» »

Spirale einsetzen unter Narkose?

A,boutxMe hat die Diskussion gestartet


Hallo Zusammen

Seit 5 Jahren habe ich panische Angst vor dem wechseln der Spirale, da ich beim ersten einsetzen wirklich höllische Schmerzen hatte! Nun ist der Tag leider bald da, genau gesagt in 6 Tagen! Was mir auch noch grosse Angst macht ist, das mein Gyn mir gesagt hat, das der Faden um die Spirale raus zu holen nicht mehr da ist. Wie holt er die Spirale denn raus ohne diesen Faden?

Ich hab wirklich grosse Angst und würde am liebsten gar nicht dort hinn gehen.

Kann man denn für diesen Eingriff eine Narkose verlangen? ":/

Liebe Grüsse

Antworten
n{ope9_89


Das triffts jetzt zwar ned auf den Punkt, aber soweit ich weiß wirken Spiralen länger als 5 Jahre, das heißt du müsstest jetzt noch ned wechseln...

LQeo$niemi]chelle


Aber irgendwann müsste sie es doch so oder so.

Ist also nur noch eine frage der Zeit.

S]ukin


Hattest du denn beim ersten Einsetzen eine Betäubung oder sowas? ???

Ich denke da an eine Oberflächenbetäubung für dem Muttermund, oder vielleicht kann er auch etwas spritzen, dass ihn betäubt?

Ich denke mal, dass das Einführen in die Gebärmutter dir den Schmerz bereitet hat, oder?

Vielleicht können die dir im Gynefix-Forum einen Tipp geben?

AbboHutMe


@ Sukin

Der Gyn hat irgendwas reingesprayt, was aber auch schon total weh getan hat.

Mir hat es am meisten weh getan, als er gesagt hat "bitte husten"! Ich denke da ist die Spirale aufgesprungen aber genau weiss ich es nicht. Nach dem einsetzen hatte ich den ganzen Tag starke Schmerzen und konnte nicht mal aufrecht gehen.

Ccolc_hicxin


Klingt ja aua.

Wieso fragst du nicht mal deinen FA konkret ob und wie man sowas machen kann? Hält ja auch oft jeder Arzt anders.

Dein Faden ist sicher in den MuMu gerutscht, da kann man den aber sicher wieder rauswurschteln. Sonst muss der FA eben schon den MuMu vor dem legen dehnen und nach dem Faden suchen... Müsste er ja fürs neue legen ja eh ;-)

Wünsche dir alles Gute fürs Legen – denk dran: Nach wenigen Minuten ist alles vorbei und du hast wieder ein paar Jahre deine Ruhe! :)*

(Hab ne Gynefix und fand das legen acuh schrecklich, aber ich halte mir die lange vor Augen und dann gehts scon ;-) )

nWan2chexn


Hey,

also mein FA hat mir damals die Spirale unter Kurznarkose gesetzt. War nur eben kurz nen bissl schlafen und die Sache war vorbei. Mein FA hat einen OP-Tag in der Woche wo ein Anästesist in die Praxis kommt und dort können dann ambulante OPs gemacht werden.

Also ich denke, es sollte kein Problem sein.

n5ajana~guxt


Wie holt er die Spirale denn raus ohne diesen Faden?

Naja, den Muttermund muss man ja eh soweit öffnen, dass die Spirale durchpasst. Dann kommt er aber auch mit ner kleinen Zange rein, und nimmt die Spirale halt an dem Stück Faden, das er zu fassen kriegt.

Kann man denn für diesen Eingriff eine Narkose verlangen?

Klar, aber das macht nicht jeder Arzt, dafür brauchts nen Anästhesisten zusätzlich.

Wünsche dir alles Gute fürs Legen – denk dran: Nach wenigen Minuten ist alles vorbei und du hast wieder ein paar Jahre deine Ruhe! :)*

Ja, das hab ich mir gestern beim Gynefix-Legen auch gedacht ;-)

SDunfl;oweTr_7x3


Bei meiner Kupferspirale hatte meiny Gyn auch Schwierigkeiten, den Faden zu fassen zu bekommen. Aber das Ziehen war HARMLOS im Vergleich zum Legen. Es war ein ganz kurzer Stich, und alles war überstanden. Habe nicht mal Schmerzmittel genommen.

Beim Legen (hatter vorher Schmerzmittel genommen, das war's aber auch) hatte ich auch Schmerzen; die 12 Stunden danach waren ziemlich heftig. Wobei dagegen auch keine Narkose hilft – und für den kurzen Schmerz beim Legen selber würde ich das Narkoserisiko nicht eingehen.

Für mich war's okay; ich wust

S7unflowrer_x73


Bei meiner Kupferspirale hatte meiny Gyn auch Schwierigkeiten, den Faden zu fassen zu bekommen. Aber das Ziehen war HARMLOS im Vergleich zum Legen. Es war ein ganz kurzer Stich, und alles war überstanden. Habe nicht mal Schmerzmittel genommen.

Beim Legen (hatter vorher Schmerzmittel genommen, das war's aber auch) hatte ich auch Schmerzen; die 12 Stunden danach waren ziemlich heftig. Wobei dagegen auch keine Narkose hilft – und für den kurzen Schmerz beim Legen selber würde ich das Narkoserisiko nicht eingehen.

Für mich war's okay; ich wust

Snunflnowe#r_7x3


Huch – was ist jetzt passiert?

Was ich sagen wollte:

Für mich war's okay; ich wusste, dass es v.a. hinterher ein paar Stunden weh tun kann und habe mich drauf eingestellt.

A^boutxMe


Danke für die vielen Antworten!

Ich werde morgen meinen FA anrufen und fragen, ob es denn gehen würde mit irgendeiner Narkose. Ich nehme sehr gerne das Risiko auf mich anstatt diese Schmerzen zu ertragen! Ich glaub ich hatte im Leben nie so Schmerzen wie damals beim legen. Das möchte ich mir echt nicht mehr antun!

I:oEretxh


Bei meiner Freundin ist die Spirale unbemerkt verrutscht und se ist schwanger geworden. Der Gyn meinte, das das vorkommen kann, aber selten ist. Jetzt hat er ihr ie Gynefix empfohlen, weil die in der Gebärmutterschleimhaut verankert wird und nicht verrutschen kann. Wirken tut sie ja ansonsten wohl genauso wie die Spirale

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH