» »

Chlamydieninfektion großes Problem wegen Beziehung

Acnonnymi5na hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich hab ein ganz großes Problem: bei mir wurde letzte Woche eine Chlamydieninfektion festgestellt.

Ich bin seit 3 Jahren in einer festen Beziehung und mein Freudn ist mir absolut treu, das ist gewiss.

Leider ist bei mir vor 2 Monaten etwas anderes passiert... : Ich bin fremdgegangen, d.h. eigentlich war es nur ein Kuss mit einem gemeinsamen Freud von uns. Ich hatte aber keinen Sex mit ihm.

Ich hatte meinem Freund auch alles erzählt und es wäre fast zur Trennung gekommen... er gibt mor noch eine Chance, aber das Vertrauen ist erstmal hinüber und Misstrauen ist natürlich auch täglich zu spüren.

Nun habe ich auch noch eine Chlamydieninfektion! Ich habe im Internet gelesen, dass diese eigentlich nur sexuell übertragbar ist. Aber ich hatte innerhalb der 3 Jahre nur Sex mit meinem Freund. Ich traue mich natürlich nicht, ihm etwas zu sagen, dann würde er natürlich gleich daran denken, dass ich mit dem besagten Freund GV hatte, was aber gar nicht stimmt.

Ich möchte aber auch nicht gleich bei meiner zweiten Chance mit Unehrlichkeit starten.

Hinzu kommt, dass ich nicht weiß, ob er es vielleicht auch hat, um dies widerum jedoch herauszufinden, müsste ich es ihm sagen.

Mein Frauenarzt sagte mir, dass wir das am besten erstmal bedeckt halten, ich die 10 Tage Doxicyclin einnehme und 3 Tage später einen erneuten Test durchführen. Nach 6 Wochen wolle er dann noch einen Test machen, damit wir herausfinden, ob mein Freund es auch hat.

Ich bin so verzweifelt, ich will nicht unehrlich sein und es verheimlichen, aber andererseits würde die Wahrheit schlimmstenfalls die Beziehung beenden. Ich will ihn nicht verlieren.

Mich quält also weniger wo ich es herhabe, vielleicht wirklich durch eine öffentliche Toilette oder so, sondern vielmehr, was ich mit der Information im Hinblick auf meine Beziehung mache.

Ich habe mir schon diverse Dinge ausgesponnen, es irgendwie hinzukriegen:

1. Ich sage ihm nichts und warte alles ab, auch dann die 6 Wochen noch.

2. Ich sag ihm nichts und versuche irgendwie an seinen Urin zu kommen, d.h., dass ich nach ihm auf Toilette gehe und von ihm was "rausfische", damit zu meinem FA gehe und der das ins Labor gibt (ich bin so verzweifelt, dass ich selbst das machen würde; dabei kommt aber die Frage auf, ob mein FA das überhaupt noch mitmachen würde/könnte/dürfte), um heruaszufinden, ob er die Infektion hat oder nicht.Wenn nicht, müsste ich mir keine weiteren Gedanken machen.

3. Ich sage es ihm, versuche ihm klar zu machen, dass ich nicht mit dem gemeinsamen Freund geschlafen habe und setze wahrscheinlich die Beziehung aufs Spiel

4. Ich sags ihm mit dem Argument, den besagten Freund, nennen wir ihn K., darauf anzusprechen, ob der sich bitte auch testen lässt (was natürlich alles recht peinlich wäre und für gemeinsame Spieleabende nicht förderlich); wenn der nun zufälligerweise dann aber auch Chlamydien irgendwoher hat, dann bin ich verloren (das wäre allerdings ein niederschmetternder Schicksalsschlag)!

Wenn nicht, dann wäre es gut!

Im Internet steht ja auch überall, dass man das nur über GV übertragen kann, aber ihr könntet jetzt auch sagen, dass ich das von einer vorigen Beziehung habe, vor den drei Jahren. Wie kann es dann aber sein, dass bei diesen 2 anderen Abstrichen kein positives Testergebnis herauskam? Auch der letzte vom Juli 2009 war negativ....

Ich habe solch ein schlechtes Gewissen und teilweise kleine Panikattacken....bitte helft mir, ich weiß nicht weiter!

Antworten
CLodlchic(ixn


Chlamydieninfektionen werden doch normalerweise über Urintests diagnostiziert oder?

Es könnte also sein, dass du eine Infektion über die Jahre hattest ohne Symptome, oder dein Freund und du das jetzt so bekommen hast. So eine Infektion kann langelange unbemerkt bleiben.

Wurden die Abstriche die du gemacht hast denn explizit auf Chlamydien getestet? Wenn niht sagen die gar nix aus.

Wenn du mit deinem Freund ohne Kondom sex hast, dann hat er die Chlamydien aller wahrscheinlichkeit nach aus. Dh wenn du dich behandeln lässt und er nicht spielt ihr PingPong. Nicht so toll.

Ich würde mit ihm darüber reden. Klar vor dem Hintergrund des Kusses ist das natrlch nich das dollste, aber ich drücke dir einfach mal die Daumen dass wenn du ihm sagst dass da nix weiter als der Kuss gewesen ist und du ihm jetzt offen sagst, dass du diese Infektion hast, dass ihr dem dann beide auf den Grund gehen könnt. (Vllt hatte er ja doch nen Seitensprung und du weißt es nur nicht?)

Mgi+uLra


Oh man, schwierige Situation...

Und was wäre mit einer Notlüge? :-X zB Pilzinfektion bei der er sich angesteckt haben könnte? Die meisten stellen da ja nicht so die Fragen... Uiuiui %-| Echt blöde..

Ich könnte mir zur Ursache eigentlich auch nur vorstellen dass du die Chlamydien schon länger hast, wenn du dir der Treue deines Freundes so sicher sein kannst...

Kfamihkazi'0815


Wenn bei einem selbst Chlamydien festgestellt wurden ist es eigentlich Usus den Partner mitzubehandeln. Alles andere ist nicht so sinnvoll und kann die ganze Geschichte richtig in die Länge ziehen.

Chlamydien können ziemlich lange symptomlos verbleiben. Sie können ebenso nur bestimmte Teile des Körpers befallen (z.B. nur die Harnwege, nur die Scheide, nur die Mundhöhle), weshalb Abstriche auch gerne mal falsch negativ ausfallen können.

Wie hattest du eigtl. vor deinem Freund die Behandlung zu verschweigen? Ungeschützter Gv ist in dieser Zeit nicht drin und auch Kondome bieten bei einer Infektion keinen ausreichenden Schutz. Wenn du nun 6 Wochen auf GV verzichtest, denkst du nicht, dass dein Freund sowieso merkt, dass etwas los ist?

Bei solchen Geschichten sollte man ehrlich sein.

Vor allem um auch den Ping-Pong-Effekt, den Colchicin angesprochen hat, zu vermeiden.

K4amikaz&i081x5


Und was wäre mit einer Notlüge? :-X zB Pilzinfektion bei der er sich angesteckt haben könnte? Die meisten stellen da ja nicht so die Fragen... Uiuiui %-| Echt blöde..

Äußerst unklug da noch herumzulügen. Gegen Chlamydien werden sehr spezielle Antibiotika verordnet. Gegen Pilze helfen ausschließlich Antimykotika, keine Antibiotika. Wenn der Freund nicht vollkommen neben der Spur ist, wird er diese Lüge bemerken, die nicht grade die Glaubwürdigkeit der TE untermauern wird.

Meülli2<01x0


Den gleichen Fall hatte ich auch.

Damals war ich mit meinem Freund auch schon einige Jahre zusammen und ich bin nie fremdgegangen. Bei ihm kann ich es mir auch absolut nicht vorstellen, aber wer weiß das schon sicher. Man kann ja eh niemandem zu 100% trauen :-(

Jedenfalls hatte ich imemr schlimmer Unterleibsschmerzen etc. und da kam auch raus dass ich Chlamydien habe und dass er sich auch testen lassen soll. War auch bei ihm positiv. Woher das also letztlich kam, bleibt für immer ein Rätsel. Denn weder er noch ich hätten usn vorher bei jemandem angesteckt haben können was jahrelang unbemerkt gewesen wäre.

Allerdings meinte der Frauenarzt, dass es auch unter bestimmten Voraussetzungen durch Sauna etc. übertragen werden kann. Vielleicht wollte er mich aber auch nur beruhigen.

K8amikTaSzi08x15


Denn weder er noch ich hätten usn vorher bei jemandem angesteckt haben können was jahrelang unbemerkt gewesen wäre.

Wart ihr denn vorher komplett abstinent, also auch kein Petting mit anderen Personen?

L[iebe@_Frau


Hallo,

ich hatte es auch und ich in nicht fremdgegangen und ich denke mein Mann auch nicht..und wir sind schon ein paar Jahre zusammen..

Also es muß nicht zwingender Weise nur duchr GV passieren.

Sei ehrlich..Ich hatte auch ein komisches Gefühl, obwohl ich wusste, das ich nicht mit jemand anderem zusammen war.

Auf jeden Fall muß er sich auch untersuchen lassen und auch vorsorglich was dagegen tun, sonst wird das ein Kreislauf, der nicht aufhört..

Ich/wir haben es langezeit nicht gewußt und bin wohl 2 Jahre oder länger damit rumgelaufen, nun kann ich nicht mehr schwanger werden, deswegen hab ich auch unser Baby verloren. :°(

Kläre das..es geht um eure Gesundheit.

:)*

Afnony5minxa


Hi, danke für die schnellen Antwort!

An eine Notlüge habe ich auch schon gedacht, aber wie Kamikazi0815 schon sagte....es wird eben anders behandelt. Und mein Freund ist in der Hinsicht wirklich recht schlau, sich seine Infos schon zu holen.

Ich hatte auch überlegt, ihm einfach zu sagen, ich hätte dies und das und hier nimm doch bitte auch das Mittel dafür.

Jedoch sind es in diesem Fall Antibiotika, die ja verschreibungspflichtig sind und jemandem sie einfach so zu geben, ohne zu wissen, ob derjenige Chlamydien hat, ist ja nicht so gut, laut dem Arzt.

Klar, da kann ich ihm zustimmen :(

"Wenn du nun 6 Wochen auf GV verzichtest, denkst du nicht, dass dein Freund sowieso merkt, dass etwas los ist?"

Nein nein, ich meinte, dass ich nach den 10 Tagen Antibiotika wieder GV mit ihm habe und dann kommt ja der Test und wenn der dann wieder positiv wäre, dann wüsste ich ja, dass er auch Chlamydien hat, die konnte ich ja nur wieder von ihm bekommen, versteht ihr?!

Die zehn Tage jetzt kann ich gut überbrücken, da ich gerade meine Periode habe und wir sehen uns zurzeit nur am Wochenende.

Aber kann ich den Test denn nochmal machen lassen? Ich meine ich bin unter 25 und diese Chlamydientests werden von der Kasse nur einmal im Jahr gesponsort bei unter 25Jährigen.

Dann müsste doch ich die Kosten für den erneuten Test tragen, oder nicht?

Aber mal ganz abgesehen davon, ich hatte vor 3 Wochen einen kleinen Zeitraum von einer Woche, wo es mal beim Wasserlassen etwas brannte etc....also kann es schon sein, dass ich die Infektion habe.

Was haltet ihr denn von meine aufgezählten Möglichkeiten , die ich in meinem ersten Post nannte?

Oder hättet ihr noch andere Ideen?

Ich bin für jede Amtwort dankbar.

K>ami`kazi0G815


Jedoch sind es in diesem Fall Antibiotika, die ja verschreibungspflichtig sind und jemandem sie einfach so zu geben, ohne zu wissen, ob derjenige Chlamydien hat, ist ja nicht so gut, laut dem Arzt.

Deshalb sollte dein Freund auch seinen Hintern schleunigst zum nächsten Urologen bewegen und sich dort ebenfalls Antibiotika verschreiben lassen.

Nein nein, ich meinte, dass ich nach den 10 Tagen Antibiotika wieder GV mit ihm habe und dann kommt ja der Test und wenn der dann wieder positiv wäre, dann wüsste ich ja, dass er auch Chlamydien hat, die konnte ich ja nur wieder von ihm bekommen, versteht ihr?!

Du würdest dich also lieber dem Risiko einer erneuten Ansteckung aussetzen, zusätzlich dazu die Belastung deines Körpers mit noch einem AB-Päckchen, anstatt deinem Freund gegenüber von vornherein ehrlich zu sein? Sorry, wie dumm kann ein Arzt bitte sein, wenn er so etwas seinem Patienten empfiehlt? Da setzt es bei mir echt aus :-o

Was machst du bitte schön, wenn du dich brav wieder bei deinem Freund ansteckst, der nächste Abstrich falsch positiv ausfallen sollte und damit deine Fruchtbarkeit den Bach runter geht? Ist es dir das echt wert?

Was haltet ihr denn von meine aufgezählten Möglichkeiten , die ich in meinem ersten Post nannte?

Gar nichts. Deinem Freund irgendein Körpermaterial zu klauen, ist mit hoher Wahrscheinlichkeit nichtmal rechtlich lega. Das Labor will ich sehen, das dir da eine Untersuchung vornimmt.

Die einzige Möglichkeit von der ich was halte ist

3. Ich sage es ihm, versuche ihm klar zu machen, dass ich nicht mit dem gemeinsamen Freund geschlafen habe und setze wahrscheinlich die Beziehung aufs Spiel

das hier. Ob du deinem K. noch ein Testergebnis abverlangst oder nicht, bleibt dir ja überlassen.

KTamik=azi08x15


falsch positiv

falsch negativ meinte ich natürlich

MQülliy201x0


Ok also es geht ja jetzt vorrangig darum, wie du deine Beziehung retten kannst.

Dafür würde am ehesten das Argument in Frage kommen, dass im Internet auf vielen Seiten steht, man kann die Infektion jahrelang unbemerkt in sich tragen.

Daher wenn du schon schreibst, dass er einer ist der sich dann selbst informiert, kannst du ihm ja sagen dass du schon seit Jahren immer mal ein leichtes Brennen am Klo verspürt hast, aber immer dachtest das wäre eher was mit der Blase und dass es dann auch immer eine zeitlang weg war und du dem deswegen keine größere Bedeutung zugemessen hast.

Und dass du es daher wahrscheinlich schon seit Jahren hast.

Das Problem ist nur der zeitliche Zusammenhang!! Vor 2 Monaten hast du einen anderen geküsst, jetzt auf einmal warst du vor 1 Woche bei dieser Untersuchung, warum??

Würde an der Stelle deines Freundes auch denken dass es damit zusammenhängt.

Oh man ist das eine scheiß Situation!!!

Oder du machst es anders, du wartest einige Wochen ab und schleppst ihn dann mal mit in eine Sauna oder so und danach beschwerst du dich dass du Blasenentzündung und Bauchschmerzen hast und führst die Thematik so langsam da hin. Dann sagst du, du gehst mal zum Arzt und dass der sagte du hast Chlamydien und du dir die wahrscheinlich in der Sauna eingefangen hast oder dein Freund und ihr euch dann gegenseitig angesteckt habt.

Gebe in Google als Suchbegriff Chlamydien und Sauna ein, da kommen eine Menge Ergebnisse. Es steht meistens dort Chlamydien werden hauptsächlich durch GV übertragen, nicht ausschließlich!!

Und ein schlechtes Gewissen brauchst du wegen diesem gespielten Theater auch nicht haben, denn du hast die ja wirklich durch mysteriöse Weise wenn mit dem FReund da nichts weiter lief. Also dann denke ich, ist diese kleine Notlüge auch völlig legitim!

M{ülli2*010


Du würdest dich also lieber dem Risiko einer erneuten Ansteckung aussetzen, zusätzlich dazu die Belastung deines Körpers mit noch einem AB-Päckchen, anstatt deinem Freund gegenüber von vornherein ehrlich zu sein?

Würde ich auch machen wenn aufgrund der Vorgeschichte die Beziehung auf dem Spiel steht!

Ich glaube die Belastung des Körpers durch überflüssiges AB und sonstiges ist nichts gegen den Verlust der Beziehung wegen einem Grund, der nicht mal einer war!

Da ist doch die Beziehung 100x wichtiger als wenn man seinen Körper mal Belastungen aussetzt (da schaden Raucher ihrem Körper mehr, nur mal so als Vergleich).

K:am,ikazif081x5


Oder du machst es anders, du wartest einige Wochen ab und schleppst ihn dann mal mit in eine Sauna oder so und danach beschwerst du dich dass du Blasenentzündung und Bauchschmerzen hast und führst die Thematik so langsam da hin. Dann sagst du, du gehst mal zum Arzt und dass der sagte du hast Chlamydien und du dir die wahrscheinlich in der Sauna eingefangen hast oder dein Freund und ihr euch dann gegenseitig angesteckt habt.

Supi, den potentiell verseuchten Freund noch fein in die Sauna stecken, damit er den Scheiß auch schön an die restliche Umwelt verteilen kann. :)=

Als Saunagängerin würde ich mich da wirklich herzlich bedanken. Nur weil jmd. sich zu fein war, die Wahrheit zu sagen...

Khami`kaziR08x15


Da ist doch die Beziehung 100x wichtiger als wenn man seinen Körper mal Belastungen aussetzt (da schaden Raucher ihrem Körper mehr, nur mal so als Vergleich).

Das ist kein Argument. Bevor man seine eigene Gesundheit und vor allem die weiterer Personen gefährdet, sollte man die Klappe aufmachen. Wenn ihr Freund dann wegen so etwas die Beziehung beendet, war er es m.E. sowieso nicht wert.

Ich glaube die Belastung des Körpers durch überflüssiges AB und sonstiges ist nichts gegen den Verlust der Beziehung wegen einem Grund, der nicht mal einer war!

Tut mir leid, aber als zahlendes KK-Mitglied halte ich es für eine Frechheit sinnlos Gelder zu verplempern, nur weil jemand seine Beziehung nicht ordentlich geregelt bekommt. Dass so eine Vorgehensweise auch noch vom Arzt empfohlen wird, da fehlen mir eigentlich schon die Worte für. :(v

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH