» »

Operation bei Blasensenkung oder -Vorfall

_+Nmixoe_


huhu Ihrs!

Hier ging heut nachmittag die Welt unter ! Es hagelte Wackersteine und ich war nicht böse dass die Fenster hielten!

Eben war ich noch mit meinem Männe einkaufen – ich selbst möchte nicht ans Steuer im Moment. Jetzt ist er joggen.

Amselchen...

warum hast Du denn zusätzlich Koppweh gebucht?? Reichts Dir noch nicht? und doch arbeitest Du? * schimpf * :-x

Du hast sehr recht – ich kann von Mama´s Wissen gewaltig partipizieren! Obwohl ich Krankenschwester bin, hab ich von dem Gebiet keine Ahnung. Es hat mich auch nie interessiert bisher – im Gegenteil. Ich hab das Thema immer vermieden da ja solche Krankheiten in der Familie schon für Dramen sorgten.

Ich bin nach der Ausbildung in Berlin (charité) und meinem Unzug in den Schwarzwald in der Altenpflege gelandet, im Dauernachtdienst.

Ich hatte ja ein Baby, da ging Tagdienst nicht.

Seit 11J arbeite ich nun mit chonisch Schizophrenen und Psychosekranken. Auch hier hatte ich mit "neueren medizinischen Themen" nur am Rande zu tun und hab das auch nicht vermisst.

Mama

danke für Deine Tipps! Ich hatte echt ein Tief, denn ich bin zwar jetzt an der Uni (Urogyn) aber der Darm-Doc-Termin ist erst Ende September. :-/

Allerdings zweifelte ich schon daran, dass ich im Sept. noch selber hinlaufen kann weil ich weiter abbaue.

Eigentlich hoffte ich dass ich irgendwie an die DKD komme – da mir das bisher die begehrteste Adresse schien. Nur wird man da abgewimmelt und muss erstmal einen Facharzt finden der einen dahin bringt.

Jetzt habe ich einen richtigen Motivationsschub gehabt heute!

Bin zum Doc um mir ein Krampflöser geben zu lassen (Mydocalm), denn ich habe jede Nacht Schmerzen. Das Schmerzmittel nutzt kaum und macht mich tags dann noch schlapper und mir ist übel/noch übler.

Ja und dann .....

Dann hab ich in Berlin angerufen!

Jawohl!

Nur nicht Deinen Professor sondern in meinem Fall eben den Darmdoc des Zentrums.

Ja und nun muss mein Männe am 18.7. sein Weib nach "Hause" fahren.

Wir haben uns entschieden der Familie nichts zu sagen und dort in ein Hotel zu gehen.

Erstens fühl ich mich emotional nicht stabil genug und bin "im Rückzug" und zweitens brauch ich mein Klo für mich und möchte mich nicht zusammenreissen wenn mir nicht danach ist.

So schauts aus im Nixenhaus !

:)z

GWraauamxsel


Sali beisammen!

Novaminsulfon

muss ich mal googeln. Danke für den Hinweis.

warum hast Du denn zusätzlich Koppweh gebucht??

Bin das so gewohnt seit 55Jahren. >:( Weil ich aus einer Migränikerfamilie komme, wird mich die Kopfwehhexe wohl bis zum Tod begleiten. Meine Tante hatte mit über 80Jahren noch Anfälle. Dass Du "vom Fach" bist – und zwar "von der Front" – wusste ich nicht.

mit chonisch Schizophrenen und Psychosekranken

kommt in unserem Freundeskreis vor und ich ziehe den Hut vor den Pflegenden, die mit nicht nachlassendem Goodwill über Jahre diese Menschen betreuen. Vor allem dann, wenn die Angehörigen nicht mehr zu Rande kommen mit der Misere. Kannst Du jetzt, wo Du selber so krank bist, überhaupt noch Nachtwache machen?

So schauts aus im Nixenhaus

Ja, leider! Ich hoffe, dass bald wieder Ruhe einkehrt und "Business as usual". Du schreibst von Deinem "Baby" – das Kind wird jetzt ca.12 sein. Mädchen oder Junge? Hoffentlich noch nicht allzu pubertär, damit Du an der Hormonschubfront nicht auch noch kämpfen musst...

Liebgruss an Euch Beide. Ich geh' jetzt schlafen.

_JNiWx]e_


Amselchen......

nun muss ich lachen......das Baby ist fast 26 und schreibt grade seine Magisterarbeit !! :-D

Für Deinen Kopf lege ich Dir mal eine frischgefangene kühle Qualle auf die Stirn!

(es ist eine seltene Zauberqualle) * flüster *

Unsere Patienten haben oft kein soziales Umfeld mehr :-(

Es geht sehr oft um eine anderweitige Unterbringung, es gibt viel zu wenige Plätze. Für die Betroffenen geht es also um den Rest der Würde und um die blanke Existenz.

Ich mache seit 2006 Keinen Nachtdienst mehr. Ich konnte einfach tags irgendwann nicht mehr schlafen und hatte Blutdruckprobleme die sich nicht medikamentös einstellen ließen.

Weil es klar mit dem Nachtdienst zusammenhing bekam ich dann ein Attest. Der Blutdruck ist wieder völlig ok (ohne Med.).

Ich verdiente allerdings deutlich weniger (die anderen Kollegen hats gefreut, diese Dienste sind begehrt bei uns)

Ich bin jetzt schon seit Dezember krankgeschrieben. An Arbeit ist nicht zu denken. Wenn ich dort einen Besuch mache wird mir immer sehr weh ums Herz. Wenn ich zum Doc oder zur Apotheke muss treffe ich oft Patienten und sie sagen mir immer wieder wie ich ihnen doch fehle. :°(

Obwohl ich schon doch mal die Geduld verloren habe......jetzt fehlen sie mir auch gewaltig!

Bis morgen!

Ich freu mich auf Euch!

GTracuamsxel


@ Nixchen

ich mach' grad Pause und einen Klick zu med1...

Da ist ja mein "Rechenzentrum" schön durcheinander gewesen: Dein Baby kann ja schon laufen!!!!!!! Wenn ein "Magister" das ist, woran ich denke, hast Du bald eine hauseigene Juristin. Könnte noch gut sein, bei alledem, was Dir vielleicht noch ins Haus steht.

ZAUBERQUALLE... es muss eine solche gewesen sein, denn der Schmerz ist fast ganz weg. Andererseits war auch ein Riesenunwetter hier und ein Temperatursturz von fast 20° – DAS mag auch noch ein bisschen geholfen haben. (Übrigens: in Schweden gibt es Quallen, die NICHT nesseln. Sie werden "Maneter" genannt (den dtsch. Namen kenne ich nicht) und haben innen 4 lila Ringe. Sind wunderschön zum Anschauen und auch herrlich zum (kurz) anfassen, denn sie lassen sich leicht fangen.)

Eigentlich sollte ich das, was Du über Deine Patienten schreibst, unseren beiden schizophrenen "Familien- und Freundesmitgliedern" erzählen können – aber die Botschaft würde nicht ankommen. Ich meine das wegen dem sozialen Umfeld; ist es doch soooo schwierig, soziales Umfeld zu bleiben... und auch bleiben zu wollen. Aber diese Problematik ist hier nicht das Thema und Du verstehst mich auch so @:)

Und nun arbeite ich weiter. Liebgruss von der etwas lädierten Grauamsel – aber die Federn glänzen wohl bald wieder

_mNixEex_


@ amselchen

**

Du glänzt wunderbar!!

Der Magister ist ledglich der Studiumsabschluss. Kein Jurist, eher geisteswissenschaftlich.

Danach wird er sich dann auf die Doctorarbeit stürzen.

Klingt gut und sehr wichtig.....aber verdienen tut er noch nix *gg

Ich glaub wir haben hier unseren Privatchat *lach*

Morgen hab ich das MRT, ich bin schon ziemlich hibbelig.

*winke*

:-D

G-raulaXmsexl


Du, Nixchen, ich drücke Dir morgen beiden Daumen. Sie sollen beim Untersuch SEHEN, was Dir dermassen Schmerzen macht und hoffentlich ist es etwas, was mit einer "einfachen" Operation zu beheben ist. Ich wünsche Dir so sehr, dass Du wieder bald die volle Lebensqualität hast.

Danke für Deine Ausführungen! Wir haben halt andere Bezeichnungen, wahrscheinlich entspricht Euer Magister unserem Lizentiat. Danach kommt die Doktorarbeit. Ja, und bis etwas verdient werden kann, vergehen Jaaaaaaahre....

Liebgruss zur späten Nacht. Hoffentlich kannst Du GUUUUUT schlafen. Ich gehe jetzt auch gleich in die Heia. zzz

_*Ni)xxe_


jaaaaaaahre?

ohjeohje *lach*

Aber Hauptsache er bleibt gesund und die Liebe hält!! Nicht wahr??

Sonst is doch alles sekundär!!

:)^

G7ra,uamxsel


Ja, Nixe, das stimmt!

Akademiker-Kurzbiographie aus meinem Freundeskreis: Abitur und Studium in Deutschland an einer damals erst eingeführten Studienrichtung, die heute "standardmässig" angeboten wird. Studium mit Bestnoten abgeschlossen. Doktorat dauerte ein paar Jahre länger als üblich, weil zeitweise Geld verdient werden musste, da Doktorand sich nicht "fürs Leben" verschulden wollte mit einem Studiendarlehen. (Er stammt aus ärmsten Verhältnissen.) Doktorarbeit (Naturwissenschaften, Forschungsprojekt) wurde fertig, war sehr gut.... ARBEIT auf "dem Beruf" gab es keine, bloss mies bezahlte Post-Doc-Stellen, "Bringmirholmir-Stellen" mit geistiger Unterforderung an einer Uni usw.usf. DANN, mit 43 Jahren: hochbezahlte Stelle im Ausland auf dem Fachgebiet! Fazit: erst im zarten Alter von 43Jahren, wenn andere schon langsam Richtung Pension schielen, Karrierebeginn... und die Möglichkeit, eine Altersvorsorge aufzubauen.

Weil ich schon dran bin: dort, wo Freund nun arbeitet, hat es ausschliesslich DEUTSCHE Fachleute für dieses Gebiet – eben deshalb, weil die so gut ausgebildet sind. Die Schweiz z.B. ist nicht im Stande, Fachleute dieser Art auszubilden (ich weiss auch, warum). Deutschland bildet diese Leute also aus und weil es kein Geld für Stellen gibt, wandern diese Berufsleute ab ins Ausland.

Und jetzt wandere ICH ab... meine Pause ist fertig!

An Dich denken, wegen des Untersuchs, kann ich auch während der Arbeit. Frau kann multitasken...

_~Nix:e_


Amselchen...

ich mag gar nicht losfahren :-/

Grreaua!msel


Oh Nixchen – ich weiss, wie schwierig der erste Schritt ist, wenn man zu einem belastenden Untersuch muss. Ich hab' auch kein Rezept, schreibe Dir bloss noch schnell, was bei MIR immer funktioniert: ich verspreche mir irgend etwas Schönes für "nachher", wenn "alles" überstanden ist. Das kann sein: ein Buch kaufen, was ich mir schon lange wünsche – eine CD oder DVD... Ein Brockenhaus gemächlich anschauen oder den botanischen Garten besuchen. Die Haushaltsabteilung eines Nobelgeschäftes anschauen (und nichts kauen, da zu teuer) oder in einem Gartencenter die Pflanzen anschauen und eine kaufen...

Vielleicht bist auch Du so ein "altes Mädchen", was mit einer in Aussicht gestellten Belohnung zu ungeahnter Tapferkeit aufblüht.

Vielleicht magst Du schreiben heute Abend, wie es Dir ergangen ist.

Ich werde erst spät hier reinschauen, denn jeden zweiten Freitagnachmittag besuche ich meine gelähmte Freundin und erledige ihre Administration. Selbstverständlich quatschen wir auch ausgiebig, denn wir kennen uns schon bald 50Jahre.

G&rauaxmsel


...male doch beim Nobelgeschäft ein f ins Wort, damit es kauFen heisst...

_$Nix'e_


grad hab ich dir geschrieben.....und nun isses weg

hmpf

ES lief nicht so toll amselchen.....ich kann meine Bauch und Beckenbodenschichten nicht willkürlich beherrschen.......es ging ewig.....ich bin fixfox.......

Jedenfalls wirds jetzt keiner mehr auf meine Psyche schieben.......hoffe ich!!

Ich mag jetzt schlafen und gönn mir ein paar tropfen....

*drüx*

GnraGuamsxel


grad hab ich dir geschrieben.....und nun isses weg

DAS kenne ich auch! Vielleicht spinnt auch Dein med1 – meines spinnt noch immer und auf meine Frage im entsprechenden "Rund ums Forum-Faden" habe ich keine Antworten bekommen.

Ohje, es lief nicht so gut... Ob mit Physio etwas zu machen ist? Muskelaufbau oder so? Oder gehören diese Schichten nicht zu den Muskeln, die gesteuert werden können?

Ferner hoffe ich, dass es nicht das Einzige Resultat der Untersuchung ist, dass Du nicht mehr auf die Psycho-Schiene geschoben wirst. Natürlich ist es gut, wenn "man" nun weiss, dass das Nixchen nicht herumpsychelt, sondern ERNSTHAFT krank ist.

Hoffentlich schläfst Du gut – mit nur ganz wenigen Tropfen.

Liebgrüsse und bis (vielleicht) morgen.

_eNixxe_


So, da isses Nix wieder,

schön, dass du gewartet hat Amselchen :)_

Mir ist noch bissel blümerant...... aber ich hatte eine guten Tag mit sehr wenig hinlegenmüssen ...

Sogar wieder ein bissel gehaushaltet !!

*:)

G7r<aua9msexl


Hoffentlich ist das der Anfang der Besserung – vielleicht jeden Tag ein kleines Schrittchen, das wäre was!

Ich gehe jetzt schlafen, bin müde von der Hitze. Hohe Temperaturen vertrage ich schlecht. Morgen werde ich ein schönes Konzert geniessen können und nachher kommt noch lieber Besuch. Da will ich "topfit" sein...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH