» »

Bin dabei zu verzweifeln....immer wieder Zysten und OP's....:(

S0onneVnschMeincjhen8x0 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich muss meinen Frust und meine Sorgen einfach mal raus lassen. Komme gerad von meiner Frauenärztin und bin nervlich echt am Ende :°(

Also, angefangen hat das ganze letztes Jahr Spätsommer...ungefähr.....bei mir wurde eine Eierstockzyste festgestellt...hatte ein paar Beschwerden, wurd weiter kontrolliert.

Im Februar diesen Jahres war die dann schon 6,7cm groß und mir wurde sofor ein OP Termin gemacht. Hatte riesen Schiss vor der Narkose und der Op...war aber hinterher super zufrieden. Verheilung der Bauchspiegelung lief auch gut.

Im Mai bekam ich eines Abends so starke Unterleibsschmerzen, die dermaßen krampften, dass ich nicht wusste, was los ist. Bin daraufhin zu meiner FÄ, die freie Flüssigkeit im Bauchraum sah....es war eine Zyste, diesmal geplatzt.....war froh, aber trotzdem besorgt, warum schon wieder eine da war.

Im September jetzt, wieder eine Zyste :(.....wieder eine OP. Zumal seit einem Jahr ein PAP IIID bei mir war und die Konisation jetzt fällig war. Ich war völlig aufgelöst.Also, wieder ins gleiche KH, die kannte mich ja schon....jetzt wurde letzte Woche die Zyste entfernt und die Konisation durchgeführt.

Alles bestens, OP überstanden. Heut war ich zur Nachkontrolle bei meiner FÄ, eine Zyste, 2,9 cm :°( :°( :°( komme mir vor, wie im falschen Film. Und weiß nicht, was ich jetzt machen soll ???

Antworten
BRri tt~anyx2


Hey Sonnenscheinchen ;-)

das ist ja echt doof, tut mir echt leid..habe auch so eine Veranlagung Zysten und Fibroadenome zu bekommen..ist echt die Hölle..bei mir sind sie allerdings alle ziemlich klein...hatte bis jetzt zum Glück noch keine OP..aber muss halt regelmäßig zur Kontrolle...nimmst du die Pille? Meine FA meinte mal das dadurch Zysten entstehen können bzw. schneller wachsen und wenn man welche hat, würde die Pille dafür gut sein, dass sie sich auflösen...war deswegen lange im Zwiespalt was ich jetzt machen sollte..ansonsten kann ih dir nicht viel raten..mir wird auch immer nur gesagt.."Sie haben leider die Veranlagung"..wünsch dir aber ganz viel Glück:) *:) @:)

Sronnensche0i|nchenx80


Hey Brittany2,

ja, nehme die Pille schon seit Jahren. Bisher immer die Belara, nach der 1.Op und der erneuten Zyste meinte meine Ärztin, dass wir mal wechseln sollten. Nehme jetzt die Valette, aber das hat auch nichts genutzt.

Meine FÄ meinte, normalerweise nimmt man die Pille, wenn man damit Probleme hat, damit keine enstehen. Deswegen versteht sie auch nicht, warum sie bei mir trotzdem kommen.

Problem ist ja auch, über kurz oder lang würde ich gern schwanger werden, aber wie soll das gehen?? Habe ja noch nichtmal die Möglichkeit dazu.

Bin momentan echt am verzweifeln, dazu ständig Kopfschmerzen, ständige Müdigkeit und schlechte Laune.... ???

B?ritytanyx2


Hey;)

Ja kann dich gut verstehen..sowas plagt einen und man kann einfach nicht abschalten...ja die Ärzte haben irgendwie immer alle verschiedene Meinungen dazu..hab mich jetzt gegen die Pille entschieden aber kann sein, dass ich mich auch weider umentscheide..mal sehen..falls ich irgendwann mal weiß, was man dagegen tun kann melde ich mich bei Dir;)Alles liebe *:) @:)

BOlau6erHLotxus


Vielleicht löst die Pille die ganzen Zysten ja überhaupt erst aus!?!

Setz sie doch einfach mal für ein halbes Jahr ab und dann wirst du es ja sehen ;-) @:) :)*

h4elLix Lp*omatxia


Meine FÄ meinte, normalerweise nimmt man die Pille, wenn man damit Probleme hat, damit keine enstehen.

Das ist korrekt.

Ich kenne aber mind. einen Fall hier aus dem Forum, wo die Pille die Ursache war und es nach Absetzen besser wurde.

Es gibt keine Garantie, wäre aber evtl einen Versuch wert.

SdonnenscFheiZnchepn8x0


Mmmh, also meine FÄ meinte, absetzen würde sie sie nicht, dann würde ich u.U.noch größere Beschwerden bekommen.

Und die Ärztin im Krankenhaus meinte, schwanger werden ;-) .

Meine Regel bekomm ich ja auch nie...im Juli das letzte Mal :(v ....das ist auch eine Sache die mich total nervt.

Habe jetzt nochmal vor, zu meinen Hauarzt zu gehen, der anthroposopisch orientiert ist....hat mir schon öfters gut geholfen. Alllerdings hab ich es schon homöopathisch versucht, Aurum metallicum bei immer wiederkehrenden Zysten und Magnesium sulfuricum/Ovaria comp.Wala Globuli bei Zysten......

Bfla_uerL]otus


Mmmh, also meine FÄ meinte, absetzen würde sie sie nicht, dann würde ich u.U.noch größere Beschwerden bekommen.

Ja, viele Frauen bekommen von ihren FAs auch immer gesagt, dass die Nebenwirkungen, die sie haben nicht von der Pille kommen können, obwohl diese in der Packungsbeilage aufgeführt sind.

Was hast du zu verlieren? Probier es doch einfach mit dem Absetzen! Deine FA kann viel erzählen, aber sicher sagen kann sie es auch nicht und im Moment weiß die ja wohl auch nicht weiter...

Und die Ärztin im Krankenhaus meinte, schwanger werden ;-) .

Hä? Wie meinte die das?

Meine Regel bekomm ich ja auch nie...

Und GENAU DAS ist eine Nebenwirkung der Pille, musst dir nur mal die Packungsbeilage durchlesen.

M=äuscShen1


Sonnenscheinchen

das tut mir sehr leid für dich aber ich denke mir auch, was hast du zu verlieren? Ich würde es auch mal mit Absetzen der Pille versuchen und es gibt ja auch noch andere Verhütungsmethoden ausser der Pille ;-)

S(onnens:cheinchxen80


Hä? Wie meinte die das?

Na, sie meinte, damit würden die Probleme der Zysten verschwinden.

Und GENAU DAS ist eine Nebenwirkung der Pille, musst dir nur mal die Packungsbeilage durchlesen.

Ja, das weiß ich. Bei mir wurde gesagt, dass ich sie nicht bekomme, hänge mit meinen Zysten zusammen.

Gerad heute habe ich wieder stärkere Beschwerden, Schmerzen beim Wasserlassen und Laufen.... :°( das ist sooo frustrierend

B=lauerILotuxs


Ja, das weiß ich. Bei mir wurde gesagt, dass ich sie nicht bekomme, hänge mit meinen Zysten zusammen.

Ja, das wurde dir gesagt, aber ich könnte wetten, dass die das auch nicht zu 100% sagen können.

Und wie schon gesagt, so oft sagen FAs, dass die und die Nebenwirkungen nicht an der Pille liegen können und kaum setzt man ab, sind alle Nebenwirkungen weg.

Was möchtest Du denn jetzt machen? Pille absetzen? Oder nicht?

Mal ehrlich, aber, auf was wartest du?

B@rit*taxny2


Hey ;-)

ist natürlich deine Entscheidung aber das FA oftmals falsch liegen habe ich leider oftmals miterlebt..habe meine Pille jetzt ein halbes Jahr abgesetzt und bin im November weider bei der Kontrolle..mal sehen ob sich da was getan hat..aber das die Pille Tumore oder Zysten wachsen lassen kann steht echt in der Packungsbeilage..aber wie gesagt, wenn sie da sind, soll die Pille ja anscheinend helfen...ach ich weiß auch nicht..was genau ist den Wala Globuli?Nie davon gehört..liebe grüße *:) @:) :)*

SconLnensc4heincxhen80


@ BlauerLotus:

würde sie schon theoretisch gerne absetzen, einfach um zu schauen, was mein Körper dann 'macht'.....aber so ohne Absprache würde ich es ungern machen.

@ Brittany2:

ja, habe extra nachgeschaut, bei NW der Valette steht: Ovarialzysten. Hab auch schon überlegt, nochmal in die Gynäkologische Ambulanz ins KH zu gehen, die haben dort auch eine Sprechstunde und kennen ja meinen Fall....aber habe zu sehr schiss, dass ich dann schneller wieder operiert werde, als ich sehen kann

Also, das ist Magnesium sulfuricum/Ovaria comp. von der Firma Wala. Sind Globuli bei bestehenden Zysten.

B+lGaue^rLoxtus


aber so ohne Absprache würde ich es ungern machen.

Naja, aber du weißt doch, was deine FÄ davon hält oder? Aber gut, sag es ihr halt und dann guck, was sie dazu sagt, aber irgendwann musst du auch einfach mal die Initiative ergreifen und selbst handeln. @:) :)*

aber habe zu sehr schiss, dass ich dann schneller wieder operiert werde, als ich sehen kann

Wenn du das nicht möchtest, dann dürfen die dich nicht einfach so operieren! Also sag einfach, dass du nur mit denen reden möchtest, aber keine OP usw.

S#üOße'FrPüchxte


Mmmh, also meine FÄ meinte, absetzen würde sie sie nicht, dann würde ich u.U.noch größere Beschwerden bekommen.

Und die Ärztin im Krankenhaus meinte, schwanger werden ;-) .

Wenn ich sowas lese, dann wird es mir echt übel. Arzt ist nicht gleich Arzt, manche haben ihren Beruf wirklich verfehlt.

Ich habe Frauenärztin hinter mir die mich völlig unnötig operiert hat und ich habe noch ein Mist verschrieben bekommen, was Zysten erst verursacht hat ...könnte mich heute noch darüber aufregen.

Hat jemand bei dir den Hormonstatus geprüft?

Bevor man eine Pille verschreibt, sollte man es überhaupt kontrollieren aber das interessiert keinen Arzt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH