» »

Bauchschmerzen vor und nach der Regel

gcurkexrl hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Ist es normal dass man vor und nach der Regel tagelang Bauchschmerzen hat? Oder kann da doch was anderes sdein?

Antworten
NRal?a85


Ich würde es jedenfalls beim Arzt abklären lassen -> Ultraschall

I)niuminxi


Nimmst du die Pille? Ich hatte das nämlich als ich noch die Pille genommen hab auch immer. Steht auch als Nebenwirkung in der Packungsbeilage.

Nach dem Absetzen war es schlagartig weg :-)

DnieKr=uem#i


Zysten, Myome...einfach mal eim Doc Ultraschall machen lassen

Mgi,mli108x8


ich hab das auch grundsätzlich. fühle mich dann auch immer wie aufgebläht und kann beim schlafen teilweise nichtmal mehr auf dem Bauch liegen. habs aber auch noch nie auf die Pille zurückgeführt. habe die pille vor gut 2 wochen abgesetzt. mal schauen, obs dann bei mir auch besser wird.

g-urkexrl


@ inimini

Aber bekommt man nicht gerade auch bei Regelbeschwerden die Pille verschrieben?

JYewexll


Ohne Hormonelle Verhütung hätte ich jetzt getippt: Vorher =PMS und nachher=Eisprungschmerz ":/

Mtoznd*häscohen9x1


gurkerl

die pille hilft auch für ne schöne haut, einen regelmäßigen zyklus und den weltfrieden ...

was die frauenärzte da immer quatschen ist echt müll.

sorry aber das ding hat so viele nebenwirkungen.

genauso kann sie unreine haut machen, bauchschmerzen, libidoverlust, usw.

und nen zyklus hat man während der einnahme auch nicht, obwohl die meisten fa´s das immer sagen %-|

I<nimiZni


gurkerl

eigentlich schon, kann aber auch eine Nebenwirkung sein.

Häufig (bei 1–10% der Verwenderinnen)

Gewichtszunahme, depressive Verstimmungen, veränderter Gemütszustand, Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit, Unterleibschmerzen, Spannungsgefühl bzw. Schmerzen in der Brust, Zwischenblutungen.

Quelle: Packungsbeilage Microgynon auf Kompendium.ch

War bei mir fast durchgehend der Fall...

Tpraufmf]rau67


Ich würde das von einem Gynäkologen abklären lassen!

Ich hatte auch jahrelange Schmerzen. vor während und nach der Periode. Irgendwann sind sie gar nicht mehr weggegangen. Mein Frauenarzt hat mich damals (vor 15 Jahren) für verrückt erklärt, weil er per Ultraschall nichts gefunden hat. Er schob es auf meine Psyche.... war nicht so schön.

Im Krankehnaus haben sie dann bei einer Bauchspiegelung eine Endometriose festgestellt. Endometriose bedeutet, dass die Gebärmutterschleimhaut außerhalt der Gerbärmutter sich an einzelne Organe ansiedelt. Google mal danach.

Das muss bei dir natürlich nicht sein, aber abklären solltest du das schon mal. Vor allen Dingen, wenn du mal einen Kinderwunsch hast. Möchte dir da aber keine Angst machen. Lass einach beim Arzt mal alles untersuchen. Vielleicht steckt auch nur eine Zyste dahinter.

Wünsch dir viel Glück !!!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH