» »

Menstassen-Plauderfaden

sme;ptemHber8x2


Das war jetzt erst der zweite Zyklus. Ich weiß nur nicht was ich falsch mache. Vielleicht ist L doch zu klein und sie läuft nur über, aber ich denke es ging neben her. Weil schon kurz nach dem Einsetzen was daneben ging. Mit zusätzlicher Binde ging's aber ohne wäre ne Sauerei, ganz zuschweigen so schwimmen zu gehen.

Mba5noWn43


Es läuft auch nach dem Einsetzen der Tasse immer noch das nach, was an den "Wänden" der Scheide ist.

Insofern ist die Tasse nicht mit Einsetzen total "dicht".

Aber ich mach es an den starken Tagen auch so, dass ich zur Sicherheit noch eine Slipeinlage oder Binde dazu nehme...

Übe weiter, das braucht Zeit!

EJis^hexe6.66


Hallo die Damen!

Ich bedanke mich mal bei euch allen fürs Mutmachen und die vielen Tipps, die ihr hier gebt! @:)

Ich habe seit kurzem auch eine Tasse und finde es jammerschade, dass diese bis vor ein paar Jahren ein "Ökotantendingens" waren, über dies nicht mal im Net aufschlussreiche Infos gab.

Bei absoluter Unverträglichkeit von Tampons und zunehmender Empfindlichkeit auf Bindenklebstoffe, habe ich mit dem Tässchen ein großes Stück Lebensqualität gewonnen! :)z

Liebe Grüße

P%inkMP?ixe


Hallo! Ich habe eine MeLuna in S

Ich bin super zufrieden mit ihr und habe auch keine Probleme bezüglich auslaufen oder ähnlichem.

Jedoch wenn ich sie entnehme und sie recht voll ist, kann ich sie ja nicht zusammen drücken. Sodass ich sie mehr oder weniger entfaltet rausnehme. Seitdem ist mein Scheideneingang da ist so ein Häutchen das leicht eingerissen zu sein scheint etwas gereizt, juckt teilweise.

Hoffe es ist keine Infektion, hatte die Tasse immer abgekocht.

Habt ihr da eine Lösung.

Danke :)

Mranonx43


Hi PinkPie,

also ich muss meine Tasse schon zusammendrücken wenn ich sie (auch voll) entnehme.

Wenn ich sie nur so rausziehe, sprenge ich mir den Scheidenausgang.

Das tut vor allem bei meiner Lunette tierisch weh! Die Meluna ist ja nicht ganz so hart.

Also auch wenn dann schon Blut rausläuft (übers Klo halten... ;-D ) muss ich sie falten.

Kürzlich war mein Ausgang auch sehr gereizt und hat geblutet und gejuckt.

PPi:nlkPixe


kurzes update:

hab einmal ein Kamillesitzbad gemacht und einmal mit Babycreme eingecremt.

Beschwerden sind weg ;-)

sLwni


heute ist meine erste meluna gekommen und ich hatte ein bisschen bedenken, dass m vielleicht ein bisschen zu groß ist, aber ich habs gleich ausprobiert und alles passt und nichts drückt und ich merke sie wirklich gar nicht! ich freu mich jetzt schon auf meine nächste periode (das hatte ich auch noch nie) aber ich glaube, das wird mit der menstasse wirklich gut!

M'anoxn43


ich freu mich jetzt schon auf meine nächste periode (das hatte ich auch noch nie) aber ich glaube, das wird mit der menstasse wirklich gut!

swni

hatten wir hier öfters schon geschrieben; erstaunlich dass es sowas gibt! ;-D

E[hemalHiger Nutzyer (#51y561x0)


Maaaaaahhh |-o

Ich hab heut morgen meine Meluna aus ihrem Desinfektionsbad genommen um sie nochmal kurz im Topf auszukochen. Irgendwie hab ich die Meluna dann im Topf auf dem Herd vergessen und mein Mitbewohner ist unerwartet früh nach Haus gekommen und hat das entdeckt. Ist mir nun doch ein bisschen unangenehm |-o

Mpanomn4x3


Da ist doch nix dabei!

Muss Dir nicht unangenehm sein!!!

j[usht_lohoking?


Besser so als er muss den Mülleimer im Bad leeren in dem volle Tampons sind finde ich.

L/ionesxs87


Hier wurde zwar schon eine Weile nix mehr geschrieben, aber nun möchte ich meine Erfahrungen auch kundtun. Ich habe seit 3 Monaten Menstassen (Meluna S und M). Als das Päckchen ankam, wartete ich voller Spannung auf meine Tage, damit ich die Dinger testen kann ^^ Zuerst war das selbstverständlich arg gewöhnungsbedürftig. Das Einführen an sich klappte eigentlich gut, außer dass ich zunächst die Menstasse zu weit nach innen schob. Inzwischen reicht es mir, die Meluna nur so weit einzuführen, sodass der Ring (ich habe Melunas mit Ring) in der Vagina verschwindet. So bekomme ich die Tasse auch besser heraus beim Wechseln. Zu Beginn, als ich die Meluna zu weit reinschob, musste ich ewig fummeln bis ich das Teil wieder rausbekam. Mein Freund rief schon scherzhaft durch die Klotür, ob er mich gleich noch zur Frauenärztin fahren soll... hab die Meluna dann aber selbst entfernen können, leichte Panik inklusive. Doch beim zweiten, dritten Mal ging es dann wesentlich schneller. Ist eben doch alles reine Übungssache. Mit Tampons kam ich ja auch nicht auf Anhieb zurecht.

Als ich meinem Freund erklärt habe was das ist, war er natürlich erstmal etwas angewidert, doch inzwischen findet er es fast schon "cool", dass ich sowas benutze. Man ist ja als Frau doch irgendwie ein "Exot", wenn man mit seinen Freundinnen über Frauenkram redet und sagt, man verwendet Menstruationstassen. Da wird dann immer angeekelt oder überrascht reagiert. Komisch, wieviele Damen diese Art der Menstruationshygiene für unhygienisch halten... es sei ja so eklig, den Menscup auszuspülen und dann wieder einzusetzen und überhaupt %-| Versteh ich nicht. Wenn man Tampons und Binden nimmt, sieht man das Blut ja ebenfalls bzw. hat es an den Fingern.

E1hemalEige/r Nujtzer (#5&1561x0)


Man ist ja als Frau doch irgendwie ein "Exot", wenn man mit seinen Freundinnen über Frauenkram redet und sagt, man verwendet Menstruationstassen. Da wird dann immer angeekelt oder überrascht reagiert. Komisch, wieviele Damen diese Art der Menstruationshygiene für unhygienisch halten... es sei ja so eklig

Exot, ja. Angeekelt war keiner. Ich mit niemandem einfach so über meine Monatshygiene, wieso auch? Bei mir wissen mein Freund und eine gute Freundin davon, dass ich ein Menstässchen benutze.

Mein Freund hat die Meluna irgendwann beim Rumfummeln bemerkt und wollte sich das dann mal genauer anschauen.

Die gute Freundin fragte, wieso ich keinen Mistkübel im Bad hätte und ob ich etwa die Tampons im Klo runterspülen würde? Ich meinte dann, ne, sowas benutze ich schon länger nicht mehr. Sie fragte dann ob ich so ein Menstässchen benutzen würde. Damit war das Thema dann auch schon wieder vom Tisch. So spannend ist das ja nun wirklich nicht.

L%iIonexss87


Klar, ich trete dieses Thema nicht breit und reibe es auch nicht jedem unter die Nase, wenn ich mit Freundinnen mal über so intime Sachen rede. Doch manchmal bietet es sich halt an, diese Menstruationstassen zu erwähnen, ewa wenn eine meiner Freundinnen mal wieder über ihre ständigen Pilzinfektionen erzählt. Ich sag es meist nur kurz und entweder es erfolgt eine Reaktion oder auch nicht. Eine Freundin fand das Thema aber interessant und holt sich vielleicht auch bald so eine Tasse.

*bSteff5idHerzx*


Mein Freund und ich hatten gestern mit der Tasse Sex |-o . Hätte ja nie gedacht, dass es klappt. Nur der Stiel (sehr kurz) war ein bisschen störend und es war ziemlich eng :D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH