» »

Milchsäure löst Scheidenpilz aus

nQanaQ-cha}n hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute,

ich bin 21 Jahre alt. Mit 15 hatte ich meinen ersten Sex. Seitdem hatte ich nie Sex ohne Schmerzen.

Das erste mal war schmerzhaft, aber das ist ja nicht so außergewöhnlich. Im Anschluss darauf bekam ich einen Pilz (auch nicht soo außergewöhnlich). Ich behandelte ihn wie vom Frauenarzt vorgeschrieben, doch über ein Jahr lang tauchte er immer wieder auf. Sobald der Pilz weg war, benutzte ich sofort wieder Milchsäure / Milchsäuretabletten – doch danach kam der Pilz sofort wieder. Sobald ich die Milchsäure nahm, brannte es unheimlich. Ich schätze, dass das was damit zutun hat, dass der Pilz wieder auftauchte.

Nach einem Jahr hatte ich die Schnauze voll und ließ die Milchsäure einfach mal weg. Und tadaaa – der Pilz blieb weg. Die Schmerzen beim Sex blieben.

Das liegt jetzt ne Weile zurück und mein Partner konnte sich damit anfreunden, dass Sex eben nur bedingt möglich ist.

Nun haben wir uns getrennt und bei der Suche nach Jungs fühle ich mich gehemmt.

Weil ich Antibiotika nehmen musste, bekam ich wieder einen Pilz. Das ganze fing von vorne an – Milchsäure genommen (mit Milchsäure meine ich alle verschiedenen Arten – Döderlein, Venlasan, die normalen Tabletten, ja sogar Joghurttampons hab ich probiert), es brennt – Pilz. Das geht jetzt so seit einigen Monaten und jetzt gerade habe ich wieder aufgehört irgendwas zu nehmen, damit der Pilz wegbleibt.

Als ich das der Frauenärzt erzählt hab, meinte sie, dass der Pilz unmöglich von der Milchsäure ausgelöst sein könne. Die Schmerzen beim Sex begründete sie dadurch, dass zu wenig Milchsäure in meiner Scheide ist.

Die Schmerzen in der Scheide sind am Scheidenausgang, aber schon innen, nicht "Richtung" Blase, sondern "Richtung" Darm.

Habe ich keinen Sex, "brennt" es in der Scheide manchmal so, als hätte ich eine Blasenentzündung. Da ist aber alles in Ordnung, habe ich bei einem Urologen durchchecken lassen.

Ich kann nur dünne Tampons benutzen und selbst die tun schnell weh.

Weiß jemand, woran das alles liegen kann?

Der Gyn gibt mir dann immer ne Packung Milchsäure mit.

Antworten
S'teljla8x0


Eigentlich bekommt man von Milchsäurezäpfchen keinen Pilz. Das Brennen kann aber davon kommen. Das steht auch in der Packungsbeilage unter Nebenwirkungen. Du verträgst die Produkte also schlicht und einfach nicht!

Schmerzen beim Sex können viele Ursachen haben. Wie verhütest du denn, hormonell? Wenn ja, von Anfang an? Das könnte z.B. eine Ursache sein. Die Pille löst einen Östrogenmangel aus, es kommt zu Trockenheit, die Scheide wird beim Sex nicht richtig feucht – > Schmerzen.

Hast du denn schon einmal etwas in Gelform für die Scheide probiert (Multigyn Acitgel, Kadefungin Milchsäurekur, Replens sanol...) vielleicht würdest du das besser vertragen.

cxhi


Und Tampons trocken von innen nochmal aus, das kann auch Schmerzen auslösen. Die saugen nicht nur Blut auf ;-)

BsirnbauKm87


Hallo nana-chan,

mir bringen Milchsäurepräparate auch nichts und viele Experten sehen inzwischen eine Milchsäurebehandlung nach einem Pilz als völlig unnötig an. Auch während einer Infektion haben die Frauen einen völlig normalen pH-Wert in der Scheide, was den Pilz von der bakteriellen Vaginose unterscheidet. Also lass den Milchsäurekram einfach weg und pflege dich richtig. Eine gute Empfehlung ist immer das Multigyn Actigel, da es bei Juckreiz und Brennen lindert und eine neue Infektion verhindern hilft. Die Milchsäurekuren pflegen nicht genug und können bei einer verletzten Schleimhaut auch mal brennen. Außerdem würde ich bei deiner Problematik auch von Tampons abraten. Was weh tut, sollte man einfach nicht machen und zur Binde zurückkehren oder ne Menstruationstasse verwenden.

Fazit: dein Pilz kehrt aufgrund der angegriffenen Schleimhaut zurück. Gepflegte Schleimhaut-> besserer Schutz gegen den Pilz.

Alles Gute,

Birnbaum

nqan(a-Echaxn


Hallo Mädels,

danke für eure Antworten.

Ich nehme die Pille, auch seitdem ich das 1. Mal Sex hatte, also seitdem ich 15 bin.

Ich sehe aber kein Problem darin, dass ich nicht richtig feucht werde, das klappt nämlich ganz gut. Wehtut dann halt auch immer dieselbe Stelle.

Meine Frauenärztin hat mir Sagella Waschlotion empfohlen, mit der auch alles gut lief. Aber seit ich vor einigen Monaten wieder den Pilz hatte, hab ich einmal auch einmal alles weggelassen und nur Sagella genommen. Da brannte es komischerweise auch (und ja, ich hab es nur äußerlich bentutz) und Zack, Pilz wieder da.

War heute direkt in der Apotheke und hab mir das Multigyn Actigel bestellt. Sobald mein Tage vorbei sind, werd ich das mal ausprobieren, danke für den Tipp.

Gruß und schönes Wochende

nYanaa>-ch;an


Huhu Mädels,

leider ist es gekommen wie befürchtet: Nach meinen Tagen habe ich Multigyn Actigel genommen und wieder einen Pilz bekommen. Dieser ist nun wieder auskurriert (Behandlung mit Kade Fungin) und ich bin somit pilzfrei.

Habe erst mal keine weiteren Mittel ausprobiert, um meine Scheidenflora zu verbessern, da von alleine ja kein Pilz kommt und nun ist meine Scheide das erste Mal seit einem halben Jahr, in dem ich immer wieder versucht habe, Milchsäure etc zu nehmen, "gesund".

Blöd ist halt, dass die Beschwerden noch da sind: Diese eine Stelle am Scheideneingang tut noch immer weh, wenn ich sie berühre und die Scheide fühlt sich sich irgendwie schnell trocken an, manchmal ein Brennen, als wäre es eine Blasenentzündung, ist es ja aber nicht (sie 1. Posting).

Ich schätze, ich werde mal wieder einen Termin beim Gyn machen, aber wie gesagt waren die immer verständnislos und schlossen komplett aus, dass der Pilz von Milchsäuretabletten etc. kamen -.-

Weiß noch jemand Rat? ":/

Liebe Grüße

nana-chan

m2aTrlenxe222


es gibt hier einen ellenlangen faden zu dem thema der sehr lerrheich ist... name vergessen. aber such ma....

viel glück @:)

v6o:ecks1elche{n & mixnime


@ nana

ich würde dir pille mal absetzen und abwarten ob das problem vielleicht besser wird. @:) (natürlich anderweitig verhüten! ;-) !)

S^telalax80


Ich würde mich auch mal näher mit der Pillenproblematik beschäftigen.

Ich nehme die Pille, auch seitdem ich das 1. Mal Sex hatte, also seitdem ich 15 bin.

Ich sehe aber kein Problem darin, dass ich nicht richtig feucht werde, das klappt nämlich ganz gut. Wehtut dann halt auch immer dieselbe Stelle.

Das ist auch nicht das eigentliche Problem. Die Pille verändert die Vaginalflora. Dadurch können leichter Pilzinfektionen entstehen. Die werden dann mit lokalen Anti-Pilz-Mitteln behandelt, die gleichzeitig aber auch die Haut/Schleimhaut im Intimbereich reizen und evtl. dünner machen. Wenn du hormonell verhütest, ist dein Östrogengehalt niedriger, als ohne hormonelle Verhütung. Deshalb kann der Körper die Schleimhaut im Intimbereich nicht mehr ausreichend reparieren, weil das Östrogen eben fehlt. Und deshalb entstehen dann Schmerzen beim Sex, Brennen, Juckreiz und wieder neue Infektionen.

Pilzinfektionen nach Sex sind grundsätzlich nicht normal. Ich hatte keine einzige mehr, seitdem ich nicht mehr hormonell verhüte und wenn du die Packungsbeilage deiner Pille aufmerksam durchliest, wirst du die Pilzinfektion bestimmt unter den Nebenwirkungen finden.

Gynäkologen bestreiten diesen Zusammenhang übrigens häufig, er ist aber wissenschaftlich erwiesen und Ärzte anderer Fachrichtungen sind da häufig objektiver.

bQödser$_engxel


Ich kann meinen Vorposterinnen, die dir dazu geraten haben, die Pille abzusetzen, nur zustimmen. Die Gründe dafür muss ich ja nicht noch mal aufzählen :)

Du sagst ja selbst, dass du dich gehemmt fühlst und Schmerzen beim Sex hast. Dann ist ja eigentlich keine Verhütung notwendig, weil du gar keinen Sex hast beziehungsweise es nicht genießen kannst. Bitte probiere es aus, mindestens für 6 Monate die Pille abzusetzen. :)*

n|anVaG-chaxn


Hallo Mädels,

danke für eure lieben Ratschläge.

Ja, ich habe sie auch tatsächlich befolgt und die Pille abgesetzt. :-D Seitdem fühlt sich meine Scheide nicht mehr so trocken an. Geholfen hat das also auf jeden Fall irgendwie :)

Dummerweise krieg ich den Pilz noch immer nicht los.

Wir erinnern uns: Als ich mit 15 anfing die Pille zu nehmen, bekam ich einen Pilz nach dem nächsten, das über mehr als 1 Jahr durch. Dann ist er irgendwann einfach mal weggeblieben und ich war verschont.

Nun, wo ich die Pille abgesetzt habe, habe ich wieder durchgehend Pilze. Kann das sein, dass meine Scheide sich die ganze Zeit immer noch dran gewöhnen muss "neu" draufzusein? (Wenn ihr versteht, was ich meine) Weil sie ja über Jahre recht trocken war und ich nicht den Zusammenhang vor Augen hatte, dass das von der Pille kommen könnte. Und jetzt ist sie ja wieder "normal".

Diese eine Stelle tut übrigens immer noch weh :(

Ich hatte seitdem auch keinen Sex mehr, aber es kann sein, dass sich in nächster Zeit mal was entwickelt – langsam möchte ich, dass das mal in Ordnung kommt!

Hab zur Zeit die blöde Idee, auch wenn der Pilz weg ist alle paar Tage mit Kade Fungin einzucremen... Um direkt vorzubeugen... Oder ist das bescheuert?

Liebe Grüße :)

Ijniminxi


Vllt hast du gar keinen Pilz mehr sondern nur eine Reizung?

Ich hatte nach dem Pille absetzen einen letzten Pilz, dann noch eine Weile eine Reizung und danach komplett Ruhe und das jetzt schon über 1 Jahr.

Einfach mal alles in Ruhe lassen, höchstens mit Olivenöl pflegen.

Hab zur Zeit die blöde Idee, auch wenn der Pilz weg ist alle paar Tage mit Kade Fungin einzucremen... Um direkt vorzubeugen... Oder ist das bescheuert?

Ja. Damit tötest du alles ab, auch die guten, schützenden Bakterien.

C1aoi5mhe


Benutzt du während deiner Periode Tampons? Auch die begünstigen den Pilz..

CEolMchxicin


@ nana chan

Damit würdest du die Schleimhäute echt ständig reizen – so Pilzmittel sind megaagressiv.

Mach lieber mal ne Aufbaukur mit Vagisan oder ähnlichem und bei akuten Beschwerden mit Multigynactigel cremen. Das hält schön geschmeidig und lindert auch Juckreiz falls welcher da ist...

S6tezlla8x0


Hab zur Zeit die blöde Idee, auch wenn der Pilz weg ist alle paar Tage mit Kade Fungin einzucremen... Um direkt vorzubeugen... Oder ist das bescheuert?

Das ist eine wirklich schlechte Idee ;-) ! Kadefungin greift nämlich auch die Haut an (macht sie z.B. dünner und empfindlicher) und die Gefahr für den nächsten Pilz steigt wieder.

Wenn du tatsächlich immer wieder vom Arzt nachgewiesene Pilzinfektionen hast, solltest du vielleicht mal für eine Weile Fluconazol (Mittel gegen Pilze zum einnehmen) nehmen. Durch die ständigen Infektionen und Lokalbehandlungen kann sich die Scheide nämlich nicht regenerieren. Eine Fluconazolbehandlung und parallel gute Intimpflege (z.B. mit hochwertigen Ölen) können diesen Kreislauf durchbrechen.

Wenn deine Probleme nicht besser werden und dein Gynäkologe immer noch so wenig Verständnis für dich aufbringt (oder dir kein Fluconazol verschreiben will), solltest du vielleicht mal einen anderen aufsuchen oder gleich zum Hautarzt gehen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH