» »

Blutungen 10 Tage vor eigentlicher Menstruation

lYeylUa80 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

also langsam wird s mir doch etwas seltsam... Seid gut 7 Tagen habe ich Blutungen, wobei es immer nach frischem Blut aussieht und sehr untypisch zu der Menstruationsblutung, da es keine weiteren Partikel zu sehen gibt. Die Stärke der Blutung ist eher Mittel. Sie ist einfach konstant da... Jemand eine Idee ???

Antworten
KNamikGazi081x5


Verhütest du noch mit der Mirena? Denn dann können das ganz herkömmliche Nebenwirkungen sein.

SKam!l[e=ma


Verhütest du irgendwie hormonell?

Oder hast du die Pille Danach genommen?

Wann war denn die letzte Blutung und wie lang ist sonst so dein Zyklus?

M<issehsM


geh mal lieber zum Arzt und lass das dort abklären. Zuviel Blutverslust ist gar nicht gut.

l(eyQla80


Hey, also ich habe seit 4 Jahren die Mirena und nie irgendwelche Probleme gehabt. Meine Regel kamm immer pünktlich im normalen 28 Tage Rhytmus. Und auch davor hatte ich keine Auffäligkeiten. Zwischenblutungen hatte ich nie. Vor zwei Jahren wurde mir ein Myom per Bauchschnitt entfernt und die Schwangerschaft mit meinem Sohn (vor 8 Jahren) war Komplikationslos. Darum wundere ich mich grad. Mag nun nicht gleich zum Gyn rennen (ist jetzt ja eh We) und wollte Euch nach euren Erfahrungen fragen. @:)

MUondhäsychexn91


solche blutungen sind unter der pilleneinnahme eine ganz normale nebenwirkung, deswegen sollte man auch nie eine pille zu lange nehmen , sondern evtl nach ein paar jahren mal über einen wechsel nachdenken. bzw sie nicht immer im langzeitzyklus nehmen (weis nicht ob du das tust)

l{eMylax80


@ Kamikazi,

und frisches Blut wäre erstmal nicht außergewöhnlich? Es riecht auch nicht komisch oder so. @Mondhäschen, danke für deinen Rat, doch verhüte ich mit der Spirale, Pille darf ich nicht :)*

S-aml7ema


Bei der Spirale können das normale Nebenwirkungen sein.

Slacmlexma


Wieso darfst du die Pille nicht ???

N8achGthasxe


mondhäschen

sie hat die mirena.

deswegen sollte man auch nie eine pille zu lange nehmen , sondern evtl nach ein paar jahren mal über einen wechsel nachdenken. bzw sie nicht immer im langzeitzyklus nehmen

???

warum sollte man ein präparat mit dem man zurecht kommt nach ein paar jahren wechseln ??? ":/

M:is>sesxM


also, ich finde das seltsam. Ich habe auch die Mirena getragen und hatte kaum Blutungen. Vielleicht stimmt ja was nicht mit dem Ding, verrutscht oder so? oder aber eine Zyste ist geplatzt. Mirena kann auch für Zysten verantwortlich gemacht werden. Ich hatte auch welche.

l\eylax80


Ich darf die Pille nicht da ich schon mal eine Thrombose hatte und familiär damit Vorbelastet bin. Hmm also scheint es Ok zu sein mit der Blutung?! Einfache eine Nebenwirkung. Obwohl vorher noch nie aufgetreten?

NOach@txhase


Ich darf die Pille nicht da ich schon mal eine Thrombose hatte und familiär damit Vorbelastet bin.

dann solltest du generell auf hormonelle verhütung verzichten – deiner gesundheit zuliebe :)*

S1aOmlexma


Genau, dann ist die Mirena auch nicht in Ordnung.

l<eylax80


@ Nachthase,

ich weiß das die Mirena Hormone abgiebt, aber mein FA versicherte mir, dass keine Gefahr bestände, da die Hormonbelastung sehr minimal sei und Vorort abgegeben würde, so dass mein Körper nicht unnötig damit belastet wird. Weißt Du mehr?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH