» »

Nie Probleme gehabt, plötzlich starke Schmerzen beim Eindringen

B+ri$ttanyx2


Hey sneewit,

schön das du dein Problem in den Griff bekommen hast;)Das macht mir Mut;)Was genau ist denn Codylomata?Warst du an den äußeren Schleimhäuten rot oder war es nur der bestimmte Punkt innendrin?lg:) *:)

s\nee-witxt


Condylomata sind sogenannte Feigwarzen, die sexuell durch HPV Viren übertragen werden. Meistens sind sie am Scheideneingang. Ich weiß nicht wie sie heute entfernt werden. Bei mir wurden sie damals unter Narkose weggebrannt oder geätzt. Ich hatte mich leider nicht wirklich ausreichend vorher informiert :-( Also wenn ihr zu alt für eine HPV Impfung seid, dann denkt daran, dass bei ungeschütztem Verkehr nicht nur HIV übertragen werden kann, sondern auch viele Arten des HPV Virus. Ich schaue mir mittlerweile jeden Mann genau an mit dem ich eventuell ohne Kondom schlafe...!! :-) Ich hab noch zwei kleine Geschwister, die jetzt 13 sind und die ich bestimmt besser aufklären werde als es bei mir damals mit Schule, Ärzten und Eltern war denen es nur um die Verhütung und HIV ging.

:)z

sEneewxitt


Ach so, Brittany2, das habe ich ganz vergessen: Wenn du tatsächlich Feigwarzen hättest, würde das eigentlich kein FA übersehen können.....denke ich..... Leider ist es bei mir schon ganz schön lange her, daher kann ich mich nicht an alle details genau erinnern. Aber falls du noch mit dem Mann zusammen bist während dem das aufgekommen ist, dann schau mal seinen Penis an, ob da irgendwelche Sachen sind, die da nicht hingehören. Meiner hatte damals nämlich so eine Feigwarze an der Vorhaut. Wir haben noch Witze gemacht und uns gefragt was das wohl ist. Dass es solche brutalen Folgen (für mich allein) haben könnte, daran dachte niemand.

Bdrit$tanxy2


Hey snewitt:)

ja danke für den Tipp, das werde ich machen!Habe durch meine Leidensgeschichte auch erstmal so den richtigen Durchblick bekommen und finde auch das die Aufklärung echt miserabel ist und meistens nur auf AIDS bezogen wird....klär du am besten deine Schwester auf :-) lg

k.ittilavDaInde


Ich hab den Faden jetzt nicht durchgelesen, sorry, wenn es schon gefragt wurde: Nimmst du die Pille? Seit wann?

B<rittxany2


Hey Mädels,

ich bin es wieder und total fertig:(War heut in der Uniklinik in Münster und da ist mir ein total inkompetenter Arzt begegnet, bin schon richtig wütend geworden >:( Er war zwar gründlich aber seinen Rat zufolge, solle ich abwarten und es würde von alleine weggehen, wie bei fast allen Frauen..ach und das hätten ja eh ganz viele...außer seinen Rat zu einer Op hat er nicht viel gesagt nur das ich Vagisan benutzen soll, was ja nur ein Gleitmittel ist und Vestibulitis garantiert nicht weggmachen wird!!Zudem habe ich wohl eine Verletzung nahe der Harnröhre auf die er sich die ganze Zeit bezogen hat, was ich aber nicht verstehen kann, denn daher kommen garantiert die inneren Schmerzen beim Gv nicht, zudem meinte er ich hätte diese nur durch häufigen Gv bekommen...was ich ja kaum noch habe...das Gespräch wandelte sich zum Thema Verhütungsmethoden..als ich meinte, dass ich die Pille abgesetzt habe...riet er mir, diese zu nehmen, da ich ja sonst schwanger werde...als ich meinte dass man ja noch anders verhüten kann, lächelte er mich an und meinte, dass ich dann aber nicht meckern soll, wenn die OP nicht stattfinden kann, weil ich ein Baby bekomme..spätestens da (sorry das ich das jetzt so sage) hätte ich ihm am liebsten eine Ohrfeige gegeben..!!!Verhütung ist ja jedem selbst überlassen!!Bis auf sein Pillen bla bla, meinte er noch ich soll vagisan täglich nehmen und intimduschen mit Multy-Gyn tabletten...frag dazu aber erstmal meine Ärztin...oder habt ihr damit schon Erfahrungen?Kann mir aber nicht vorstellen, dass das davon weggeht...Sein Tipp ist warten und egal was ich ihm vorgeschlagen habe, er blokt alles ab und mein Vorwurf, dass ich schon seit 2 Jahren warte und es immer noch da ist hat er ignoriert...also es war ein totaler Reinfall..und so langsam versink ich im selbstmittleid..weiß nicht mehr was ich tun soll...mir will oder kann ja keiner helfen..und leide extrem darunter, dass es vlt niemals weggeht..also hier nochmal eine Bitte an alle diejenigen, denen etwas geholfen hat oder die es bekämpft haben...bitte meldet euch bei mir..bin langsam nur noch auf mich angewiesen, denn in die Ärzte hab ich langsam das vertrauen verloren...könnt mir auch gerne schreiben, wenn ihr einen guten Arzt kennt, der auch Ahnung hat(wär schön im Raum Nrw)...aber ein Besuch in der Uniklinik Münster könnt ihr euch sparen..will natürlich nicht für alle Ärzte da sprechen, aber das war einer der, nach eigener Aussage, am meisten mit Vestibulitis Kranken zu tun hatte und wenn der schon nichts weiß....liebe Grüße *:) ps. nicht wundern sende den Text zu mehreren Foren;)

ach und snewitt hab ihn wegen dem Punkt gefragt und dazu hat er sich nicht geäußert,er meinte nur das es natürlich auch drinne wehtut, wenn es eine Entzündung ist..kann mir das nur erklären, dass sich die Entzündung so hochzieht..werde aber mal meine Gyn fragen, die kommt mir immerhin noch kompetenter vor..auch wenn ihr die Ideen ausgehen...

Svil0k87


Hi @ all,

es ist schön zu wissen das man nicht die ein zigste ist mit den Problem.

Bei mir sind die schmerzen vor ca. 3-4 Monate aufgetreten. Muss aber sagen das ich schon seid fast 3 Jahre keine

Pille genommen habe und es auf jeden Fall nicht daran liegen kann ":/ Habe auch einen festen Partner und bin 4 Jahre mit ihn zusammen. Hoffe das es irgendwie eine Lösung gibt oder das es wieder von alleine verschwindet... :°(

B5ritt>any2


Hey;)

Hoffe für sich, dass es weider verschwindet aber das hoffen hier viele..musst jetzt stark sein und Geduld haben...gibt einige Therapieversuche aber funktioniert leider nicht bei jedem:(Viel Glück bei deinem weiteren verlauf;)

Sgoph/erl


Hey ihr Lieben,

tut mir leid, dass ich einige Zeit nicht geschrieben habe. Ich hatte einen Todesfall in der Familie und war die letzten Wochen daher gar nicht im Internet irgendwie aktiv. Aber inzwischen geht es mir wieder einigermaßen gut und ich möchte den Faden hier unbedingt weiterführen.

Erst mal zu Brittany2, es tut mir unheimlich leid, dass es in der Uniklinik in Münster so schlecht gelaufen ist. Ich weiß wie frustrierend das ist. Man setzt seine Hoffnungen auf die nächste Untersuchung und wird nur wieder enttäuscht. Vor allem wenn der Artzt nicht nett und/oder kompetent ist, ist das natürlich doppelt deprimierend. Was für ein Idiot, wie ich das hasse wenn sie alles auf die Psycho Schiene schieben. Aber trotzdem: Kopf hoch und nicht aufgeben :)_

Die Symptome die sneewitt beschriebt klingen sehr ähnlich wie meine eigenen, zumal ich auch einmal vor ca. 1.5 Jahren Condylome hatte ! Wir haben uns per PN ausgetauscht und ich hoffe, dass das mich auf den richtigen Weg bringt.

B ri$ttan2yx2


Hey Sopherl;)

Mein Beileid erstmal..aber gut, dass es dir wieder besser geht:) Ja war schon ein herber Rückschlag aber denk jetzt weider positiver..benutze zurzeit Vagisan..lindert zwar den Schmerz nicht aber es tut mir so gut (kühlt u.a. schön);)..Werde nach meinem Urlaub die Abothyllösungstherapie versuchen..da wurden schon ein paar von geheilt bzw. ging es ihnen dadurch besser und wenn das dann auch nicht geholfen hat, werde ich die Neuraltherapie versuchen...weiß natürlich nicht, ob was hilft, aber denke dass es gut ist einen Plan zu haben;) Halt Dich/Euch natürlich auf dem laufenden:)lg @:)

S,ophxerl


Hallo Brittany2,

dankeschön :)

Ich habe noch nie von diesen Therapien gehört, werde gleich mal googeln. Hat dein FA dir das vorgeschlagen, oder hast du die selbst gefunden ? Neuraltherapie hört sich ja schon mal an, als würde es den Nerv als Schmerzquelle angehen. Meine FÄ hatte ja auch die Vermutung, dass es daher kommt. Ich wünsche dir viel Glück für die Abothyllösungstherapie erst einmal und einen schönen Urlaub. Bitte unbedingt von Ergebnissen (und vielleicht ja hoffentlich Erfolg !) berichten.

Alles Liebe

Sophie

SSa>lutcxava


hallo sopherl,

hier schreibt noch eine leidensgenossin.

Bei mir ist es wirklich haargenau das gleich wie bei dir, auch der zeitraum, seitdem ich keinen sex mit meinem freund mehr haben kann ist ungefähr der gleiche. habe aber nie eine spirale o.ä. gehabt. war ebenfalls bei mehreren frauenärzten, die auch eine rötung im scheideneingang feststellen konnten und mir immer wieder eine vaginalcreme mit etlichen nebenwirkungen verschrieben haben, die aber keinerlei besserung brachte. nun hab ich auch erstmal die pille abgesetzt, macht ja im moment sowieso keinen sinn sie zu nehmen. auf einen rat meiner fä hin habe ich auch mal mit einem dildo versucht einzudringen, ging aber auch nicht. ich habe mir überlegt, die stelle vielleicht mal eine zeitlang mit bepanthen einzucremen. verusuchen kann man's ja mal. ansonsten werd ich mal das von sneewitt angesprochene problem bei meiner fä ansprechen. es reicht mir nämlich langsam, dass mir jeder (fa, freund, eingeweihte freunde) ein psychisches problem andrehen will. ich kann dir stelle doch mit meinem finger erfühlen und auch die innere rötung ist ja offentsichtlich.

liebe grüße,

salutcava

B~rittSanyx2


Hey;)

Habe diese Neuraltherapie von anderen Betroffenen erfahren und habe jetzt die Kontaktdaten bekommen von der FA..werde die mal nach dem Urlaub kontaktieren...werde dir dann bescheid geben, wie genau die Therapie funktioniert:)Bin ein bisschen im Packstress, würde sonst mehr schreiben:)LG @:)

B]rittEanxy2


Hey salutcava..

versuch mal die Vagisan creme..das Problem geht zwar dadurch nicht weg aber da unten wird alles geschmeidiger:)lg

M>oniM


die stelle vielleicht mal eine zeitlang mit bepanthen einzucremen.

Lass das bitte, solche Salben haben im Scheidenbereich nichts verloren, da sie die Schleimhäute abdichten und dadurch reizen können.

Was Betroffenen ab und an hilft ist, die Stellen morgens und abends mit hochwertigem Olivenöl zu massieren, die enthaltenen Fettsäuren können solche Hautreizungen lindern und die Schleimhaut geschmeidiger machen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH