» »

Urintest Chlamydien

Neätxti hat die Diskussion gestartet


Hallo liebes Forum,

wegen 2 schlimmen Blasenentzündungen innerhalb kurzer Zeit und seltsamen Zwischenblutungen mit Schmerzen und allem drum und dran trotz Pille, habe ich heute von meiner Frauenärzten ein Röhrchen zum Urin abfüllen mit bekommen. Sie sagte heute morgen zu mir, ich soll den Urin heute Nachmittag abfüllen und dann wieder in die Praxis bringen. Die Sprechstundenhilfe sagte allerdings zu mir, ich solle das mit Morgenurin machen und früh abgeben, damit es sofort ins Labor kommt und nicht noch ne Nacht rumsteht. Morgen früh bin ich aber schon wieder in meinem anderen Wohnort arbeiten.

Frage: Wem kann ich da denn jetzt vertrauen? Sprich: Ist der Test auch noch aussagekräftig, wenn ich ihn heute nachmittag abgebe und die stellen das Teil bis morgen früh in den Kühlschrank? Nicht dass ich jetzt Chlamydien habe und die werden nicht festgestellt, nur weil mein Test zu alt war...

Viele Grüße,

Maxi

Antworten
SIteGll"a80


Urintests sind mit Morgenurin immer aussagekräftiger.

Wenn du z.B. heute schon ein paar mal auf der Toilette warst, sind die Chlamydien womöglich schon ausgespült worden und im Urintest ist nichts mehr nachweisbar.

Ein Harnröhrenabstrich wg. Chlamyiden wird auch morgens, BEVOR man das erste mal auf die Toilette geht, gemacht!!

K amikmazi0x81x5


Falls bei dem Test nichts herauskommen sollte:

wegen 2 schlimmen Blasenentzündungen innerhalb kurzer Zeit und seltsamen Zwischenblutungen mit Schmerzen und allem drum und dran trotz Pille, habe ich heute von meiner Frauenärzten ein Röhrchen zum Urin abfüllen mit bekommen.

Blutungen, Unterleibsschmerzen, sowie auch Balseninfekte selbst gehören zum Nebenwirkungsrepertoir von hormonellen Verhütungsmitteln. Besonders Zwischenblutungen sind absolut nicht ungewöhnlich. Kannst ja mal in deiner Packungsbeilage nachlesen.

RyapYl$adxy


Nur mal so ne Zwischenfrage, kann man Chlamydien denn im Urin nachweisen ???

KtamiSkazi08x15


Ja kann man.

Allerdings bin ich mir nicht so sicher, ob das nur geht, wenn auch im Harntrakt die Infektion steckt. Wenn sie in der Scheide oder im Hals ist (ja, auch da kann man Chlamydien bekommen), wird ein Urintest vermutlich nicht funktionieren. Aber vielleicht weiß da Stella mehr? Sicher bin ich mir nämlich nicht.

FRannYOxI


Urintests können auch negativ ausfallen, obwohl eine Infektion vorliegt – sicherer dürfte ein Abstrich sein. An deiner Stelle würde ich den Morgenurin nehmen oder eben Urin, der möglichst lange in dir verweilt ist (damit möglichst viel von den Wänden der Harnwege mitkommt).

S0tellwa80


Grundsätzlich sind Chlamydien schwerer nachweisbar, je länger man sie hat. Der Urintest wird am ehesten ansprechen, wenn die Infektion noch frisch ist.

Man kann sogar Chlamydien haben, obwohl der Abstrich beim Gynäkologen negativ ist. Manchmal sind die Chlamydien nur durch einen Abstrich aus der Harnröhre (macht der Urologe) nachweisbar und eben nur morgens, bevor man das erste mal auf Toilette geht. Die Dinger können echt fies sein ]:D

Frische Infektionen lassen sich aber mit der richtigen Methode normalerweise gut nachweisen.

Man sollte ggf. halt nicht vergessen, dass der Partner IMMER mitbehandelt werden muss und man während der Behandlung auf Sex verzichten sollte.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH