» »

Diagnose: Sie haben eine kleine Schwangerschaft

f/ir1eworxx hat die Diskussion gestartet


Hallo,

weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Habe seit 1-2 Wochen Unterleibkrämpfe und Stimmungsschwankungen. Gestern habe ich deshalb einen Schwangerschaftstest gemacht und danach direkt noch einen. Nicht schwanger. Erleichterung pur!

Heute bin ich zum Frauenarzt gegangen. Sie hat mich untersucht und dann hieß es beiläufig "Sie haben eine kleine Schwangerschaft". Ich bin aus allen Wolken gefallen! Mir wurde Blut abgenommen (Ergebnisse liegen am Donnerstag vor) und wir haben in einer Woche einen Termin. Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll. Ich habe so Angst dass ich jetzt wirklich schwanger bin, denn eine Abtreibung würde 300-400 € Kosten sagte mir die FA.

Bin zur Zeit in einer Beziehung und wir verhüten mit Kondom. Ich habe Östrogenmangel und deshalb wird mir gesagt "wenn Sie mal irgendwann Kinder haben wollen wird es Probleme geben". Dennoch verhüten wir jedes mal mit Kondom. Wobei ich das jetzt auf jeen Fall ändern will.

Ich weiß nicht was ich machen soll. Bis Donnerstag abwarten – gut. Aber kann ich denn nichts machen damit es nicht eine "große" Schwangerschaft wird?? Bin am verzweifeln, ih ertrag das nicht... Meinen Freund sehe ich auch erts heute Abend und nach der Nachricht möchte ich keinen Sex. Also nicht für jetzt, ich will einfach nicht mehr. Wir hatten vor kurzem schon einen Fall gehabt, bei dem ich eine "Fehlgeburt" hatte (Ging auf die Toilette, auf einmal Unterleibkrämpfe, ganz viel Blut und es fiel was aus der Scheide). Habe michd anach bei der FA untersuchen lassen und sie sagte sowas könnte man im nachhinein nicht feststellen.

Weiß nicht was ich machen soll. Bin grad in so einer "Wieso lebe ich eigentlich" Phase. Diese Nachricht macht mich so fertig. Ich kann jetzt mit Niemanden darüber reden bis heute Abend :°(

Weiß nicht was ich meinen Freund schreiben soll damit er auf jeden Fall heute Abend kommt. Bin nämlich gerade krank und hatte ihm geschrieben gehabt "Hab Angst dass ich dich anstecke". Na super... Bitte helft mir,weiß nicht mehr weiter :-/

Antworten
n%ope_x89


Hallo, lass dich mal in den Arm nehmen! :°_

Hat der Arzt was genaueres gesagt, was er mit "kleiner Schwangerschaft" meint?

fKiXrewoxrx


Danke dir für den Trost :-)

FA meinte nur "Machen Sie einen Bluttest und nach einer Woche einen Termin bei mir, danach kann man mehr sagen". Die Dame die mir Blut abgenommen hat, hatte ich dann ausgefragt (Die FA war total zickig drauf und hat keine Infos gegeben). Sie meinte Donnerstag Nachmittag kann ich anrufen und nach den Ergebnissen vom Bluttest fragen. Der Bluttest soll sagen ob man wirklich schwanger ist oder nicht. Verstehe das ganze nicht, die FA meinte "Ja Sie sind schwanger!" als ich Sie gefragt habe was das jetzt sei mit der kleiner Schwangerschaft. Irgendwie ist das verwirrend ":/

NjalaG8x5


Also entweder schwanger oder nicht .. bisschen schwanger fänd ich ne komische Antwort ;-)

Hattet ihr den Kondompatzer? Denn einfach so wird man ja nicht schwanger. (selbe Frage für die starke Blutung die du damals hattest)

Abqumilia


Wie lange ist Deine Menstruation schon überfällig?

Per Ultraschall sieht man normalerweise erst etwa in der 6. Woche etwas deutliches, also eine Fruchthöhle etc. Dann wäre ein Bluttest nicht mehr wirklich notwendig.

Vielleicht hat die Gyn einfach hoch aufgebaute Schleimhaut in der Gebärmutter gesehen und schließt so auf eine Schwangerschaft.

Was ich aber nicht verstehe: Ihr verhütet mit Kondom und dies wäre schon die zweite ungeplante Schwangerschaft binnen kurzer Zeit (Du schreibst von einer "Fehlgeburt" vor kurzem). Reißt Euch der Gummi so oft oder wie kann das sein?

S1pringcjhixld


Was ist denn das bitte für eine bescheuerte Frauenärztin? ??? >:(

Sie hat sich Zeit zu nehmen und Fragen zu beantworten, und nicht irgendwelche kryptischen Aussagen in den Raum zu werfen, mit denen kein Mensch was anfangen kann!

Auf jeden Fall den Frauenarzt wechseln!

Zu den Tests: Die sind sehr selten falsch negativ, höchstens wenn sie zu früh gemacht wurden, aber dann kann der Frauenarzt auch nichts sehen! Für mich grenzt ihre Aussage an Schwachsinn! Wenn sie meint, dass Du schwanger bist, dann soll sie Dir die Fruchthöhle im Ultraschall zeigen, und nicht einfach im Nebensatz irgendwelche Behauptungen aufstellen! Wenn ihr immer mit Kondom verhütet habt ist eine Schwangerschaft sehr unwahrscheinlich, und wenn Du schon seit zwei Wochen Schwangerschaftssymptome hättest müsste sich der Test selbst sprengen, so positiv wäre der.

Zum Thema Fehlgeburt: Hört sich für mich eher nach einer geplatzten Zyste an.

Mensch, das tut mir so leid, dass Du sowas mitmachen musstest! :°_

Ich wünsche Dir sehr, dass der Bluttest negativ ist! :)* Für mich gibt es aber keinen Anhaltspunkt, warum der positiv sein sollte. @:)

A2FinVchexn


Ich habe grade einfach mal aus Jux und Dollerei "kleine Schwangerschaft" gegoogelt und das gefunden

[[http://www.urbia.de/archiv/forum/th-2069660/merkt-man-wenn-man-schwanger-ist.html]]

Zitat aus dem Link:

Genau genommen ist die zweite Zyklusphase (Temperaturhochlage) immer eine kleine Schwangerschaft. Nistet sich kein befruchtetes Ei ein, blutet die Gebärmutterschleimhaut ab. Deshalb sind die Symptome vor der Menstruation und am Beginn oder während einer Schwangerschaft ähnlich.

Und hier nochwas das -tut mir leid, ich habe es nur überflogen- sich ziemlich nach Traditioneller Chinesischer Medizin anhört und wo auch von einer "kleinen Schwangerschaft" gesprochen wird:

[[http://www.horstweyrich.de/luw/regelblu.htm]]

f}irewxorx


Der Gummi ist uns noch nie gerissen. Was passiert manchmal ist, dass das Kondom leicht abrutscht. Ich will nach dieser Aktion auch nicht mehr mit Gummi verhüten. Das ist ein Liebeskiller für uns und da wird es wohl bei uns noch einen Anwendungsfehler geben. Zwei SS hinter einander gibt mir jetzt wirklich den Rest. Dann hatte er früher immer Kondome im Portmonaie gehabt. Dadurch haben die dann Risse. Habe das gelöst in dem ich einfach bei mir zu Hause welche in der Schublade habe, hat er bei sich zu Hause auch. An diesem WE hatte der die aber aus dem Portmonaie benuzt weil Schublade leer war (wusste ich vorher nicht und wollte nichts kaputt machen) :( Nach dem Sex soll er ihn ja auch direkt rausziehen, das macht er auch nicht immer. Das könnten die Patzer sein. Was mich wundert ist aber, dass mir gesagt wurde "Sie werden Probleme haben wenn Sie mal schwanger werden wollen" und dann sowas. Vor allem kenen ich Leute, die verhüten mit der "raus bevor er kommt" Methode und sind auch nicht schwanger geworden. Aber der Fehler ist jetzt klar, jetzt müssen wir weiter sehen :( Werde das ihm heute sofort sagen wnn ich ihn sehe. Hätte mehr bei der Verhütung aufpassen sollen, hinterher ist man immer schlauer :(

@ Aquilla

Meine letzte Periode hatte ich Ende September. ABER ich habe aufgrund des Östrogenmangels manchmal eimal im Halben Jahr meine Tage mehrere Wochen. Deshalb heißt das für mich nichts. Da ich noch dazu Diabetikerin bin habe ich ohne die Pille, meine Tage echt selten. Wenn dann auch nur durcheinander (Dauer 1-3 Wochen; Zyklus 2-6Monate). Hatte vor einem Jahr die Pille abgesetzt gehabt, weil ich Hormone für schlecht halte und jetzt hab ich den Salat. Wollte auch mit Gynefix verhüten später aber das kann ja auch rausfallen und das ist auch noch dazu teuer. Also wieder Pille...

@ Springchild

Danke für die aufbauenden Worte! Das bedeutet mir echt viel. Den Ultraschallbildschirm habe ich gesehen, weiß da aber nichts zu deuten :( Fruchthöhle habe ich mal eben gegooglet und kann das selbst nicht beurteilen, ob es bei mir auch so aussah. Schwanger fühle ich mich. Übelkeit (morgens ganz schlimm) und halt Unterleibkrämpfe. Dachte Übelkeit kommt von Husten (weil trockener Hals, nach em Husten ist mir übel).

Das ist nicht meine reguläre Frauenärztin. Ich war schon bei so vielen und fühle mich bei keiner wohl. Die letzte FA hat beim "in mich reingucken" eine Helferin assistieren lassen und Tür war ncith ganz zu, gehe da nie wieder hin. Eine andere will mir die Pille aufzwingen usw. Kenne keine FA die zuhört und mir wirklich hilft. Bin ja auch so ein Problemkind was keiner haben will. Bin halt kein 0815 Fall...

fQircewNorxx


@ AFinchen

Habe erst jetzt deinen Beitrag gesehen, werde mir jetzt alles durchlesen. Dankeschön!!

Smprinhgchxild


Ich glaube ganz ehrlich nicht, dass Du schwanger bist. Zwei negative Tests, das spricht Bände! Wenn Du denen nicht traust, mach doch noch einen von einer anderen Firma. Ich wette darauf, nein, ich verspreche Dir: Er wird negativ sein, genauso wie der Bluttest!

Und die "Patzer", von denen Du redest, sind doch keine wirklichen Patzer. Kondome sind sehr sicher, und dass die Risse bekommen, wenn sie im Portemonnaie waren, hör ich zum ersten Mal. Vielleicht, wenn man sie jahrelang mit sich herumträgt, aber doch nicht einfach so, durch das Herumtragen im Geldbeutel! :|N

Zwei SS hinter einander gibt mir jetzt wirklich den Rest.

Eine "Fehlgeburt", die wahrscheinlich keine war, und eine unbestätigte und vermutlich gar nicht vorhandene Schwangerschaft...

Wollte auch mit Gynefix verhüten später aber das kann ja auch rausfallen und das ist auch noch dazu teuer. Also wieder Pille...

Wie soll die bitte rausfallen? ??? Teuer ist sie im Vergleich zu anderen Verhütungsmitteln auch nicht. Lies Dich mal im Verhütungsforum durch die Gynefix-Fäden, z. B. den hier: [[http://www.med1.de/Forum/Verhuetung/79800/]] . @:)

K?amikaIzi08x15


Wir hatten vor kurzem schon einen Fall gehabt, bei dem ich eine "Fehlgeburt" hatte (Ging auf die Toilette, auf einmal Unterleibkrämpfe, ganz viel Blut und es fiel was aus der Scheide).

Bei mir plumpsen bei meiner Periode auch manchmal einige Schleimhautfetzen aus der Scheide, ohne Kondompatzer (und damit meine ich klar sichtbar gerissen, komplett abgerutscht, volle Ladung Sperma in die Scheide) würde ich doch nicht von einer Schwangerschaft ausgehen ":/

Wann hast du denn die Schwangerschaftstest gemacht?

18 Tage nach dem letzten in Frage kommenden GV und mit Morgenurin kannst du dich auf jeden Fall auf das Testergebnis verlassen.

Der Frauenärztin würde ich die Gurgel umdrehen..."kleine Schwangerschaft"?! So ein Blödsinn, aber ehrlich. Entweder man ist schwanger oder man ist nicht schwanger und einer Patientin, bei der eine Schwangerschaft noch gar nicht bestätigt ist, sagt man genauso wenig, sie sei schwanger, wie man einer Patientin ohne Befund erklärt, sie habe Krebs.

Wollte auch mit Gynefix verhüten später aber das kann ja auch rausfallen und das ist auch noch dazu teuer.

Die Gynefix ist billiger als die meisten herkömmlichen Pillen. Man muss nur das Geld auf einmal bezahlen, deshalb wirkt es so viel mehr. Rausfallen kann sie schon, allerdings kann man das ja kontrollieren, indem man bspw. regelmäßig nach dem Faden tastet. Soweit ich weiß, ist das Risiko die Gyni zu verlieren im ersten Zyklus am höchsten. Danach eher unwahrscheinlich.

fViregworxx


Fühle mich immer weniger Schwanger, je mehr ich hier lese :D

Thema Gynefix. Lese im Thread hier ab und an mit. Auf die Jahre gerechnet ist es günstiger, das stimmt. Allerdings kann ich keine 280 € auf einmal dafür ausgeben. Mein Freund hatte auch diesen Monat was sehr kostspieliges gehabt, deshalb glaube ich kaum dass er da finanziell mithilft.

Mir wurde von meiner früheren FA gesagt, dass man sich das nur einsetzen lassen kann, wenn man eine Periode hat. Das kann ich aber bei meinen Regelstörungen nie vorher sehen, hätte aber gern schon so einen eindeutigen Termin, damit ich Urlaub nehmen kann und alles. Wenn das Riskio Gynifix zu verlieren im ersten Zyklus am größten ist, kann man ja da noch zusätzlich verhüten in der Zeit. Das man den Faden da aber spüren kann wusste ich nicht. Hoffe mein Freund spürt es nicht, wenn ich das habe..

@ Springchild

ich hoffe sooo sehr dass du Recht hast! Kondome soll man nicht ins Portmonaie legen, da bei einem vollen Portmonaie (was mein Freund definitiv hat) es porös wird durch die Quetschung. Habe ich öfter schon gelesen im Internet (bei der PB stand da aber auch nichts von. Jaa, selbst bei sowas lese ich die PB ;-D ).

@ Kamikazi0815

Das war schon ein dicker Brocken! Also wie ein vollgezogenes Minitampon war es, der Größe nach. Die Unterleibschmerzen 1 Stunde zuvor waren unerträglich. Kurz bevor es passiert ist stieg ich aus dem Auto aus und dort war ein Fleck! So wie Wasser. Danach ging ich wie gesagt auf die Toilette und es passierte. Alles war voller Blut! Habe nichtmal bei meinen Tagen so viel geblutet (hatte in der Zeit auch einen Blutzucker von 500 und das 2 Stunden lang). Danach waren wir was Essen (habe meinem Freund nichts davon gesagt, da ich Panik hatte). Als wir ca. 1-2 Stunden später zum Auto gingen war der Fleck auf dem Sitz weg. Deshalb kann ich mir das nur durch eine FG erklären. Krämpfe, danach Fruchtwasser, dann Blut und was rausgefallen= FG dachte ich.

Ifnimnini


Die Gynefix kann auch außerhalb der Periode gelegt werden. Einfach mal mit dem Arzt sprechen.

Wenn die Gynefix innerhalb der ersten Monate rausfällt legen viele Ärzte sie kostenlos bzw vergünstigt neu. @:)

KTaZmik$azvi0815


Als wir ca. 1-2 Stunden später zum Auto gingen war der Fleck auf dem Sitz weg.

Das hört sich alles ziemlich seltsam an.

Zumal in einer Fruchtblase ja mehrere Mililiter Flüssigkeit sind, das trocknet nicht mal eben innerhalb von 1-2h völlig weg. Das wäre definitiv noch da gewesen. Kannst ja mal nen Versuch machen und ein Glas (0,2) Wasser auf dem Sitz ausleeren. Außerdem hättest du das abgehende Wasser auch definitiv gespürt, da hättest du das Gefühl als würdest du in die Hose pinkeln.

Wie lange hattest du denn davor deine Regel nicht gehabt?

Fruchtwasser bildet sich ja auch erst nach ein paar Wochen.

Wenn das Rausgeflutschte schon die Größe von einem Tampon hatte und du vermutest, dass das möglicherweise ein Baby war, hättest du schon im 3-4. Monat sein müssen ":/

Wie gesagt, ohne Kondompatzer ist mir das nicht ganz begreiflich. Plausibler erschiene es mir, wenn dir z.B. eine Zyste geplatzt ist. Ist auch mit Schmerzen und häufig mit starken Blutungen verbunden...

f$irewxorx


Hmm wenn sich rausstellen sollte, dass ich nicht schwanger bin, soll ich dann den Termin (nächste Woche Dienstag) absagen? Die Schwangerschaft ist ja die Hauptfrage. War zwar wegen Unterleibschmerzen da, aber wenn ich nicht schwanger bin, dann bekomme ich wohl bald meine Tage und das häng damit zusammen (aber 2 Wochen am Stück Unterleibkrämpfe hatte ich noch nie).

@ Inimini

Werde mal am Donnerstag (nach dem ich weiß ob ich schwanger bin oder nicht) den Arzt in Essen kontaktieren diesbezüglich. Ist nicht weit weg von mir ;-)

@ Kamikazi0815

Da war nicht viel "Wasser". ein Fleck 3x4cm war das ungefähr. Hatte die ganze Zeit das Gefühl als hätte ich "ein nasses Hösschen". Aber nicht so wie du beschreibst, sondern eher so wie wnen man Tage hat. 3-4Monat kann seit. Hatte im Anfang Juli zum ersten mal GV. Seit ende August hatte ich Schmierblutungen ([[http://www.med1.de/Forum/Gynaekologie/549078/)]]. Danach kam am 19.September dieses etwas aus mir ([[http://www.med1.de/Forum/Gynaekologie/552001/)]].

"Wie lange hattest du denn davor deine Regel nicht gehabt?"

Ich mache mal eben eine Übersicht:

Juli: 12-21 Periode, 22-24 Schmierblutungen

August: 7-15 Schmierblutungen (mal fats so stark wie Periode, mal nur ein Tropfen)

September: 4-10 Periode, 11-18 Schmierblutungen, 20=FG?, 21-22 Schmierblutungen

Seit dem ist nichts mehr passiert.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH