» »

Extremer Juckreiz, Brennen, Stechen: Pilzinfektion?

m`o=ppvelx19


vielen dank für deine antwort :)

ist dann der scheidenpilz durch die darmbakterien entstanden oder wie muss ich das verstehen?

und die wichtigste frage, die mir aber leider niemand beantworten kann: geht das auch wieder weg? oder werde ich damit ewig rummachen. ist ein scheidenpilz in verbindung mit darmbakterien noch schwerer zu behandeln?

Bhirnbxaum87


Natürlich geht das wieder weg :)z . Keine Sorge. Ich denke nicht, dass die Bakterien unbedingt den Pilz bedingt haben oder umgekehrt, viele Frauen haben Pilze ohne Bakterien, manche Bakterien ohne Pilze. Wie gesagt scheint deine Abwehr der Scheide momentan etwas geschwächt zu sein. Wichtig ist, dass die nach der Behandlung mit dem Antibiotikum wieder flott gemacht wird und der Pilz tatsächlich weg ist. Aber das ist alles machbar! Wenn die Beschwerden nicht weg gehen, lieber noch mal nachsehen lassen. Ernähr dich gesund, wenig Zucker, alle Unterwäsche heiß waschen usw. Das wird schon.

LCin+aDowsi2E8


Hallo Birnbaum87,

und ich dachte, Du würdest endlich von diesem Mist verschont bleiben, nachdem ich gelesen habe, das man den Pilz an anderer Stelle gefunden hat. Hat denn irgendein Arzt / Ärztin bei Dir mal festgestellt, welchen Pilz Du genau hast oder ist das wie bei mir, das sie Pilz finden, mal dann keinen, aber keine in der Lage ist den Pilz zu bestimmen?

Die Döderlein-Kapseln haben zumindest das Scheideninnere deutlich beruhigt. Fühlt sich nicht mehr wund an und bis jetzt kam auch das Brennen / Stechen nicht wieder. Allerdings habe ich seit Tagen wie Du wieder diesen grässlichen Juckreiz. Nachdem ich mal über eine Woche beschwerdefrei war, ging es dann doch wieder los. Deumavan habe ich dieses Mal verwendet, bringt aber irgendwie gar nichts. Nehme nach wie vor täglich eine Döderlein-Kapsel und die Ungentum Leniens Salbe. Die letzten beiden Pilzergebnisse waren auch negativ. Darm ebenso. Blut auch. Ich habe keine Ahnung wo dieser grässliche Pilz noch sitzen kann.

Was ich die Tage aber wieder bemerkt habe – ich habe wieder links und rechts an den großen Schamlippen diese Art "Pickel". Diese Stellen sind rot, jucken sehr sind aber nicht eitrig, so das man Herpes eigentlich ausschliessen kann. Diese Pickel verschwinden auch wieder nach einer Zeit, kommen aber auch wieder. Und genau dann fängt es an zu jucken. Ich tippe hier auf eine Kontaktekzem, aber es ist ja anscheinend kein Facharzt in der Lage eine korrekte Diagnose zu stellen. Mein Termin in der Hautklinik ist in ca. 14 Tagen. Wenn die auch nichts finden, weiß ich auch nicht mehr weiter. Jedenfalls kann das so nicht weitergehen.

Wie geht's Dir heute? Wie geht's den anderen heute?

Gruß!

m-oppre$lx19


@ birnbaum

und wie sieht es mit darmpilz aus?jucken habe ich an scheide und after, habe mir aber bis heute eigentlich nie gedanken um einen darmpilz gemacht.

außerdem habe ich große angst, dass diese ganze sache hier meine beziehung belastet, weil sex jetzt erstmal für wochen tabu ist. fühle mich grade sehr schlecht und weiß nicht, was ich tun soll, wenn es nach ner woche ( so lange nehme ich die tabletten ein) immer noch nicht weg ist. dann steht ja auch noch der termin beim hautarzt an, um herauszufinden, ob der pilz auch auf der haut ist. und das wäre ja dann der supergau, wenn ich scheiden-, darm- und hautpilz hätte. daran mag ich gar nicht denken, aber es wird immer wahrscheinlicher.

BYirnybaumx87


@ LinaDosi28:

Schade, dass es auch dir nicht so recht besser geht :)_ . Ich bin inzwischen fast erleichtert, dass mein Rückfall so früh kam und wir rechtzeitig gemerkt haben, dass das, was ich momentan einnehme noch nicht genug ist. Morgen habe ich einen neuen Termin und ich bin zuversichtlich. Auch wenn ich gestern am Boden war. Ich habe einen stinknormalen albicans, deshalb habe ich ja auch noch Hoffnung, ihm bald Auf Nimmerwiedersehen zu sagen. Vielleicht ist es ja bei dir auch so, dass der Pilz am Muttermund oder in so einen Falte davor sitzt, dass man beim Abstrich nix findet, er aber noch da ist? Soweit ich verstanden habe, brennen Ekzeme und jucken eher weniger, so ist es ja bei mir auch. Bei mir überwiegt das Brennen (wenn ich nicht mal wieder nen Pilz habe, hähä), da ich eine Irritative Dermatitis ausgebildet habe. Aber vielleicht ist es bei dir ja nicht so. Heute geht es mir wenigstens psychisch wieder besser. Ich lass spätestens morgen noch mal von mir hören, wenn ich bei meiner Ärztin war, dir bis dahin so wenig wie möglich Juckerei :)^

@ moppel19:

Wenn du dir Gedanken wegen Darmpilz machst, gib eine Stuhlprobe ab, die wird dann auf Darmpilze untersucht. Das Ergebnis ist nach etwa sechs Tagen da. Ich weiß, welche Angst man um seine Beziehung hat, aber ich bin mir sicher, dein Freund wird dich nicht gleich deswegen verlassen. Meiner hält schon seit Mai ohne Sex durch... wenn auch unfreiwillig, aber ich finde, das hat unserer Beziehung eine andere Dimension gegeben. Aber so weit kommt's bei dir gar nicht erst. Nicht gleich den Kopf hängen lassen! Du wirst wieder gesund!

Birnbaum

msop2pel1x9


@ birnbaum

habe dir eine pn geschrieben

B3irn7baum8x7


Hallo an alle,

nach meinem Rezidiv wird jetzt eine erneute Resistenztestung bei meinem Pilz gemacht, um zu schauen, ob er überhaupt noch auf das Fluconazol reagiert. Außerdem wird untersucht, ob sich eine zweite Pilzart dazugesellt hat, die schwerer zu behandeln ist. Außerdem muss ich doch wieder eine Lokalbehandlung machen, obwohl ich das gerade verhindern wollte, aber nur übers Blut den Mist zu bekämpfen hat ja nicht gefruchtet. Ich soll jetzt Inimur myko nehmen, das enthält Ciclopirox und das ist der potenteste Wirkstoff, den es momentan gibt. Da ich keine Zäpfchen wollte, nehme ich die Creme mit Applikator, die enthält auch Milchsäure und Pflegestoffe und ist hoffentlich nicht ganz so ätzend wie die ganzen Zäpfchen. Auch wenn die Gesamtlage momentan bescheiden ist, habe ich noch Hoffnung, dass der erneute Anlauf erfolgreicher wird.

Wie geht es euch so?

Viele Grüße vom Birnbaum

LtinaDoMsi2x8


@ Birnbaum87:

ohne Dir jetzt Angst machen zu wollen, aber Inimur war eines der schlechtesten Pilzmittel, die ich bekommen habe. Ich hatte die Zäpfchen und die Creme. Nach dem Einführen des Zäpfchens dachte ich ich springe an die Decke. Es hat gebrannt als würde man mir ein Streichholz reinstecken. Ich habe Schweissausbrüche bekommen, weil das Brennen sooooo extrem war. Bei der Salbe fast derselbe Effekt – die ganze Haut hat gebrannt und wurde noch rötlicher. Ich hoffe Du machst andere Erfahrungen mit dem Mittel, aber ich mußte es absetzen. Es hat nicht geholfen sondern die Beschwerden noch verschlimmert.

Wie wird denn diese Resisdenztestung durchgeführt? Reicht da ein normaler Abstrich? Wie lange dauert es bis das Ergebnis da ist?

Ich habe heute meine Tage bekommen und schon beim Einführen des Tampons gemerkt, das es wieder recht trocken da innen ist. Gestern Nacht hab ich noch ne Döderlein-Kapsel eingeführt – nun muß ich ja eine Woche Pause machen. Es brennt ein bisschen beim Einführen, äußerlich aber nicht.

Was mich mal interessieren würde – wenn ihr den Juckreiz habt prickelt das manchmal auch bei euch so komisch? Ich merke das überwiegend in der Nacht im liegen. Dann kitzelt und prickelt es und dann juckt es. Manchmal denke ich das ist der Wirkstoff der Salbe, aber selbst wenn ich keine Salbe nehme prickelt das so komisch. Kennt ihr das auch?

Euch allen Gute Besserung!

Grüßchen,

Lina-Dosi

B]irnbTaum8x7


Hallo Lina Dosi,

meine Ärztin meinte auch, dass die Zäpfchen zu sehr brennen und deshalb haben wir uns dafür entschieden, sie nicht zu nehmen wie ich schon sagte. Die Creme ist total okay, aber ich verwende sie sehr sparsam. In den letzten Stunden habe ich keine Reaktion darauf gezeigt und ich denke, ich vertrage sie. Die Resistenztestung dauert ca. eine Woche und muss im Labor gemacht werden, d.h. der Frauenarzt kann das nicht selbst machen. Dazu wird Ausfluss genommen und eingeschickt. Das Labor gibt dann an, was es für ein Pilz ist, ob er resistent ist und mit was der Arzt sonst behandeln soll. Eigentlich ne gute Sache. Am 8. ist mein Termin, mal schauen, was dabei herauskommt. Prickeln habe ich nicht, nur einen eher stechenden Juckreiz und eben das Brennen, das mein größeres Problem ist. Ich wundere mich, dass du überhaupt mit Tampons zurecht kommst, ich werde wahnsinnig mit denen, weil alles sofort austrocknet oder ich sie gar nicht erst rein bekomme. Deshalb nehme ich nur noch Binden ohne allzu viel Plastik.

Viele Grüße,

Birnbaum

LBinaDobsi28


@ Birnbaum87:

gut, das Dich Deine Ärztin auf das Brennen aufmerksam gemacht hat. Meine hat sich gewundert als ich sie angerufen habe, die wusste anscheinend nicht, das man da noch mehr brennen bekommen kann.

Ich bin gespannt, was bei Deiner Untersuchung rauskommen wird. Danke für den Hinweise bezüglich dem Resistenztest. Den werde ich in der Klinik auch ansprechen, falls die nicht von selbst auf die Idee kommen. Ich will endlich wissen, welcher Pilz das ist.

Die Tampons tun schon beim Einführen etwas weh, weil es ziemlich trocken ist am ersten Tag. An den Folgetagen geht es meist, nur zum Schluss hin ist es dann wieder trockener. Aber mit Binden könnte ich gar nicht zurechtkommen. Ich habe nur einmal im Leben bisher Binden genommen, das war am ersten Tag als ich meine Periode bekam, da war ich so 15. Habe mir gleich danach Tampons besorgt. Diese Binden sind so unangenehm, die Tampons spürt man wenigstens nicht und ich habe nicht das Gefühl das ich "auslaufe".

Ich hoffe das sie Dir bald weiterhelfen können. Ich setze momentan meine Hoffnungen in die Klinik. Allerdings wäre es ein Wunder, wenn ich gerade jetzt Besserung verspüren würde, denn mir geht es seit dem Wochenende psychisch extrem schlecht. Bei mir sind jetzt noch heftige Depressionen dazu gekommen, momentan bin ich total kaputt von allem. Leider bekomme ich das psychische Problem nicht auf die Schnelle in den Griff – ist eine Herz-Schmerz-Angelegenheit.

Viele Grüße!

B8irnEbauWm8x7


Ja, ich bin auch mal gespannt, was herauskommt im Labor. Natürlich habe ich aber auch Angst, dass sie zum albicans noch einen Pilz finden, der auf Fluconazol und sonstigen Kram gar nicht anspricht. Aber die sind so selten, dass ich einfach hoffe, dass ich davon verschont geblieben bin. Heute geht es mir wieder etwas besser, wenn auch nicht so gut wied vor zwei Wochen. Das war so ein Luxus, mal keine Beschwerden zu haben, das will ich unbedingt wieder haben! Dass es dir psychisch so schlecht geht, tut mir wirklich sehr Leid. Ich hoffe, dass du trotzdem jemanden hast, mit dem du ein bisschen reden kannst. Manchmal kommt einfach alles zusammen.

Viele herzliche Grüße, :)_

Birnbaum

Bmirnb3aum8x7


Hallo an alle,

ich bin wieder beschwerdefrei und sehe nun meiner Befundbesprechung am Freitag etwas gelassener entgegen. Unser Ziel ist es, mich jetzt einfach so lange rezidivfrei zu halten, dass sich die Scheidenschleimhaut wieder aufrappeln kann. Evtl. werde ich mir Gynatren spritzen lassen, aber das ist auch einfach eine Frage des Geldbeutels. ;-) . Die befürchteten Nebenwirkungen des Inimur myko sind ausgeblieben, es ist deutlich besser als das Kade fungin. Walken und Spazieren gehen macht wieder Spaß, weil es nicht mehr alle 100 m unerträglich juckt und brennt. Wie ergeht es im Moment euch so?

Viele Grüße,

Birnbaum

mBoppexl19


hallo birnbaum,

schön zu hören, dass es dir besser geht :) bin gespannt, was bei dir am freitag raukommt.

bei mir sieht es so aus: es ist noch rot, aber wie schonmal gesagt, weiß ich nie mehr, ob diese rötung normal oder krankhaft ist. gelegentlich juckt es auch noch. das jucken dauert aber vllt nur 2-3 sekunden an. also weiß ich auch nich,ob das normal ist, denn schließlich kommt es halt mal vor, dass es einen mal juckt, oder ob das halt auch noch der pilz ist. was meinst du? hört sich das noch nach einem pilz an?

und dann habe ich noch eine frage: kann ich einfach zum arzt hingehen und sagen, dass er nochmal einen abstrich machen soll, weil ich das einfach für meinen kopf brauche, damit ich nicht ständig denke, dass ich da noch einen pilz habe oder machen die ärzte nur einen abstrich, wenn man beschwerden hat?

liebe grüße

sCcShillxy


hallo moppel,

ich bin zwar nicht birnbaum, aber ich kann dir deine frage auch beantworten. na klar kannst du noch mal zu deiner fa gehen. sagst, dass du dir nicht sicher bist, ob jetzt wirklich alles weg ist und gut ist.

dieses gefühl, nicht mehr zu wisssen, was jetzt normal ist da unten und was nicht, kenn ich nur zu gut.

kann einen schon verrückt machen alles.

aber heute scheint die sonne und das sollten wir genießen. gedanken abschalten und schönen sonntag machen :)z :p> :)D

@:)

mdoppe!l1x9


vielen dank für deine antwort :)

ich frage mich halt, ob gelegentliches jucken normal ist. wenns mich zum beispiel mal am arm juckt, denke ich ja auch nich gleich, dass ich eine hautkrankheit habe. aber sobald es da unten juckt, denke ich an den pilz :-/

du sagst, du kennst auch das gefühl, nicht zu wissen, was normal ist und was nicht. wie findest du es dann heraus?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH