» »

Untersuchungen Schwangerschaft / Geburt und Vaginismus

S pringGchilxd


Ui, das ist ja nett, dass ihr noch an mich denkt. :-)

hast du inzwischen mit einer Hebamme gesprochen??

Nein hab ich nicht, aber mit meinem Hausarzt. Der weiß von meinem Vaginismus und als ich gesagt hab, dass ich ganz gerne zu der Ärztin im Krankenhaus gehen würde, bei der ich schonmal war, hat er gleich gesagt, dass er mit ihr zwecks Schwangerschaftsbetreuung und einem Beratungsgespräch vor der Schwangerschaft sprechen wird. Die beiden kennen sich scheinbar und er hatte mir damals auch den Termin wegen der Kontaktblutungen bei ihr verschafft.

Bei den Hebammen meld ich mich dann, wenn ich tatsächlich schwanger bin.

Slprin-gchxild


Es ist soweit: Ich bin schwanger x:) und morgen ist der erste Termin beim Frauenarzt. %:|

Eine Hebamme ist gar nicht so leicht zu organisieren, naja, und jetzt steh ich halt da... bin natürlich sehr aufgeregt und hab auch irgendwie Angst, dass mein Freund (der dabei sein wird) vielleicht kein Verständnis haben wird, wenn ich vaginale Untersuchungen ablehne. ":/

Das hab ich nämlich vor. Blut abnehmen und Blutdruck messen etc. sowie ein oberflächlicher Ultraschall, das muss doch einfach reichen um zu sehen, ob alles in Ordnung ist, oder? ??? Naja, wahrscheinlich wird der Arzt mir das morgen sagen können.

Ich bete jeden Tag, dass es keine Komplikationen gibt, die eine Untersuchung notwendig machen. :-/

hrop*efull2q01x0


Viel Erfolg morgen @:)

Wenn der Arzt ein gutes US Gerät hat, reicht es schon, wenn er über den Bauch guckt, wenn es vaginal gar nicht geht!

Gucken muss er aber schon, denke ich,es muss ja geguckt werden, ob sich euer Zwerg an der richtigen Stelle eingenistet hat!

Du schaffst das ganz sicher :)_ :)*

S3prinigchwilxd


Wenn's über den oberflächlichen Ultraschall geht dann kann er ja ruhig gucken, da hab ich ja nichts dagegen (würd mich ja schließlich auch brennend interessieren), aber mein Beckenboden ist jetzt schon dicht, weil ich so aufgeregt bin. :°(

Und mir vor den Augen eines fremden Mannes (war ja noch nie dort, eine Kollegin hat ihn mir empfohlen) und meinem Freund die Vaginalsonde selbst einführen, das weiß ich echt nicht ob ich das hinbekomme. :-/ Die Situation setzt mich unter Druck, wenn ich nur daran denke.

Ich hab bei der Krankenhaus-Gynäkologin auch einen Termin bekommen, aber die Sekretärin hat mir gesagt, dass sie nicht die Schwangerschaftsbetreuung machen kann, weil das abrechnungstechnisch nicht funktioniert. :-(

h~opejful<l20.10


Ich weiß von einer Freundin, dass von Anfang an bei ihr über den Bauch geguckt wurde!

Du bist ja nun auch schon ein bisschen weiter, vllt klappt es ja!

Lass den Termin einfach auf dich zukommen und versuch dich zu freuen, die Aufregung wirst du wohl bei jedem Termin haben ;-)

Wenn es vaginal ganz und gar nicht geht, weil du merkst, dass du morgen auch noch zu verkrampft bist, wird der Arzt dich sicher nicht dazu zwingen.

S\pring\chxild


Ich hab schon mit meinem Freund gesprochen und ihm gesagt, dass ich mich nicht vaginal untersuchen lassen werde, und er hat da nicht widersprochen. Naja, mal sehen wie das heute wird. Um 16 Uhr ist der Termin.

Natürlich freue ich mich auch darauf, aber es ist eben auch eine ganze Menge Angst dabei, dass mich keiner verstehen wird, und dass ich am Ende doch wieder auf dem verdammten Stuhl sitze und am Heulen bin. Das hab ich ja schließlich schon oft genug erleben müssen. :°(

CDaoCimxhe


Vielleicht wäre es sinniger gewesen, erst die Krankheit zu bekämpfen bevor man auf Biegen und Brechen schwanger wird :-/

Wie auch immer würde ich mir an deiner Stelle auf der Stelle eine Hebamme suchen, die dich untersucht auch ohne Ultraschall. Ärzte werden das nicht so oft machen, da sie ja in der Regel mit dem Ultraschall arbeiten.

Weißt du schon wie du die Geburt managen willst oder bei evtl. auftretenden Problemen handeln möchtest? Darum solltest du dir möglichst früh Gedanken machen um dich und das Kind nicht zu gefährden.

h,opefulll20:10


Hast du dir den ganzen Faden durchgelesen??

Anscheinend nicht %-|

Sie ist doch schon auf der Suche nach einer Hebamme und vor der Geburt hat sie nicht mehr Angst, als alle anderen Schwangeren auch.

Ihr Problem ist "einfach nur" der vag. Ultraschall am Anfang der Schwangerschaft!

SLpriHngchilxd


Caoimhe, ich habe sehr lange gegen den Vaginismus gekämpft und sehr große Fortschritte gemacht, und wie Du siehst hab ich dieses Thema eröffnet, BEVOR ich schwanger war! Von "Biegen und Brechen" und davon, dass ich mir keine Gedanken mache, kann wohl kaum die Rede sein. Auch über die Geburt habe ich mich schon informiert. Das, was Du mir hier vorwirfst, brauche ich mir nicht sagen lassen.

Sepriingc8hilxd


... mit dem vaginalen Ultraschall hab ich gar nicht mal so ein Problem, wenn ich dabei die Sonde selbst einführen kann, das hat schonmal ganz gut geklappt. Aber diese Muttermund-Abtasterei und Abstriche etc. werden nicht möglich sein, und das sag ich nicht weil ich bockig bin, sondern weil es oft versucht wurde, und zwar erfolglos. Spannt mal euren Beckenboden an und versucht dann, etwas in eure Vagina einzuführen – ich wünsche viel Spaß.

B4rRombTeerkuücxhlein


Hallo Springchild *:)

Bitte, Bitte jetzt nicht auslachen aber mir kam grad eine etwas komische Idee. Wenn wärend der Behandlung (ähnlich wie beim KS) ein Tuch davor ist ... so das du nicht siehst wann der Arzt was macht? Würde es das bei dir verschlimmern oder könnte das helfen?

MfG Brombeer @:)

C`aooimhne


Muttermund-Abtasterei und Abstriche etc. werden nicht möglich sein

Gehören nun mal einfach dazu. Wie soll der Stand der Geburt beurteilt werden? Und die Abstriche sind von großer Wichtigkeit für's Kind.

Hast du dir den ganzen Faden durchgelesen??

Ja.

Sie ist doch schon auf der Suche nach einer Hebamme

Das kann man, bei so einer Krankheitsgeschichte, auch schon deutlich im Voraus machen.

hab ich dieses Thema eröffnet, BEVOR ich schwanger war

Aber an deiner Krankheit hat sich doch in der Zeit nichts geändert. Ob man sich keine Gedanken macht oder sich Gedanken macht und es dann trotzdem macht läuft auf's Gleiche hinaus.

Cra?oixmhe


Bei einer PDA dürfte das wahrscheinlich auch weniger problematisch sein, könnte ich mir zumindest vorstellen.

hIop?ef{uljl201x0


Das ist auch leider bei jedem FA anders.

Meine Macht zb. jetzt noch ab und zu vag. US um zu gucken wie lang der Gebärmutterhals ist und sie tastet jedes Mal nach dem Muttermund!

Abstriche macht sie nur ab und zu um zu gucken, ob alles okay ist und halt ganz am Anfang.

Von anderen hört man dann wieder, dass nur das erste mal vag. US gemacht wurde und seitdem nur noch über den Bauch!

Wenn der Arzt sich ein bisschen Zeit für dich nimmt, werdet ihr da sicher eine Lösung finden, es haben ja schon mehrere Frauen mit Vaginismus Kinder bekommen, da muss das ja auch irgendwie geklappt haben ":/

:)*

S!um#merjamx2006


Also bei meiner Frau war auch nur bei der zweiten Schwangerschaft ein (vaginaler)US gemacht worden, aber Abstriche vom gesamten vaginalbereich wurden immer gemacht, aber erfahrungsgemäß sind da alle Gynäkologen sehr vorsichtig und hilfsbereit wenn solche problematiken bestehen...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH