» »

Milchsäure löst Scheidenpilz aus

ncanaV-cha$n


Hallo Mädels,

alles klar, dann lass ich Kade Fungin mal weg.

Ich informier mich über Fluconazol nochmal und besorg mir das, wenns nicht besser wird!

Also Juckreiz einfach durchstehen? Hm nagut, es läuft ja sowieso auf dasselbe hinaus :(

M)onixM


Versuche mal den Tipp mit Mandelöl-bei mir hat hochwertiges Olivenöl auch gut geholfen. Es dauerte natürlich ein paar Tage.

S[tellax80


Natürliche Öle helfen äußerlich sehr gut gegen den Juckreiz (Mandelöl, Olivenöl, Nachtkerzenöl oder Hagebuttenkernöl). Sie werden auf die noch feuchte Haut dünn aufgetragen. Probier das mal aus, ganz ohne Pflege wird es vermutlich noch länger dauern...

C$olcyhicEin


Also Juckreiz einfach durchstehen?

Nein!

Entweder den Tipp mit den Ölen probieren oder eben das MultigynActigel das ich erwähnt habe!

Sveikxa


Hi nana-chan,

ich kann dich echt sehr gut verstehen!!!! ich habe 4 jahre lang die pille genommen und nach 2 jahren dann das erste mal pilze bekommen und danach ständig. schmerzen beim sex hatte ich auch extrem am scheideneingang. sex war so kaum mehr möglich, weil jede kleinigkeit wehgetan hat. am ende wollte mir meine frauenärztin sogar ne waschmittelallergie andichten -.-

im februar habe ich dann die pille abgesetzt und beschlossen das jucken und den asfluss mal abzuwarten. nach ein paar tagen wurde es auch besser und seitdem wird es mit dem sex und allem anderen kontinuierlich besser!

habe früher überigens auch jedes anzeichen von aufkommenden symptomen mit fungizid-creme behandelt...war echt nicht gut.

oh und als ich meine ärztin mal gefragt hab wie es kommt das ich ständig pilze habe und ob es mit der pille zusammenhängt hat sie nur gemeint das man ja gar nicht sicher sagen kann ob ich immer pilze hatte. es hätten ja auch viren sein können..... horror.....

wenn du das nächste mal was hast dann lass wirklich mal eine kultur anlegen!

PS: inzwischen habe ich meine frauenärztin gewechselt

nOana-cxhan


Danke ihr Lieben für euren Rat :)

Naja, ich dachte derzeit mal wieder, ich hätte einen Pilz ;-) Lasse wie gesagt, Kade Fungin direkt mal weg... Macht echt Sinn, wie ihr das sagt, da ich wirklich bei den Symptomen direkt Kade Fungin nehme für ca. 10 Tage, dann ist ein paar Tage Ruhe und alles geht von vorne los... (oder wird unterbrochen durch Menstruation)

Als ich Multigyn Actigel genommen habe, hat es auch nach dem anfänglichen Prickeln immer ziemlich gebrannt und war nach ein paar Tagen Behandlung fühlte alles sich ganz heiß an :( Trotzdem benutzen ??? Oder besser das Öl ausprobieren?

Derzeit hab ich halt die typischen (Pilz?-)Symptome: Brennen, etwas geschwollen.. Juckreiz eher weniger... Ach :(

YAu*rikxa


Ich würds erstmal mit dem Öl probieren, das sollte nicht reizen. Später, wenn die Reizung weniger geworden ist, kannst du dann ja mit MultiGyn behandeln.

SPtelDla80


Deine Symptome sind durchaus nicht soo typisch für einen Pilz. Da hat man normalerweise starken bröckeligen Ausfluss + Juckreiz + Rötung. Das Brennen + etwas Juckreiz weist eher auf eine total gereizte Schleimhaut hin.

Normalerweise sollte dir das Actigel gut tun. Dass es am Anfang brennt ist normal, danach sollte es sich aber angenehmer anfühlen. Probier es doch nochmal aus (vielleicht nur innerlich) und nimm für außen einfach eines der Öle (ohne Zusatzstoffe!).

A1le#xSxch


Ich bin 41 und schlage mich auch schon fast seit 20 Jahren mit immer wiederkehrenden Infektionen im Scheidenbereich rum. Es gibt viele Frauen, die Probleme damit haben, das soll aber nicht heißen, dass man sich damit abfinden soll.

Ich kann meine Beschwerden mit "innerem Wundgefühl" beschreiben, also auch nicht unbedingt typisch für Pilze. Ausfluss ist bei mir fast nur beim Sport und bei sonstiger körperlicher Anstrengung (wie z. B. längere Fußmärsche) vorhanden.

Früher bin ich viel zum Arzt gerannt, mir konnte aber keiner richtig helfen. Mal wurden Pilze festgestellt, mal Bakterien.

Seit dem behandel ich mich selbst und kann damit gut leben.

Als erstes sollte man neben den Mittelchen, die man sich einführt auch eine Anti-Pilz-Diät machen. Am besten dazu googlen. Ist nicht ganz einfach, weil Zucker und weißes Mehl verboten sind.

Außerdem sollte man kein Antibiotikum nehmen. Wenn man dadurch einmal alle guten Bakterien vernichtet hat ist es echt schwierig, alles wieder aufzubauen. Natürlich gibt es Krankheiten, bei denen sich das nicht vermeiden lässt - aber bitte vorsichtig damit umgehen!!!

Ich nehme sehr gerne Milchsäurepräparate und zwar jedesmal nach der Periode oder auch, wenn ich in Urlaub war oder so und denke, dass meine Flora aufgebaut werden muss.

Wenn man Probleme mit der Scheidenflora hat, soll man sich nur mit Wasser waschen und gar keine Seife benutzen. Nach dem Duschen kann man noch ein Babyöl benutzen. Das ist eigentlich ein sehr angenehmes Gefühl.

Unterwäsche am besten nur Baumwolle und nicht so enge Jeanshosen tragen, die vielleicht die Haut noch zusätzlich reizen.

Schmerzen beim Sex sind mir auch nicht unbekannt. Ich empfehle - auch wenn Du sagst, dass Du feucht genug bist - die neuen Gleitgels von Durex. Probier es aus. Da gibt es eins, das noch ein bisschen wärmt - echt total angenehm.

Also, wie gesagt - viele Frauen haben solche Probleme. Ist immer gut, wenn man sich mal austauschen kann

SAteblla820


Seit dem behandel ich mich selbst und kann damit gut leben.

Das finde ich nicht so gut, weil eine Behandlung nur dann nötig ist, wenn du auch eine nachgewiesene Infektion hast. Lokaltherapeutika (einschließlich Milchsäurepräparate) können auch Brennen, Juckreiz und Wundgefühle verursachen, im schlimmsten Fall kann man davon sogar ein Ekzem im Vaginalbereich bekommen.

Nach dem Duschen kann man noch ein Babyöl benutzen.

Babyöl ist für Babys gedacht und nicht für den Intimbereich von erwachsenen Frauen. Außerdem enthalten die meisten Paraffin und das verstopft die Poren. Probier doch lieber mal ein reines Naturöl aus (Olivenöl, Mandelöl, Nachtkerzenöl, Hagebuttenkernöl...).

Ansonsten kann ich dir nur zustimmen. Es gibt aber auch gute Ärzte, die bei solchen Problemen wirklich eine Hilfe sind. Leider hatte ich da beim Dermatologen mehr Erfolg als beim Gynäkologen.

Ach ja, solches Wundgefühl im Intimbereich kann auch mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten/Allergien zusammenhängen.

M4oniM


Lasse wie gesagt, Kade Fungin direkt mal weg... Macht echt Sinn, wie ihr das sagt, da ich wirklich bei den Symptomen direkt Kade Fungin nehme für ca. 10 Tage,

Das ist definitiv zu lange.

AClexxSch


Mit "selbstbehandeln" meinte ich natürlich nur, wenn auch was da ist - wie gesagt, nach so vielen Jahren kann man das beurteilen. Ich kann auch Pilz von Bakterien unterscheiden - schon alleine vom Ausfluss her.

Babyöl wurde mir von einem Gynäkologen empfohlen und schadet mir überhaupt nicht. Ganz im Gegenteil. Ich denke, das was für die zarte Babyhaut gut ist, kann Erwachsenen gar nicht schaden.

Mit Sicherheit hast Du auch Recht, dass es auch gute Ärzte gibt. Die muss man halt nur erst finden und bei mir hat es in 20 Jahren nicht geklappt.

nXana-nchxan


Hallo Mädels,

als erstes: DANKE!!!! :)

Ich hab eure Ratschläge befolgt und bemerkt, dass es sich tatsächlich die ganze Zeit NICHT um einen Pilz handelte!

Wahrscheinlich war es damals, als ich 15 war und dauerhaft einen "Pilz" hatte ähnlich... 2 Mal wars vllt ein "echter" Pilz, danach dauernd beim Gyn gehockt, gesagt "Hab schon wieder Pilz" und sie "ok, ich verschreib xy"...

Die Schmerzen beim Sex kamen bestimmt von der Pille, da sich die Scheide nicht mehr so trocken anfühlt, seit ich die Pille abgsetzt habe.

Ich habe, wie ihr gesagt habt, alles mit Öl eingeschmiert und auch mal Multigyn Actigel genommen. Es ist oft immer noch "heiß" und brennt etwas, aber die Symptome sind besser geworden.

Eine Frage hab ich noch: Wie behandelt ihr mit Olivenöl? Tampon in Öl tunken ??? Bis jetzt hab ich eben alles innerlich und äußerlich mit den Fingern eingerieben, aber das gibt meist eine riesige Sauerei. Geht natürlich, aber wie macht ihr das?

Liebe Grüße

nana-chan

aRmilyx87


mit tampon würde ich es nicht machen, da tampons die schleimhäute austrocknen können.

hab hier schon einige male gelesen, dass manche es mit nem wattestäbchen oder watte oder so machen. wobei ich an deiner stellen mit dem öl nur draußen arbeiten würde und das multigyn-actigel für drinnen naja, ich persönlich würde öl wohl gar nicht erst benutzen. für mich hat das bei den schleimhäuten nichts zu suchen. solche empfehlungen kenne ich bisher auch nur von foren, daher würde ich sie mit vorsicht genießen

mfg, amily

MMonixM


@ amily:

Es kommt sehr darauf an, was fürÖle man an den Schleimhäuten verwendet. Paraffine und Silikone zB haben dort nichts zu suchen.

Olivenöl und Mandelöl dagegen enthalten mehrfach gesättigte Fettsäuren, die bei entzündlichen Hauterkrankungen sehr positv wirken. Und im Gegensatz zu Paraffinen und Silikonen hinterlassen sie auch keinen undurchlässigen Film auf den Schleimhäuten.

Man muss hier also schon Unterscheiden, von welchen hydrophoben Substanzen man spricht, da dir Wirksamkeit auf der Haut gänzlich verschieden sein kann.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH