» »

Trockene/ schuppige Schleimhaut im Intimbereich

Bgasilxeia hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben ich brauche eure Hilfe,

Seit etwa 2 Tagen plagt mich Juckreiz im Intimbereich und bei näherem Hinsehen heute mit Spiegel und Lämpchen habe ich festgestellt, dass die Haut um den Scheideneingang, also auch die Schleimhaut sehr trocken und fast schon schuppig ist.

Aufgrund von Einreißen beim Sex reibe ich mich schon des längeren mit Olivenöl in verbindung mit Wasser ein deswegen hatte sich dieses Problem eigentlich für mich erledigt :( Ich weiß jetzt nicht, ob das eventuell daran liegt, oder andere Ursachen haben kann.

Die Pille nehme ich seit 6 Monaten nicht mehr.

Habe Mittwoch auch einen Termin beim FA.

Kann mir jemand sagen, woran das liegen könnte? Möglicherweise hilft es ja, wenn ich mir mal aus dem Reformhaus so Biotin Tablettenm für trockene Haut hole? Oder ist die Ursache eventuell ein nicht abgeklärter Pilz?

Wäre für jeden Rat dankbar

Antworten
K~am[i:kazhi0^8x15


Oder ist die Ursache eventuell ein nicht abgeklärter Pilz?

Könnte sein. Wenn du Mittwoch den Termin beim Gyn hast, lass es dort abklären.

*:)

B|asiFleia


Hat denn jemand von euch mal Sitzbäder mit totes-Meer-salz gegen sowas ausgetestet?

K ajmikazRi0815


Ich würde nicht erst groß an dir herumdoktern. Lass beim Arzt erstmal eine mögliche Infektion abklären. Für mich hört es sich nämlich stark danach an ;-)

BSasil_eia


Hey Kamikazi,

Danke für den lieben Rat :)

Ich denke halt nicht, dass es ne Infektion ist, weil ich sowohl zahlreiche Pilze hinter mir habe (sind gott sei dank mit Pille absetzen weggegangen) als auch Bakterielle Vaginose und momentan habe ich wunderschönen Eisprung-glasigen-Schleim.

Hatte da Problem auch schon im letzten Zyklus, da isses mit Ende der 1. Zykluhälfte weggegangen und jetzt zur gleichen Zeit wieder aufgetreten. :-/

Werde das trotzdem Mittwoch auf jeden Fall von meiner Ärztin abklären lassen.

Dachte halt sowas könnte helfen, weil ich das Problem auch vor meinem Sommerurlaub hatte und die 2 Wochen baden im Meer Wunder bewirkt haben.

Liebe Grüße

d)adexsi


Hallo Basileia

Ich würde auf ein Ekzem tippen... wurde bei mir auch festgestellt und das könnte die Ursache für das Einreissen sein. Trockene, schuppende Haut spricht für eine Entzündung, ev. ist es ein Kontaktekzem oder hast du etwas Neurodermitis?

S`tell^a80


Ich würde mich dadesi anschließen...

Dazu kommt noch, dass sich die Haut jetzt im Herbst auf trockene Heizungsluft und Kälte umstellen muss, da wird so etwas gerne schlimmer.

Dachte halt sowas könnte helfen, weil ich das Problem auch vor meinem Sommerurlaub hatte und die 2 Wochen baden im Meer Wunder bewirkt haben.

Das weist eigentlich auch darauf hin. Im Sommer ist es warm und zusammen mit Meerwasser hilft das recht gut gegen Ekzeme.

B+a>silqeiua


Huch, jetzt macht ihr mir aber ein bisschen Angst :(

Wie genau sieht denn so ein Ekzem aus und wie behandelt man sowas?

Neurodermitis habe ich nie gehabt.

P4aula$ 4x0


hi Basileia

War am Donnerstag in Freiburg Uniklinik wegen Pilz (schon fast 2Jahren).

der FA.untersuchte mich ich konnte über einen Monitor (extrem Vergrößert war echt krass) alles mit verfolgen.Er zeigte mir Risse an verschiedenen Stellen ( zwischen den Schamlippen, am Afterbereich usw.)außerdem sei meine Haut extrem schuppig.der FA sagte es sei eindeutig ein Pilz. Also ich denke das es sich bei dir bestimmt auch um einen Pilz handelt.

P0aulab x40


Hi Basileia

wollte wissen was dein Arzt gesagt hat.

B=asil=e3ia


Hey,

Der Arzt war der totale reinfall :/

Meine FA ist echt ne superliebe und aufmerksam und gründlich und alles und heute war nur die Vertretung da (Hat mir die Helferin gesagt, als ich schon da war) der sprach noch nicht mal mehr richtig deutsch und hat nicht gecheckt, was ich wollte, bin dann wieder gegangen.

Meinen Abstrich wollte er mit in seinem normale Praxis nehmen und da angucken (soweit ich ihn verstanden habe), hab mich gefragt,m ob er sich einbildet, dass ein eingetrockneter Abstrich ihm auch nur im entferntesten etwas bringt aber nun gut.

Bin also kein Stück weiter aber optimistisch und guter Dinge ;-D

Lass mir meine Laune nicht so schnell verderben, werd euch wissen lassen wie sich das ganze entwickelt.

P*aul4a 4x0


der HAMMER

BDasi(lexia


Unmöglich ne? Hat mich auch so schockiert, dass ich mich gar nicht erst drüber aufregen will...

Werde mal morgen anrufen, was er jetzt rausgefunden hat und mir dann nen Termin bei meiner alten Ärztin geben lassen.

SRtelxla80


Er zeigte mir Risse an verschiedenen Stellen ( zwischen den Schamlippen, am Afterbereich usw.)außerdem sei meine Haut extrem schuppig.der FA sagte es sei eindeutig ein Pilz.

Sorry, aber Pilze diagnostiziert man nicht durch bloßes anschauen der Haut, egal unter welcher Vergrößerung. Pilze kann man nur mit einer Kultur sicher feststellen, da die aber teuer ist, macht sie meistens keiner. Ich hoffe doch, dass ein Arzt in einer Uni-Klinik eine Pilzkultur anlegt ???

Rissige und schuppige Haut im Intimbereich kann diverse Ursachen haben. Natürlich KANN ein Pilz die Ursache sein, MUSS aber nicht.

Wenn man sehr lange an Pilzinfektionen leidet, kann sich daraus auch ein Ekzem (rissige, schuppige Haut, Brennen, Schwellung, Juckreiz aber normalerweise kein unnormaler Ausfluss) entwickeln. Dann sind die Pilze aber noch schwerer nachzuweisen, da sie sich in tiefere Hautschichten zurückziehen. Genausogut kann ein solches Ekzem aber eine allergische Reaktion auf alles, was mit dem Intimbereich in Berührung kommt sein. Oder man hat eine Veranlagung für Neurodermitis/Schuppenflechte, die sich auch und auch nur im Intimbereich zeigen kann.

Bei Ärzten, die ohne diverse Laboruntersuchungen zu solchen Diagnosen kommen, bin ich mittlerweile sehr vorsichtig geworden. Ekzeme entstehen u.a. auch durch ständige Behandlung mit lokalen Anti-Pilz-Mitteln, die oftmals ohne Abstrich/Pilzkultur verschrieben werden.

Angst will ich damit keinem machen :|N Aber bei so unklaren Beschwerden sollte man auch andere Ursachen als Pilze in Erwägung ziehen.

Im übrigen sind Dermatologen die Spezialisten für Hautkrankheiten (auch im Intimbereich). Gynäkologen kennen sich damit nicht aus und würden ein Ekzem auch in den meisten Fällen gar nicht erkennen. Auch mit ständig wiederkehrenden Pilzinfektionen ist man bei einem Dermatologen oft besser aufgehoben.

P7a:ul!a x40


HI Stella80

Dr. Claad hat mehrer Abstriche mit einem Wattstäbchen von verschiedenen Stellen (sogar von ,im After)gemacht. er schaute aber auch unter dem Mikroskpo nach da das innere meiner Scheide extrem entzündet war konnte aber komischer weise kein Entzündung...(weis nicht genau wie man das nennt) darunter erkennen.Deshalb nahm er mir noch Blut ab um zu schauen ob ich einen Vitamin D3 habe (noch kein Ergebnis da).

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH