» »

Zum ersten Mal beim Frauenarzt

rRo@sablOümchexn hat die Diskussion gestartet


Ich habe seit einiger Zeit starke Schmerzen im Unterleib und deswegen hat meine Mutter mich dazu gedrängt zum Frauenarzt zu gehen.

Ich habe zwar schon ein bisschen darüber gehört, aber ich habe doch schon ziemlich viel Schiss.

Deswegen möchte ich mal euch mal bitten mal so zu beschreiben was da so passiert.

Vllt habt ihr ja auch ein paar Tipps für mich.

Liebe Grüße

rosablümchen

Antworten
Bkirnjbgaum8x7


Hallo rosablümchen,

zuerst wird der Arzt/die Ärztin dich fragen, welche Beschwerden du hast und wann du deine letzte Regel hattest. Ich persönlich gehe nur zu Ärztinnen, weil ich mir nicht von einem Mann in die Scheide gucken lassen will. Man sollte da auf sich hören, womit man sich gut fühlt und wem man vertrauen kann. Meist wird eine Tastuntersuchung gemacht, d.h. der Arzt führt einen Finger in die Scheide ein, mit der anderen drückt er leicht auf den Bauch, um den Sitz der Organe im Bauch festzustellen und Auffälligkeiten festzustellen. Manchmal wird auch in die Scheide geguckt und ein Abstriche gemacht oder ein vaginaler Ultraschall gemacht. Dabei sieht man dann die Eierstöcke, die Gebärmutter und die Blase, falls es dort Auffälligkeiten gibt. Eventuell musst du auch eine Urinprobe abgeben. Noch nie hat mir eine Untersuchung beim Frauenarzt weh getan und man braucht keine Angst haben. Die Ärzte machen nichts anderes, auch wenn man selbst sich im ersten Moment schämt. Alles Gute,

TKhruxd


Hallo rosablümchen,

das was Birnenbaum87 geschrieben hat, ist alles richtig. Sei aber ehrlich zu dem Arzt, wenn er dich im Gespräch nach vielleicht intimen Sachen fragt. Du solltest dem Arzt auch vor einer eventuellen Untersuchung sagen, ob du noch Jungfrau bist. Falls ja, wird der Arzt dich besonders vorsichtig und eventuell nur mit einem Ultraschall untersuchen. Er wird dir auf jeden Fall auch alles erklären, was er gerade macht und was er als nächstes vor hat.

Falls du Angst hast oder dich schämst, nackt zu sein, rede dir die ganze Zeit über ein: der Arzt macht das täglich zig Mal und sieht ständig nackte Frauen und ich bin auch nicht anders wie die anderen. ;-D Mir hat das bei meinem ersten Besuch sehr geholfen. Ein Frauenarzt besuch ist schliesslich nichts unanständiges, sondern ein ganz normaler Arztbesuch.

T*hvrud


Hallo rosablümchen,

das was Birnenbaum87 geschrieben hat, ist alles richtig. Sei aber ehrlich zu dem Arzt, wenn er dich im Gespräch nach vielleicht intimen Sachen fragt. Du solltest dem Arzt auch vor einer eventuellen Untersuchung sagen, ob du noch Jungfrau bist. Falls ja, wird der Arzt dich besonders vorsichtig und eventuell nur mit einem Ultraschall untersuchen. Er wird dir auf jeden Fall auch alles erklären, was er gerade macht und was er als nächstes vor hat.

Falls du Angst hast oder dich schämst, nackt zu sein, rede dir die ganze Zeit über ein: der Arzt macht das täglich zig Mal und sieht ständig nackte Frauen und ich bin auch nicht anders wie die anderen. ;-D Mir hat das bei meinem ersten Besuch sehr geholfen. Ein Frauenarzt besuch ist schliesslich nichts unanständiges, sondern ein ganz normaler Arztbesuch.

jaulria8x7


halli hallo rosablümchen,

vor meinem ersten frauenarzt besuch damals ging es mir genau wie dir..

ich habe mich im nachhinein aber gefragt warum ich eigentlich angst hatte.

sie hat mich ersteinmal lange befragt, wann meine periode einsetzte usw.

dann verschrieb sie mir wegen meiner unterleibsschmerzen während der regelblutung die pille und dann fragte sie, ob es für mich okay sei, wenn sie mich untersucht ich könne jederzeit nein sagen..

die untersuchung war natürlich ungewöhnlich aber keinesfalls schlimm.. !

du kannst ihr auch beim ersten besuch nur deine beschwerden schildern und sie kennen lernen und sagen, dass du ein anderes mal einen termin haben möchtest zur untersuchung.. wobei ich finde es erleichtert wenn mans hinter sich hat..

wie gesagt es ist wirklich nicht schlimm.. natürlich ungewohnt und von daher ist klar dass man darum beim ersten mal angst hat..

wenn es dir hilft kannst du dir einen langen pulli anziehen, dann kommst du dir nicht ganz so nackt vor, wenn du in der umkleide deine hose und schuhe ausgezogen hast..

du kannst deine angst natürlich vorher erwähnen.. wobei eigentlich alle frauenärztinnnen beim ersten besuch eines mädels damit rechnen.. und darauf eingestellt sind. dafür gibt es ja extra teenagersprechstunden..

ich wünsche dir eine gute erste erfahrung beim frauenarzt!

wenn du magst kannst du ja noch schreiben wie es für dich dort war..

viele liebe grüße julia :-)

minb


Oh mann, immer das gleiche... die Pille ist kein Heilmittel gegen Menstruationsbeschwerden. Sie schaltet den Menstruationszyklus komplett ab anstatt irgendwas zu heilen. Leider sehen viele Frauenärzte die Pille als eine Art Allheilmittel, ohne genauer auf die Risiken und Langzeitfolgen hinzuweisen. Dafür verdienen die Frauenärzte an den regelmäßigen Besuchen der Frauen, die nur ein Rezept wollen (hängt mit dem Abrechnungssystem von Ärzten und Krankenkassen zusammen – Frauenärzte brauchen viele schnell abzufertigende Pillenpatientinnen, um einen guten Verdienst zu haben)

JwaRsmi9nTeex~


Oh mann, immer das gleiche... die Pille ist kein Heilmittel gegen Menstruationsbeschwerden.

hab ich was überlesen? wer sagt das sie sich die pille holt ???

mlnb


@ JasminTee~:

Das schrieb julia87 ;-)

Könnte als Empfehlung interpretiert werden ("dann verschrieb sie mir wegen meiner unterleibsschmerzen während der regelblutung die pille"), oder wenn ihr Frauenarzt auch mit der Pille kommt erweckt das schnell den Eindruck, dass diese die gängige "Therapiemethode" bei Menstruationsbeschwerden zu sein scheint... und mal ehrlich, sie bräuchte schon sehr viel Glück einen Arzt zu erwischen, der sie nicht davon überzeugen will, wie toll die Pille angeblich ist. Ist leider heute inoffizieller Standard beim ersten Frauenarztbesuch.

JKasmQinTe&e~


sorry @:) ich dachte die TE :)_

hatte am anfan meine mens regelmäßig alle zwei wochen. hab tabletten dagegen bekommen, aber die pille erst später :)^ obwohl das ein schwachkopf fa is

M6on^dhäsDchenx91


*:) mein tipp : zieh dir nen langen rock an, wo du nur den slip ausziehen brauchst.

falls du auf den stuhl musst fühlst du dich untenrum nicht ganz so nackt :)*

u3ltravliolett


Eigentlich gibt es nichts mehr nachzutragen. Nur, dass du dich vielleicht vorher bei deinen Freundinnen erkundigst, bei welchem Arzt sie sind und wie zufrieden sie sind. Ich persönlich habe bessere Erfahrungen mit einer Frauenärztin gemacht – vielleicht kann dir da deine Mutter/eine Freundin eine gute empfehlen.

:)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH