» »

Menstassen-Plauderfaden

Y`EWlectxra


Ich komme schon ganz gut mit meiner Menstasse zurecht und würde jetzt gerne ein bisschen den Stiel kürzen. Kann ich da einfach mit einer Schere dran? Gibt das eine unregelmässige Oberfläche, in der sich Bakterien festsetzen könnten?

IznimEinxi


Ich war da auch einfach mit der Schere dran.

Wenn es dich beruhigt kannst du das Ganze mit einem Feuerzeug versiegeln.

YoEjlecmtxra


Wie haltet ihr es mit der Reinigung? Erst schrubben, dann abkochen oder andersrum?

dPeep.'red


Erst waschen, danach kochen.

I+niQmixni


Abspülen und dann entweder in die Spülmaschine, Waschmaschine oder in Corega Tabs.

Y^EleJctxra


Gehen eigentlich auch andere Tabs oder nur die von Corega?

Iyn@iminxi


Ich hab auch die Billig Dinger vom dm ;-)

P*fi5ffe/rliTnxg


Hmm...ich hab gestern Abend das erste mal todesmutig die MeLuna M benutzt und gleich mal den Härtetest über Nacht gemacht – hält dicht. Aber das Einführen ist irgendwie recht unangenehm bis schmerzhaft und auch sonst weiß ich noch nicht, was ich davon halten soll. Den "nie-wieder-Tampons" Jubelrufen kann ich mich jedenfalls irgendwie noch nicht anschließen. Aber nun bleibt sie erst mal drin und wir schaun mal.

Ich hab sie übrigens eigentlich gekauft, weil ich sehr gerne schwimme und Tampons beim Schwimmen ziemlich eklig sind. Meint ihr, es wäre für den Anfang zu gefährlich, die Tasse gleich im See zu testen? Und habt ihr bei der Blasenentleerung auch das Gefühl, dass sie dabei runterrutscht?

I>nimminxi


Machst du sie vor dem Einführen nass? Hat bei mir viel geholfen weil es dann deutlich besser flutscht.

Wenn sie nachts dicht ist warum sollte sie es tagsüber bzw beim Schwimmen nicht sein?

Einfach ausprobieren und wenn doch was vorbeiläuft einfach die Position ein wenig verändern. @:)

hpexZexT.


Wenn das einführen nicht so richtig funz bzw. schmerzen verursacht, nimm ein wasserlößliches gleitmittel dann flutscht das. Ansonsten bedarf eine menscup auch eine gewisse gewöhnungszeit, ich denke auch du wirst so noch lieben. Ich benutze mein diva jetzt schon seit vielen jahren und möchte nicht mehr daruaf verzichten, ich war gerade vier wochen auf einer expedition, ohne die cup wäre die mens da einfach bäh (ich verhüte nicht chemisch). Das thema pinkeln und cup verrutschen habe ich hier schon häufiger gelesen, kann das allerdings nicht nachvollziehen weil ich damit keine probleme habe. Schwimmen mit der cup ist prima, keine dicken patschnassen watteknäuel mehr die fast nicht rauszukreigen sind. Viel spaß beim paddeln wünsche ich dir.

Pafi!fferlVinxg


Genau wegen

dicken patschnassen watteknäuel

hab ich sie ja gekauft, ich bin nämlich mit Tampons gar nicht schwimmen gegangen, weil es sich eklig angefühlt hat. Nassgemacht hab ich sie, mit Gleitmittel probiert noch nicht. Ich fühl mich beim Einführen immer unendlich grobmotorisch, obwohl ich das überhaupt nicht bin. Aber gut, wenn ihr sagt, dass das geht, geh ich gleich schwimmen. Vorsichtshalber nehm ich den schwarzen Schwimmanzug ;-).

hIexenTx.


;-D ;-D ;-D

Du könntest auch einen roten nehmen :=o

Pmfdiffe]rling


Ah, bedauerlicherweise habe ich keinen roten, weil ich rot nicht mag ;-).

P<f(i^ffierlixng


So, nun hat die Tasse auch den 2km-Brustschwimm-Test bestanden (kein Wasser drin, alles dicht). Rein und raus geht mittlerweile auch besser. Ich stell mich zwar immer noch ein bisschen an, wenn ich meinem Menstruationsblut von Angesicht zu Angesicht gegebübertreten muss, aber das gibt sich.

Nun ist da nur noch das Problem mit dem nach-unten-rutschen beim Toilettengang, gibts da irgendwelche Tricks? Oder mach ich was falsch?

I{nniminxi


Vielleicht ist deine Beckenbodenmuskulatur noch nicht ausgeprägt genug um die Tasse auch dabei zu halten und das kommt einfach mit der Zeit? ":/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH