» »

Weißfärbung nach Essigsäuretest

B6irRn4baum=87


Ach, was ich noch mal sagen wollte: eine Verwandte von mir hat am Ende auch die Diagnose Vulvodynie erhalten, bzw. man konnte nichts anderes finden. Sie hat Gabapentin genommen, das ist ein besonderes Schmerzmittel, dass v.a. bei einschießenden Schmerzen helfen soll. Außerdem war sie beim Homöopathen. Inzwischen geht es ihr sehr viel besser, auch wenn es nicht komplett fort ist.

E-hem,alifger N!utUzer (#45P7006)


Keine Ursache! :-D

Aber wie ich das verstanden habe kam das bei tini erst viel später raus %:| Nach der Biopsie sagte der Arzt doch zu ihr sie hätte nichts... Gut möglich das sich diese Dermatitis erst später durch diverse Salben ausgeprägt hat.

Aber wer weiss das schon??

LG lola

EmhemQaligevr NuBtzer (i#45700S6x)


Hallo Birnbaum,

jetzt haben wir uns überschnitten!

Das mit dem Gabapentin hab ich auch schon gehört.

Mal sehen ob das für mich eine Möglichkeit wäre..

LG susa

Buirn{bauxm87


Ja, viele Ärzte erkennen, die iiritative Dermatitis nicht, weil erst mal alles völlig normal aussieht und erst bei einer Reizung, z.B. durch EMLA-Creme oder so eine Rötung entsteht. Die meisten Ärzte denken dann, man spinnt ein bisschen und schicken einen wieder heim. Soll's alles geben... Ach ja, meine Verwandte, die diese Gabapentin ausprobiert hat, wie ich oben schrieb, hat immer Buch über ihr Brennen geführt, um herauszufinden, ob es hormonell ist. Ich habe das bei meinen Beschwerden auch gemacht, konnte aber kein richtiges Muster finden. Ich darf nur nicht länger als eine Stunde sitzen, dann fängt's an.

Viele Grüße,

Birnbaum @:)

E(hemayligeYr9 Nutzerl (#457&006)


Dann bist du ja auch nicht zu beneiden! ":/

Gruß lola

B<irhnbaumx87


Hallo lola,

ach nee, so gut wie jetzt geht es mir schon seit einem Jahr nicht mehr und ich bin richtig froh! In der Uni gehe ich nach dem Seminar immer ein bisschen umher und mit genügend Creme halte ich es auch ziemlich gut aus. Wie ich ja glaube ich schon erwähnt habe, hatte ich im letzten Jahr ca. 10 Pilzinfektionen und meine Intimhaut war durch die ganzen Antimykotika völlig ruiniert. Daher habe ich auch jetzt noch Beschwerden, obwohl ich keinen Pilz mehr habe. Seit ich mich richtig pflege, ist es so viel besser geworden, dass ich wieder neuen Mut habe, dass alles wieder ganz normal wird. Endlich habe ich die richtige Behandlung erhalten und eine Ärztin gefunden, die sich wirklich ganz toll um mich kümmert. Ihr geht es nicht um Zeit und Geld, sondern um eine echt gute Behandlung, für die sie keine Mühe scheut. So eine Ärztin ist in meinem Fall wirklich Gold wert gewesen und ist es immer noch! Ich hoffe sehr für dich, dass du auch jemanden findest, der dir wirklich weiter helfen kann! :)*

Herzliche Grüße,

Birnbaum

E2hema+liger CNutze,r (#e4570x06)


Hallo Birnbaum!

Danke für deine guten Wünsche :)^

Wie ich schon im anderen Faden(Schmerzen in Scheide,jetzt auch äußerlich) geschrieben habe werd ich erneut einen Termin(diesmal in der Schmerzambulanz) machen.

Setze alle meine Hoffnungen daran!

Lg lola *:)

t iniix73


hallo lola und birnbaum @:)

tja,was soll ich noch sagen ,wir sind wirklich zu bedauern,ich finde solche schmerzen sind für eine frau richtig scheisse,da sind ia nicht nur die schmerzen mann muss ia auch noch dem mann gerecht werden....und mir geht das so auf die psyche wenn mann ja eigentlich bei der schönsten nebensache spass haben sollte und das durch die beschwerden nicht mehr hat..ich habe gott sei dank noch einen einfühlsamen mann der mit mir von arzt zu arzt reiste,aber das haben nicht alle...die irriative dermatitis sieht man bei einer biopsie nicht,das ist einfach chronische enzündung,dermatitis kommt erst zur geltung bei einem emla test.hatt mann eine andre krankeit und emla drauf schmiert wird das gewebe nicht sooo rot wie bei meiner diagnose.ich hatte das schon zimlich früh aber weil alles gut aussah nahm mich niemand ernst aussert petersen.der sagte mir das er das eine absulute zumutung findet was manche ärzte an mir testeten und mir ins gesicht sagten das sei alles halb so schlimm,dabei ist das gewebe durch die dermatitis schwer empfindlich,birnbaum ich denke du könntest das auch haben weil alles was du schreibst mir so änlich ist...aber du schreibst ia selber das du denkst das du auf alles allergisch geworden bist :)z lola,ich habe mir gestern noch das hirn zermahlt,warum du das von heute auf morgen bekommen hast und warum meistens nur einseitig ??? ?ich habe noch in petersens buch nachgeschaut was brennen und stechen noch alles sein könnte,das meiste hätte man bei der biopsie gesehen aussert eben vulvodonie,oder vulvitis plasmacellularis,das sind ganz schwer nachzuweisende erreger die eine brutale enzündung machen mit schmerzen.er hat einer patientin das dazu gehörende antibiotikum verabreicht ohne erregernachweis und es hat gewirkt,weil ich denke vulvodonie sagt mann doch auch das viele infekte u.s.w daran schuld sind.mich irretiert das es ia bei dir einfach kam.kleiner trost an dich ich habe jahre gebraucht für meine diagnose etliche ärzte hatten mein döschen gesehen und viele unkommpetente.ich will dir sagen gib nicht auf,eines tages wirst du wissen was du hast und terapiert...ich glaubte nicht dass mir noch iemand hilft,heute habe ich der 7 tag wo ich fast nichts spüre und das nach 4 jahren grossen schmerzen und brennen mit juckreiz.wenn du alles durch hast und es keine weltreise von dir nach freiburg wäre besuch doch mal den petersen?ich bin überzeugt der sagt dir was du machen musst,und das wichtigste ,der nimmt dich garantiert ernst!!!so mein bericht ist ellen lang ......hoffe wir können uns noch weiter informieren..liebe grüsse und wenn wir 3 gesund sind gehen wir cocktails schlürfen und feiern 8-)

B~i)rnbxaum87


Hallo ihr Zwei,

@ lola:

ich glaube, bei der Schmerzambulanz könntest du sehr gut aufgehoben sein. Dort kann man dir vielleicht auch mit dem Gabapentin weiterhelfen, was ja laut dem Artikel von Hr. Mendling sehr gute Erfolge gezeigt hat. In dem Artikel steht ja auch, dass es bei der Volvodynie häufig beobachtet wird, dass "nur" (schlimm genug) die eine Seite schmerzt. Ich glaube, viel hat mit dem Schmerzgedächtnis des Körpers zu tun, sodass auf Berührungen, Situationen etc., in denen dieser Vulvaschmerz da war, auch wieder so reagiert wird und irgendwann das Hirn nur noch so reagiert. Ich habe das bei meinen Kopfschmerzen bemerkt und auf meine Vaginalbeschwerden war das eigentlich übertragbar. Ich muss nur an "Toilettenpapier" denken, da brennt es bei mir schon... Verrückt aber war und es dauert lange, bis das wieder weg geht.

@ tini:

Die psychische Belastung bei mir war auch ziemlich extrem, inzwischen geht es wieder etwas, da ich die Hoffnung habe, dass der Durchbruch wirklich geschafft ist. Mein Verlobter musste da auch einiges aushalten, hat mir aber immer geholfen. Wir können in dem Punkt wirklich dankbar sein! Ich habe schon von so vielen Frauen gelesen, deren Partnerschaft das nicht überlebt hat, was mich schon ziemlich schockiert. Ich freue mich, dass dir Hr. Petersen, dessen Arbeiten mir auch sehr geholfen haben, endlich die richtige Diagnose stellen konnte und du dich besser fühlst!

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend, *:)

Birnbaum

b}ömsejr_engxel


Tini 73: wann genau warst du denn beim Petersen? Ich habe gedacht, dass er schon längst in Rente ist und nur noch mit Deumavan Geld scheffelt? Oder hat er noch eine Privatpraxis?

Sein Nachfolger an der Uniklinik ist ja Dr Clad...

BCir9nbadum8x7


Hallo böser_engel,

bin zwar nicht tini, weiß aber, dass er noch privat praktiziert, auch wenn er nicht mehr an der Uniklinik Freiburg ist. Über Mail ist er aber noch immer zu erreichen.

Gruß,

Birnbaum

bPöserl_engxel


Birnbaum87: *meld* meine Partnerschaft hat es auch nicht überlebt... aber es ist besser so, dann ist der ständige Druck, wieder "funktionieren" zu müssen, weg. Auf Dauer hätte mich das vollends kaputt gemacht. Es ist auch so schon schlimm genug geworden :-/

(Mein Freund war immer sehr lieb, verständnisvoll und einfühlsam, aber er hat schrecklich darunter gelitten -_-)

Bxir7nbauZm8f7


@ böser_engel:

Tut mir sehr leid... :)_ . Auch wenn es schon stimmt, dass man irgendwie den Partner nicht mit belasten will, wüsste ich nicht, was ich ohne meinen Verlobten machen sollte... Ich habe auch Gott sei Dank nicht das Gefühl, dass er will, dass ich funktioniere. Er will, dass es mir besser geht. Auch wenn es sich immer sehr doof anhört, aber irgendwie haben wir in der Phase, in der wir überhaupt keinen Sex haben konnten, viel mehr in andere Bereiche unserer Partnerschaft investiert. Irgendwie ist so eine richtige "Partnerschaft-Freundschaft" entstanden und der Sex jetzt ist viel emotionaler. Aber das ist sicher bei jedem anders und leicht ist dieser Weg sicher nie.

Viele Grüße,

Birnbaum

b^öseri_engexl


Liebe Birnbaum, danke für den Trost. Er hat mich auch immer sehr geholfen und Rückhalt gegeben, aber die Probleme beim Sex haben so langsam alles überlagert. Dann war er auch aus anderen Gründen mit sich selbst unzufrieden, wollte neue Erfahrungen sammeln, etc etc... viele Gründe haben zum Bruch geführt, aber das Sexproblem war einer der wichtigsten.

Ich freue mich für dich, dass eure Partnerschaft so gut funktioniert, und so ein starker Zusammenhalt lässt auf eine lange, glückliche Beziehung hoffen^^

Ich habe nach einer Adresse von Doktor Petersen gesucht, und folgende gefunden: vorname.nachnahme bei web.de (ich weiß nicht, ob ich die hier richtig hinschreiben darf). Ist das die richtige?

Ich habe nämlich so ziemlich die gleichen Probleme wie ihr alle in diesem Faden, und ein Besuch bei ihm sieht nach einem guten nächsten Schritt aus. Mit Doktor Clad konnte ich nämlich nie so richtig warm werden, und seiner Meinung nach sollte meine Schleimhaut total unempfindlich sein, es läge kein gynäkologisches Problem vor -_- (*ironie* deswegen brannte es ja auch wie die Hölle, als er mich untersucht und äußerlich einen Abstrich genommen hat *ironieaus*)

Lieber Gruß

t<ini7x3


hallo böser engel,beim claad war ich auch und der hat mich total belächelt und gesagt das alles i.o ist :|N werde noch richtig sauer wenn ich dran denke,beim petersen war ich im sommer,der arbeitet noch wenns gut geht 1 tag pro woche eben für uns härtefälle :)^ was hast du denn für untersuchungen hinter dir?sag mal birnbaum ,warst du auch schon mit petersen in kontakt? *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH