» »

Vaginose, Pilz, Gardnerella, keinen Bock mehr!!

b>erlinxgirl hat die Diskussion gestartet


Hallo Forum,

langsam bin ich am Ende mit meinem Latein!

Anfang Juli hat meine Frauenärztin bzw. das Labor bei mir eine Aminkolpitis und starken Gardnerellabefall festgestellt (ist das dasselbe? Nee, aber Gardnerella verursachen eine Aminkolpitis, richtig?). Daraufhin habe ich Arilin rapid (2 Vaginalzäpfchen) genommen, leider mit heftiger allergischer Reaktion. Danach hatte ich über eine Woche lang ziemlich starken dünnen, gelben Ausfluss und bin noch mal hin für einen 2. Abstrich.

Gerade habe ich die Praxis angerufen und kriege von der Sprechstundenhilfe (! die machen da auch routinemäßig paramedizinische Beratung, finde ich ganz schön krass und auch nur eingeschränkt vertrauenswürdig) gesagt, beim 2. Abstrich sei nur ein Pilz festgestellt worden. Erst war ich erleichtert, bis sie hinzufügte "ach und eben Gardnerella". Sprich, die blöden Zäpfchen haben offenbar nicht richtig gegen die Aminkolpitis gewirkt?! Da war sie dann auch überfragt... :-/ :-(

Jetzt wird mir ein Rezept für Fluomycin zugeschickt. Da das laut FA aber ein ziemlich heftiges Zeug ist und ich deshalb mit einer Verschlimmerung der Pilzinfektion rechne (wg. Schädigung der Scheidenflora durch das Fluomycin), frage ich mich - nehmen oder nicht nehmen? Der dünne gelbliche Ausfluss hat inzwischen nämlich aufgehört. Andererseits habe ich praktisch nie Symptome bei einer gyn. Infektion und es könnte also sein, dass ich die Situation jetzt zu leichtherzig einschätze. Aber wie sinnvoll ist Fluomycin bei einer Aminkolpitis?? Das wird doch nur gegen Trichomonaden verschrieben - gegen Gardnerella gibt man doch außer Metronidazol Penicillin G+V, Ampicillin, Amoxicillin (/Clavulansäure) oder Clindamycin, oder? Nervt mich total, diese Verwirrung... :-/ :°(

Antworten
K amik;azi0~8x15


Aber wie sinnvoll ist Fluomycin bei einer Aminkolpitis?? Das wird doch nur gegen Trichomonaden verschrieben – gegen Gardnerella gibt man doch außer Metronidazol Penicillin G+V, Ampicillin, Amoxicillin (/Clavulansäure) oder Clindamycin, oder? Nervt mich total, diese Verwirrung... :-/ :°(

Nein, Fluomycin wird auch bei Mischinfektionen mit Pilzen und Bakterien verschrieben. Nicht nur bei Trichomonaden. Das passt, auch bei deinen Problemen.

Anfang Juli hat meine Frauenärztin bzw. das Labor bei mir eine Aminkolpitis und starken Gardnerellabefall festgestellt (ist das dasselbe? Nee, aber Gardnerella verursachen eine Aminkolpitis, richtig?)

Eine Aminkolpitis ist plump gesagt nichts anderes als eine Scheidenentzündung. Oftmals ist dabei ein Übergewicht von den Gardnerellabakterien vorhanden...

Erst war ich erleichtert, bis sie hinzufügte "ach und eben Gardnerella". Sprich, die blöden Zäpfchen haben offenbar nicht richtig gegen die Aminkolpitis gewirkt?! Da war sie dann auch überfragt... :-/

Gardnerella hast du immer in der Scheide. Fragt sich nur, in welchem Ausmaß.

Da das Fluomycin aber auch gegen die Pilzinfektion hilft, würde ich es einfach mal nehmen. Damit hast du quasi den Rundumschlag. Danach würde ich dann allerdings schön die Scheidenflora wieder mit Milchsäurebakterien aufbauen.

bSerliznJgiurl


Ach ja, und jetzt habe ich meine Tage gekriegt, wie ich gerade festgestellt habe... *hmpf Momentan kann ich also ohnehin nichts machen (also keine Vaginalzäpfchen verwenden), aber was soll ich danach tun? Oder kann ich damit rechnen, dass sich alles von alleine erledigt?

Und Tampons sind jetzt auch tabu, richtig? Bin euch dankbar für jede Anregung oder Erklärung... @:)

b]e`rliVngixrl


Vielen Dank, Kamikazi0815 - dann nehme ich das sobald meine Periode vorüber ist!

K4ami(kazix0815


Tampons würde ich erstmal nicht nehmen.

Ich würde die Blutung abpassen und danach die Behandlung mit Fluomycin starten.

*:)

Kzamikwazi0:81x5


Zu lahm...ja genau, so würd ich das tun :)z

b-erl9ixngixrl


Argh - ich konnt's ja nicht lassen... habe nach "Spontanheilung" für Vaginose gesucht und bin hierauf gestoßen:

[[http://books.google.de/books?id=_e87WwlR2VwC&pg=PA370&lpg=PA370&dq=vaginose+spontanheilung&source=bl&ots=jzTaepdqbn&sig=rpXwgwuP92BdRv5rKZAU3aC5YS8&hl=de&ei=N0RYTMa-H4naOM_IiOoI&sa=X&oi=book_result&ct=result&resnum=1&ved=0CBcQ6AEwADgK#v=onepage&q=vaginose&f=false]]

(Lehrbuch Gynäkologie)

Da steht beim Stichwort Bakterielle Vaginose u. a.:

"Bei beschwerdefreien Patientinnen ohne Risikofaktoren muss nicht therapiert werden. [...] Laut Leitlinien der AGH (AGII? AGll?) gibt es keinen wissenschaftlichen Beleg und somit keine Indikation für z. B. intravaginale Antisepsis [...]" (S. 335)

Das war nicht das erste Mal, das ich gelesen habe, dass eine asymptomatische Vaginose nicht unbedingt behandelt werden muss - und diesem Text nach müsste ich jetzt auch kein Fluomycin (= intravaginale Antisepsis) nehmen... ??? Neigen Ärzte zur Übertherapie oder hat dieses Buch Unrecht? Weil ich weiß, dass wiss. Publikationen normalerweise durch ein ziemlich anspruchsvolles Peer Review gehen, kann ich mir nicht vorstellen, dass diese Aussagen Quatsch sind... jetzt bin ich noch verwirrter als vorher :-(

KbaYmikaz$i0815


Du hast doch aber Beschwerden?

Und zumindest die Pilzinfektion sollte behandelt werden. Dadurch, dass Fluomycin nun praktischerweise gegen Bakterien und Pilze wirkt, kannste gleichzeitig den Gardnerella-Befall im Zaume halten.

b%erli6ngigrxl


Ja, aber die Beschwerden habe ich ja erst SEITDEM ich das Antibiotikum genommen habe - ursprünglich war die Aminkolpitis ein reiner Laborbefund, ich hatte keinen komisch riechenden Ausfluss (eigentlich gar keinen Ausfluss über die normalen Zyklusschwankungen hinaus), kein Jucken, kein Brennen... :(

Naja, jetzt räume ich halt einmal alles mit dem Fluomycin aus - nur befürchte ich, danach automatisch wieder einen Pilz zu kriegen, weil die Scheidenflora dann ja wirklich im Eimer ist, und wer weiß, ob der Aufbau so schnell hinhaut... Ich habe seit 4 Monaten nicht mehr mit meinem Freund geschlafen (erst die Scheiß-Feigwarzen, dann diese ganzen Infektionen, die Allergie usw.) und in 3 Wochen wollen wir in den Urlaub fahren - habe einfach so Schiss, dass es bis dahin immer noch nicht weg ist und wir immer noch keinen Sex haben können, zumal sich mein Freund so schnell vor allem möglichen ekelt und auf keinen Fall mit mir schlafen wird, so lange ich da irgendwas habe :°( :°( :°(

Sorry, bin gerade einfach total down und traurig :°(

K:amKikazQi08x15


Naja, jetzt räume ich halt einmal alles mit dem Fluomycin aus – nur befürchte ich, danach automatisch wieder einen Pilz zu kriegen, weil die Scheidenflora dann ja wirklich im Eimer ist, und wer weiß, ob der Aufbau so schnell hinhaut.

Naja, unter der Fluomycin-Behandlung ists ja erstmal Essig mit den Pilzen.

Und ich drück dir die Daumen, dass es, wenn du danach gleich mit Milchsäurebakterien anfängst, auch so bleiben wird. :)*

habe einfach so Schiss, dass es bis dahin immer noch nicht weg ist und wir immer noch keinen Sex haben können, zumal sich mein Freund so schnell vor allem möglichen ekelt und auf keinen Fall mit mir schlafen wird, so lange ich da irgendwas habe

Weißt du das (sind das seine Worte?) oder ist das nur eine Vermutung?

Davon abgesehen, weshalb muss er denn wissen, dass du 'da unten' immer noch etwas hast? Solange ihr Kondome verwendet, kann er sich nicht anstecken und solange du keine Schmerzen hast oder so etwas, dürfte das ja kein Problem sein.

bierli{ngirl


Sagen wir so - er ekelt sich schon, wenn ich nur meine Tage habe... oder ich sollte lieber sagen, dass er sich gruselt - er kann kein Blut sehen... Wenn ich meine Tage habe, sagt er fast immer "Aber du hast doch deine Tage, da warten wir lieber ab", selbst wenn die erotische Initiative von mir ausgeht. Aber obwohl er viel zu höflich ist, seinen Ekel deutlich zu machen, ist seine ablehnende Haltung klar genug... :-( Wir nehmen immer Kondome (zur Verhütung), aber das macht es nicht weniger unsympathisch für ihn :-( Du hast recht, ich sollte es ihm vielleicht gar nicht sagen und evtl. könnten wir das MultiGyn Gel als Gleitmittel benutzen, wenn wg. des Fluomycins alles kaputt ist...

K0amik}azi0a815


An deiner Stelle würde ich mich jetzt auch überhaupt nicht kirre wegen dem Medikament machen.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Fluomycin eine so krasse Medikamenten-Bombe ist, v.a. wenn man sich die Nebenwirkungen so anschaut, ensprechen die haargenau jedem anderen Pilzmittel.

b{erlsingirxl


Ja, ich habe mir die Nebenwirkungen mal durchgelesen und sooo schlimm scheinen sie nicht zu sein - ich bin aber auch die einzige Patientin in meiner FA-Praxis, die mit einer Urtikaria auf Arilin reagiert hat... :-/ Und momentan bin ich einfach doppelt mies drauf wg. meiner Periode - aber das geht auch bald vorbei. Vielen Dank noch mal für deinen Beistand und deine Geduld und gute Nacht! :-) @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH