» »

Siros Kapseln

dAi{eP&aulxa hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich muss wegen meinen ständig wiederkehrenden SIROS Kapseln nehmen. Die Apothekerin meinte, daß ich während der Einnahmephase auf Alkohol verzichten sollte, in der Packungsbeilage steht dazu jedoch nix..... ausgerechnet heute bin ich zu einem leckeren Abendessen eingeladen und hätte gerne ein Gläschen Wein dazu getrunken, kann ich das trotz der warnung tun?

Als ich den Beipackzettel und die daraufstehenden Nebenwirkungen gelesen hatte wurde mir ganz anders und es sträubt sich bei mir alles bei dem Gerdanken, die nehmen zu müssen.... es sind sogar Todesfälle beschrieben worden :-o , sind die Tabletten echt solche Hämmer? :-/ , ich echt ein bisschen Schiss, allerdings bin ich auch ein ausgesprochenenr Nebenwirkungsphobiker.... redet mir bitte mal gut zu! |-o

Antworten
S7amxle/mxa


Die Pille hat auch schon Tote gefordert... :=o

Nimm die Tabletten und achte einfach auf Nebenwirkungen. Wenn welche auftreten, ruf beim Arzt an.

d%iePxaula


Öhm... das klingt ja, als ob das echt Hämmer wären.... ??? Ich trau mich nicht {:(

MNoni`M


Was soll ich sagen: Ja, orale Triazolantimykotika sind nicht ohne. Und da sie während der Einnahme ziemlich "an die Leber" gehen, hat die Apothekerin dir auch einen guten Tipp gegeben, da Alkohol die Leber da noch zusätzlich belasten würde.

Mit was wurden deine Candidosen denn schon behandelt? Verhütest du noch hormonell?

d+ieP/auxla


Der Pilz wurde ansonsten mit Canifug und mit Kadefungin, jeweils die Dreitageskuren mit Vaginalzäpfchen und Creme behandelt.

Ja, ich nehme noch die Qlaira und hab im Beipackzettel gelesen, daß die mit diesen Azolantimykotika auch nicht unbedingt harmonieren..... sagt einem auch kein Mensch :-/

Jetzt sind sie aber geschluckt und ich lebe noch ]:D ..... und das Glas Wein hab ich auch getrunken |-o

MYonixM


Ganz nachvollziehen kann ich das ehrlich gesagt nicht: Hormonelle Verhütungsmittel können als NW zu wiederkehrenden Pilzinfekten führen. Bevor ICH mir ein orales Antimykotikum reinziehe, setze ich lieber mal für ein paar Monate die Pille ab (die nun auch nicht zu den harmlosen gehört und bei der Qlaira bist du sowieso gerade Versuchskaninchen, da sie sich noch in der Phase IV Studie befindet)

dhieP^auxla


Vermutlich werd ich sie dann auch absetzen, wenn die Oralgabe auch nicht zu nem Erfolg führen sollte.

Muss ich dann eigentlich den Restzyklus wegen dem Antimyotikum noch zusätzlich verhüten? Auch dazu steht nix im Beipackzettel und hab im Netz gegenteiliges gelesen.

M@onixM


Die Packungsbeilage ist immer die verlässlichste Quelle, auch VOR Arzt UND Apotheker (die Apothekerin in deinem Fall hat es etwas zu gut gemeint, wobei ich ihre Intention verstehe).

Ein Antimykotikum ist NICHt mit einem Antibiotikum zu verwechseln, es wirkt NUR auf Pilze und nicht auf die Darmbakterien.

dkiePatula


Ein Antimykotikum ist NICHt mit einem Antibiotikum zu verwechseln, es wirkt NUR auf Pilze und nicht auf die Darmbakterien

Ich weiss schon und von alleine wär ich da auch nicht drauf gekommen, aber wie gesagt hab ich im Netz die Empfehlung gelesen zusätzlich zu verhüten, da der Empfängnisschutz nicht mehr gewährleistet wäre.

Wie ist das denn nun mit dem erhöhten Plasmawert des Dienogenests? Was könnte da passieren?

Meon8iM


Ein erhöhter Plasmawert macht logischerweise nichts-ein erniedrigter wäre ein Problem, dann wäre die Pillenwirkung in Frage gestellt.

und nochmal: Es ist völlig wurst, was du irgendwo im Netzt liest-die Packungsbeilage ist die verlässliche Quelle.

dpie5Paulxa


Ok, dank Dir! @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH