Gewebe wird neu vernäht. Anschließend muss man die Wunde eine Zeitlang dehnen (durch Sex oder was auch immer...) damit das Gewebe richtig zusammen wächst. Ich hatte diese OP im April und bin jetzt zum ersten Mal seither wieder mit jemandem zusammen. Ich will nicht sagen, dass es reibungslos verlaufen ist, da ich auch noch mit der psychischen Blockade der letzten Jahre zu kämpfen hatte, aber es funktioniert mittlerweile immer besser. Keine Verletzungen und Infektionen mehr, mittlerweile tut es auch nicht mehr weh. Der Scheideneingang ist nach der OP viel größer und lässt sich schmerzfrei dehnen. Auch Untersuchungen sind endlich normal und man muss den FA nicht jedesmal darauf hinweisen, dass er vorsichtig sein soll und warum. Leider scheint es nur wenige Ärzte zu geben, die auf so etwas kommen. Ob es bei mir letztendlich das Jungfernhäutchen oder eine Verwachsung nach der Entfernung der Condylomata war, sei mal dahin gestellt. Ich hatte endlich Glück mit einem FA – nach 10 Jahren! Warte nicht so lange, sondern bring mal das Thema auf. Wenn es sein muss, geh zu zig FA bis einer dich ernst nimmt und auch hartnäckig bleibt. um dir zu helfen. Mein Fall sollte alle warnen, sich zu leicht abspeisen zu lassen. Wenn es nicht so simpel wäre hätte man drüber lachen können. Mittlerweile geht es mir wieder gut. Ich bin froh, dass es vorbei ist und ich wieder "normal" bin :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH