» »

Hilfe, Entfernen des Mooncups sehr schmerzhaft!

dMracheEnpri8nzesxsin hat die Diskussion gestartet


Hey!

Ich weiß, es gibt schon eine Menge Diskussionen zum Thema, aber die sind so lang und ich weiß nicht, wo ich da speziell was zur meiner Frage finde...

Also benutze seit gestern den Mooncup, und habe aber leider noch ein paar "Anfängerschwierigkeiten" damit. ":/

Rein krieg ich ihn ganz gut mit ein bisschen Multigyn drauf, entfalten tut er sich auch.

Das Problem ist aber das Rausholen. Ich bekomme ihn zwar letztendlich immer raus, aber es tut einfach unglaublich weh.

Also, folgende Situation: Ich habe mich jedesmal entspannt, bin in die Hocke gegangen und habe nach dem Rand der Tasse getastet. Dann habe ich die mit ein oder zwei Fingern leicht eingedrückt, damit sich das Vakuum löst. Muss auch funktioniert haben, hab immer ein leichtes Ploppen gehört.

Aber dann, wie krieg ich das Teil raus? In der Anleitung hört sich das so an, als ließe er sich dann einfach rausziehen, geht aber bei mir gar nicht. Ich pack in unten mit zwei Fingern und drück in leicht ein, und zieh und zieh und da ist immer noch so ein Widerstand, als wäre der da richtig festgesogen. Einen Moment tut es dann furchtbar weh, dann ging er bisher meistens raus. Vorhin ist er aber genau in dem Moment einfach "stecken geblieben", er ging einfach nicht weiter runter und hing da fest und ich hab fast geschrien, weil das so wehtat.

Hab jetzt nen bisschen Respekt davor, den wieder reinzutun.

Das Blöde ist, ich hab morgen Sport und da will ich auf keinen Fall mit so einer blöden Binde rumrennen. Hab aber Schiss, dass das gar nicht geht, weil ich den Cup auf dem Schulklo leeren müsste, und wenn ich der da wieder steckenbleibt... oO *grusel*

???

Achja, warum ich den heute überhaupt rausgeholt habe (er war nur halb voll). Ich hatte im Laufe des Tages das Gefühl, er rutscht nach unten. Oo Beim Fahrradfahren nach Hause hat mich dann auch das Reststück Stiel übelst in den Scheideneingang gestochen, obwohl das vorher morgens noch nicht so war. Und siehe da, als ich auf Klo danach getastet habe, saß der Stummel auch ganz weit unten.

Außerdem muss ich ständig aufs Klo, seit ich den drinnhabe, und auch hinterher noch, obwohl ich gerade erst war. Kann es sein, dass der so heftig auf die Blase drückt??

LG

Antworten
S~tellax80


Das Problem ist aber das Rausholen. Ich bekomme ihn zwar letztendlich immer raus, aber es tut einfach unglaublich weh.

Das könnte auch mit deiner Schmerzproblematik zusammenhängen. Ich habe mal die Meluna (mit Kugel) ausprobiert, hatte aber auch ganz schlimme Schmerzen beim Entfernen und habe es dann wieder gelassen.

Vielleicht ist der Mooncup aber auch zu groß?!? V.a. dass du so oft aufs Klo musst, würde darauf hindeuten.

Ndaxla8_5


Ja die Größe könnte ein problem sein.

Beim entfernen nicht gerade nach unten ziehen sondern eher seitlich vom Muttermund wegkippen.

S%a$mlexma


Erst mal zusammendrücken, damit sich der Unterdruck löst. Wenn ich nur drann ziehe senkrecht nach unten, tuts mir auch weh. Schräg seitlich ziehen ist schon ne gute Idee.

d,r[acheUnpri4nzesxsin


Ja die Größe könnte ein problem sein.

Hmm, ich hab aber schon den kleinsten. :-(

Tampons vertrag ich irgendwie gar nicht mehr, und Binden finde ich furchtbar. -.-

Hoffentlich klappt das mit ein bisschen Übung besser.

dXracshenpnrinpzesxsin


Also den Unterdruck habe ich ja gelöst, es hat hörbar geploppt wenn ich mit den Fingern reingedrückt habe.

Nur scheint er dann immer noch irgendwie "festzustecken".

Kann sein, dass ich zu senkrecht gezogen habe. Aber es kam mir halt so vor, als wäre das Teil da so fest drinn dass ich es auch nicht hätte kippen können (bzw. kann sein dass ich es am Ende sogar automatisch gekippt habe, als es schon fast draußen war. Aber vorher ging es halt nicht.)

S&ahrcasahrxa


Übung macht hier tatsächlich den Meister *g* Du hättest sehen müssen, wie ich mich beim ersten Mal mit der Lunette angestellt habe. Und dann beim zweiten Mal in der Dusche.... Oh Gott, oh Gott, oh Gott... da war alles mit Blut verschmiert und besprenkelt, wie in nem Splatter ;-D ;-D

Aber, ich hab endlich meine Technik gefunden, wie ich den Cup am besten rausbekomme. Also, zuerst press ich den Cup ein wenig tiefer Richtung Ausgang, dann packe ich ihn mit Zeigefinger und Daumen und löse den Unterdruck. Die Finger haben jetzt also den Cup und nun fang ich an mit den zwei Fingern, kreisende Bewegungen zu machen und ihn dann langsam in Richtung Ausgang zu ziehen. Merke ich, dass es auf einmal nicht mehr geht, lasse ich kurz eine Runde ohne ziehen kreisen, dann gehts meistens wieder. Zum Schluss lasse ich ein Cup"ende" Richtung Harnröhre rausgucken und ziehe ihn dann horizontal raus. Klappt gut und gibt keine Sauerei :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH